Deutscher Oldtimer Index des VDA: Oldtimer verzeichnen 2014 leichten Wertzuwachs

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Deutscher Oldtimer Index des VDA: Oldtimer verzeichnen 2014 leichten Wertzuwachs
Jan 132015
 

(English below)

Der durchschnittliche Wert von historischen Kraftfahrzeugen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen, allerdings mit etwas geringerer Geschwindigkeit.

Der Deutsche Oldtimer Index, den der Verband der Automobilindustrie (VDA) herausgibt, legte 2014 um 4,5 Prozent zu. Damit stieg der Index 2014 von 2.186 auf 2.285 Punkte. 2013 hatte er noch ein Plus von über 8 Prozent erreicht. Damit bestätigt sich ein Muster der vergangenen Jahre: Nach Phasen mit stärkerem Wertzuwachs folgen in der Regel Phasen mit einem geringeren Anstieg. Langfristig zeigt der Deutsche Oldtimer Index eine klar positive Tendenz nach oben.

Platz eins in der Rangliste der Fahrzeuge mit dem höchsten Wertzuwachs gegenüber dem Vorjahr hat die Sportwagen-Legende Mercedes-Benz 300 SL (Flügeltürer) erobert (Vorjahr: Platz zwei). Dahinter folgt ein bekannter US-Amerikaner: Der Chevrolet Camaro der Baujahre 1978 bis 1981 war bereits 2012 Zweitbester im Wertzuwachs. Den dritten Rang belegt das Mercedes-Benz 500 SEC Coupé (W 126), das von 1985 bis 1991 gebaut wurde.

Dahinter folgt der Volvo PV 544 (Baujahre 1961-1965). Zwei Opel-Modelle belegen die Plätze fünf und sechs: Der Opel Commodore, eine Limousine der oberen Mittelklasse (1969-1971) mit Reihensechszylinder, und dahinter der etwas schwächer motorisierte Opel Rekord C 1700 (1968-1971). Der Opel Ascona B (1975-1981) schafft es auf Platz zehn. Damit sind historische Opel-Modelle 2014 in den Top Ten am stärksten vertreten.

Der Mercedes-Benz 300 SL (Flügeltürer) legt nicht nur im Vorjahresvergleich am stärksten zu: Der Wagen führt auch die Rangliste der Fahrzeuge mit dem stärksten Wertzuwachs seit Beginn der Index-Berechnung 1999 an. Platz zwei teilen sich automobile Legenden aus dem Volumensegment: die „Ente“ (Citroën 2CV 6) und der VW „Bulli“ (VW Bus Typ 2 T2). Beide Fahrzeuge haben ihre hohen Wertzuwächse in den vergangenen 15 Jahren auch einem relativ geringen Ausgangsniveau zu verdanken. Es folgen weitere Modelle aus dem Segment der Alltagsfahrzeuge der 1970er Jahre: der Ford Escort 1100 S (1968-1970) und dahinter der Renault R4 (1972-1974).

Im Oldtimer-Markt lassen sich verstärkt zwei voneinander zunehmend unabhängige Segmente beobachten. Einerseits wurden auf öffentlichen Auktionen für selten gebaute Fahrzeuge, Einzelstücke oder Rennwagen, nicht selten mit berühmten Vorbesitzern, im vergangenen Jahr Rekordpreise erzielt. Dieser Bereich ist für den gesamten Oldtimermarkt jedoch wenig repräsentativ, denn hier wird häufig unter dem Gesichtspunkt der Geldanlage in Sachwerten gekauft.

Auf der anderen Seite stehen die echten Oldtimer-Enthusiasten, die sich unabhängig vom Seltenheitswert oder Wertsteigerungspotenzial für ihre Fahrzeuge begeistern. Sie geben im Durchschnitt für ein historisches Fahrzeug deutlich weniger als 20.000 Euro aus. Der Wertzuwachs dieser Fahrzeuge kompensiert in der Regel nicht die stetig anfallenden Wartungs- und Unterhaltskosten. Solche Fahrzeuge bilden auch den Kern des Deutschen Oldtimer Index: Hier werden keine Einzelstücke aufgenommen, sondern nur Fahrzeuge, von denen eine gewisse Stückzahl gebaut und auch heute noch gehandelt wird. Die Basis des Index bilden Daten des Bochumer Bewertungsspezialisten classic-analytics. Für die Ermittlung des Index werden 88 Fahrzeuge ausgewählt, die aufgrund ihrer Spezifikationen, ihres Herstellerlandes sowie ihrer Häufigkeit den deutschen Oldtimer-Markt repräsentativ abbilden. Die aktuellen Zulassungszahlen werden bei der Berechnung berücksichtigt.

Hier der Anhang:

Oldtimer_2015_Index_Rangliste_Wertentwicklung

Oldtimer 2015 Index Rangliste Wertentwicklung

Oldtimer_2015_Index_Rangliste_Wertentwicklung_Vorjahr

Oldtimer 2015 Index_Rangliste Wertentwicklung Vorjahr

Oldtimer_2015_Index_seit_1999

Oldtimer 2015 Index seit 1999 (PDF)

—–

Latest Report of The Association of the German Automotive Industry: Historic Vehicle Index Risen in Germany in 2014

(Translation by Amicale:)

The average value of historic motor vehicles rose again last year, but at a slower rate.

The German “Oldtimer Index” (note by Amicale: “Oldtimer” is the term used in Germany for vehicles which are older than 30 years) that the Association of the German Automotive Industry publishes (VDA), went up in 2014 by 4.5 percent. The index rose from 2,186 to 2,285 points. 2013 it had an increase of over 8 percent. This results confirmes a trend of the recent years: After periods of greater value growth phases usually a period follows with a smaller increase. In the long term the “German Oldtimer Index” shows a clearly positive upward trend.

First place in the ranking of vehicles with the highest increase over the previous year is held by the legendary sports car Mercedes-Benz 300SL (“Gullwing”) (previous year: ranked number two). Following up is a well-known American: The Chevrolet “Camaro” model years 1978 to 1981 was in 2012 the second best in appreciation. The third place is taken by the Mercedes-Benz 500 SEC Coupé (W 126), which was built from 1985 to 1991.

Next comes the Volvo PV 544 (model years 1961-1965). Two Opel models occupy positions five and six: The Opel Commodore, a sedan of the upper middle class (1969-1971) with six-cylinder, and behind the somewhat weaker motorized Opel Rekord C 1700 (1968-1971). The Opel Ascona B (1975-1981) is on tenth place. These historical Opel models were the most represented in the top ten in 2014.

The Mercedes-Benz 300 SL (“Gullwing”) also made it to the top of a list on another characteristics: this car also leads the ranking of vehicles with the most compelling value since the beginning of 1999, the index calculation. Place two share automotive legends from the volume segment: the “duck” (Citroën 2CV) and the VW “Bulli” (VW Bus Type 2 T2).

Both vehicles owe their high value growth over the past 15 years, a relatively low starting point. The following are additional models from the segment of everyday vehicles of the 1970s: the Ford Escort 1100 S (1968-1970), followed by the Renault R4 (1972-1974).

In the classic car market one can observed two independent trends. On the one hand during the last year, record prices could be achieved on public auctions for rare-built vehicles, unique vehicles or racing cars, often also when there were famous previous owners. However, this trend is not representing the entire classic car market because the activities are mainly representing an investment interest in buying vintage vehicles, comparing to real estate investments.

On the other side are the true classic car enthusiasts who admire regardless of rarity or value a potential for their vehicles. They spend an average significantly less than 20,000 euros when purchasing a historic vehicle. The market value of these vehicles respectively their value increase typically does not compensate the required maintenance and upkeep costs for these vehicles though.

Such vehicles are at the heart of the “German Oldtimer Index”: Here, no unique cars or auction results are being recorded, but only those vehicles of which a certain number of units were built and are still traded. This index data is maintained by the Bochum-based valuation specialist company “classic-analytics”. For the calculation of this index, 88 vehicles are selected that represent the German classic car market due to their specifications, their country of manufacture as well as their existing numbers. The current registration figures are included in the calculation.

Details in the a.m. links (graphics and PDF).

Thanks to the VDA for sharing this information with us.

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!
Dez 182014
 

(English below)

Ein schönes, erfolgreiches, spannendes und natürlich auch unterhaltsames Jahr 2014 liegt nun bald hinter uns.

Wir danken allen Citroën-Fans in Deutschland, den Clubs und ihren Mitgliedern für ihre Unterstützung – und dem Unternehmen Citroën für die exzellente Zusammenarbeit in diesem Jahr.

Wir freuen uns auch, Euch im nächsten Jahr bei der ein oder anderen Veranstaltung wiederzusehen. Es stehen spannende Termine an – “60 Jahre DS” wird eines von vielen Highlights in 2015 werden.

Geniesst die Weihnachtszeit und feiert den Start ins neue Jahr!

Alles Gute wünscht Euch Eure

Amicale Citroën Deutschland.

wallpaper-xmas-2014

—–

Merry Christmas and a happy new year!

Many activities have passed during 2014 which we could share with some of you during this year. It was a pleasure to be – with you! – a part of the “big family” and enjoy a great time together with fans and friends of our joint passion.

Also, we’d like to express a big “thank you” to Citroën for the fruitful partnership which once again materialized in many tangible benefits for clubs and their members on national and international level.

We’d like to thank all of you for your excellent engagement during the last months, and certainly look forward to meeting you again in 2015.

Many exciting events are ahead of us. Let’s have fun together!

Take care, see you soon, share the passion

Britta Becker and Stephan Joest
Amicale Citroën Deutschland
www.amicale-citroen.de

—–

Bremen Classic Motorshow sucht “Junge Klassiker”

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Bremen Classic Motorshow sucht “Junge Klassiker”
Dez 032014
 

(German only, sorry)

Vor einigen Tagen hat uns eine Anfrage der Messe Bremen erreicht, die wir hiermit gern an unsere Clubs weiterleiten:


Sehr geehrte Damen und Herren,

unser Handelsforum „Junge Klassiker“ hat sich mit großem Erfolg bei Besuchern und Medien gleichermaßen etabliert.

Für die kommende BREMEN CLASSIC MOTORSHOW vom 6. bis 8. Februar 2015 suchen wir wieder originale, nicht restaurierte Autos der späten 60er bis frühen 90er Jahre mit belegbarer Historie und nachweislich geringer Kilometerlaufleistung.

Haben Sie solch einen „Jungen Klassiker“, den Sie für einen Liebhaberpreis in gute Hände geben wollen? Oder kennen Sie jemanden, der sich das vorstellen kann? Dann sprechen Sie uns an. Für die kommende Ausgabe „Junge Klassiker“ haben wir wieder eine Vorberichterstattung in den Medien geplant.

Alle nominierten „Jungen Klassiker“ werden von unserem technischen Kooperationspartner, dem TÜV Rheinland, auf Ihre Authentizität hin überprüft.

Für Rückfragen oder weitere Informationen steht Ihnen Herr Max Maurer gerne telefonisch unter 0421 / 3505-543 oder per E-Mail unter maurer@classicmotorshow.de zur Verfügung.

logo.bremen-classic-motorshow

Herzlich Willkommen & freundliche Grüße aus Bremen!

Frank Ruge
Projektleiter
MESSE BREMEN & ÖVB-Arena
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Findorffstraße 101
28215 Bremen
Tel.: +49 (0) 421-3505 525
Fax: +49 (0) 421-3505 566
info@classicmotorshow.de
www.classicmotorshow.de

21. 2CV-Welttreffen Slovenien 2015?

 Amicale  Kommentare deaktiviert für 21. 2CV-Welttreffen Slovenien 2015?
Feb 052011
 

Das diesjährige 20. Welttreffen der Entenfahrer im französischen Salbris/Loire hat noch nicht stattgefunden, und schon machen die Organisatoren des nachfolgenden Welttreffens im Jahr 2015 Werbung für ihr Event:


Im Sommer 2015 könnte der Höhepunkt euren Urlaubs in Slowenien die 2CV-Olympiade sein – das 21. Welttreffen der 2CV-Freunde. Alles an einem Ort: Mittelmeer, Alpen, Karst, Hügel voller Weinreben und Entenfahrer mit 50-jähriger Tradition.

Schon jetzt die Web-Adresse merken: erste Infos in 10 Sprachen auf http://www.2cv2015.com/ bzw. auf der eigenen 2CV-Slovenija-Facebook-Seite.

Mit Grüssen vom ACI aus Slovenien – Ales Krajncan.

——

english:

While the 2011 2CV World Meeting in France is awaiting thousands of visitors, the next follow-up event for deux chevaux enthusiasts is already spreading their first news:

For the Summer of 2015, let the 2CV Olympics – the 21st International meeting of 2CV friends – be the highlight of your visit to Slovenia.

Everything comes together in one small country: the Mediteranean, the Alps, the Carst, hills full of vineyards and 2CV friends with 50-year tradition.

Find out more about the 21st WORLD MEETING SLOVENIA 2015 on their website at http://www.2cv2015.com/ resp. at their 2CV-2015-Slovenija-Facebook-Page.

Best Regards from ACI Slovenija – Ales Krajncan.