Norev News 2013

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Norev News 2013
Nov 142013
 

(English below, Francais au-dessous)

Norev hat rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft wieder eine Reihe von interessanten Modellen auf den Markt gebracht, darunter auch einige schöne Citroën-Modelle in 1/18, 1/87 (H0) und anderen Grössen:

Damit sind über 24 Seiten Citroën-Miniatur-Modelle von Norev im aktuellen Sortiment!

Der Gesamtkatalog 2013 kann bei Norev bzw. hier (33 MB) direkt heruntergeladen werden.

Viel Spass beim Sammeln!

—–

New Norev models available

Right in time before Xmas, Norev has launched a series of new Citroën (and of course, other manufacturer’s) models. some selected cars see in the pictures above.

The catalogue 2013 can be fetched at the Norev website resp. right over here (33 MB) – enjoy!

—–

Les derniers nouveautès Norev

Quelques semaines avant Noël, Norev a lancé quelques nouvelles Citroën en miniature, par example le GT by Citroën en echelle 1:18, une 2CV AU 1951 en gris et d’autres…

Telechargez le catalogue 2013 sur le site Norev resp. par ici (PDF, 33 MB) – et venez pour faire le shopping!

“Jetzt helfe ich mir selbst”: Citroën-Reparaturanleitungen wieder verfügbar

 Amicale  Kommentare deaktiviert für “Jetzt helfe ich mir selbst”: Citroën-Reparaturanleitungen wieder verfügbar
Sep 242013
 

(English below)

Wer kennt sie nicht, die berühmten Reparaturanleitungen für Auto und Motorrad aus dem Motorbuch-Verlag: “Jetzt helfe ich mir selbst” war für Jahre um nicht zu sagen Jahrzehnte das Standard-Nachschlagekompendium für Hobbyschrauber, ihr Auto zu warten und zu pflegen.

In den Jahren sind sie aus den Buchhandlungen verschwunden und nur noch im “modernen Antiquariat” oder auf Sammlerbörsen und bei den einschlägigen Spezialisten zu finden gewesen. Nun sind sie wieder lieferbar:

logo.motorbuch-verlag

Für Citroen 2CV4, 2CV6, Dyane4, Dyane6, Méhari, Ami8, CX, Jumper, DS und andere Modelle sind Reparaturanleitungen wieder erhältlich.

Der Katalog aller verfügbaren Anleitungen steht hier zum Download zur Verfügung.

Bestellungen nehmen natürlich auch die einschlägigen Citroën-Fachbuchhandlungen www.robri.de und www.garage2cv.de u.a. gern entgegen…

Viel Spass beim Reparieren!

—–


New old German repair manuals available again

The famous German repair manuals for Citroën and other marques are available again – those who had been looking into fixing their 1970s, 1980, 1990s Citroën were eagerly learning a lot from the “Jetzt helfe ich mir selbst” (“Now I can help myself”) guides and kept their repair expenses low.

The manuals are eg. available for:

Citroen 2CV4, 2CV6, Dyane4, Dyane6, Méhari, Ami8, CX, Jumper, DS and also other manufacturers.

The books are listed in this catalogue download and can be purchased also from the well-known and reputated German Citroën book specialists www.robri.de and www.garage2cv.de.

Enjoy!

„Der Franzose“ wird 25 Jahre alt

 Amicale  Kommentare deaktiviert für „Der Franzose“ wird 25 Jahre alt
Sep 122013
 

(English below, Francais au-dessous)

Einer der größten Oldtimerteilehändler Europas sitzt in Vechta / Mit einer „Ente“ fing alles an / Ansgar Olberding kaufte den Betrieb vor 20 Jahren / Heute hat er 22 Mitarbeiter, eine Million vorrätige Ersatzteile, macht fünf Millionen Euro Umsatz

Vechta. Hätten die Banken recht behalten, wäre diese Erfolgsgeschichte keine geworden. Als Ansgar Olberding 1993 für 13.000 Mark einen kleinen Betrieb mit Namen „Der Entenmacher“ im niedersächsischen Vechta übernehmen wollte, winkten die Kreditinstitute, die der damals 27-Jährige fragte, amüsiert ab. Eine Klitsche, das alte Citroen 2CV zu zweisitzigen Cabrios umbaut? So was kann doch nicht funktionieren…

20 Jahre später – und 25 Jahre nach der Firmengründung – hat der gelernte Kfz-Mechaniker und Büroinformationselektroniker die Zweifler längst Lügen gestraft. Irgendwie kratzten seine Freundin (und heutige Frau) Stephanie und er das Geld dann doch zusammen, schafften das Inventar ihres neuen Unternehmens zum alten Bauernhof, den sie damals mit ihrer WG bewohnten, und legten los. Der Betrieb wuchs zügig, aber stetig, diverse Umzüge und eine Namensänderung später ist daraus „Der Franzose“ geworden, einer der größten Oldtimerteilehändler Europas.

Dabei ist der Name Programm: Eine Million Ersatzteile ausschließlich für historische Fahrzeuge französischer Autohersteller lagern im hochmodernen, zwischen 2002 und 2010 schrittweise errichteten Hallenkomplex in einem Vechtaer Gewerbegebiet. 22 Mitarbeiter und eine ausgefeilte Versandlogistik sorgen dafür, dass die zahlreichen Liebhaber von Oldtimern der Marken Citroen, Peugeot, Renault & Co. keine Teilsorgen plagen. „Wir haben Kunden in mehr als 80 Ländern“, sagt Ansgar Olberding stolz. „Unser Exportanteil liegt mittlerweile bei über 60 Prozent.“

Exportland Nummer eins ist Frankreich: Rund ein Viertel der etwa 50.000 Pakete, die „Der Franzose“ im Jubiläumsjahr 2013 aus Vechta in die Welt schicken wird, gehen dorthin. Eine eigene Niederlassung in Paris und der 1996 gestartete, mehrsprachige Onlineshop (www.franzose.de) machen es möglich. Was einst „als Schnapsidee begann“, so der Firmeninhaber, hat sich längst zu einem grundsoliden mittelständischen Unternehmen entwickelt.

Fünf Millionen Euro Nettoumsatz peilt Olberding für 2013 an, mehr als 80-mal so viel wie in seinem ersten selbstständigen Geschäftsjahr 1994 – das Resultat rasanten Wachstums vor allem in der vergangenen Dekade. In „Enten“ macht der heute 47-Jährige übrigens noch immer: Ab und zu handelt er mit Citroen 2CV, hat sich dabei auf neuwertige Fahrzeuge spezialisiert. Und Ende Juli hat „Der Franzose“ den 2500. geregelten Katalysator für 2CV verkauft.

Sein Jubiläum feiert „Der Franzose“ am 21. und 22. September mit einem großen Treffen für die Fahrer französischer Oldtimer in Vechta (www.franzosentreff.de). Sogar Banker seien herzlich willkommen, sagt Ansgar Olberding und lacht. „Wir mussten ja lernen, so zu wirtschaften, dass wir sie sonst nicht mehr brauchen.“

Kontakt:
Der Franzose Automobiltechnik GmbH
Ansgar Olberding
Osloer Straße 9
49377 Vechta
Tel. 04441 9161910
www.franzose.de

Weitere Bilder siehe in der Galerie unten.

Herzlichen Glückwunsch auch von der Amicale Citroen Deutschland!

—–


25 year anniversary of Germany 2CV spare part dealer “Der Franzose”

We’re happy to announce that the 2CV dealer “Der Franzose” now celebrates his 25th anniversary. It all started with one 2CV – and Ansgar Olberding acquired the company around 20 years ago. Today “Der Franzose” employs 22 people, has a quite vast stock of ca. 1.000.000 spare parts, and creates an annual revenue of ca. 5 Million Euro.

Congratulations!

Contact details above.

—–

„Der Franzose“ fête ses 25 ans

Le spécialiste 2cv « der Franzose »existe depuis 25 ans et a pris son envol il y a 20 ans quand Ansgar Olberding a acheté la société alors spécialisée dans les kits de transformations de 2cv.

Lorsque Ansgar Olberding pris la décision de reprendre la maison appelée « Entenmacher » en 1993, les banques lui refusèrent, avec un sourire entendu, les 13000 marks de l’époque dont il avait besoin pour se lancer. En raclant les fonds de tiroirs de la vieille ferme qu’il habitait avec quelques amis, il finit par trouver lui-même les fonds nécessaires et se lança dans l’aventure.

Vingt ans plus tard, Ansgar Olberding a plus d’un million de pièces de rechanges pour véhicules anciens dans ses stocks. La société a quitté la vieille ferme pour s’installer dans un bâtiment ultramoderne. Vingt-deux salariés y travaillent pour traiter les commandes et envoyer environ cinquante mille paquets par an. Environ 60% des commandes partent vers l’étranger, les clients sont répartis dans 80 pays. La distribution en France est gérée par un bureau à Paris.

Ce qui commença par une passion est devenu une entreprise respectée dont la croissance annuelle est exemplaire. Le chiffre d’affaire de 2013 est 80 fois plus élevé que celui de 1994 !

Alors quand nous lui demandons s’il a invité des banquiers à fêter avec lui les 25 ans de la société « Franzose », Ansgar Olberding répond avec un sourire entendu : « ils ont les bienvenus, même si nous avons appris à nous passer d’eux ! »

Letzte Spuren von Citroën verschwinden aus Brooklyn

 Citroën  Kommentare deaktiviert für Letzte Spuren von Citroën verschwinden aus Brooklyn
Aug 172013
 

“Weißt Du noch, Citroën? Die bauten Autos, die auf drei Rädern fuhren.” Die Augen des chinesischen Lagerleiters leuchten. Als ob er die Informationen seit Jahren wie ein kleines Geheimnis hütet…

Es ist Freitagmorgen an der Ecke 3rd Avenue und 7th Street im New Yorker Stadtteil Brooklyn, genauer gesagt im Viertel Gowanus. Die Farbe ist verwaschen. Aber wir können immer noch Spuren erkennen: die weißen Buchstaben auf der Vorderseite der riesigen Lagerhalle, der Name “Citroen” flankiert von zwei Doppelwinkeln, dem legendären Markenlogo. Jetzt ist die Lagerfläche mit Sofas, Tischen und anderen Möbeln vollgestellt, doch in den 1960er und 1970er Jahren war hier eine mehr als nur eine Lagerhalle: ein Reparaturbetrieb und Vertrieb des französischen Autoherstellers. Im Inneren des Gebäudes gibt es noch einige wenige Anzeichen dieser längst vergangenen Ära. Beginnend mit den Stahlträgern, die verwendet werden, um die Chassis und Motoren über Laufkatzen und Deckenkräne zu transportieren. “Und dann war da noch ein riesiger unterirdischer Öltank, wir mit Zement auffüllen mussten”, sagte Steven Cheu Ngai, Chef der Möbel-Import-Export-Firma, die seit 1991 in den Räumlichkeiten ihren Sitz hat.

In dieses Lager ging Carter Willey, ehemaliger Mitarbeiter eines Citroën-Autohauses in der Bronx, in den 60er Jahren “rund drei- bis viermal” pro Jahr. Er war auf der Suche nach Teilen oder ganzen Autos für die Kunden. “Es gab viele Menschen, die hier arbeiteten,” erinnert er sich. “In diesem Lager wurde die zentrale Koordination der Einfuhr von Teilen für New York und die gesamte Ostküste abgewickelt.”

In den Vereinigten Staaten begann Citroën ab 1938 mit der Vermarktung seines legendären Modells “Traction Avant”. Dann kam die legendäre DS, 2CV und der Ami6 (unter anderem). Laut Automobiles Citroën France wurden mehr als 7.000 Autos auf US-Boden zwischen 1970 und 1976 verkauft. “Brooklyn ist der bevölkerungsreichste Stadtteil von New York, und damit ein wichtiger Stützpunkt für Citroën. Wie auch Manhattan”, wo das Unternehmen seinen Hauptsitz für die Ostküste hatte (die Zentrale für den Vertrieb an der Westküste war in Los Angeles beheimatet). “Und es gab einen Showroom auf der 300 Park Avenue”, sagte Howie Seligmann, der Gründer des “New York Citroën und Velosolex Clubs” und einer der “Citroënisten” der ersten Stunde.

Die Nachfrage war zu gering, bei der Fertigung gab es Probleme, das Vertriebsnetz war nicht ausreichend erweitert worden, die nationalen Vorschriften zu restriktiv: Citroën stellte 1977 die Aktivitäten in den USA ein. “Für die Amerikaner war Citroën im Ansehen weniger wert als ein Jaguar, aber mehr als ein Rolls Royce. Das war ein zu exklusiver Markt. Der Vertrieb konnte nie wirklich eine schwarze Null erzielen” erzählt Howie Seligmann, und Carter Willey ergänzt: “Man sollte bei der Definition des Begriffs “Frankophobie” in Wikipedia nachschlagen, um den Misserfolg von Citroën in den Vereinigten Staaten zu erklären. Es gab aber auch andere Gründe: Citroën Händler waren unterfinanziert, ihre Filialen zu klein. Sie konnten die Begeisterung für die französischen Fahrzeuge nicht ausreichend auf das amerikanische Klientel überspringen lassen. Die Autos waren zu selten und letztendlich zu teuer.”

Die Brooklyn-Lager an der Third Avenue gingen in andere Hände über. “An einen Hersteller von Kfz-Teilen” glaubt Cheu Ngai zu wissen. Heute wird er einen zweiten Tod von Citroën begleiten: die letzten Spuren der Marke an der Backsteinfassade werden nunmehr für immer verschwinden. Der “Citroen”-Schriftzug und die Winkel werden mit grauer witterungsfester Fassadenfarbe überdeckt, um der drohenden Erosion etwas Einhalt zu gebieten. “Es wird innerhalb einer Woche erledigt sein, natürlich abhängig vom Wetter”, sagt der Besitzer. Und als müsste er sich für das Auslöschen eines Stück Geschichte entschuldigen, ergänzt er: “Wir tun es für die Gesellschaft. Die Gegend hier ändert sich sehr schnell, und wir müssen die Gebäude instandhalten. Wir können es uns nicht leisten, jeden Ziegel einzeln zu ersetzen. Wenn ich es nicht tue, wird jemand anderes es später tun.”

“Es ist immer traurig, aber zugleich bedeutet es auch einen neuen Anfang,” stellt Howie Seligmann fest. “Wo Citroën verschwunden ist, kommt vielleicht eine andere Marke wieder empor. Kurz gesagt, das ist die Geschichte von New York…”

Photo: Maurin Picard, Autor: Alexis Buisson, deutsche Übersetzung: Amicale Citroën

citroen-brooklyn-02

—–

in Brooklyn New York, the last traces of Citroën vanish

“Do you remember, Citroën? They built cars that drove on three wheels.” The eyes of the Chinese warehouse manager glow. As if he guards for years as a little secret this information.

It is Friday morning at the corner of 3rd Avenue and 7th Street in Brooklyn, the Gowanus neighborhood. The color is washed out. But we can still see traces of white letters on the front of the enormous warehouse, the name “Citroen” flanked by the two “double-chevrons”, the legendary brand logo. Now the storage area is filled with sofas, tables and other furniture, but in the 1960s and 1970s there was a warehouse, a repair shop and distribution of the French car manufacturer. Inside the building there are some signs that remained from that era. Starting with the steel girders to be used to transport the chassis and engines via trolleys and overhead cranes. “And then there was a huge underground oil tank, we had to fill with cement,” said Steven Cheu Ngai, head of the furniture import-export company sitting in the premises since 1991.

Carter Willey, a former employee of a Citroen car dealership in the Bronx in the 60s, went to this site “about three or four times” per year. He was looking for parts or whole cars for the customers. “There were many people who worked here,” he recalls. “In this camp, the central coordination of imports of parts of New York and the entire East Coast was settled.”

In the United States Citroën began marketing its legendary model “Traction Avant” from 1938 onwards. Then the legendary DS, 2CV and Ami6 were sold here (among other models). According to Citroën France, more than 7,000 cars were sold on U.S. ground between 1970 and 1976. “Brooklyn is the most populous area of New York, thus it was an important market for Citroën. Like Manhattan”, where the company had its headquarters on the East Coast (the headquarters for activities on the West Coast was located in Los Angeles). “And there was a showroom at 300 Park Avenue,” said Howie Seligman, the founder of Citroën New York and Vélosolex club and one of the “Citroënists” of the first hour.

The demand was low, there were problems in the production, the distribution network was not sufficiently expanded, the national laws too restrictive: 1977 Citroën stopped their activities in the United States. “…For Americans, Citroën’s reputation was worth less than a Jaguar, but more than a Rolls Royce. It was too exclusive for market, the sales figures could never really get in the black,” says Howie Seligmann, and Carter Willey adds: “One should Look at the definition of “Franko phobia” in Wikipedia to explain the failure of Citroën in the United States, there were also other reasons. Citroën dealers were under-funded, its branches too small and could not sufficiently transport their enthusiasm for the French vehicles to the potential American clientele. The cars were rare and ultimately too expensive.”

The Brooklyn warehouse on Third Avenue passed into other hands. “At a manufacturer of automotive parts” believes Cheu Ngai to know. Today, he will face a second death of Citroën: the last traces of the mark on the brick facade will now disappear forever. The “Citroen” logo and the angles are covered with gray weather-resistant exterior paint to curb the threat of erosion somewhat halting. “It will be done within a week, of course, dependent on the weather,” says the owner. And when he had to apologize for the extinction of a piece of history, he adds: “We do it for the society. Area here changes very quickly, and we must maintain the building., We can not afford to replace each tile individually. If I do not, someone else will do it later.”

“It is always sad, but at the same time it also means a new beginning,” Howie Seligmann is sure. “Where Citroën has disappeared, maybe another brand comes up again. In a nutshell, this is the story of New York …”

Photo: Maurin Picard, Author: Alexis Buisson, english translation: Amicale Citroën


—–

À Brooklyn, un morceau de Citroën disparait

Un article de “French Morning”, New York, nous avons trouvé sur le web:

“…Demande trop restreinte, problèmes de fabrication, réseau de vente pas assez étendu, règlementation trop contraignante: Citroën USA a éteint le moteur en 1977 et l’activité de l’atelier a décliné. “Pour les Américains, les Citroën étaient moins qu’une jaguar, plus qu’une Rolls Royce. C’était un marché exclusif. Leurs ventes ne leur ont pas permis d’atteindre l’équilibre“, poursuit M. Seligmann. “Vous devriez regarder la définition de francophobie dans Wikipédia, suggère quant à lui Carter Willey pour expliquer l’échec de Citroën aux Etats-Unis. Il y avait aussi d’autres raisons: les concessionnaires Citroën étaient sous financés, et leurs entreprises petites et enthousiastes. Les voitures étaient étranges et coûteuses“.

L’entrepôt de Brooklyn est passé entre d’autres mains. “Un fabricant de pièces détachées pour automobiles” croit savoir Steven Cheu Ngai. Aujourd’hui, il s’apprête à connaitre une deuxième mort: la peinture sur sa façade de brique est sur le point de disparaitre pour de bon. Le “CITROEN” et ses chevrons seront recouverts par une peinture grise censée empêcher la chute de briques et l’érosion. “Ça sera fait dans la semaine, en fonction de la météo”, précise le propriétaire. Conscient d’effacer un morceau d’histoire, il s’excuse. “Nous le faisons pour la communauté. Le quartier ici change très rapidement, nous devons réparer le bâtiment, il ne l’a jamais été. Et cela coûterait trop cher de remplacer chaque brique. Si je ne le fais pas, quelqu’un d’autre le fera plus tard“.

“C’est toujours triste, mais en même temps, cela signifie aussi un nouveau départ, relativise Howie Seligmann. Là où Citroën a échoué, peut-être qu’un autre réussira“, Bref, toute l’histoire de New York…”

Photo: Maurin Picard, Auteur: Alexis Buisson

2CV-Teile aus Slovenien

 Amicale  Kommentare deaktiviert für 2CV-Teile aus Slovenien
Aug 082013
 

(English below)

Janez Kezmah hat sich bei uns gemeldet – er stellt für Citroën A-Typen (2CV und Derivate) Blechteile her, die aus 0,8mm starkem verzinktem Blech auf einer “Voestalpine” Maschine gepresst werden. Laut eigener Aussage sind die Teile nicht nur zu 100% identisch zum Original, sondern darüber hinaus auch haltbarer und dank Verzinkung auch langlebiger.

Mehr Infos auf seiner Internetseite, zu der er Kunden aus ganz Europa begrüsst:

www.2cvkeza.com

Sein dem Esch-Koffer angelehnter Nachbau (siehe http://2cvkeza-pricelist.weebly.com/accessories.html) sei wasserdichter, leichter und darüber hinaus solider als das “Original”.

—–


2 CV Parts produced in Slovenia

Mr. Janez Kezmah from Slovenia is making top-of-the-line body parts for A-series Citroëns on CNC machines, using zinc-plated sheet metal, thickness 0,8 mm by Voestalpine, Austria.
These parts are not only 100% identical shape to original, but also much better in terms of durability and corrosion protection. This is his website:
www.2cvkeza.com

His motto is “RESTORATION IS NOT ENOUGH – YOUR 2CV DESERVES TO BE REBORN.”

This motto turned up recently when he built a sensational completely new 2CV body for a customer, 100% new, out of scratch, mostly from the parts he produces himself.
His customers bring 2CVs for body repairs from everywhere, even as far as France, Great Britain, Austria, Italy, Croatia,…

Janez Kezmah “Keza” is well known in the world 2CV scene, seen on all world meetings since 1995. He also participated in Raid Australia where his boot extension proved its excellence. Keza’s boot extension uses a couple of innovations which make it more waterproof, lighter and stronger than any of the competition. http://2cvkeza-pricelist.weebly.com/accessories.html

20. Welttreffen der Freunde des CITROËN 2CV in Spanien

 Amicale  Kommentare deaktiviert für 20. Welttreffen der Freunde des CITROËN 2CV in Spanien
Aug 022013
 

(English below, Francais au-dessous)

Vom 31. Juli bis zum 4. August 2013 findet auf dem Rundkurs von „Motorland Aragón“ in der Nähe von Alcañiz (Spanien) das Welttreffen der Freunde des CITROËN 2CV statt. 2011 wurde beim Welttreffen in Frankreich mit mehr als 20.000 Teilnehmern und 7.000 CITROËN 2CV aus der ganzen Welt ein Rekord aufgestellt.

Das 20. Treffen rund um das charismatischste und meistverkaufte Fahrzeuge der Marke (mehr als fünf Millionen Exemplare wurden innerhalb von 42 Jahren produziert – hiervon 3.868.634 als Limousine und 1.246.335 als Kastenwagen) bringt zahlreiche 2CV-Liebhaber, aber auch 2CV-Clubs und Privatbesucher zusammen. Für alle ist es die Gelegenheit, sich zu ihrer gemeinsamen Passion auszutauschen und ein Wochenende ganz im Rhythmus des CITROËN 2CV zu verbringen.

Ein CITROËN Museum wird für kurze Zeit auf der Feria de Alcañiz errichtet – hier werden die symbolträchtigsten CITROËN Modelle ausgestellt, die in Vigo produziert wurden. Eine kleine historische Anspielung – schließlich wurden im Werk Vigo seit seiner Gründung im Jahr 1958 der CITROËN 2CV Kastenwagen und später auch der CITROËN 2CV als Limousine produziert.

Das Welttreffen stellt eine bedeutende Veranstaltung für die CITROËN Sammler und für Amicale Citroën Internationale (ACI) dar, im Rahmen derer verschiedene Wettbewerbe organisiert werden (Rennen auf dem Rundkurs oder im Gelände, Montage-und Demontage-Wettbewerb der „Ente“). Hierbei wird stets der vielseitige Charakter des mythischen CITROËN Modells in Erinnerung gerufen.

(soweit die Mitteilung der CITROËN Deutschland GmbH an ihre Händler.)

—–


The international press release about the “ACI Event Of The Year 2013”:

CITROËN: THE 20TH WORLD MEETING OF 2CV FRIENDS

After beating the attendance record in 2011 in France, with more than 20,000 participants, 7,000 Citroën 2CVs and derivatives from all over the world, the international meeting for 2CV aficionados will run from 31 July to 4 August 2013 on the Motorland Aragon race track near Alcañiz, Spain. It will be an opportunity for the 2CV to show off its many facets at a major motor sports venue!

The 20th event themed on Citroën’s most charismatic and biggest-selling model (with more than 5 million units manufactured over 42 years, made up of 3,868,634 saloons and 1,246,335 vans) will attract many enthusiasts, both 2CV clubs and individuals. They will have an opportunity to discuss their shared passion and spend a long weekend enjoying life at the 2CV pace!

One highlight will be the temporary Citroën museum on the site of the Feria de Alcañiz, with a display of the emblematic models manufactured by Citroën in Vigo, Spain. This is a nod to 2CV history, as the Vigo plant started manufacturing the 2CV van as soon as it opened in 1958, and later the 2CV touring car.

At this major event for Citroën collectors and for Amicale Citroën Internationale (ACI), various competitions will be organised (all-road and track races, and 2CV disassembly/reassembly competitions), showcasing the versatility of this legendary model.

—–

Le bulletin de presse:

2cv-alcaniz

CITROËN : 20EME RENCONTRE MONDIALE DES AMIS DE LA 2 CV

Après avoir battu des records de participation en France en 2011 avec plus de 20.000 participants, 7.000 CITROËN 2 CV et dérivées venues du monde entier, le rendez-vous mondial de tous les « aficionados » de la 2CV se tiendra, du 31 juillet au 4 août 2013, en Espagne, sur le circuit de Motorland Aragon, à proximité d’Alcañiz. L’occasion pour la 2CV de mettre en avant ses différentes facettes dans ce haut lieu du sport automobile!

Ce 20ème rendez-vous autour de la voiture la plus charismatique et la plus vendue de la Marque (plus de 5 millions d’exemplaires fabriqués en 42 ans, dont 3.868.634 berlines et 1.246.335 fourgonnettes), réunira de nombreux passionnés, aussi bien des clubs de 2 CV, que des particuliers. L’occasion pour eux d’échanger autour de leur passion commune et de vivre le temps d’un week-end au rythme de la 2CV, un véritable art de vivre!

Incontournable, un musée CITROËN éphémère sera installé sur le site de la Feria de Alcañiz, où seront exposés les modèles emblématiques fabriqués par la Marque Citroën à Vigo. Clin d’oeil historique, puisque dès sa création en 1958, l’usine de Vigo produisait la 2CV fourgonnette, puis la 2CV de tourisme.

Une rencontre majeure pour les collectionneurs Citroën et pour l’Amicale Citroën Internationale (ACI), au cours de laquelle diverses compétitions seront organisées (courses tout terrain et sur circuit, concours montage-démontage de 2 CV) ce qui n’est pas sans rappeler le caractère
polyvalent de ce modèle mythique.

Downloads:

* French Press Release
* English Press Release

Citroën 2CV – Ententreffen am Samerberg – 10. August 2013

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën 2CV – Ententreffen am Samerberg – 10. August 2013
Jun 202013
 

(German only, sorry)

Auf der Autobahnstrecke München – Salzburg gibt es zwei allseits bekannte “gefürchtete” Berge (für Flachländer) bzw. Hügel (für erfahrenere Bergbewohner): den Irschenberg und den Samerberg. Den meisten nur vom Vorbeifahren bekannt, nicht so den bisher und auch in diesem Jahr wieder hoffentlich zahlreich erscheinenden Entenfahrern.

Am Berg (erreichbar parallel zur Autobahn) ist der Ort Törwang mit dem in der Gegend allseits bekannten Entenwirt Peter Schrödl – www.entenwirt.de – zu finden.

Alljährlich im August (2013 bereits zum 16. Mal) findet hier ein zwangloses Treffen der Fangemeinde des “Deux Chevaux” – im deutschsprachigen Raum unter “Ente” bekannt – statt.

Im Vorjahr war sogar ein “Subtreffen Méhari” möglich, wobei einer der beiden deutschen originalen Mehari 4×4 zu bestaunen war. Es reisen inzwischen Fahrzeuge aus dem gesamten südbayerischen Raum sowie aus Westösterreich an, diesmal vermutlich sogar ein komplett originaler nie restaurierter “Mehari Azur” aus der Letztserie 1987.

Bilder vom Vorjahr unter
http://www.rosenheim24.de/rosenheim/lk-rosenheim/samerberg/samerberg-ententreffen-11082012-rosenheim24-2456243.html

sowie
http://www.rosenheim24.de/rosenheim/lk-rosenheim/samerberg/samerberg-jubilaeums-ententreffen-samerberg-rosenheim24-2451265.html
(Ankündigung).

und weitere Details auf www.entenwirt.de sowie über unseren österreichischen Kollegen der Amicale, Karl Prochazka (per email an: 2cv4x4@gmx.at).

Danke, Karl!

Französisches Variété in Essen/Ruhr mit Vorteilsangebot für Citroën-Clubs und -Mitglieder

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Französisches Variété in Essen/Ruhr mit Vorteilsangebot für Citroën-Clubs und -Mitglieder
Mai 072013
 

(German only)

Ein interessantes Angebot ist für die Mitglieder der deutschen Citroën-Clubs nunmehr verfügbar: In der Zeit vom 1. Mai bis 30. Juni 2013 können die Mitglieder unter dem Stichwort „Citroën“ Tickets zum Preis von 25.- Euro p.P. (statt 39.- Euro / beste Preiskategorie an allen Spieltagen, ausgen. Sonder-VA und varietée.zeit) erwerben.

Ein weiteres Angebot umfasst Folgendes:

Um einen Showbesuch (nach oben genannten Konditionen) mit einem Mitglieder-Treffen kombinierbar zu machen, bieten die Organisatoren den Citroën-Club Mitgliedern am Sonntag, 23.06.2013 (Showbeginn 19 Uhr) die Möglichkeit, zum einen ihre Fahrzeuge direkt auf dem Vorplatz des Eingangs GOP zu präsentieren (Stellfläche für ca. 5 Fahrzeuge) und zum anderen stellen wir ca. 50 Stellplätze auf dem direkt gegenüberliegenden Großflächen-Parkplatz kostenlos zur Verfügung. Für diese Aktion ist eine vorherige Anmeldung erforderlich (Stichwort: „Citroën-Treff“).

Unsere Show „La fête“ ist nicht allein ihres französischen Themas wegen empfehlenswert. Dennoch wird das stimmungsvolle und akrobatisch hochwertige Spektakel gerade frankreichaffine Menschen im besonderen Maße ansprechen und interessieren. Darüber hinaus wird in unserem Foyer in der Dekoration, die zweimonatlich passend zum jeweiligen Show-Thema wechselt, unter anderem selbst ein Citroën-Oldtimer zu bestaunen sein!

Weitere Infos zum Programm:

Im Mai und Juni wird es französisch im GOP Variete-Theater. Mit der Show „la fête“ – zu Deutsch: „das Fest“ – feiert das GOP ein stimmungsvolles, französisches Varieté-Spektakel, das Seinesgleichen sucht!

Die Geschichte: Irgendwo in einem kleinen Dorf in Südfrankreich findet alle Jahre wieder ein großes Dorffest statt, bei dem jeder Bewohner sein Können unter Beweis stellt und sich mit den anderen misst. Da wird getanzt, gekämpft, gefeiert und gelacht. Voller Frohsinn und Freundschaft, Konkurrenz, purer Lust und Energie toben die Artisten über die Bühne und nehmen die Zuschauer mit in das kleine französische Dorf.

Die Show „la fête“ ist ein fröhlich-leichtes Zusammenspiel von Akrobatik, Musik, Tanz und Sprache, die Verbindung von Altem und Neuen sowie den vielfältigen Klängen der unterschiedlichen Kulturen Frankreichs. Das Ensemble besteht aus acht französischen und französisch-kanadischen Artisten, die mit ihrem Können beeindrucken aber gleichermaßen auch als charismatische Multitalente überzeugen. Jeder der erfahrenen Künstler wurde eigens für die jeweiligen und sehr speziellen Charaktere ausgewählt.

Varieté als Gesamtkunstwerk, bei dem die künstlerischen Ausdrucksformen unterhaltsam miteinander verschmelzen, ist das ausgefallene Konzept von „la fête“.

Bei der Inszenierung der Show ließ sich das Kreativteam der GOP Entertainment-Group gemeinsam mit den beiden Regisseuren der Show Detlef Winterberg und Serge Huercio von der dramaturgischen Form des Nouveau Cirque inspirieren.

Diese besondere varietistische Unterhaltungsform hat ihren Ursprung in Frankreich. Das unverkennbare Merkmal des Nouveau Cirque ist die thematisch aufgebaute Dramaturgie. Die einzelnen artistischen Darbietungen stehen zwar im Vordergrund, verschmelzen aber mit der Gesamt-Szenerie der Show.

Das Westfalen Blatt schrieb über die Show in Bad Oeynhausen: “Acht Artisten aus Frankreich und Kanada zeigen während der neuen Varieté-Show “La fête” im GOP Kaiserpalais atemberaubende Akrobatik und mitreißenden Tanz, gepaart mit französischer Lebensfreude und Energie”. Und genau das zeigen die Charaktere: lustvoll und energiegeladen machen sie sich an die Vorbereitung des großen Festes, das alljährlich in ihrem kleinen Dorf irgendwo in Südfrankreich stattfindet. Und bei diesem Fest geht es kunterbunt zu: “Musik, Tanz, Akrobatik, Zauberei und Jonglage – diese Fete bietet mehr als die üblichen Zutaten für ein gelungenes Fest” (Neue Westfälische).

Dramaturgisch orientiert sich „La fête“ am Konzept des Nouveau Cirque. Hierbei liefert jede Nummer eine ganz einzigartige Darbietung und bietet trotzdem eine thematisch aufgebaute Dramaturgie. So zählt auch die Münchener Abendzeitung die „Qualität von Artistik, Lichtdesign und Dramaturgie“ zum „hohen Standard […] wenn es ums zeitgenössische Varieté geht.“

Diese Mischung ist es, die „La fête“ ausmacht – Akrobatik, Musik, Tanz, Komik und Pantomime eingebettet in eine Geschichte voller Herz und Energie. Es ist „spannend und skurril anzusehen“ (Hannoversche Allgemeine Zeitung) wenn die Künstler das Publikum mitnehmen in die Welt des kleinen Dorfes, wo einem Frohsinn und Freundschaft, Konkurrenz und Kräftemessen, Romantik und Raufereien begegnen. Das Hannover-Magazin Stadtkind bringt es schließlich auf den Punkt: „Mit einem furiosen Spiel aus Akrobatik und Humor erschafft die skurrile Dorfgemeinschaft aus der Provence einen Abend lang eine farbenprächtige Welt jenseits des Alltäglichen, in die sich das Publikum von dem sympathischen Ensemble entführen lassen kann.“

Techno-Classica in Essen: Citroën-Clubs präsentieren die Geschichte der 6-Zylinder-Modelle

 Amicale, Citroën, Citroën-Strasse  Kommentare deaktiviert für Techno-Classica in Essen: Citroën-Clubs präsentieren die Geschichte der 6-Zylinder-Modelle
Apr 052013
 

(English below, Francais au-dessous)

Die Presse-Information der Citroën Deutschland GmbH:

Neben dem Auftritt der Citroën Deutschland GmbH auf der Techno-Classica in Essen, der unter dem Motto „Citroën und das offene Vergnügen“ steht, präsentieren sich die Citroën Clubs auf der sogenannten „Citroën-Straße“ in Halle 9.1. und zeigen eine Retrospektive der 6-Zylinder von Citroën.

Organisiert von der Amicale Citroën Deutschland widmet sich der Messeauftritt der Vereinigung der nichtkommerziellen deutschen Citroën- und Panhard-Clubs, zugleich Partner der Citroën Deutschland GmbH, einem weiteren interessanten Thema aus der Citroën Historie: Der rund 400 Quadratmeter große Messestand auf der „Citroën-Straße“ in Halle 9.1. steht im Zeichen der „6-Zylinder von Citroën“. Den Besuchern wird eine breite Auswahl an historischen Citroën-Modellen präsentiert, die mit 6-Zylinder-Motoren ausgestattet waren und für Jahrzehnte besonderer Innovation im Automobilbau des französischen Herstellers stehen.

Die Geschichte des 6-Zylinder-Autobaus bei Citroën begann im Oktober 1928 auf dem Pariser Salon mit der Einführung des Citroën C6, der vier Jahre später vom „Citroën 15“, auch liebevoll „Rosalie“ genannt, abgelöst wurde. 1938 folgte die 6-Zylinder-Version des Citroën Traction Avant, der 15-Six.
Darüber hinaus wird auf der „Citroën-Straße“ mit dem 6DS ein seltenes Panhard-Cabriolet aus dem Jahr 1929 präsentiert, das mit einem schiebergesteuerten 6-Zylinder-Reihenmotor mit einem Hubraum von 3.507 cm3 ausgestattet ist.

Für Prestige in Kombination mit 6-Zylinder-Technik steht der Citroën SM mit den von Maserati unter Leitung von Giulio Alfieri entwickelten 90°-V6-Motoren mit 2,7- sowie 3,0 Liter-Hubraum sowie als moderner Klassiker der Citroën XM. Ergänzt wird die Sonderausstellung durch die Modelle Citroën DS Préfecture, Citroën CX Prestige, Citroën BX RS sowie Citroën 2CV AZAM.

Ein weiteres Highlight stellt die Ausstellung von zwei Prototypen-Motoren dar: Je ein wasser- sowie luftgekühlter 6-Zylinder-Motor in flacher Bauweise, die für den Citroën DS vorgesehen, jedoch nie in Serienproduktion gegangen waren, werden erstmals in Deutschland präsentiert.

Kontakt:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH
Direktion Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Lützenkirchen
Telefon: 02203/ 44-338
Internet: www.citroenpresse.de

Amicale Citroën Deutschland
Stephan Joest
Telefon: 0172/ 2001212
info@amicale-citroen.de
www.amicale-citroen.de

> Hier die offizielle Pressemitteilung der CDG zum Download (PDF).

—–

logo.25-jahre-technoclassica-2013

Citroën Deutschland has released another press information today which we’re proud to share with you:

Techno-Classica in Essen: Citroën Clubs present the history of 6 cylinder models of Citroën

Besides the presence of Citroën Germany GmbH at the Techno-Classica in Essen, which is themed “Citroën and the open pleasure,” the Citroën clubs are exhibiting on the so-called “Citroën-Strasse” in Hall 9.1, and show a retrospective of the 6-cylinder Citroën models.

Organized by the Amicale Citroën Deutschland and dedicated to the fair presentation of the association of the non-commercial German Citroën and Panhard clubs, and as a partner of Citroën Deutschland GmbH, another interesting topic of the Citroën history will be on show: The 400-sq.m. booth of the “Citroën-Strasse” in Hall 9.1 is dedicated to “The 6-cylinder models of Citroën”. Visitors will get a presentation of a wide selection of historical Citroën and Panhard models that were equipped with 6-cylinder engines and available for decades, particularly representing the innovation in the automotive industry from the French manufacturers.

The story of the 6-cylinder vehicle production at Citroën began in October 1928 at the Paris Motor Show with the introduction of the Citroën C6, which was four years later continued by the “Citroën 15” which also affectionately were called “Rosalie”. 1938 the next chapter was created by the 6-cylinder version of the Citroën Traction Avant, the 15-Six.

Moreover, the “Citroën-Strasse” will present a rare 6DS Panhard cabriolet from 1929, which is equipped with a slide-controlled 6-cylinder engine with a displacement of 3,507cm3.

A symbol of prestige in combination with 6-cylinder technology is the Citroën SM with Maserati’s engine technology developed under the direction of Giulio Alfieri resulting in the 90°-V6-engines with 2.7- and 3.0-Liter capacity. A modern classic, the Citroën XM, will complete the retrospective. The special exhibition is complemented by other Citroën types such as a DS 19 Préfecture, a Citroën CX Prestige, a Citroën BX RS and a Citroën 2CV AZAM.

Another highlight of the exhibition is the display of two prototype engines: One water-and air-cooled 6-cylinder engine in a compact form, which was supposed to be introduced to the Citroën DS, however, were never went into official production, is presented for the first time in Germany.

Contact:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH
Direktion Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Lützenkirchen
Internet: www.citroenpresse.de

Amicale Citroën Deutschland
Stephan Joest
info@amicale-citroen.de
www.amicale-citroen.de

> Click here to download the official (German spoken) press release (PDF).

We’re happy to again demonstrate the great partnership between Amicale, the clubs and the manufacturer with the joint press releases issued today.

—–

logo.citroen-strasse

Citroën Deutschland a publié une autre information de presse d’aujourd’hui que nous sommes très fiers de partager avec vous – traduction par Amicale Citroën:

Techno-Classica Essen: Les Clubs Citroën présentera l’histoire des modèles 6 cylindres de Citroën

Outre la présence de Citroën Deutschland GmbH au Techno-Classica d’Essen, qui a pour thème “Citroën et le plaisir ouverte”, les clubs Citroën exposent sur le soi-disant “Citroën-Strasse” dans le Hall 9.1, et de montrer une rétrospective de les modèles Citroën 6-cylindres.

Organisé par l’Amicale Citroën Deutschland et dédiée à la présentation fidèle de l’association de des clubs Citroën et Panhard non commercial allemand, et en partenariat avec la Citroën Deutschland GmbH, un autre sujet intéressant de l’histoire de Citroën sera exposés: Le 400m² stand de la “Citroën-Strasse” dans le Hall 9.1 est dédié à “Les modèles 6 cylindres de Citroën”. Les visiteurs auront une présentation d’un grand choix des modèles Citroën et Panhard historiques qui ont été équipés de moteurs à 6 cylindres et disponibles depuis des décennies, en particulier représentant de l’innovation dans l’industrie automobile des constructeurs français.

L’histoire de la production de véhicules 6 cylindres chez Citroën a débuté en Octobre 1928 au Salon de l’Automobile de Paris avec l’introduction de la Citroën C6, qui a été quatre ans plus tard poursuivi par le “Citroën 15” qui a également été appelés affectueusement “Rosalie”. 1938, le chapitre suivant a été créé par la version 6-cylindres de la Traction Avant Citroën, le 15-Six.

En outre, le “Citroën-Strasse” présentera un très rare cabriolet Panhard 6DS de 1929, qui est équipée d’un toboggan contrôlée par un moteur 6 cylindres d’une cylindrée de 3507 cm3.

Un symbole de prestige en combinaison avec le 6-cylindres technologie est la Citroën SM à moteur Maserati technologie s’est développée sous la direction de Giulio Alfieri résultant dans les 90°-V6-moteurs avec une capacité de 2,7 et 3,0 litres. Un classique moderne, la Citroën XM, viendront compléter la rétrospective.

L’exposition spéciale est complété par d’autres types de Citroën comme une DS 19 Préfecture, une Citroën CX Prestige, une Citroën BX RS et une Citroën 2CV AZAM.

Un autre point fort de l’exposition est l’affichage de deux prototypes de moteurs: Une version refroidi par eau et une par air des moteur à 6 cylindres sous une forme compacte, qui devait être présenté dans la Citroën DS, cependant, n’ont jamais été mis en production officielle, sont présenté pour la première fois en Allemagne.

Contact:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH
Direktion Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Stephan Lützenkirchen
Internet: www.citroenpresse.de

Amicale Citroën Deutschland
Stephan Joest
info@amicale-citroen.de
www.amicale-citroen.de

> Téléchargez le officiel dossier de presse de Citroën (PDF).

2CV-Krimi on tour: “Ein Bestatter und das Enten-Testament” – Lesung mit Reiner Sowa in Weilheim, Bad Säckingen und Solothurn (Schweiz)

 Amicale  Kommentare deaktiviert für 2CV-Krimi on tour: “Ein Bestatter und das Enten-Testament” – Lesung mit Reiner Sowa in Weilheim, Bad Säckingen und Solothurn (Schweiz)
Apr 042013
 

(German only, pas de texte francais dessous, desolée!)

personen.reiner-sowa

Reiner M. Sowa, Autor des allerersten 2CV-Krimi (so das französische “2CV Magazine”), geht in Süddeutschland und der Schweiz auf Lesereise.

Er wird seinen Roman „Ein Bestatter und das Enten-Testament“
am 16. April 2013 um 19.30 Uhr im

Bestattungshaus Nuscheler
Pöltnerstr. 8,
82362 Weilheim/Oberbayern

und am 19. April 2013 um 19.30 Uhr in der

Buchhandlung „Schwarz auf Weiss“
Rheinbrückstr. 14,
79713 Bad Säckingen

vorstellen. Als besonderen Leckerbissen wird der 2CV-Sahara-Sammler Ulrich Hafner seinen Sahara im Schaufenster der Bad Säckinger Buchhandlung ausstellen. Es wäre schön, wenn beide Veranstaltungen zu einem riesigen 2CV-Treffen mutieren würden. Darüber hinaus wird Reiner Sowa am 18. April 2013 um 20.00 Uhr im

Kultturm
St. Urbangasse 15,
4500 Solothurn/Schweiz

aus seinem Roman „Hurenkommissar“ lesen. Weiter Informationen gibt es im Internet unter www.sowa.de
und www.facebook.com/ReinerSowa.

buch.manfred-sowa.ein-bestatter-und-das-enten-testament

21 neue Veröffentlichungen des Conservatoire Citroën: spannende Unternehmens-Geschichte aus erster Hand

 Citroën  Kommentare deaktiviert für 21 neue Veröffentlichungen des Conservatoire Citroën: spannende Unternehmens-Geschichte aus erster Hand
Mrz 312013
 

(English below, en Francais au-dessous)

Das Conservatoire, die Werkssammlung von Automobiles Citroën, hat rechtzeitig zum Frühjahr 2013 die Liste der verfügbaren Dossiers deutlich erweitert – aus der ursprünglich kleinen Handvoll, die im Jahr 2009 erstmalig aufgelegt wurde, sind mittlererweile 21 Dossiers entstanden.

Wer einmal einen Einblick in die Entwicklung einer solchen Sammlung hat nehmen können, kann sich vorstellen, dass es eine Herkules-Aufgabe ist, die vorhandenen und stetig neu eingehenden Informationen zu erfassen, zuzuordnen, zu sortieren und organisieren, zu scannen und darüber hinaus auch authoritativ der Öffentlichkeit zukommen zu lassen:

neben dem Interesse an der Historie steht natürlich auch die immense Herausforderung im Vordergrund, die “Wahrheit” – was lief wirklich ab in Produktion, Marketing, Design und Entwicklung? – zu präsentieren.

Wir freuen uns, ohne Umwege im direkten Draht mit der zuständigen Fachabteilung zu stehen und Euch stets auf dem Laufenden halten zu können, was sich im historischen Herzen des Unternehmens entwickelt. Ihre Arbeit zu honorieren, ist uns eine Ehre!

Hier ein Blick auf die verfügbaren und damit bestellbaren Dokumentationen:

  • Type A 10 HP
  • B2, B10 und B12 10 HP
  • C3 5 HP
  • Croisière Jaune
  • Autochenilles / Kegresse
  • Überblick alle Croisières
  • Type C4
  • Type C6
  • C4 C6 Liefer- und Nutzfahrzeugversionen
  • Rosalie 8 cv
  • Rosalie 10 cv
  • Rosalie 15 cv
  • Alle Traction Avant Modelle
  • Traction 7 Avant
  • Traction 11 Avant
  • Traction Avant 15 SIX
  • Von TPV zum 2CV
  • 2CV 4×4 Sahara
  • Ami 6
  • Produktion am Quai de Javel
  • Produktion in Levallois

Meist sind Sammler und Archivare auch daran interessiert, mehr als nur ein einziges Dossier zu erwerben. Das Conservatoire bietet hier einen Abonnement-Service an.

Abonennten profitieren wie folgt:

* 20% Rabatt auf den offiziellen Verkaufspreis bzw. auf ausgewählte Titel
* ein Geschenk
* 30% Rabatt, wenn die gesamte Literaturpalette erworben werden soll, sowie auf die noch 2013 erscheinenden Titel (statt 890 EUro dann nur 623 Euro).

2013.conservatoire-literatur-schwarzweiss

Die weiteren Informationen hierzu finden sich in den folgenden Downloads:

Katalog aller Dossiers (in frz.)

Konformitätsbescheinigung, Homologation, Coffret Legende etc. (in frz.)

Abonnement / Souscription (in frz.)

sowie in englischer Sprache:

Katalog aller Dossiers (in engl.)

Abonnement / Subscription (in engl.)

Wir danken dem Conservatoire, das uns (und damit Euch) diese Aktualisierungen zugänglich macht.

—–


New updates from the Conservatoire

The Amicale Citroën Deutschland is happy to be in close and direct partnership also with the Conservatoire, Automobile Citroën’s heritage archive. Since 2009 the history documentation has started, from just a handful of documents we’re happy to see a development to a total of 21 detailed dossiers and documentations which are being made available to those who like to hear from first hand what happened in the unique and innovative history of Citroën.

Organizing, scanning, filtering, associating and creating availability of an archive is a tremendous and challenging work – the Amicale has continuously reported on this matter. Not everything can be made visible right from the beginning.

Our own philosophy is that it is also a duty to help spreading the word about the history and to value the works which have been done. Thus we’re happy to give via our humble information channels an insight into what is developing in that enourmous “treasure chest”!

To quote from the entry letter:

“…A collector’s passion, or the interest of a simple enthusiast, is based first and foremost on curiosity. CITROËN fans have always had an unquenchable thirst for discovery and original facts.

The CITROËN HERITAGE archives department is working continuously to protect and showcase the Marque’s inheritance.

Packed with content from the brand archives, the documentary files retrace the rich history of CITROËN.

Focusing on brand models or on key brand themes, they reflect the huge efforts made to structure all the information available.

They provide access to original and authentic documents from the CITROËN archives:

sales brochures, advertising posters, prices, users’ manuals, articles, in-house memos, etc.

It gives us great pride and pleasure to bring you our catalogue of documentary files.

To receive them, please complete the appended order form. New titles are added to the collection every year. Do not hesitate to contact the Conservatoire for more information…”

Also, a new subscription service has been launched during Retromobile 2013.

Subscribers will benefit from the following offers:

– a 20% discount on the retail price of the title(s) you choose
– a special gift
– a 30% discount if you register for the whole collection + the new title on 2013 Citroën innovations.

The following titles are now available to order:

  • Type A 10 HP
  • B2, B10 and B12 10 HP
  • C3 5 HP
  • Croisière Jaune
  • Autochenilles / Kegresse
  • ALl Croisières
  • Type C4
  • Type C6
  • C4 C6 Utility versions
  • Rosalie 8 cv
  • Rosalie 10 cv
  • Rosalie 15 cv
  • All Traction Avant models
  • Traction 7 Avant
  • Traction 11 Avant
  • Traction Avant 15 SIX
  • From TPV to the 2CV
  • 2CV 4×4 Sahara
  • Ami 6
  • Production at Quai de Javel
  • Production at Levallois

More details on how to order, price tags etc. can be found in the following documents:

List of all Dossiers (in French)

conformity declarations, homologation, Coffret Legende etc. (in French)

Subscription (in French)

as well as in English language:

List of all Dossiers (in English)

Subscription (in English)

Thanks to the Conservatoire for sharing this information with us – and you!

—–

Les nouvelles du Conservatoire Citroën: 21 dossiers sur l’histoire de la marque

L’Amicale Citroën Deutschland est heureux d’être en partenariat direct avec le Conservatoire, le patrimoine et les archive d’Automobiles Citroën. Depuis 2009, quand l’organisation a commencé de produire des documents sur l’histoire, nous sommes heureux de voir un développement à un total de 21 dossiers détaillés et documentations qui sont mis à disposition pour ceux qui aiment entendre de première main ce qui s’est passé dans l’unique et l’histoire innovante de Citroën.

Pour citer de la lettre entrée:

“…La passion d’un collectionneur ou d’un simple amateur se construit avant tout sur la curiosité. Les amoureux de la marque aux chevrons éprouvent depuis toujours une soif insatiable de découvertes et d’informations inédites.

Le service des Archives de CITROËN HERITAGE travaille à préserver et valoriser le patrimoine historique de la Marque.

Véritable recueil d’archives, les dossiers documentaires retracent la richesse de l’histoire de CITROËN.

Consacrés aux différents modèles ou aux grands thèmes de la Marque, ils sont le fruit d’un travail documentaire important de structuration des informations.

Accédez ainsi aux documents originaux et authentiques des Archives CITROËN :

brochures commerciales, affiches publicitaires, tarifs, notices d’emploi, articles, notes internes…

Nous sommes heureux et fiers de vous présenter notre catalogue de dossiers documentaires. Pour les recevoir, remplissez le bon de commande ci-joint.
Chaque année, la collection s’enrichit de nouveaux titres. N’hésitez pas à nous contacter le Conservatoire pour les connaître…”

Les dossiers documentaires qui sont disponible:

  • Type A
  • B2, B10 et B12
  • C3 5 HP
  • La Croisière jaune
  • Les autochenilles
  • Les Croisières
  • C4
  • C6
  • Utilitaires et Poids lourds C4 C6
  • Rosalie 8 cv
  • Rosalie 10 cv
  • Rosalie 15 cv
  • Les Traction Avant
  • La 7 Traction Avant
  • La 11 Traction Avant
  • La 15 SIX Traction Avant
  • De la TPV à la 2 CV
  • 2 CV 4×4 Sahara
  • Ami 6
  • Usine de Javel
  • Usine de Levallois
  • Livre sur les évolutions techniques de la 2CV

Souscription

Pour les enthusiastes, il y a aussi une offerte pour une souscription.

Vous bénéficiez, dans le cadre de cette souscription, des avantages suivants :

– un cadeau surprise
– de 20% de réduction par rapport au prix client TTC sur le ou les dossiers choisis
– de 30% si vous prenez la collection entière + le nouveau dossier sur les innovations de Citroën prévu en 2013.

Plus d’info:

Catalogue des Dossiers

Catalogue des Prestations: homologation, Coffret Legende etc.

Details Souscription

Merci bien au Conservatoire pour donner nous cette information !

VDA: Wertentwicklung von Oldtimern verlangsamt sich

 Amicale  Kommentare deaktiviert für VDA: Wertentwicklung von Oldtimern verlangsamt sich
Mrz 082013
 

Berlin, 7. März 2013.

Die Wertentwicklung historischer Kraftfahrzeuge hat sich 2012 in Deutschland deutlich verlangsamt. Die durchschnittlichen Werte von Oldtimern stiegen im vergangenen Jahr um moderate 4,2 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Deutschen Oldtimer Index für 2012 hervor, den der Verband der Automobilindustrie (VDA) herausgibt. 2011 hatte der Oldtimer Index noch um 9,3 Prozent zugelegt. Der Punktestand stieg 2012 von 1.941 auf 2.023 Zähler. Damit hat der Index die Marke von 2.000 Punkten übertroffen. Erstmals berechnet wurde der Deutsche Oldtimer Index im Jahr 1999 mit einem Ausgangspunkteniveau von 1.000.

Die neue Rangliste der Fahrzeuge mit dem stärksten Wertzuwachs in den vergangenen 12 Monaten wird vom wohl berühmtesten deutschen Automobil angeführt: Der Volkswagen Käfer 1300 der Baujahre 1967 bis 1973 war 2012 das Oldtimer-Modell mit dem höchsten Wertzuwachs. Platz 2 belegte der Chevrolet Camaro, der von 1978 bis 1981 gebaut wurde. Auch wenn das Fahrzeug Ende der 70er Jahre in kleinen Stückzahlen über das Opel-Händlernetz nach Deutschland importiert wurde, kommen diese Muscle Cars heute verstärkt aus den USA nach Deutschland. Auf Platz 3 folgt der Sportwagen Alpine A110, auch als Renault Alpine bekannt. Auf den Plätzen 4 und 5 rangieren der Volvo P121, der in Schweden „Volvo Amazon“ hieß, und der Renault R16. Auffallend ist, dass besonders viele frühere Großserienmodelle deutliche Wertsteigerungen erfahren haben. So lief der VW Käfer mehr als 20 Millionen Mal vom Band. Auch der Renault 16 und der Chevrolet Camaro wurden in Stückzahlen von mehreren Millionen produziert.

2013.deutscher-oldtimer-index-2003-bis-2012

Der Länderindex Deutschland stieg von 2.551 auf 2.670 Zähler. Ebenfalls deutliche Wertzuwächse erfuhren Oldtimer aus Frankreich, Italien und Schweden. US-amerikanische und japanische Fahrzeuge stiegen nur geringfügig im Wert. Dagegen scheinen die Oldtimer aus England den Zenit vorerst überschritten zu haben. Das erste Mal seit seiner Aufzeichnung liegt dieser Teilindex im Minus.

Der Deutsche Oldtimer Index wird jährlich vom Verband der Automobilindustrie heraus-gegeben. Das Unternehmen classic-car-tax aus Bochum steuert die notwendigen Daten zur Ermittlung des Index bei. Der Deutsche Oldtimer Index wird seit 1999 berechnet. Zugrunde liegen die Daten der Preisentwicklungen von 88 unterschiedlichen Fahrzeugtypen aus sieben Herstellernationen, die in ihrer Gesamtheit den deutschen Oldtimermarkt repräsentieren. Um eine Verfälschung durch Exoten zu vermeiden, werden in der Berechnung des Index keine seltenen Vorkriegsfahrzeuge berücksichtigt.

—–


VDA: Lower increase of value of vintage vehicles

The press release from the VDA, the Association of the German Automotive Industry (translation by Amicale Citroen):

Berlin 7, March 2013.

The value of vintage vehicles has slowed significantly in 2012 in Germany. The average values ​​of classic cars increased last year by a modest 4.2 percent. This is the result of the current German Vintage Car Index for 2012 which is issued annually by the Association of the German Automotive Industry (VDA).

2013.deutscher-oldtimer-index-2012-rangliste

In 2011, the index had risen by 9.3 percent. The score increased to from 1.941 points in 2011 to 2.023 points in 2012. Thus, for the first time, the index has surpassed the mark of 2.000 points. The initial definition of the German classic car index started in 1999, defining the level to 1.000 points.

The new ranking of the vehicles with the most compelling value increase in the past 12 months is led by the most famous German car: The Volkswagen Beetle (“Käfer”) 1300 model, built throughout the years 1967 to 1973, was 2012 the vintage model with the highest increase. Second best value increas happened to the Chevrolet Camaro which was built between 1978 to 1981. Even if the car had been imported only in small numbers via the German Opel dealer network in Germany in the 70s, these muscle cars today come increasingly from the U.S. to Germany.

Runner-up is the sports car Alpine A110, also known as the Renault Alpine. On the positions 4 and 5 the VDA ranks the Volvo P121, known in Sweden and abroad as “Volvo Amazon”, and the Renault R16. It is striking that especially many previous mass models have experienced significant increases in value. As an example, the VW Beetle was produced more than 20 million times. Also the Renault 16 and the Chevrolet Camaro were produced in quantities of several million vehicles.

The country index for Germany rose from 2.551 to 2.670 points. Significant increases of classic car value was also experienced for cars from France, Italy and Sweden. American and Japanese vehicles rose only slightly in value. In contrast, vintage cars from England seem to have peaked for the time being – their index not only coming to a saturation: for the first time since recording of the index, this sub-index is going negative.

The German classic car index is published annually by the Association of the German Automotive Industry. The partner “classic-car-tax” from Bochum contributes the necessary data to determine the index. The German Oldtimer Index is calculated since 1999. The data of price movements is aggregated from 88 different vehicle models by seven manufacturers’ nations, which in their totality represent the German classic car market. To avoid distortion by exotic vehicles, in the calculation of the index no rare pre-war vehicles are considered.

—–

VDA: Valeur de voitures classiques ralenti

2013.deutscher-oldtimer-index-laendervergleich-2012

Le communiqué de presse de la VDA, l’Association de l’industrie automobile allemande (traduction par l’Amicale Citroën):

Berlin le 7eme Mars 2013.

La valeur des véhicules d’époque a considérablement ralenti en 2012 en Allemagne. Les valeurs moyennes des voitures classiques augmenté l’an dernier une croissance modeste de 4,2 pour cent. Ceci est le résultat de l’indice actuel des voitures anciennes sur le marché allemande de cru pour 2012, qui est publié chaque année par l’Association de l’industrie automobile allemande (VDA).

En 2011, l’indice avait augmenté de 9,3 pour cent. Le score est passé à partir de 1.941 points en 2011, à 2.023 points en 2012. Ainsi, pour la première fois, l’indice a dépassé la barre des 2.000 points. La définition initiale de l’indice de voiture classique allemande a commencé en 1999, définissant le niveau de 1.000 points.

Le nouveau classement des véhicules avec l’augmentation de la valeur la plus convaincante au cours des 12 derniers mois, est dirigé par la voiture la plus célèbre Allemand: La Volkswagen Coccinelle (“Käfer”) 1300 modèle, construit entre les années 1967 à 1973, est le modèle vintage avec la plus forte hausse en 2012. Sur deuxième position est arrivé la Chevrolet Camaro qui a été construit entre 1978 et 1981. Même si la voiture avait été importé en petite quantité via le réseau des concessionnaires Opel en Allemagne dans les années 70, ces “muscle cars” d’aujourd’hui sont de plus en plus importé des États-Unis à l’Allemagne.

Sur troisième place est la voiture de sport Alpine A110, également connu sous le nom Renault Alpine. Sur les positions 4 et 5 de la VDA classe la Volvo P121, connu en Suède et à l’étranger “Volvo Amazon”, et la Renault R16. Il est frappant de constater que, en particulier de nombreux modèles de masse précédentes ont connu des augmentations importantes de la valeur. A titre d’exemple, la VW Coccinelle a été produit plus de 20 millions exemplaires. Aussi la Renault 16 et la Chevrolet Camaro ont été produites en quantités de plusieurs millions de véhicules.

L’index des pays pour l’Allemagne a augmenté de 2.551 à 2.670 points. Augmentations significatives de la valeur de la voiture classique a été également connu pour les voitures de la France, l’Italie et la Suède. Véhicules américains et japonais n’ont que légèrement augmenté en valeur. En revanche, les voitures anciennes de l’Angleterre semblent avoir atteint un sommet pour le moment – leur indice ne vient pas seulement de la saturation: pour la première fois depuis l’enregistrement de l’indice, ce sous-indice va négative.

L’indice automobile allemand classique est publié chaque année par l’Association de l’industrie automobile allemande. Le partenaire “classic-car-tax” de Bochum fournissent les données nécessaires pour déterminer l’indice. L’indice est calculé depuis 1999. Les données des mouvements de prix sont agrégées à partir de 88 modèles de véhicules différents par sept fabricants nations, qui dans leur ensemble constituent le marché automobile allemand classique. Pour éviter toute distorsion de véhicules exotiques, dans le calcul de l’indice a pas integre des rares voitures avant-guerre.

Tipp des Tages: Citroën Poster neu erschienen

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Tipp des Tages: Citroën Poster neu erschienen
Feb 072013
 

(English below, Francais au-dessous)

Manch einer mag den Wunsch-Citroën gern auch in Posterform an der Wand hängen sehen. “Autographics” by RJW Creative Design hat eine Serie von Citroën- und anderen Modellen aufgelegt, die als Poster erhältlich sind.

Unter anderem sind Poster für den Citroën BX, CX, DS, SM und Ami6 verfügbar. Weitere Infos hier:

ebay Store RJW Creative Design

Die Zeichnungen stammen übrigens von Russ Wallis, der auf dem ICCCR 2012 in Yorkshire für die Entwürfe und Designs des Citroën-Museums (“Keep Left”) verantwortlich war – ein Mitglied der grossen Familie der Citroën-Enthusiasten übrigens… 🙂

Viel Spass!

—–

New Citroën posters available

Some times surfing the web discovers items which we thought might also be of interest for others – and then we share this information with you. This time we discovered some nice posters: “Autographics” by RJW Creative Design had created a series of Citroën and other models which are available from their web store:

ebay Store RJW Creative Design

The designs have been created by Russ Wallis, a member of the big Citroën enthusiasts family which had been responsible for the design of the Citroën museum (titled “Keep Left”) at last year’s ICCCR 2012 in Yorkshire… 🙂

Enjoy!

—-

Nouvelles Affiches des anciennes Citroën sont disponible

Parfois, surfer sur le web découvre des éléments qui nous semblaient pourrait également être d’intérêt pour nous et les autres – et puis nous partageons cette information avec vous.

Cette fois, nous avons découvert quelques affiches intéressantes: “Autographics» par RJW Creative Design a créé une série de Citroën et d’autres modèles qui sont disponibles à partir de leur boutique en ligne:

ebay Store RJW Creative Design

Amusez-vous!

Artcurial Auktion auch mit Citroën in Paris/Retromobile 2013

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Artcurial Auktion auch mit Citroën in Paris/Retromobile 2013
Jan 222013
 

Es ist wieder soweit – bald steht die nächste Auktion von aussergewöhnlichen Automobilen auf der Pariser Retromobile 2013 an. Das bekannte Auktionshaus “Artcurial” versteigert am Freitag, 8. Februar 2013 auf der Oldtimermesse im “Parc Des Expositions” an der Porte de Versailles – Halle 3 – insgesamt 115 Autos und 25 Motorräder, darunter Pretiosen von Citroën wie beispielsweise ein 1949 Traction Avant 15-Six Worblaufen Cabriolet, ein 1966 Citroën DS 19 Cabriolet “Le Dandy”, zwei Citroën SM, ein Rosengart Supertraction – teils Autos aus dem Privatbesitz eines deutschen Peugeot-Händlers, und und und… siehe unten angehängt die Auktionsliste rund um Citroën.

Weitere Infos auf

http://www.artcurial.com/

Kameras bereithalten – und wer es sich leisten kann, auch den Geldbeutel 😉

—–

Outstanding Citroën for sale @ Retromobile 2013, Paris

As in every year, also the upcoming Retromobile 2013 in Paris will host one of the most outstanding auctions to be seen on the European continent. The famous auctioneer “Artcurial” will present some 115 cars and 25 motorbikes, amongst them some remarkable Citroën such as the 15-Six Traction Avant Worblaufen Cabriolet, some Citroën DS Prefecture and Cabriolets, including a “Le Dandy”, two Citroën SM, 2CV and others. The auction will take place on Friday Feb 8th 2013 at Retromobile Hall 3 – more details in the list below (you’d be scared about the estimated price tags for some of those cars lots of us have seen as bread-and-butter cars a few years ago) as well as on the auction website:

http://www.artcurial.com/

Get your cameras ready – and enjoy the show!

—–

Prochaine enchere avec des Citroën a la Retromobile 2013

Voici la liste au-dessous, et bien sur à

http://www.artcurial.com/

Lot 45 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:00Mascotte Cygne Flottant
Estimation: 350 – 600 €.

Lot 318 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001958 CITROEN 2 CV BERLINE DECOUVRABLE – no reserve
Estimation: 10000 – 15000 €.

Lot 319 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001971 CITROEN SM COUPE – sans réserve
Estimation: 60000 – 100000 €.

Lot 325 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001957 CITROEN DS 19 BERLINE – no reserve
Estimation: 28000 – 34000 €.

Lot 29 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:00Mascotte Chameau sur Chenille
Estimation: 700 – 1000 €.

Lot 332 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001972 CITROEN SM INJECTION 2,7L – no reserve
Estimation: 20000 – 30000 €.

Lot 329 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001966 CITROEN DS 19 LE DANDY
Estimation: 90000 – 130000 €.

Lot 335 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001959 CITROEN DS 19 BERLINE – no reserve
Estimation: 28000 – 34000 €.

Lot 345 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001935 ROSENGART LR 500 SUPERTRACTION CABRIOLET – no reserve
Estimation: 20000 – 30000 €.

Lot 372 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001967 CITROEN DS 19 CABRIOLET
Estimation: 80000 – 100000 €.

Lot 328 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001966 CITROEN DS 19 BERLINE “PREFECTURE” – no reserve
Estimation: 30000 – 50000 €.

Lot 334 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001966 CITROEN DS 21 M CABRIOLET
Estimation: 120000 – 160000 €.

Lot 341 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001949 CITROEN TRACTION 15-SIX CABRIOLET WORBLAUFEN
Estimation: 160000 – 240000 €.

Lot 352 / Vente 2219 / 08 févr. 2013 19:001973 CITROEN DS 23 BERLINE PALLAS
Estimation: 48000 – 60000 €.

Auch 2013: Deutschsprachige 2CV-Schrauberkurse mit Jacques Barcat

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Auch 2013: Deutschsprachige 2CV-Schrauberkurse mit Jacques Barcat
Jan 092013
 

(German only)

Reiner Sowa, bekannter CitroënKrimi-Buchautor und zugleich einer der aktiven der 2CV-Szene, hat uns auf folgendes hingewiesen:

In 2012 hat Jacques Barcat drei Schrauberkurse für Deutsche angeboten, die ich dolmetschen durfte. Zwei dieser Kurse fanden in Bergisch-Gladbach statt und waren nahezu am Tag der ersten Bekanntmachung ausgebucht.

Jacques Barcat gilt als Guru der 2CV-Technik und ist Redakteur des einzigen 2CV-Technik-Magazins (2CV Xpert) dieser Erde.

In diesem Jahr haben sich einige seiner Teilnehmer Schrauberkenntnisse angeeignet, um auf große Fahrt zu gehen. Drei Monate waren vier Franzosen mit ihren 2CVs unterwegs, um nach China und die Mongolei zu reisen und über Russland und Finnland zurückzukehren. Ihr Roadbook (30.000 km) gibt es hier:

http://www.modern-caravan.com/?q=road-book

Ein Lehrerpaar, das ebenfalls bei Jacques Barcat Schrauberkurse besucht hatte, ist momentan mit seiner Kastenente von Alaska bis Feuerland auf Reisen. Die beiden stellen gelegentlich Videos ins Internet:

Youtube-Channel

Für alle, die mit ihren Enten auf Reisen gehen oder nur ihre Schrauberkenntnisse erweitern wollen, wird Jacques Barcat auch im neuen Jahr 2013 wieder aktiv sein.

Es wird 2013 sogar fünf Schrauberkurse für Deutsche geben: Vier 2-Tages-Kurse in Bergisch-Gladbach/NRW und einen Wochenkurs in Fondettes/Frankreich.

Bei allen Kursen sind keine Vorkenntnisse notwendig. Jeder kann das 2CV-Schrauben erlernen.

Termine:

1. – 2. Mai 2013 in Bergisch Gladbach/NRW:
7. 2CV-Schrauberkurs mit deutscher Übersetzung: 2CV-Motortechnik (2Tage)

3. – 4. Mai 2013 In Bergisch Gladbach/NRW:
8. 2CV-Schrauberkurs mit deutscher Übersetzung: Bremsen und Antrieb (2 Tage)

26. – 30. August 2013:
9. 2CV-Schrauberkurs mit deutscher Übersetzung: Wartung und Reparatur der Ente (5 Tage)

2.- 3. Oktober 2013
10. 2CV-Schrauberkurs mit deutscher Übersetzung: 2CV-Motortechnik (2 Tage)

4.-5. Oktober 2013 in Bergisch Gladbach/NRW
11. 2CV-Schrauberkurs mit deutscher Übersetzung: Bremsen und Antrieb (2 Tage)

Inhalte:

2CV-Motortechnik-Kurs (2 Tage)

Jacques Barcat wird Enten-Fahrer/innen befähigen, 2CV-Motoren zu warten und zu überholen.
Im Rahmen dieses Kurses wird ein gebrauchter 2CV-Motor in seine Einzelteile zerlegt, verschlissene Teile werden ausgetauscht, der Motor wird neu abgedichtet, wieder zusammengebaut und auf einer Versuchsbank zum Laufen gebracht. Neben der Restauration eines Motors werden die notwendigen Wartungsarbeiten wie z. B. Einstellen der Zündung und der Ventile vermittelt.

Bremsen und Antrieb (2 Tage)

1. Tag: Reparatur und Wartung der Bremsanlage des 2CV, Trommel- und Scheibenbremsen, Handbremse, Hauptbremszylinder, Radbremszylinder, Bremsflüssigkeitskreislauf.

2. Tag: Wartung, Einstellung, Ein-und Ausbau des Vergasers. Diagnostik, Reparatur, Ein- und Ausbau der Benzinpumpe. Diagnostik, Reparatur, Ein-und Ausbau der Lichtmaschine. Diagnostik und Austausch des Anlassers. Pannenbehebung der elektrischen Anlage. Wartung und Einstellung der Zündanlage. Einstellung der Kupplung.

Wartung und Reparatur der Ente (5 Tage)

Dieser Komplettkurs enthält die Themen der Schrauberkurse in Deutschland (Motorentechnik sowie Bremsen und Antrieb) und einiges mehr.
Im Rahmen dieses Kurses werden die wesentlichsten Wartungs- und Reparaturarbeiten (Bremsen, Motor, Zündung, Vergaser, Benzinpumpe, Stoßdämpfer etc.) am 2CV vermittelt.

Viele Teilnehmer der letzten Jahren verbanden diesen Kurs in Fondettes an der Loire mit ihrer Urlaubsreise durch Frankreich.

Hinweise zum Ablauf und Anmeldung:

Wer mit seiner eigenen Ente anreist, hat eventuell die Möglichkeit, die Kursthemen (Bremsen, Elektrik usw.) unter Anleitung am eigenen Fahrzeug anzuwenden. Manchmal kann ein Kurs bei Jacques Barcat auf diese Weise günstiger sein als ein Werkstattbesuch.

– Alle Kurse werden vom Französischen ins Deutsche gedolmetscht.
– Anreise und Unterkunft organisieren die Teilnehmer/innen selbstständig.
– Bei der Vergabe der Plätze entscheidet das Eingangsdatum der Anmeldung.

Die Kursgebühren betragen 270 Euro für die 2-Tages-Kurse bei maximal 5 Teilnehmern, 420 Euro für den Wochenkurs bei maximal 8 Teilnehmern.

Weitere Informationen und Anmeldeformulare gibt es hier: http://www.galil-jbarcat.com (französisch und englisch).

Informationen mit vielen Beiträgen und Fotos früherer Kurse sind auf deutsch auf Facebook eingestellt:

http://www.facebook.com/2CVschrauberkurs

Auf dieser Seite können Sie Fragen oder Wünsche unmittelbar einstellen.

Wer keinen Facebook-Zugang hat, kann Fragen zu den Kursen per E-Mail an mail@sowa.de richten.

Beiträge und Reportagen zu den Kursen finden Sie im 2CV-Magazin „Der Entenschnabel“ oder im WorldWideWeb unter

www.citroenchen.de

Ich freue mich auf das kommende Schrauberjahr und wünsche allen 2CV-Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest und ein pannenfreies neues Jahr 2013

Reiner Sowa.