„Die Ente“: Erster 2CV-Fachbetrieb für historische Fahrzeuge

 Amicale  Kommentare deaktiviert für „Die Ente“: Erster 2CV-Fachbetrieb für historische Fahrzeuge
Okt 252011
 

20111025-002151.jpg

(English below) Der Zentralverband deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK) hat im Jahr 2009 im ZDK-Arbeitskreis Oldtimer/Youngtimer mit Vertretern der Landesverbände erste Vergabekriterien für das Schild „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“ festgelegt, das als Zusatz zum Meisterschild dient.

Bei der Überprüfung der Betriebe geht es nicht nur um technische Ausstattung und Sicherheitsanforderungen aus „klassischer Sicht“, sondern auch um Themen wie Erhalt des technischen Kulturgutes und Kundenberatung unter Berücksichtigung der Ethik.

Um dieses Zeichen zu tragen, muss der Meisterbetrieb einen vom ZDK vertraglich festgelegten Pflichten-Katalog erfüllen. Bedingung ist, die vorgegebenen Standards bei der Wartung und Instandsetzung von Oldtimern und Youngtimern zu erfüllen. Für die Zusatzqualifikation zum Fachbetrieb muss mindestens ein Mitarbeiter ständig mehr als drei Viertel seiner Arbeitszeit mit dieser Aufgabe betraut sein, über langjährige Erfahrung verfügen und belegen, dass er sich spezialisiert hat – etwa auf bestimmte Hersteller, Typen oder Baugruppen.

„Die Ente“ in Münster ist einer von rund 1.500 Betrieben in Deutschland, die dieses Siegel führen dürfen, und die einzigen, die sich ausschließlich mit dem 2CV und seinen Derivaten beschäftigen. Hier werden diese so restauriert, dass sie eine Classic Data Bewertung von 1+ bekommen (so geschehen bei der letzten dort ausgelieferten Ente) – es ist schließlich egal, ob ein Mercedes als hochwertiger Oldtimer restauriert wird oder eine Ente – es bedarf der gleichen Sorgfalt und Sachkenntnis. Das Unternehmen freut sich, dieses Know-How für ihre Kunden in hochwertige Arbeit umsetzen zu können.

Weitere Infos auf Die Ente – 2cv.de

—–

„Die Ente“ – Germany’s first 2CV Certified Restorator

The “German Federation for Motor Trades and Repairs“ (Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, ZDK) represents the professional interests of ca. 38.000 accredited automotive companies on the national level. The members of the ZDK are on the one hand organised within 239 guilds and 14 regional organisations as well as within 40 franchised dealers associations on the other hand.

The work of the “German Federation for Motor Trades and Repairs” includes the modalities of the cooperation between the motor trades and repairs sector and the industry as well as topics with focus on tax, social and transport policy. The ZDK is furthermore a member of the European association CECRA (Conseil Européen du Commerce et de la Réparation Automobiles) in order to represent the national interests of its members as well on an international level.

As part of the works around historical vehicles, the ZDK had defined some criteria to qualify repair shops for works on vintage automobiles. The status „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“ is given to those companies who have proven to be qualified.

In Germany, „Die Ente“ located in Münster (northern Northrhine-Westphalia) is the first 2CV professional to have achieved this level of maturity. The quality of restoration works on the „Deudeuche“ had lately been acknowledged by „Classic Data“ vehicle assessment to be of highest level. Consequently, „Die Ente“ is happy to provide a certified standard of repair and restoration works to its customers.

More info at Die Ente – 2cv.de