Mrz 012015
 

(English below, en Francais au-dessous)

Auf der diesjährigen Retromobile 2015 bzw. dem Citroën-Stand in Halle 1 wurden einigen Buchautoren die Gelegenheit gegeben, ihre Publikationen rund um Citroën und DS dem Publikum zu präsentieren.

Eine der interessantesten Veröffentlichungen der letzten Zeit adressiert ein eher exotisches Vehikel aus den frühen Jahren – den Traktoren von Citroën. Wir trafen den Autor Thierry Zenard und haben von ihm viel über eine vielen unbekannte Komponente der Firmengeschichte erfahren.

Thierry hat ein eigenes Buch zu den Traktoren von Citroën veröffentlicht. Die Zusammenfassung:

Citroën ist weltweit für seine hohe Innovationskraft bekannt. Dieses Buch verfolgt den Ansatz des Unternehmens, sich als eine weitere Sparte auch in der Landwirtschaft als Partner zu präsentieren.

Citroën ist ein Mythos, aber auch in der Lage, Traktoren und auch als 4×4-Version zu bauen. In beiden Fällen waren die verwendeten technischen Lösungen ihrer Zeit weit voraus. Aber jedes Mal wurden die Projekte wieder aufgegeben. Warum eigentlich? Citroën heute könnte eines der führenden Unternehmen in der Agrarindustrie sein … Dennoch war die Entwicklung der Traktoren bei Citroën nicht stiefmütterlich behandelt worden – viele bewährte Elemente wurden in ihrer Entwicklung verwendet verwendet, und natürlich zählen auch die Presswerkzeuge und Stanzen der automobilen Produktionsanlagen bei Citroën dazu, diese Traktoren zu produzieren…

Prototype Citroën Tracteur, 1946

Prototype Citroën Tracteur, 1946


Über den Autor:

Der Autor ist Fotograf und Reporter für Zeitschriften, die sich auf Mechanisierung und die landwirtschaftlichen Themen und historischen Entwicklungen spezialisiert haben. Seine Studien fundieren auf einem breiten technischen Wissen, die ihm helfen, die technischen Unterlagen der Industrie korrekt interpretieren zu können. Seine familiären Ursprünge sind darüber hinaus, dass er der Nachkomme des Erfinders Eugene Pastoureau ist, der u.a. die automatische Kartoffelsähmaschine entwickelt hat.

Der Autor hat umfangreiche Recherchearbeit in ganz Frankreich betrieben, um die besten, insbesondere auch viele unveröffentlichte Dokumente zu finden, und natürlich auch die äußerst raren Citroen Traktoren aufzuspüren. Unter anderem war er in der Lage, die Citroën 4×4 Traktoren anhand von Kennzeichnungen auf den Motorblöcken zu identifizieren.

Warum dieses Buch?

Wussten Sie, daß Citroën auch Traktoren hergestellt hat? Das Reduzieren des Unternehmens Citroën auf einen reinen Automobil-Hersteller käme der Wahrheit nicht gerecht. im Verlauf der Seiten entwickelt der Autor die landwirtschaftlich Perspektive und Historie einer legendären Marke. Der erste Citroën-Traktor, der in Serie realisiert wurde, mit einem einteiligen (Monobloc-) Chassis, nachfolgend der Prototyp-Traktor mit 4×4 Antrieb. Der Traktor war eine konstante Idee des Unternehmens Citroën. Schade eigentlich, dass Traktoren nicht industrialisiert und vermarktet wurden, insbesondere da diese technische Lösungen nicht nur in Frankreich demokratisiert wurden – man kann sagen: Citroën war etwa 40 Jahre seiner Zeit voraus.

Der Traktor hat die Evolution der Landwirtschaft mit initiiert. Die Philosophie von Citroën war es, die Mechanisierung für alle Menschen weltweit zugänglich zu zu machen. Das Buch kann als Monographie gesehen werden, alle Versionen von Citroën Traktoren nicht nur zu beschreiben, sondern diese auch zusammenzugtragen. Dieses authentische Buch ist so wie es aussieht, als Ikonographie reich ausgestattet: eine bemerkenswerte und sorgfältige Arbeit.

Weitere Informationen:

Citroën Traktoren, Axyzen Edition
256 Seiten, Format 210 x 297 mm,
ISBN 978-2-9539981-0-8,
42 € (zuzüglich Versandkosten: 8 € für Frankreich, international höher).

Download:
Inhaltsverzeichnis: “Les Tracteurs Citroën” (frz.)

Pressemitteilung: “Les Tracteurs Citroën” (frz.)

Dank an Thierry Zenard!

Weitere Kontaktdetails:

www.lestracteurscitro.com
lestracteurstracteurscitroen@gmail.com

—–


New Publication: “Les Tracteurs Citroën”

At this year’s Retromobile 2015 resp the Citroën booth in Hall 1, some authors were given the opportunity to present their publications around Citroën and DS towards the public.

One of the most interesting recent publications addressed a rather exotic segment of vehicles from the early years – the tractors made by Citroën. We met the author Thierry Zenard and learned from him a lot about a very much unknown component of the company’s history.

The summary:

Citroën is known worldwide for its high level of innovation. This book follows the approach of the company to present itself as partner for another division , agriculture.

Citroën is a myth, but also was capable to develop and provide tractors and also 4×4 versions. In both cases, the technical solutions used at their time were far ahead of other manufacturers. But the projects were abandoned. Why is that? Citroën today as one of the leading companies could be in the agricultural industry business… However, the development of the tractors at Citroën had not been neglected – many proven elements were used in their development, and, of course, include the production chains of the automotive production in Citroën’s premises to to produce these tractors …

About the author:

The author is photographer and reporter for magazines that specialize in mechanization and agricultural topics and historical developments. His studies substantiate on a broad technical knowledge that will help him to interpret the technical documentation of industrial correctly. His family origins are, moreover, that he is the descendant of the inventor Eugene Pastoureau who, among other things, had developed an automatic potato planter.

The author has done extensive research in France to find the best, especially many unpublished documents, and of course discover the extremely rare Citroen tractors. Among other things, he was able to identify the 4×4 Citroën tractors through labeling on the engine blocks.

Why this book?

Did you know that Citroën has also produced tractors? Reducing the company Citroën to a pure automobile manufacturers would not do justice to the truth. In the course of the pages the author develops the agricultural perspective and history of a legendary brand. The first Citroën tractor that was realized in series, with a one-piece (monobloc) chassis, and also the prototype tractor with 4×4 drive. The tractor was a constant idea of the company Citroën. Too bad that tractors were not industrialized and commercialized, especially as these technical solutions have been democratized not only in France – you can say: Citroën was ahead of his time around 40 years.

The tractor has initiated the evolution of agriculture. The philosophy of Citroën was to make the mechanization accessible for all people worldwide. The book can be seen as a monograph, not only to describe all versions of Citroën tractors but also as a compilation. This authentic book is the way it looks, equipped as rich iconography: a remarkable and meticulous work.

Additional Information:

Citroën tractors, Axyzen edition
256 pages, 210 x 297 mm,
ISBN 978-2-9539981-0-8,
€ 42 (plus shipping costs 8 € for France, international higher).

download:

Table of Contents: “Les Tracteurs Citroën” (french)

press release: “Les Tracteurs Citroën” (french)

Thanks to Thierry Zenard!

More contact:

www.lestracteurscitro.com
lestracteurstracteurscitroen@gmail.com

—–

coverpage.les-tracteurs-citroen

Nouveau Livre: “Les Tracteurs Citroën”

Résumé

La marque Citroën est connue dans le monde entier pour ses fortes innovations. Ce livre retrace l’approche d’un constructeur vis-à-vis de l’agriculture. Citroën est un mythe capable aussi bien de construire des tracteurs comme un “vigneron” ou encore un 4×4. Dans ces deux cas, les solutions techniques utilisées étaient en avance sur l’époque. Mais, à chaque fois, les projets ont été abandonnés. Pourquoi? Citroën aurait pu être aujourd’hui l’un des leaders dans le monde agricole… Néanmoins, l’agriculture n’a pas été orpheline de Citroën, car de nombreux petits artisans ont utilisé des éléments éprouvés et estampillés Citroën pour réaliser ces tracteurs.

L’auteur:

L’auteur est photographe-reporter pour des magazines sur le machinisme et le patrimoine agricoles. Ses études l’amèneront à une culture technique variée qui lui permet de rédiger des documents techniques pour l’industrie. Les origines de sa famille lui rappellent qu’il est le descendant d’Eugène Pastoureau l’inventeur-breveté et fabricant de la planteuse automatique de pommes-de-terre “la nouvelle Parmentière”, de Gaston Dorizon artisan polyvalent “sanitaire, électricité et mécanique générale”… et aussi de Léon Zénard tourneur sur bois.

L’auteur a réalisé un véritable travail d’investigation dans la France entière pour retrouver les plus beaux documents inédits et de rares tracteurs Citroën. On y découvre également qu’il a réussi à identifier les tracteurs Citroën 4×4 grâce à des indications de moulage sur les blocs moteur.

Pourquoi ce livre?

Le saviez-vous? Citroën a fabriqué des tracteurs agricoles. Réduire Citroën aux automobiles ne serait pas lui rendre justice. Au fil des pages se dessine l’histoire agricole d’une marque légendaire. Tout d’abord Citroën réalisera, en série, le premier tracteur “vigneron” avec un châssis-carter monobloc, ensuite viendront des prototypes de tracteurs 4×4. Le tracteur fut une idée constante chez Citroën.

Dommage qu’il n’ait pas industrialisé et commercialisé ces tracteurs car ces solutions techniques ne se sont démocratisées dans l’agriculture française que bien plus tard: Citroën avait environ 40 ans d’avance.

Le tracteur a permis le développement de l’agriculture nationale. L’esprit Citroën était de rendre la mécanisation accessible aux gens de la terre. Une œuvre formidable qui fera référence pour traquer les versions des tracteurs Citroën. C’est le premier ouvrage qui regroupe l’ensemble de la production agricole Citroën, qui se laisse photographier avec fierté. Ce livre authentique se déguste autant qu’il se regarde tant l’iconographie est riche: travail remarquable et minutieux.

A s’offrir, ou à offrir sans hésiter.

Les tracteurs Citroën, aux éditions Axyzen,
256 pages, format 210 x 297 mm,
ISBN 978-2-9539981-0-8,
42 euros (plus frais de port : 8 euros pour la France métropolitaine).

A télécharger:

Sommaire: “Les Tracteurs Citroën” (frz.)

Communiqué de Presse: “Les Tracteurs Citroën” (frz.)

Merci à Thierry Zenard!

Plus d’info:

www.lestracteurscitro.com

lestracteurstracteurscitroen@gmail.com

GD Star Rating
loading...

“Jetzt helfe ich mir selbst”: Citroën-Reparaturanleitungen wieder verfügbar

 Amicale  Kommentare deaktiviert für “Jetzt helfe ich mir selbst”: Citroën-Reparaturanleitungen wieder verfügbar
Sep 242013
 

(English below)

Wer kennt sie nicht, die berühmten Reparaturanleitungen für Auto und Motorrad aus dem Motorbuch-Verlag: “Jetzt helfe ich mir selbst” war für Jahre um nicht zu sagen Jahrzehnte das Standard-Nachschlagekompendium für Hobbyschrauber, ihr Auto zu warten und zu pflegen.

In den Jahren sind sie aus den Buchhandlungen verschwunden und nur noch im “modernen Antiquariat” oder auf Sammlerbörsen und bei den einschlägigen Spezialisten zu finden gewesen. Nun sind sie wieder lieferbar:

logo.motorbuch-verlag

Für Citroen 2CV4, 2CV6, Dyane4, Dyane6, Méhari, Ami8, CX, Jumper, DS und andere Modelle sind Reparaturanleitungen wieder erhältlich.

Der Katalog aller verfügbaren Anleitungen steht hier zum Download zur Verfügung.

Bestellungen nehmen natürlich auch die einschlägigen Citroën-Fachbuchhandlungen www.robri.de und www.garage2cv.de u.a. gern entgegen…

Viel Spass beim Reparieren!

—–


New old German repair manuals available again

The famous German repair manuals for Citroën and other marques are available again – those who had been looking into fixing their 1970s, 1980, 1990s Citroën were eagerly learning a lot from the “Jetzt helfe ich mir selbst” (“Now I can help myself”) guides and kept their repair expenses low.

The manuals are eg. available for:

Citroen 2CV4, 2CV6, Dyane4, Dyane6, Méhari, Ami8, CX, Jumper, DS and also other manufacturers.

The books are listed in this catalogue download and can be purchased also from the well-known and reputated German Citroën book specialists www.robri.de and www.garage2cv.de.

Enjoy!

GD Star Rating
loading...
Jun 242012
 

Amicale Citroën Website Statistik

(English below, Francais au-dessous)

Herzlich Willkommen, liebe(r) unbekannte(r) Websurfer(in): in dieser Woche erwarten wir den 10-millionsten Zugriff auf unsere Website “amicale-citroen.de” seit Beginn der statistischen Erfassung ab Januar 2010!

Mehr als 230 Gigabyte an Daten wurden innerhalb von rund 30 Monaten transferiert. Im Schnitt verzeichnen wir pro Monat aktuell rund 12 GB Download; alle 12 Monate (“YoY”) verdoppeln sich derzeit die Zugriffszahlen und Download-Volumina (siehe Infografik). Jeder der Besucher schaut sich statistisch rund 6,2 Seiten unseres Portals an. Rund 250 Artikel sind nunmehr publiziert. Damit zählt die Amicale-Website zu den am meisten frequentierten Info-Portalen für Citroën-Fans in Deutschland und weltweit – ohne daß ein Diskussionsforum angeschlossen ist.

Am Rande erwähnt:

* Die meisten Besucher stammen – sofern ermittelbar – aus Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, und den Niederlanden.
* Interessanterweise haben wir mehr Besucher aus der Russischen Föderation als aus Belgien!
* Mehr als 20 Prozent aller Besucher verbringen mehr als 2 Minuten auf unserem Portal.
* 5 Prozent aller Besucher surfen mit mobilen Endgeräten auf unserer Website, rund doppelt so viele Android- wie Apple iPhone- / iPad-Nutzer.

Und – etwas, das auch dem Unternehmen Citroën bewusst sein sollte: rund 22% der Suchbegriffe sind ….. Recherchen rund um “Citroën DS3”! Das heißt, viele Menschen assoziieren die Amicale mit Informationen über moderne Autos, und nicht “nur” zum Thema Oldtimer und Historisches.

Mehr als 1.500 Abonnenten des Newsletters aus über 31 Nationen haben sich in den letzten 15 Monaten neu registriert, dazu gehören u.a. auch alle internationalen ACI-Delegierten, sowie Journalisten und Medienverteter aus dem In- und Ausland.

Dies unterstreicht unsere Position, dass mit den Vereinen, ihren Mitgliedern und der Amicale als gemeinsame “Markenbotschafter” die Marke und ihre aktuellen Modelle auch über die nicht-kommerziellen Kanäle positiv wahrgenommen wird.

Wir freuen uns, daß unser Informationsangebot auf soviel Interesse stößt und danken allen noch einmal herzlich für die aktive Unterstützung unseres Engagements.

Ebenso freuen wir uns, wenn Sie unsere Seiten weiterempfehlen. Herzlichen Dank!

Darüber hinaus gibt es Neues in eigener Sache – die neue Amicale-Broschüre steht ab sofort zum Download bereit:

https://amicale-citroen.de/download/broschuere/

Viel Spass beim Lesen!

—–

Amicale-Statistics & New Brochure available

Dear unknown “secret friend” – let’s give a warm welcome to the 10-millionth access to our website this week! We’re very proud to have achieved this number within the timeframe from January 2010 onwards (this is when we started our statistics, the website had been alive since 2004 already so a largely higher number de facto has to be considered).

More than 230GB of data has been downloaded during this 30 month period. In average we count more than 12GB data transfer per month nowadays. Year over Year (YoY) we double the number of accesses and download volumes (excluding search engine traffic). In average, each visitor accesses 6.2 pages per visit.

This makes the Amicale Citroën Deutschland being one of the most frequented Citroën enthusiast portals in Germany and beyond.

Amicale Citroën Website Statistik

Some interesting facts:
* We’re very happy to see that most visitors are from Germany, Switzerland, Austria, France, Netherlands.
* Interestingly, we welcome more visitors from the Russian Federation than from Belgium!
* More than 20 Percent of all visitors spend more than 2 minutes on our portal.
* 5 percent of all visitors are using mobile devices already, Android as double as much as iPhone / iPad users.

And – something that Citroën should be aware of: 22% of keyphrases being searched are….. around the “DS3” model! This means many people associate the Amicale with information about modern cars, and not vintage cars only. This underlines our position, that with support by the clubs, their members as well as the Amicale as “brand ambassadors”, the marque positively benefits from this perception.

Within the last 15 months, more than 1.500 subscribers from 31 countries have registered for receiving the Amicale newsletter, amongst them the ACI Delegates as well as many journalists and media representatives from Germany and abroad. They have received around 250 articles and blog posts published on the website so far.

Help spreading the word to your buddies in case you like this site. Thank you all for your support!

Oh, and by the way: our new Amicale Citroën Deutschland brochure is now available for download – German spoken only though:

https://amicale-citroen.de/download/broschuere/

Enjoy reading – and understanding – German! 🙂

—–

10 millions, info très interessant en plus sur la “DS3”, et une nouvelle publication de l’Amicale Citroën Deutschland

Cher inconnu ami, nous allons donner un accueil chaleureux à l’accès 10.000.000e à notre site cette semaine! Nous sommes très fiers d’avoir atteint ce nombre dans les délais à partir de janvier 2010 (c’est à ce moment nous avons commencé nos statistiques, le site avait été vivant depuis 2004 déjà si un certain nombre largement supérieur de facto doit être pris en compte).

Plus de 230Gigabyte de données a été téléchargé au cours de cette période de 30 mois. En moyenne, nous comptons plus de 12 Go de transfert de données par mois. Chaque année (en glissement annuel) on double le nombre d’accès et les volumes de téléchargement (l’exclusion du trafic des sites de recherche). En moyenne, chaque visiteur accède à 6.2 pages par visite.

Cela rend l’Amicale Citroën Deutschland étant l’un des portails les plus fréquentés pour les passionnés Citroën en Allemagne et etrangers.

Amicale Citroën Website Statistik

Quelques faits intéressants:

* Nous sommes très heureux de voir que la plupart des visiteurs viennent d’Allemagne, Suisse, Autriche, France, et Pays-Bas.
* Fait intéressant, nous nous félicitons de plus de visiteurs de la Fédération de Russie que de la Belgique!
* Plus de 20 pour cent de tous les visiteurs passent plus de 2 minutes sur notre site internet.
* 5 pour cent de tous les visiteurs utilisant des appareils mobiles, Android en double autant que les utilisateurs d’iPhone / iPad.

Et – chose que Citroën devraient être conscients de: 22% des phrases clés recherchés sont en cours ….. autour de la modèle “Citroën DS3”! Cela signifie beaucoup de gens associent l’Amicale, avec informations sur les voitures modernes, et non pas seulement juste des voitures anciennes. Cela souligne notre position, que l’utilisation des clubs, leurs membres et l’Amicale en tant que “ambassadeurs de la marque”, profite de façon positive de la perception de la marque des doublechevrons.

Aujourd’hui, nous comptons plus de 1.500 souscriptions de notre “newsletter” de plus des 31 pays du monde, inclus les Delegués d’Amicale Citroën Internationale (et par les Delegués, toutes les clubs Citroën), et aussi beaucoup des journalistes et media du monde. Ils ont recu totalisant environ. 250 articles qui sont publié sur nos pages internet.

Nous sommes heureux quand vous recommandons notre site internet – merci à tous pour votre soutien!

Notre derniere publication de notre organisation est disponible pour telecharger:

https://amicale-citroen.de/download/broschuere/

(en Allemand – desolé – etudiez la langue et nos offertes!) 😉

GD Star Rating
loading...
Mai 172012
 

(English below, Francais au-dessous)

Neue historische Dossiers zu Citroën-Modellen

Die vom Conservatoire Citroën, dem historischen Archiv des Unternehmens, veröffentlichten Dossiers sind um weitere historische Modelle ergänzt worden, als letztes steht nun eine umfangreiche C3 5HP-Dokumentation zur Verfügung.

Hier die aktuelle Liste der lieferbaren Dossiers:

* Type A 40,00 € /
* B2, B10 et B12 45,00 € /
* C3 5 HP 30,00 € /
* La Croisière jaune 40,00 € /
* Les autochenilles 45,00 € /
* Les Croisières 55,00 €
* C4 40,00 € /
* C6 45,00 € /
* Utilitaires et Poids lourds C4 C6 45,00 € /
* Rosalie 8 cv 45,00 € /
* Rosalie 10 cv 45,00 € /
* Rosalie 15 cv 45,00 € /
* Les Traction avant 40,00 € /
* La 7 Traction avant 40,00 € /
* La 11 Traction avant 45,00 € /
* La 15 SIX Traction avant 40,00 € /
* De la TPV à la 2 CV 45,00 € /
* 2 CV 4×4 Sahara 30,00 € /
* Ami 6 45,00 € /
* Plant of Javel 45,00 € /
* Plant of Levallois 40,00 € /
* Book about technical evolutions of 2 CV 20,00 €

Sie erhalten eine sehr attraktive Dokumentation über mehr als einhundert Seiten mit Informationen zum jeweiligen Fahrzeugtyp, basierend auf Unterlagen der historischen Sammlung, und u.a. mit folgenden Inhalten:

* Scans von Verkaufsbroschüren, Preislisten und zeitgenössischer Werbung
* Zulassungs-Informationen der frz. “departement des mines”
* Artikel interner Citroën-Publikationen
* etc.

Detailliertere Infos zu verfügbaren Produkten und Bestellformular hier zum Download (PDF)

Die Artikel können mit diesem Bestellformular bei folgender Adresse geordert werden:

PSA PEUGEOT CITROËN
Conservatoire Citroën – CC AN81
Bd André Citroën – BP 13
93601 AULNAY SOUS BOIS CEDEX – FRANCE

Weitere Informationen (in englisch oder französisch):

tel : + 33 1 56 50 80 22
fax : + 33 1 56 50 80 23
email : conservatoire@citroen.com

Unser Dank geht an Mme. Catherine Jeannin vom Conservatoire für die Überlassung dieser Informationen.

—–

Latest Publications from the CITROËN Conservatoire

The number of dossiers and documentation made available by the Archive department of the CITROËN Conservatoire has been enlarged and a quite big number of documents is now available.

As one of the main goals of the organisation is to preserve, classify, organise and make available the historic records of Citroën, the company and its products, especially for the collectors and enthusiasts some often unseen publications and documents are being shared along the dossiers.

The list of available products has been enriched recently, the lastest ones now being:

* Type A 40,00 € /
* B2, B10 et B12 45,00 € /
* C3 5 HP 30,00 € /
* La Croisière jaune 40,00 € /
* Les autochenilles 45,00 € /
* Les Croisières 55,00 €
* C4 40,00 € /
* C6 45,00 € /
* Utilitaires et Poids lourds C4 C6 45,00 € /
* Rosalie 8 cv 45,00 € /
* Rosalie 10 cv 45,00 € /
* Rosalie 15 cv 45,00 € /
* Les Traction avant 40,00 € /
* La 7 Traction avant 40,00 € /
* La 11 Traction avant 45,00 € /
* La 15 SIX Traction avant 40,00 € /
* De la TPV à la 2 CV 45,00 € /
* 2 CV 4×4 Sahara 30,00 € /
* Ami 6 45,00 € /
* Plant of Javel 45,00 € /
* Plant of Levallois 40,00 € /
* Book about technical evolutions of 2 CV 20,00 €

(prices plus shipment, see attached info sheet and order form)

Additional services related to the identification of CITROËN vehicles are being offered. Next to the homologation, a very nice collectors item and prestige product, the “Coffret Légende” also can be ordered.

Detailed info on products and services by the Conservatoire, order form etc.: Download (PDF)

The products and services can be ordered here:

PSA PEUGEOT CITROËN
Conservatoire Citroën – CC AN81
Bd André Citroën – BP 13
93601 AULNAY SOUS BOIS CEDEX – FRANCE

More info also via phone (english/french):

tel : + 33 1 56 50 80 22
fax : + 33 1 56 50 80 23
email : conservatoire@citroen.com

Thanks to Mme. Catherine Jeannin from the Conservatoire for sharing the info with us – and the collectors.

—–

Dernières publications du Conservatoire CITROËN

Le nombre de dossiers et de documentation mis à disposition par le département des Archives du CITROËN, Le Conservatoire, a été agrandi et un nombre assez grand nombre de documents est maintenant disponible.

Comme l’un des principaux objectifs de l’organisation est de préserver, classifier, organiser et rendre accessibles les documents historiques de Citroën, la société et ses produits, en particulier pour les collectionneurs et les passionnés des publications souvent invisibles et les documents sont partagés sur les dossiers.

La liste des produits disponibles s’est enrichie récemment, les dernières étant celles aujourd’hui:

* Type A 40,00 € /
* B2, B10 et B12 45,00 € /
* C3 5 HP 30,00 € /
* La Croisière jaune 40,00 € /
* Les autochenilles 45,00 € /
* Les Croisières 55,00 €
* C4 40,00 € /
* C6 45,00 € /
* Utilitaires et Poids lourds C4 C6 45,00 € /
* Rosalie 8 cv 45,00 € /
* Rosalie 10 cv 45,00 € /
* Rosalie 15 cv 45,00 € /
* Les Traction avant 40,00 € /
* La 7 Traction avant 40,00 € /
* La 11 Traction avant 45,00 € /
* La 15 SIX Traction avant 40,00 € /
* De la TPV à la 2 CV 45,00 € /
* 2 CV 4×4 Sahara 30,00 € /
* Ami 6 45,00 € /
* Plant of Javel 45,00 € /
* Plant of Levallois 40,00 € /
* Book about technical evolutions of 2 CV 20,00 €

(prix ainsi que l’expédition, voir la feuille d’info ci-jointe et formulaire de commande)

Des services supplémentaires liés à l’identification des véhicules CITROËN sont offerts. A côté de l’homologation, un très bel objet collectionneurs et des produits de prestige, la “Légende Coffret” peut également être commandé.

Informations détaillées sur les produits et services par le Conservatoire, etc formulaire de commande: Télécharger (PDF)

Les produits et services peuvent être commandés ici:

PSA PEUGEOT CITROËN
Conservatoire Citroën – CC AN81
Bd André Citroën – BP 13
93601 AULNAY SOUS BOIS CEDEX – FRANCE

plus d’info par telephone (en anglais/francais):

tel : + 33 1 56 50 80 22
fax : + 33 1 56 50 80 23
email : conservatoire@citroen.com

Merci à Mme. Catherine Jeannin du Conservatoire pour le partage de l’information avec nous – et les collectionneurs!

GD Star Rating
loading...

Neues Buch: “Citroën Axel – La Cousine De Craiova”

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Neues Buch: “Citroën Axel – La Cousine De Craiova”
Apr 262012
 

(English below, Francais au-dessous, Nederlands aan het einde van de pagina)

Es gibt wenige Citroën-Fans, die der Marke auch in einer der Nischen die Treue halten, und den Citroën Visa hegen und pflegen. Doch was wissen wir über sein Pendant aus Rumänien, den Citroën Axel? Wer hat schon einmal einen der raren Axel (die früher als Oltcit vermarktet wurden) gesehen oder gar besessen, die in Österreich, Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Italien verkauft wurden?

Jetzt ist die Gelegenheit, sein Fachwissen um ein neues Kapitel zu erweitern – ein neues Buch ist erschienen, den Fans mehr Informationen zu liefern. Zitat aus dem Verlag:

“… Für Citroën war der Axel eine Katastrophe. Aufgrund der qualitativ schlechten Produktion in Rumänien während der Zeit des Diktators Ceausescu waren selbst Neufahrzeuge in der Pannenstatistik weit oben zu finden, Öl trat aus, Bauteile fielen ab, der Kraftstoff-Verbrauch war deutlich zu hoch, und einige Fahrzeuge gerieten sogar in Brand. Historisch gesehen aber ist der Citroën Axel ein sehr interessantes Modell. Es ist das letzte Auto aus der Zeit, in der der Reifenhersteller Michelin bei Citroën verantwortlich war, und zugleich das letzte Design ohne den Einfluss von PSA Peugeot Citroën, die danach die Regie übernahmen. Darüber hinaus ist die Geschichte des Axel zugleich eine sehr lange und interessante Entwicklung, die nicht nur durch die Übernahme von Citroën durch Peugeot beeinflusst wurde, sondern auch geprägt durch politische Intrigen und Spionage zwischen Ost und West.

Der Autor Thijs van der Zanden erzählt in diesem Buch die Geschichte des Axel mit zahlreichen Fakten, interessanten Anekdoten und vielen Fotos. Van der Zanden interviewte pensionierte Citroën-Mitarbeiter und andere Personen, die im Axel-Projekt aktiv waren, und präsentiert so interessante Geschichten und Insider-Wissen, wie beispielsweise die des früheren Chefs des rumänischen Geheimdienstes, der erklärte, dass fast 90 Prozent der rumänischen Beschäftigten in Wirklichkeit beauftragt waren, westliche Technologie auszuspionieren…

Übersichten mit technischen Daten, Fahrgestellnummern, Farben, Preislisten, Stückzahlen und Umsätze machen das Buch noch interessanter. Der Text wurde weitgehend mit über 500 Bildern begleitet, die meisten von ihnen noch nie zuvor veröffentlicht…”

Titel: “Citroën Axel – La cousine de Craiova”
Autor: Thijs van der Zanden
ISBN: 978-90-815208-0-5
Format: 22 x 24 cm, 228 Seiten
Preis: 34,95 Euro (zzgl. Versand)
Sprache: holländisch

Weitere Infos: www.citrovisie.nl bzw. via www.robri.de, www.garage2cv.de und weiteren Citroën-Buchhandlungen.

Dank an Hugo Veldkamp von der Ami Vereniging Nederland, der uns – und Sie – informiert hat!

—–


New book published: “Citroën Axel – la cousine de craiova”

Very few people know the background of one of the cars which belong to the Citroën Visa era. We’re talking about the Citroën Axel. What do you know about it? Have you ever seen one? Maybe time to refreshen your knowledge?

A quote from the publisher:

“…For Citroën the Axel was a disaster. Due to the bad production in Romania during the time of dictator Ceausescu, brand-new cars broke down, leaked oil, lost components, consumed way too much fuel, or even caught fire. Historically speaking however, the Axel is very interesting. It is the very last car from the period that tyre manufacturer Michelin was in charge at Citroën, the last design without the influence of Peugeot, which took over Citroën afterwards. Moreover the Axel holds a very long and interesting development history, which has not only been influenced by the takeover of Citroën by Peugeot, but is also full of political plots and espionage between East and West.

In this book Thijs van der Zanden tells the story of the Axel with numerous facts, interesting anecdotes and a lot of photographs. Van der Zanden interviewed retired Citroën employees and other people involved at the Axel project, who came up with interesting tales and inside knowledge, like the former head of the Rumanian secret service, who explained that almost ninety per cent of the Rumanian employees were in reality spies with orders to steal Western technology…

Overviews with technical data, chassis numbers, colours, pricelists, production numbers and sales figures make the book even more interesting. The text has been largely illustrated with over five hundred images, most of them never published before…”

Title: “Citroën Axel – la cousine de craiova”
Author: Thijs van der Zanden
ISBN: 978-90-815208-0-5
Format: 22 x 24 cm, 228 pages
Price: 34,95 Euro (plus shipment)
Language: dutch

More info: www.citrovisie.nl or via www.robri.de, www.garage2cv.de and other Citroën bookshops.

Thanks to Hugo Veldkamp from Ami Vereniging Nederland to keep us – and you – updated!

—–

Le Livre du mois: “Citroën Axel – la cousine de craiova”

Il y a beaucoup des gens qui sont bien infore sur la Citroën Visa. Mais qui a vue une Citroën Axel? Un nouveau livre est arrive – voici l’introduction des auteurs:

“… L’Axel fut pour Citroën une véritable catastrophe: construit en Roumanie sous la dictature de Ceausescu, ce modèle pâtit d’un manque évident de mise au point, voire simplement d’une construction bâclée. Fuites d’huile, surconsommation, incendies ou mauvaise fixation de composants, les pannes étaient multiples et variées.Du point de vue historique, l’Axel était pourtant une auto intéressante. Dernier modèle étudié pendant l’ère Michelin, elle reste un subtil mariage entre une mécanique élaborée – le fameux flat-four à refroidissement par air de la GS – et une carrosserie au dessin très conventionnel. Il faut ajouter à cela le fait que l’auto a été étudiée à une période où les relations Est – Ouest étaient tendues, sur fond d’espionnage et d’intrigues politiques.

Dans ce livre, Thijs van der Zanden retrace l’histoire de l’Axel à l’aide de nombreuses anecdotes et photos. Selon l’ancien directeur des services secrets roumains, on y apprend, par exemple, que la grande majorité des collaborateurs de l’usine en Roumanie avait pour mission principale de glaner le maximum de renseignements sur le savoir-faire Citroën…

Données techniques, nomenclatures, coloris, tarifs, chiffres de production ou de vente, cet ouvrage comporte de nombreux renseignements. Avec plus de cinq cents illustrations, pour la plupart inédites, il aura sa place dans la bibliothèque de tout Citroëniste…”

Titre: “Citroën Axel – la cousine de craiova”
Auteur: Thijs van der Zanden
ISBN: 978-90-815208-0-5
Format: 22 x 24 cm, 228 pages
Prix: 34,95 Euro (plus postage)
Langue: hollandais

Plus d’info: www.citrovisie.nl ou via www.robri.de, www.garage2cv.de et les autres Citroën bouquinistes.

Merci à Hugo Veldkamp de l’Ami Vereniging Nederland pour nous – et vous – informer!

—–

Een nieuw boek is verschenen over de Citroen Axel. Een paar fans weten over deze exotische auto – zelfs als het werd verkocht in Nederland, Belgie, Fankrijk en Italien. Informatie van de auteur:

“…Voor Citroën was de Axel destijds een ramp. Door de slechte assemblage in het Roemenië van dictator Ceausescu gingen gloednieuwe exemplaren om de haverklap kapot, lekten olie, verloren onderdelen, werden geplaagd door een veel te hoog verbruik of vlogen zelfs spontaan in brand. Historisch gezien is de Axel echter heel interessant. Het is de allerlaatste auto uit de periode dat bandenfabrikant Michelin de scepter zwaaide bij Citroën, het laatste ontwerp dat nog geheel tot stand is gekomen zonder de invloed van Peugeot, dat Citroën kort daarna overnam. Bovendien kent de Axel een lange en heel interessante ontstaansgeschiedenis, die niet alleen is verweven met de overname van Citroën door Peugeot, maar ook bol staat van politieke intriges en spionage tussen Oost en West.

In dit boek laat Thijs van der Zanden de lezer middels tal van feiten, leuke anekdotes en heel veel foto’s, kennis maken met de bewogen geschiedenis van de Axel. Aan het woord komen onder andere gepensioneerde Citroënmedewerkers en andere mensen die destijds bij het Axel-project betrokken waren, vaak met interessante verhalen en informatie. Wat bijvoorbeeld te denken van de voormalig directeur van de Roemeense geheime dienst, die vertelt dat bijna negentig procent van de Roemeense medewerkers in werkelijkheid spionnen waren die moesten proberen om westerse technologie van Citroën te stelen?

Overzichten met technische gegevens, chassisnummers, carrosseriekleuren, prijslijsten en productie- en verkoopcijfers completeren het geheel. Het boek is het hele boek ruimschoots geïllustreerd met meer dan vijfhonderd afbeeldingen, waarvan het grootste deel nooit eerder werd gepubliceerd…”

Titel: “Citroën Axel – la cousine de craiova”
Auteur: Thijs van der Zanden
ISBN: 978-90-815208-0-5
Formaat: 22 x 24 cm, 228 pgs
Prijs: Euro 34,95

Meer informatie: www.citrovisie.nl en via www.robri.de, www.garage2cv.de en anderen Citroën bookstores.

Hugo Veldkamp van de Ami Vereniging Nederland: bedankt voor de informatie!

GD Star Rating
loading...

CITROENVIE – das Citroën-Nordamerika-Update

 Amicale  Kommentare deaktiviert für CITROENVIE – das Citroën-Nordamerika-Update
Mrz 222012
 

(English below, Francais au-dessous)

Auch jenseits des Atlantiks ist gibt es eine sehr aktive Szene von Citroën-Fans, die sich seit Jahrzehnten um den Erhalt ihrer Automobile kümmern. Das nordamerikanische Online-Magazin “CITROENVIE!” berichtet 4x im Jahr von dem Engagement auf der anderen Seite des großen Teichs – und für die Amerikaner und Kanadier auch darüber, was sich bei uns in Europa tut.

Die neueste Online-Ausgabe von “CITROENVIE” berichtet unter anderem über Art Blakesley, den ehemaligen Direktor der “Advance Studios” von PSA Citroën zwischen 1994 und 2000, den Einfluss von Citroën SM auf Maserati Bora und Maserati Merak, warum ein 2CV in Paris in der 2. Etage durch ein Fenster gehievt wurde und nun die Firmenzentrale eines der bedeutendsten Internet-Unternehmen schmückt, und stellt eine DS-Kaufberatung vor.

Wer also die nächste Reise in die USA oder nach Kanada plant, und Interesse daran hat, dort die originalen Citroën zu sehen, wende sich an die im CITROENVIE angegebenen Kontaktadressen.

Hier der Link zu CITROENVIE:

http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Web_Res_Version.html

Viel Spass!

—–

Latest news on Citroenism from the Northern America’s

George Dyke, Co-editor of the “CITROENVIE!” Magazine, shared the following information with us:

“…I’m pleased to announce that our Spring 2012 issue of CITROENVIE magazine is complete and ready for download whenever you’d like.

Just go to:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Web_Res_Version.html

Note that the above link is for the web resolution version. If you are a paid subscriber to CITROENVIE you also have online access to the high-resolution version at:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Hi-Res_Version.html

I hope you enjoy reading the latest issue.

We’ve added an extensive Citroen event’s listing on the CITROENVIE website:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Events.html

It takes some scrolling, but it lists Canadian and US events in both the east and the west, as well as internationally. And we do keep it current,
so be sure to bookmark it!…”

Thx, George and Mick!

—–

Avec CITROENVIE, les Citroën enthusiastes d’Amerique sont bien informe!

A travers l’Atlantique il ya une scène très active de passionnés de Citroën qui se soucient pour les décennies à garder leurs voitures. Le journal “CITROENVIE!” rapporté 4x par an de l’engagement pour les Américains et les Canadiens aussi sur ce qui se passe ici en Europe.

La dernière édition en ligne du “CITROENVIE” rapporte quelques articles très interessantes, y compris du Art Blakesley, ancien directeur de la “Advance Studios” de PSA Peugeot Citroën en 1994-2000, l’influence de la Citroën SM sur Maserati Merak et Maserati Bora, pourquoi une 2CV à Paris a été hissé dans la 2eme étage par une fenêtre et orne aujourd’hui le siège de l’une des sociétés grandes d’internet, et présente un conseil d’achat de la Citroën DS.

Toute personne qui envisage le prochain voyage aux États-Unis ou au Canada, peut-etre est intéressé à contacter les adresses indiquées dans CITROENVIE.

Voici le lien pour CITROENVIE:

http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Web_Res_Version.html

Amusez-vous!

GD Star Rating
loading...

CITROENVIE: Citroën-Fans in Kanada berichten

 Amicale  Kommentare deaktiviert für CITROENVIE: Citroën-Fans in Kanada berichten
Dez 212011
 

(English below, Francais au-dessous) Wer hätte gedacht, daß es eine sehr aktive Gemeinschaft von Citroën-Enthusiasten in Kanada gibt? Für die meisten Fans sind die Märkte jenseits des europäischen Markts oft eher exotischer Natur, und wer in Kanada auf Reisen geht, sieht nur ganz selten einen Citroën im Verkehr.

Von unserem englischen Kontakt Mick Popka erhielten wir die Nachricht von George Dyke, Herausgeber der CITROENVIE, der uns schrieb:

“… Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, daß die Winter-Ausgabe des CITROENVIE Magazin ab sofort zum Download bereitsteht:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Web_Res_Version.html

Beachten Sie, daß der obige Link den Zugang für die Version in niedriger Auflösung ermöglicht.
Wenn Sie Abonnent der CITROENVIE sind (CDN$ 15/Jahr), erhalten Sie Zugriff auf die hochauflösende und druck-optimierte Version unter:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Hi-Res_Version.html

Bitte benutzen Sie Ihr Abonnement-Passwort, um diese herunterzuladen.

Ab sofort ist auch der CITROENVIE 2012 Kalender fertig. Voll-Mitglieder (d.h. Sie haben $30/Jahr oder mehr bezahlt) können diesen erhalten. Wir bieten auch die Möglichkeit für zahlende Abonnenten, diese in eine Vollmitgliedschaft umzuwandeln, und damit erhalten Sie unseren gedruckten Kalender (sowie einige andere coole Sachen). Bitte lassen Sie mich per email wissen, dass Sie ein Upgrade wünschen. Ich setze mich dann mit Ihnen in Verbindung.

Ich hoffe, Sie geniessen eine interessante Lektüre der neuesten Ausgabe der CITROENVIE. Vielen Dank und frohe Weihnachtszeit!

Cheers,

George Dyke … ”

George, es ist wirklich ein Vergnügen, über die kanadischen Aktivitäten zu lesen. Bitte haltet uns auf dem Laufenden!

Cheers vom “good old Germany”

///Stephan.

—–


CITROENVIE – The publication of Citroën lovers from Canada

Who’d have thought that there is a strong community of Citroën enthusiasts in Canada? Its not too often that we get to know about what is going on in those rather exotic markets from a continental European Citroën sales perspective.

We became aware about a nice offering from George Dyke, editor of CITROENVIE who wrote:

“…I’m pleased to announce that our Winter 2012 issue of CITROENVIE magazine is complete and ready for download whenever you’d like.
Just go to:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Web_Res_Version.html

Note that the above link is for the web resolution version. If you are a paid subscriber to CITROENVIE ($15/yr.) you also have online access to the
high-resolution version at:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Hi-Res_Version.html

Please use your password to download it.

We’ve also completed our 2012 Citroenvie Calendar. Paid to date members, (membership meaning you have paid $30/yr or more) will be getting a full
color hard calendar in the mail shortly. We also offer the ability for paid subscribers to become full members and receive our printed calendar (as well as some other cool things). Email me if you’d like to do upgrade. I’ll check your current status and let you know how to do so.

I hope you enjoy reading the latest issue of CITROENVIE. Thank you and all best for the holiday season!

Cheers,

George Dyke…”

George, it’s really a pleasure to read about your activities. Please keep us posted!

Cheers from good old Germany

///Stephan.

—–

Qui aurait pensé qu’il ya une forte communauté de passionnés de Citroën au Canada? Ce n’est pas trop souvent que nous apprenons à connaître ce qui se passe dans ces marchés d’affaires Citroën perspective plutôt exotique.

Nous avons pris conscience d’une offre de George Dyke, éditeur de CITROENVIE, qui a écrit:

«… Je suis heureux d’annoncer que notre hiver 2012 du magazine CITROENVIE est complet et prêt pour le téléchargement quand vous le souhaitez.
Il suffit d’aller à:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Web_Res_Version.html

Notez que le lien web ci-dessus est pour la version haute résolution. Si vous êtes un abonné versées aux CITROENVIE (15/yr CDN$) donc, vous avez accès en ligne à la version haute résolution à l’adresse:
http://www.citroenvie.com/Citroenvie.com/Get_Hi-Res_Version.html

S’il vous plaît utilisez votre mot de passe pour le télécharger.

Nous avons également complété notre calendrier 2012 Citroenvie. Versés aux membres la date (sens d’appartenance que vous avez payé 30/an CDN$ ou plus) obtiendront une pleine calendrier en couleur dans l’e-mail très prochainement. Nous offrons aussi la possibilité pour les abonnés payants à devenir membres à part entière et recevez notre calendrier imprimé (ainsi que quelques autres choses cool). Envoyez-moi si vous voulez faire de mise à niveau. Je vais vérifier votre statut actuel et de vous laisser savoir comment faire.

J’espère que vous apprécierez la lecture du dernier numéro de CITROENVIE. Merci et tous les meilleurs pour les fêtes!

Cheers,

George Dyke … ”

George, c’est vraiment un plaisir de lire sur vos activités. S’il vous plaît nous tenir au courant!

Salut d’Allemagne

/// Stephan.

GD Star Rating
loading...

Citroën-Zeitschrift “CitroExpert” wird 15 Jahre alt

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën-Zeitschrift “CitroExpert” wird 15 Jahre alt
Nov 072011
 

(English below) Nach der Einstellung der französisch-sprachigen “Citroën Revue”, in der der bekannte Autor und holländische Citroën-Spezialist Wouter Jansen regelmäßig Artikel verfasste, starteten er und der Verleger Fred Jansz die Zeitschrift “CitroExpert”, das seit 1996 nun die älteste noch existierende Publikation für alle Citroën darstellt. Die ersten Ausgaben waren noch recht zurückhaltend, obgleich sie bereits viele interessante Artikel enthielten. Nun, 15 Jahre und mittlererweile 90 Ausgaben später, ist CitroExpert als Fachmagazin mit qualifizierten Beiträgen für alle Citroën-Modelle etabliert.

Aus Anlass des Jubiläums wird sich die neue Ausgabe des CitroExpert dem Thema “Citroen und/in USA” widmen. Es ist übrigens fast ein Jahrhundert her, daß André Citroën mit dem Passagierdampfer “SS La France” die Reise über den Atlantik gen New York unternahm, um von der neuen Welt die Inspirationen zu bekommen, die Citroën zum wichtigsten Automobilhersteller in Europa in den 20er und frühen 30er Jahren werden ließ.

“Genau wie die Citroën-Automobilproduktion der frühen Jahre, so startete CitroExpert auch als kleines Abenteuer”, sagt Chefredakteur Wouter Jansen mit einem Lächeln, “aber dank der großen Familie von Citroën-Enthusiasten und -Fahrern, sei es in NL oder anderen Ländern, waren wir in der Lage, CitroExpert zu dem zu entwickeln, was es heute ist: ein breites und dennoch zugleich fachlich sehr tiefgehendes Journal, das Leser weltweit, soar aus Japan, abonniert haben”. Von den ersten Citroën 10HP Type A über Traction Avant, 2CV und DS bis hin zu den letzten Modellen wie DS5 und Konzeptstudien werden im CitroExpert alle Interessen abgedeckt.

Die Sonderausgabe präsentiert auf rund 100 Seiten viele unbekannte Fakten und Dokumente des Engagements von Citroën in den USA, die vielen wie auch Kennern der Materie sicherlich spannende Einblicke geben wird: im Juni 1913 betritt André Citroën zum ersten Mal amerikanischen Boden; Verhandlungen mit General Motors; der erste offizielle amerikanische Vertrieb im Jahr 1921, …

Aber interessant ist auch die Tatsache, daß Citroën viele moderne Technologien amerikanischer Ingenieure in seinen Modellen implementierte – man erinnere sich an Budds Ganzstahlkarosserie und die Westinghouse-Servo-Bremse. Dennoch wurde die Marke Citroën in den USA erst kurz vor dem zweiten Weltkrieg populär, als die in Kalifornien ansässige Firma “Challenger Motors” als offizieller Vertriebspartner für die amerikanische Westküste etabliert wurde – und damit einem einzigartigen Automobil der Zugang zum “Markt der unbegrenzten Möglichkeiten” eröffnet wurde. Eine Zweigniederlassung wurde 1957 etabliert und in den folgenden 15 Jahren Modelle wie der 2CV, Ami6, Méhari, HY (!), DS und SM verkauft. Oftmals gab es besondere Anpassungen an den amerikanischen Markt, sei es durch Käufer oder Gesetzgeber vorgegeben, wie beispielsweise “sealed beam” Scheinwerfer und Emissionsgrenzwerte – und das zu einer Zeit, wo die Diskussionen über Treibhausgase kaum geführt wurden…

Nachdem der offizielle Vertrieb Mitte der 70er Jahre eingestellt wurden, unternahmen einige private Importeure einen Anlauf, Modelle wie den 2CV6 Charleston, CX, GS und XM in den USA zu verkaufen. Leider waren die Anstrengungen nicht sehr erfolgreich, und nur einige wenige tausend Neuwagen konnten abgesetzt werden. Heutzutage finden sich nur Modelle der Kooperationen mit Mitsubishi, C-Zero, C-Crosser und C4 Aircross im Angebot.

Der bekannte französische Cartoonist Olivier Marin schuf das Titelbild im Stil von Hergé – André Citroën neben seinem Vorbild Henry Ford in einem Citroën 5HP. Im Hintergrund findet der aufmerksame Betrachter die Hügel von Hollywood,allerdings wurden die berühmten neun Buchstaben durch den Schriftzug CITROËN ersetzt…

CitroExpert erscheint derzeit nur in holländischer Sprache und verkauft sich weitestgehend in NL und dem flämischen Teil Belgiens. Aber vielleicht entsteht auch bald eine französisch-sprachige Ausgabe?

Kontact: Wouter Jansen, wouter@citroexpert.nl

www.citroexpert.nl

Cover der 90. Ausgabe als PDF Download: CitroExpert: André Citroën in Amerika

—–

CitroExpert, the Dutch, independent all-Citroën-magazine, will celebrate its fifteenth birthday

After the demise of the French Citroën-Revue, to which Wouter Jansen was a regular contributor, he and publisher Fred Jansz started CitroExpert in the autumn of 1996, thus making it the oldest surviving independent all-Citroën magazine in Europe. The first issues were, although full of articles of great interest, perhaps a bit lean and modest. But that changed: fifteen years onwards and 90 issues later reveals a mature magazine with as many different Citroën-related articles as there are Citroëns. To celebrate this birthday, a special issue on Citroën and/in the United States will be published early November. As it is nearly a century now that since André Citroën crossed the Atlantic with in the SS La France to visit New York, thereby getting inspiration for becoming the most important car manufacturer in Europe in the twenties and early thirties.

“Like the Citroën car production in 1919, CitroExpert started a bit as an adventure”, declares editor in chief Wouter Jansen with a smile, “but thanks to the huge family of Citroën-enthusiasts and -Drivers, both in the Netherlands and other countries, we were able to extend the magazine to what it is now: in depth as well as in width, a publication that it is unique with subscribers all over the world, even from Japan.” Covering topics from the first 10HP Type A via the Traction Avant, 2CV and DS through to the most recent developments, like the DS5 and futuristic concept cars, it is a
unique publication.

The special section of 100 pages on Citroën in the USA reveals many unknown facts and documents which are of interest to both specialists as well as the general public. How André Citroën set foot on American soil in June 1913 for the first time; the negotiations with General Motors to become a part of that conglomerate; the first official American distributor in 1921, … But also the fact that Citroën applied many modern techniques that were invented by American companies, like Budd with the all-steel bodies and Westinghouse who patented servo-brakes. However, the real popularity of Citroën in the United States started just before World War II, when California-based company Challenger Motors became distributor for the West-Coast – to sell a
virtually unique car in a country that doesnt knows no any boundaries. A subsidiary was founded in 1957 and they represented the brand during fifteen years, selling a number of different models: 2cv, Ami6, Méhari, H-van(!), DS and SM. Often adapted to special requirements, both by users and by law, like special headlights and even emissions – in a time that we did not know anything about greenhouse gases…

After closing down the factory ‘succursale’’in the mid seventies, some private (‘grey’) companies tried to earn a living by selling new Citroëns to American customers, like 2CV6 Charleston, CX, GS or XM. It must be said that this was not a hugely successful, some few thousands were sold in total. Nowadays, the only Citroën-like cars available overseas are rebadged Mitsubishi-clones (or was it the other way round…?) C-Zero, C-Crosser and C4
Aircross.

Apart from the very specials pictures and other documents shown in this publication, Olivier Marin, the French cartoonist well-known for this Citroën-related books, made a special cover in the spirit of comic legend Hergé: a drawing with André Citroën near his hero Henry Ford, driving a Citroën 5HP. On the background, the Hollywood Hills can be recognized, although the famous nine letters have been replaced by the word CITROEN.

CitroExpert is for the time being only published in Dutch and widely distributed in The Netherlands and Flanders Flemish-speaking Belgium, although subscriptions can be taken from anywhere. But who knows, a French edition might one day see the light of day eventually, as claim many enthusiasts?

Contact: Wouter Jansen, wouter@citroexpert.nl

www.citroexpert.nl

GD Star Rating
loading...

Citroën Comic: “Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie”

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën Comic: “Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie”
Okt 122011
 

(English below / Francais info au-dessous)

Neuer Citroën-Comic mit Margot, 2CV und dem Citroën Ami6

Der Verlag Paquet Edition 2011 hat den dritten Band der Reihe “Les Enquetes Auto de Margot” im Sommer diesen Jahres veröffentlicht. Der schön und vor allem detailliert gezeichnete Comic erzählt die Geschichte des Jahres 1961 von Margot Palissandre, Journalistin der “Auto Revue”, zugleich Rennfahrerin, die die neue Markenbotschafterin von Citroën ist. Sie präsentiert die neuen Modelle auf den Automobilsalons bzw. Fahrzeug-Premieren, so z.B. in Villacoublay wo im April 1961 der neue “Ami 6” lanciert wird.

Im selben Jahr beschließt der bekannte Coutourier Théophile de Saint-Cardon, seine neue Mode-Kollection mit den neuen Automodellen zu kombinieren. Zusammen mit einer besonderen Sonderserie des 2CV in nur 22 Exemplaren präsentiert die charmante Margot seine Kollektion: der “2CV Margot” ist geboren. Im berühmten Pariser Grand Palais bereitet sich Margot auf die Präsentation der 2 CV vor. Doch leider werden diese von Unbekannten beschädigt. Nur wenige Tage später wird auch die Präsentation in Levallois sabotiert! Wer steckt dahinter, und warum? Margot macht sich zusammen mit ihrem Verlobten Louis und Freunden auf die Suche quer durch Frankreich nach den Hintergründen der Tat…

Titel: “Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie”
veröffentlicht: 06 July 2011
ISBN : 978-2-88890-406-9
Format : 23.5 x 31.5 cm
Farbdruck
Preis : 13 € (Verlagsangabe für den frz. Markt)

Nicht nur 2CV und Ami6 sind im Comic zu finden, sondern auch der Peugeot 403, VW Käfer , Mini Cooper und er berühmte wie rare Simca Présidence – eine Augenweide…

Weitere Infos bei den einschlägigen Buchhändlern, z.B. www.robri.de und beim Verlag selber, www.paquet.li

Viel Spass beim Lesen!

Das YouTube-Video zum Comic:

—–


Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie

a new book has been published this summer – very attractive collectors item for fans of 2CV and the Jubilee model Citroen Ami6:

Title: “Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie”
Release date: 06 July 2011
ISBN : 978-2-88890-406-9
Format : 23.5 x 31.5 cm
Print: Colored
Price : 13 € (excl. shipment)

The comic is the third episode of a series presented along the famous “Margot” character. It presents the Citroen 2CV and Ami6 in very nice and detailed drawings.

An excerpt of the story:

April 1961. Margot Palissandre, journalist of the French “Auto Revue”, and also race driver, became the brand ambassador of Citroën. She supports Citroen in trade fairs and car shows and does presentation eg. of the new Ami 6 model at Villacoublay. The famous fashion designer Saint Theophile Cardon engages a partnership with the brand and prepares a special 2CV in the colors of his new collection. But damages of the car prevent regular public presentation of the highly anticipated “Margot 2CV” of which only 22 copies will be produced … Who is responsible? Why? More than ever, Margot tries to find out what is behind that…

Ami6calement presented by

Amicale Citroën Deutschland 🙂

—–

Nouveau comic: Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie

Un comic destiné pour les amateurs de la fameuse Citroën Ami6 est arrive en Juillet 2011:

“Les Enquêtes Auto de Margot 3. 2CV pour une Égérie”
Date de parution : 06 Juillet 2011
ISBN : 978-2-88890-406-9
Format : 23.5 x 31.5 cm
Impression : Couleurs
Prix : 13 €

Info du Edition Paquet:

“…Résumé de l’épisode :
Avril 1961. Suite à sa victoire lors de la coupe des Demoiselles, Margot est devenue l’égérie de Citroën. Elle court les salons automobile et présente notamment la toute nouvelle Ami 6. Le célèbre couturier Théophile Saint Cardon engage un partenariat avec la marque et habille un modèle spécial de 2CV aux couleurs de sa nouvelle collection. Mais des attentats réguliers empêchent la présentation au public de la très attendue “2CV Margot” dont seuls 22 exemplaires seront produits… Qui en est responsable ? Pourquoi ? Plus que jamais, Margot mène l’enquête !…”

Une info “ami-6-calement” presenté par

Amicale Citroen Deutschland 🙂

GD Star Rating
loading...

“Citroën 2CV: Das Entenbuch” – ab September im Handel

 Amicale  Kommentare deaktiviert für “Citroën 2CV: Das Entenbuch” – ab September im Handel
Aug 212011
 

(English below)

In den nächsten Tagen wird ein weiteres Kompendium die deutsche Citroën-Buchszene bereichern. Wieder einmal hat der bekannte Autor Immo Mikloweit, zusammen mit Marc Roger Reichel, eine kleine Fibel über das Automobil mit dem größten Wertzuwachs aller in Deutschland gängig verkauften historischen Automobile geschrieben. Zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 6,99 Euro sicherlich ein für viele erschwingliches Werk.

Zitat der Info des Komet-Verlags:

“…Ente gut, alles gut!

* Eine faszinierende Zeitreise durch die 2CV-Geschichte
* Zahlreiche zeitgenössische Abbildungen aus dem Firmenarchiv
* Umfangreiche Daten zu Technik und Entwicklung

Mit der legendären “Ente” hat Citroën ein faszinierendes Stück Automobilgeschichte geschrieben. Jahrzehntelang verkörperte der klassenlose Klassiker das Lebensgefühl der Individualisten, für die der Weg das Ziel ist. Dieses Buch erzählt die einzigartige Geschichte der motorisierten Ikone des französischen Savoir-vivre. Zahlreiche zeitgenössische Fotos und Werbeabbildungen aus dem Firmenarchiv veranschaulichen das Leben des rollenden Symbols der Nonkonformisten, dem die Herzen nur so zuflogen. Umfangreiche Daten zu Technik und Entwicklung runden das Porträt des charmanten Autoklassikers ab. Ein Muss für alle Döschewo-Liebhaber!…”

Ausgehend von der “Faszination 2CV”, beleuchten die Autoren die Entwicklung und Modellgeschichte des 2CV über die Jahrzehnte von 1948 bis 1990, stellen Derivate und Nachfolger vor, den 2CV im Sport und in der Werbung – und natürlich darf ein Blick in die 2CV-Szene nicht fehlen!

Marc Roger Reichel

Marc Roger Reichel

Koautor Marc Roger Reichel, Jahrgang 1960, ist seit über 20 Jahren als Motorjournalist tätig. Nach dem Volontariat bei einer Motorradzeitschrift konzentrierte er sich mehrere Jahre lang auf Reisereportagen und veröffentlichte mehrere Wörterbücher für Motorradreisende. Später war er u. a. Chef vom Dienst bei “Reise Motorrad”, danach über mehrere Jahre Leiter des Ressorts ‘Magazin’ bei der Zeitschrift “Tourenfahrer”.

Nach einem Ausflug auf die andere Seite des Schreibtisches (Pressearbeit u. a. für Toyota, Harley-Davidson, Dunlop) zog es ihn zurück zur journalistischen Arbeit im Printsektor. In den Zeitschriften “Promobil” und “Caravaning” erscheinen monatlich Beiträge zu Ratgeber- und Servicethemen, regelmäßig werden Artikel in der Zeitschrift “ACE Lenkrad” veröffentlicht. 2010 wurde er für hervorragende journalistische Leistungen im Bereich Verkehrssicherheit mit dem Christophorus-Preis ausgezeichnet.

Hier noch einmal die Daten zusammengefasst:

Marc Roger Reichel, Immo Mikloweit:
“Citroën 2 CV – Das Entenbuch”
Gebunden, 128 Seiten
ca. 140 farb. und schwarz/weisse Abbildungen
Format: 22cm x 22 cm
ISBN 978-3-86941-125-5
Preis: 6,99 EURO
1. Auflage 2011, erschienen im Komet-Verlag Köln

Erhältlich unter anderem bei den bekannten Citroen-Buchspezialisten RoBri.de und Garage 2CV.de.

Zum Download für Printausgabe der Clubzeitschriften hier noch das Titelcover.

—–

New German Citroën 2CV Booklet

Together with Marc Roger Reichel, the well known Citroën editor Immo Mikloweit has written a new book about the famous Deudeuche. Published at the “Komet-Verlag”, the 128-page hardcover booklet titled “Citroën 2 CV – Das Entenbuch” tells the story about that historical car which has the best return of investment compared to any vintage car sold in Germany (Deutscher Oldtimer-Index, see earlier article at ACI-D). Certainly worth the 6,99 Euro sales price (excl. shipment)!

The 22cm x 22cm sized German spoken book includes ca. 140 pictures and will be available via the bookstores (ISBN 978-3-86941-125-5) or via our preferred Citroën book store in Germany, RoBri.de, from September 2011 onwards.

For club magazines: Cover Download.

Enjoy!

GD Star Rating
loading...
Jul 122011
 

Der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) hat die neuesten Statistiken zum Bestand der historischen Fahrzeuge in Deutschland in Kooperation mit dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) veröffentlicht. Aus dem Pressetext:

“… In Deutschland sind erstmals mehr als 200.000 Pkw mit H-Kennzeichen angemeldet. Ihre Zahl stieg innerhalb eines Jahres um gut 10 Prozent von 188.360 auf 208.319 Oldtimer (Stichtag: 31. Dezember 2010). Insgesamt gibt es in Deutschland 232.877 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen – neben Pkw zählen dazu auch Krafträder, Nutzfahrzeuge, Zugmaschinen und sonstige Fahrzeuge.

H-Kennzeichen sind für Oldtimerfahrzeuge vorgesehen, die mindestens 30 Jahre alt sind. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) beauftragt regelmäßig das Kraftfahrt-Bundesamt, eine detaillierte Auswertung der Fahrzeuge mit H-Kennzeichen zu erstellen. „Die Zahlen zeigen, dass die Begeisterung für Oldtimer in Deutschland weiter wächst“, so VDA-Präsident Matthias Wissmann. „Oldtimer sind Zeitzeugen einer Erfolgsgeschichte, die vor 125 Jahren mit der Erfindung des Automobils begonnen hat. Sie sind wichtige Sympathieträger, mit denen die Menschen oftmals besonders schöne Erinnerungen verbinden. Der VDA setzt sich dafür ein, dass Oldtimer als historisches Kulturgut geschützt werden, um damit auch künftig auf unseren Straßen unterwegs sein zu können.“

In der Rangliste der Modelle mit H-Kennzeichen steht der VW-Käfer mit 25.505 Fahrzeugen auf Platz eins. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der Käfer mit H-Kennzeichen um 9 Prozent. Danach folgen drei Modellreihen von Mercedes-Benz: Der „Strich-Acht“ mit 6.725 Einheiten bleibt auf Platz zwei, gefolgt vom „SL“ der Baureihe 107 (6.006 Exemplare), vor der Mercedes-Benz-„Heckflosse“ (4.850 Einheiten). Auf Platz fünf bleibt der Porsche 911/912 mit 4.629 Einheiten. Der schnellste Aufsteiger in den Top Ten der H-Kennzeichen- Oldtimer ist der Mercedes-Benz W 123, der Bestand kletterte um die Hälfte auf 4.111. Das Modell wurde von 1975 bis 1986 gebaut, derzeit erreichen also viele Fahrzeuge dieser Modellreihe das Oldtimeralter von mindestens 30 Jahren.

Zwei Drittel der Autos mit H-Kennzeichen tragen die Marke eines deutschen Herstellers (135.801 Einheiten). Dabei belegt Mercedes-Benz Platz eins. Der Bestand von Oldtimern dieser Marke stieg gegenüber dem Vorjahr um 10 Prozent auf 48.286 Einheiten. Danach folgen Volkswagen mit 39.769 (plus 14 Prozent), Opel mit 12.167, Ford mit 11.207 und Porsche mit 10.002 Fahrzeugen. Die zweitstärkste Gruppe sind Oldtimer aus England, die mit 28.321 Einheiten rund 14 Prozent des Bestands ausmachen. Danach folgen Autos mit H-Kennzeichen aus Italien mit 6 Prozent Anteil (13.201 Einheiten). Damit haben die Italiener die US-amerikanischen Oldtimer auf Platz vier verdrängt, von denen hierzulande 12.899 Exemplare angemeldet sind.

Das H-Kennzeichen wurde 1997 eingeführt, um kraftfahrzeugtechnisches Kulturgut in der Bundesrepublik zu schützen. Voraussetzung für ein H-Kennzeichen ist neben dem Mindestfahrzeugalter von 30 Jahren ein guter Pflege- und Erhaltungszustand. Außerdem muss das Fahrzeug seit der Auslieferung weitgehend unverändert sein. Für Fahrzeuge mit H-Kennzeichen fällt ein einheitlicher Kfz-Steuersatz von 191,73 Euro an. Darüber hinaus haben die Fahrzeuge freie Zufahrt zu den Umweltzonen.

Nicht alle Autos, die älter als 30 Jahre sind, tragen ein H-Kennzeichen. Der Anteil der H-Kennzeichen an allen Fahrzeugen, die älter als 30 Jahre sind und über eine Zulassung verfügen, beläuft sich auf rund 58 Prozent. Das H-Kennzeichen ist das sichtbare Zeichen aller echten Oldtimer, die von ihren Besitzern über Jahrzehnte hinweg liebevoll und oft mit hohem Aufwand gepflegt werden und so den Originalzustand weitgehend erhalten haben…”

Aus ACI-Sicht hinzuzufügen ist, daß lt. KBA-Statistik der Citroen DS/ID mit 979 Fahrzeugen von insgesamt 1.132 erfassten Fahrzeugen die Hitliste der historischen – also 30+ Jahre alten – Citroen-Modelle anführt. Umgerechnet bedeutet dies, daß 86,5% aller Göttinnen bereits ein H-Kennzeichen führen und somit im Alltag bewegt werden (können). Die restlichen 13,5% werden entweder über 07-Kennzeichen, Tageszulassung, Saisonkennzeichen oder normaler Anmeldung bewegt. Dies entspricht auch dem Wunsch vieler DS-Besitzer, ein alltagstaugliches Fahrzeug auch dort bewegen zu wollen – die günstigen Tarife der auf DS spezialisierten Versicherer haben ihr übriges dazu beigetragen, den Wagen als dauerangemeldetes Fahrzeug, ohne saisonale Anmeldung, betreiben zu wollen.

Der Citroen 2CV wird hingegen – bei rund 852 zum Ende 2010 registrierten Modellen über 30 Jahre – nur mit 104 Exemplaren mit H-Kennzeichen betrieben, entsprechend einem Anteil von 12,2% (H-Kennzeichen an gesamt registrierten Modellen). Im Vergleich dazu 2009: 79 Autos mit H-Kennzeichen, 778 insgesamt, entsprechend nur 9,5% Anteil H-Kennzeichen.

Natürlich sind diese Zahlen mit Vorsicht zu geniessen – nicht zuletzt deswegen, weil viele insbes. importierte bzw. nachträglich zugelassene Fahrzeuge keine saubere Typschlüssel-Einordnung bekommen haben: dieser wurde schlichtweg von der Zulassungsstelle bzw. dem TÜV “genullt”. Wieviele dieser nicht typspezifizierten Modelle in Deutschland offiziell zugelassen sind, ist schwer zu ermitteln. Wir werden versuchen, die Zahlen über den VDA vom Kraftfahrtbundesamt zu ermitteln.

Zu dieser doch recht erklecklichen Zahl von Fahrzeugen gehören insbesondere Traction Avant, HY, GS, SM, CX etc., die allesamt in der uns vorliegenden Statistik nicht aufgeführt sind, aber dennoch einen erheblichen Anteil an der deutschen Citroen-Szene ausmachen:

allein im ACI sind bei rund 10.500 in den 10 größten deutschen Citroen-Clubs registrierten Mitgliedern über 12.500 Citroen-Fahrzeuge registriert, der Grossteil davon historisch.

Dennoch zeigen diese Statistiken einen deutlichen Zuwachs des historischen Fahrzeugbestands in Deutschland. Nicht zwangsläufig ist davon auszugehen, daß dies neu hinzukommende (sprich z.B. importierte) Fahrzeuge sind – sehr wohl aber, daß zum einen die Fahrzeuge nun 30 Jahre oder älter werden, oder eben ein Interesse daran besteht, seinen Wagen im Alltag bzw. zu fixen Steuersätzen (z.B. relevant für SM-Modelle) bewegen zu können…!

—–


english translation by ACI-D Stephan Joest:

The German Association of the Automotive Industry (VDA) today published the latest figures on historical vehicle registrations in Germany. With end of 2010, more than 200.000 vehicles have been registered with historic number plate (type “XX-XX nnn H”, note the “H” at the end), an increase by ca. 10% within one year.

The figures do not only comprise cars but also historical bikes, utility cars, trucks, vans etc. older than 30 years. The statistics are generated by the national car register (“Kraftfahrtbundesamt”, KBA).

Matthias Wissman, ex-minister of traffic in Germany and Head of VDA, states: “The figures prove that the enthusiasm for vintage vehicles is constantly increasing. They are witnesses of a history which has been initiated 125 years ago when automobiles have been invented. They also are important role models, and many people relate positive rememberances to them. The VDA actively preserves the heritage of these objects of cultural value and also takes care that they participate the traffic of tomorrow.”

Number one of “H”-registered cars in Germany is Volkswagen Käfer (the old Beetle) which has 25.505 registrations, an increase by 9% to last year. (A detailed statistics can be found in the pictures above, NB ACI-D.)

The H-plate was introduced in 1997 in order to define and settle the status of objects of cultural value. Next to the age of 30 years, a good and solid state of preservation and conservation is essential and mandatory to obtain this status. The cars also must be unmodified and original to a large extent. The annual tax is a fixed 191,73 Euro. Furthermore, H-registered vehicles can enter environmental protection zones in inner cities (“Umweltzone”).

Not all vehicles older than 30 years do run with a historic number plate though – just 58% of all registered and running cars are recorded with an H plate. This plate is the visible indicator of all vintage cars which have been preserved their original condition by their owners over many decades.

Annotation by ACI-D: The formal KBA statistics do count 979 Citroen DS/ID with H-plate, out of 1.132 registered “goddesses” (= 86.5%). This is a clear indication that DS owners want to be able to use their car in an every day environment, not only on Sundays or special occasions – and it also reflects the good preservation state of this model: solid and ready for an all-day use!

The Citroen 2CV is registered “only” with 104 cars (out of 852), equaling 12.2%. Comparing this to the 2009 figures: 79 H-registrations out of 778 cars older than 30 years, => 9.5%. As with the early years it is cheaper to pay taxes for ordinary number plates than for the H-taxation, we do note more “normally registered” cars in Germany within this segment.

Of course, these figures have to be validated carefully: In Germany the type approval bodies (TÜV) which are the authorities to eg. register imports or execute re-registration of cars, have been rather less precise when registering special types of a manufacturer as the local databases in many cases did not hold correct data for vintage Citroen. Thus, types such as the Traction Avant, SM, HY, … often ended as “misc. Citroen” in the national car statistics! The ACI will try to evaluate how many of those “miscellaneous” Citroen and Panhard are registered but it is also on the owner to insist getting their car properly assigned in their type approval papers.

The ACI in Germany registers along the 10 biggest Citroen clubs ca. 10.500 club members owning more than 12.500 cars, according to the club statistics.

Nevertheless, the statistics show an increased interest into registering cars as historic vehicles within Germany. The situation will evolve over time, and it is also on ACI and the associated Citroen clubs to preserve the heritage of our brand within tomorrows traffic environment.

GD Star Rating
loading...

Neuerscheinung: “Citroën 2CV – Der Döschwo in der Schweiz”.

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Neuerscheinung: “Citroën 2CV – Der Döschwo in der Schweiz”.
Jun 142011
 

(English below) Zur Geschichte des Citroën 2CV ist bereits in unzähligen Büchern erzählt worden, die Entwicklung in der Schweiz ist bisher nur sehr wenig festgehalten worden. Dabei waren (und sind) Generationen von Eidgenossen von der konstruktiven Schlichtheit des Döschwo begeistert und verhalfen ihm schon seit 1952 zu einer steilen Karriere in der Schweiz. Kein Wunder also, dass der kleine Citroën auch über zwanzig Jahre nach Importverbot und Produktionseinstellung wie kein anderes Auto für eine ganz bestimmte Lebensart steht, und auch heute noch zum Strassenbild gehört.

In den Sechziger Jahren werden die Schweizer Citroënisten immer mehr zur Denkfabrik des Konzerns und entwickeln gemeinsam mit der belgischen Niederlassung einige eigenständige Modellvarianten, die auch auf anderen Märkten erfolgreich sind, so etwa den 2CV AZAM 6.

Das jetzt in der “edition garage 2cv” erschienene Buch “Citroën 2CV – Der Döschwo in der Schweiz” von Räto Graf schildert auf 144 Seiten die bewegte Geschichte des 2CV, zeigt bekannte und unbekannte Varianten der Ente, und erzählt auch von Menschen, ohne die der Erfolg des kleinen Citroën wohl nicht vorstellbar gewesen wäre…

Die neue Veröffentlichung von edition garage 2cv beleuchtet mit der Schweizer Historie ein kaum beachtetes Kapitel der Geschichte des 2CV und präsentiert dabei auch bislang unveröffentlichtes Archivmaterial aus vielen Quellen.

Von Herausgeber Jan Eggermann hat uns diese Information erreicht, die wir hiermit gern an die Clubs weitergeben.

“Citroën 2CV – Der Döschwo in der Schweiz”
erschienen in: edition garage 2cv, verlag jan eggermann
internet: www.garage2cv.de

Gebundene Ausgabe, 144 Seiten
ISBN: 978-3-9809082-4-5
1. Auflage Mai 2011
Preis: 29,95 Euro

erhältlich in den einschlägigen Buchshops.

—–


New Book: “Citroën 2CV – Der Döschwo in der Schweiz”

There have been published a vast amount of books around the famous Citroen 2CV. Yet – the history of this car in Switzerland has barely been touched or documented so far, although this little car has been of quite some success in this country.

The German spoken book narrates the quite interesting and specific development of the Deudeuche in Switzerland – very few people know that in cooperation with the Belgium subsidiary there have been sold specific Swiss variants of the car!

Next to photos and documentation from private archives which never have been shown before, the 144 page book also tells about those people who made the 2CV a big success in the Switzerland market.

ACI-D NB: A valuable book to certainly look into for those who are into completing their knowledge about 2CV history – many photos and documents make it worth buying it even for the non-German spoken buyers…!

Title: “Citroën 2CV – Der Döschwo in der Schweiz”
Publisher: edition garage 2cv, verlag jan eggermann
Website: www.garage2cv.de

144 pages
ISBN: 978-3-9809082-4-5
1st Edition, May 2011
29,95 Euro (Germany price)

Thanks to publisher Jan Eggermann who has informed the ACI-D about this new literature.

GD Star Rating
loading...

Citroën im Comic: Neues vom Eckard Schott Verlag

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën im Comic: Neues vom Eckard Schott Verlag
Mai 302011
 

Liebhaber von Comics im klassischen Semi-Funny-Stil der 1950er Jahre und Fans alter Citroën und anderen Oldtimern werden sicherlich großen Gefallen an den neuesten Publikationen aus dem Haus “Salleck Publications” finden:

Die “Bande der Weindiebe”, eine deutsche Übersetzung des französischen Originals “Le Gang des Pinardiers”, spielt im Jahr 1953. Auf der Route Nationale 7 werden LKWs gestohlen, die Wein in die Hauptstadt Paris transportieren. Die Diebesbande schreckt dabei vor nichts zurück, um an die wertvolle Ladung zu kommen.

Auf der Rückfahrt nach Paris trifft Jacques Gibrat, Reporter bei France-Enquêtes, einen Fahrer, der der Bande knapp entkommen konnte. Er macht sich auf die Suche nach den Dieben, eine Suche, die ihn vom Tal der Rhône bis in die Weinkeller von Paris führt. Dabei gerät er allerdings in höchste Gefahr …

Die Autoren Thierry Dubois und Jean-Luc Delvaux erzählen eine spannende Kriminalgeschichte, ganz in der Tradition von Maurice Tillieux und Yves Chaland. Der 48-seitige Comic ist in Hardcover gebunden und über die ISBN 978-3-89908-390-8 im Handel erhältlich. Viele werden Thierry Dubois von seinen zahlreichen Illustrationen für Citroën-Bücher, Treffen und Veranstaltungen, Postkarten und anderen Publikationen kennen – sein Stand auf der Retromobile war in diesem Jahr gut besucht!

Eckart Schott, Gründer des deutschen Comic-Verlags “Salleck Publications”, hat uns über die neuesten Publikationen informiert. Das umfangreiche Verlagsprogramm umfasst Comics aus dem franko-belgischen Raum.

Zum Typ “Semi-Funny Comic” definiert die Website “Comic-Sammlung.info” wie folgt:

…Der Semi-Funny hat meist realistisch gezeichnete Hintergründe und Landschaftsbilder, in denen seine charakteristischen Comichelden auftreten. (Semi: Halb) bedeutet, dass in einem Verhältnis von etwa Eins zu Eins realistische und überzeichnete Einheiten pro Bild auftauchen. Der Begriff “Funny” meint ebenso wie bei dem reinen Funny-Stil nicht unbedingt, dass leichte und spaßige Unterhaltung geboten wird, sondern benennt vielmehr den präferierten Zeichenstil des Autors, der realistische Elemente mit Funny-Elementen kombiniert. Die Funny-Elemente stammen meist aus der Welt des Cartoons und des reinen Funnystils, in denen Details der Gesichter stark hervorgehoben werden, sodass die Comichelden einen starken Identifikations- und Wiedererkennungswert bekommen. (C) Comic-Sammlung.Info

weitere Comics u.a. mit Citroën-Modellen:


Zum Inhalt: Paris. September 1959. Die schöne Margot träumt von einer Karriere als Journalistin. Doch aller Anfang ist schwer und so verdingt sie sich als Volontärin bei der Automobil-Zeitschrift AUTO-Revue. Dort bearbeitet sie Kleinanzeigen und darf diversen Schreibkram erledigen, der nicht gerade eine große Herausforderung ist.

Das ändert sich jedoch, als eine große Sondernummer zum 25jährigen Jubiläum der Citroën Traction ansteht. Die Redaktion vertraut ihr einen Artikel zum legendären Modell 22 CV an. Doch sie ahnt nicht, dass sie Opfer eines Scherzes der männlichen Kollegen werden soll. Den 22 CV umgibt nämlich ein Geheimnis und Insider glauben zu wissen, dass vom diesem Modell nur Entwürfe und ein Prototyp existierten und es den 22 CV gar nie richtig auf dem Markt gegeben hat.

Mit riesigem Elan macht sich Margot an die Recherche und fördert interessante Details ans Tageslicht, die belegen, dass der 22 CV mehr als nur eine Legende ist…

ISBN: 978-3-89908-371-2, Preis: 12.90 Euro

und mit vielen Ansichten des Citroën DS:

Dies ist die “indirekte” Fortsetzung von “Das blaue Tagebuch”. Victor Sanchez ist wieder aus dem Gefängnis entlassen worden und feiert seine Heimkehr mit seinen Freunden.

Nach einer Vernissage von Victors Fotos lernt er Abel kennen, der auf einem Foto seinen Freund Tristan erkennt, der seit Monaten verschwunden ist. Ist er mit seiner Freundin Clara untergetaucht? Abel begibt sich auf eine mörderische Suche…

Weitere Buchtitel u.a. auf der Homepage des Verlags:

www.salleck-publications.de

—–


Latest German Spoken Citroën Comics published by “Salleck Publications”

The above mentioned books can be ordered by the ISBN numbers mentioned via www.salleck-publications.de

GD Star Rating
loading...
Apr 242011
 

Wir freuen uns, den Mitgliedern der deutschen Citroën-Clubs und allen Fans der Marke die von der CITROËN Deutschland GmbH in diesem Jahr eigens entwickelte Markenbroschüre “CITROËN – eine Erfolgsgeschichte” zum Download präsentieren zu können.

Am heutigen 24.4. genau vor 50 Jahren wurde der CITROËN Ami 6 den Journalisten vorgestellt, einen Tag später der Öffentlichkeit in den Medien. Grund genug, den Jubilar aufs Titelbild zu setzen, und das goldene Jubiläum unter dem Motto “50 Jahre Ami6 – ein Freund fürs Leben” genauer zu beleuchten.

Weitere Themen der Broschüre:

Die Welt wurde mobil … und André Citroën sorgte für Fortschritt
315 Tage Pures Abenteuer – Weltweite Begeisterung für die gelbe Citroën Karawane
Poster 50 Jahre AMI6
Das elegante Karosseriekleid – der AMI8 löst den AMI6 als Limousine ab
Sensationeller auftritt des GS – der Citroën GS sorgt für ein Verkaufsrekordjahr in Deutschland
Pionier in Sachen Elektro – Schon weit vor dem C-Zero produzierte Citroën Elektrofahrzeuge
Meilensteine, die jeder kennt… Traction Avant, 2CV – die Ente, La DS – die Göttin

Herausgeber / Copyright:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH, André-Citroën-Straße 2, 51149 Köln
Die Broschüre wurde den Clubs auf der Technoclassica Essen überreicht und ist darüber hinaus für eine Schutzgebühr in Höhe von 2,50 € erhältlich.

zum Download: Broschüre “CITROËN – Eine Erfolgsgeschichte”

Wir danken herzlich dem Chef der Citroën-Presseabteilung Stephan Lützenkirchen für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung, sowie Immo Mikloweit für die Konzeption an dieser Stelle.

—–

Citroën Germany has released this year an outstanding 20-page brochure reflecting the 125 years of car history within a Citroën context. The highly attractive publication was issued on the occasion of the “Techno Classica” exhibition in Germany beginning of April, and is now available for download for Citroën clubs and enthusiasts of the brand via the ACI-D website, next to spreading the printed version to German Citroën clubs in parallel. Already today a well-sought collector’s item!

Imprint / Copyright:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH, André-Citroën-Straße 2, D-51149 Köln, Germany.

Download: Broschüre “CITROËN – Eine Erfolgsgeschichte”

Thanks to Head of Citroen Germany Press department, Stephan Lützenkirchen for making it available via ACI-D to the clubs, as well as to Immo Mikloweit for his conceptional work on the brochure.

GD Star Rating
loading...

Buch-Tip der Woche: Automuseen in Deutschland und Europa

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Buch-Tip der Woche: Automuseen in Deutschland und Europa
Apr 182011
 

AUTOMUSEEN UND SAMMLUNGEN IN EUROPA –
Der Führer durch Historie, Kultur, Design und Technik des Automobils.

Dieser einmalige, sorgfältig vor Ort recherchierte und illustrierte Führer durch 250 Automobil-Museen und Sammlungen Europas nimmt Sie von Norwegen bis Spanien, von Frankreich bis Tschechien mit auf eine Entdeckungsreise durch das 20. Jahrhundert des Automobils.

Kurzgefasste, verständliche Einführungen und Tabellen zu Historie, Design, Raritäten und Meilensteinen der Automobilgeschichte erleichtern den historischen Überblick mit Tabellen zur Zeitgeschichte. Umfangreiche Verzeichnisse mit über 8900 Fahrzeugen von 900 Marken sagen Ihnen, wo welches Fahrzeug zu finden ist.

Hrsg. Norbert Bauer
München, ISBN-10: 3000163778
ISBN-13: 978-3000163777
380 Seiten, A4, 198 Farbphotos, Tabellen, Register
34,90 € zzgl. Versand außerhalb Deutschland
www.automuseen.de

—–

ACI-D literature recommendation of the week:

The German book “Automuseen in Europa” is an interesting and unique travel guide for those enthusiasts who’d like to discover the history of brands and cars throughout 250 museums and collections in Europe, from Norway to Spain, France to Czech.

Short introductions to history, design, rare models or milestones of automotive history are part of this publication, accompagnied by a register of 8.900 cars from 900 manufacturers and telling which car to find where.

Editor: Norbert Bauer
Munich/Germany, ISBN-10: 3000163778
ISBN-13: 978-3000163777
380 pages, DIN A4 format, 198 colored photos, tables, register
34,90 € plus shipment
more info at:
www.automuseen.com

GD Star Rating
loading...