„Citroën Racing Trophy“ @ ADAC Rallye Deutschland @ WRC

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für „Citroën Racing Trophy“ @ ADAC Rallye Deutschland @ WRC
Aug 292014
 

(German only, sorry)

Rallye-Motorsport ist die Sucht nach Adrenalin und Geschwindigkeit, gepaart mit technischem Fortschritt und höchster sportlicher Motivation.

Da ist das Gänsehaut-Feeling, das eine solche Veranstaltung wie diese ausmacht!

Am vergangenen Wochenende gastierte wieder die WRC in Trier mit Show-Start an der Porta Nigra. Die ADAC Rallye Deutschland genießt bei allen Fahrern, Fans und Freunden einen sehr guten Ruf und ist somit an drei vollen Tagen mit völlig unterschiedlichen Streckenführungen sehr ambitioniert. So führten die Strecken über Weinberge, direkt an der Mosel entlang und dann wieder über einen Truppenübungsplatz. Aufgrund der wechselhaften Wetterbedingungen und den unterschiedlichen Streckenbelägen ist die ADAC Rallye Deutschland in Trier immer wieder für Überraschungen gut. So auch in diesem Jahr…

Neben den WRC-Teilnehmern waren noch andere Teams bei der Rallye Deutschland dabei, darunter auch die Teams des Markenpokals „Citroën Racing Trophy 2014“.

Zwischenablage01Der Ansporn, den WRC-Piloten ihre Leistungen präsentieren zu können, war besondere Motivation für die Citroën-Teams und zugleich Saisonhöhepunkt. Im Rahmen des deutschen Laufes der Rallye-Weltmeisterschaft bestreiten die Fahrer mit ihren DS3 die Saisonläufe fünf und sechs des Citroën Markenpokals (weitere Infos unter www.citroen-trophy.de).

DS3 Sortimo 2

Ich war hautnah dabei und durfte hinter die Kulissen von „CITROËN Racing“ und „Citroën Racing Trophy“ schauen – als besonderer Höhepunkt ist hier die Mitfahrt als Co-Pilotin im Rallye-Wagen CITROËN DS3 R1, bei der ich Marvin Jerlitschka das „Gebetbuch“ vorlesen durfte und so aus „erster Reihe“ den Blick auf die Rennstrecke hatte.

 

AUTO - WRC MONTE CARLO RALLY 2014Die WRC verläuft über das ganze Jahr mit 13 Wertungsläufen auf der ganzen Welt. Der nächste Lauf findet vom 12.-14. September in Österreich statt, danach geht es nach Frankreich und Spanien; der Schlusslauf findet in England statt.

Trotz aller Vorsicht und Gänsehautfeeling darf eines nie vergessen werden: Motorsport ist gefährlich 😉

Weiterführende Links:

www.wrc.com,
www.citroen-motorsport.de und
www.citroen-trophy.de

 

Textquellen/Fotos/Videos: Citroën Communications

Aug 302012
 

(English below, Francais au-dessous)

Für alle Fans und Freunde des Rallyesports ist das vergangene Wochenende ereignisreich zu Ende gegangen: In Trier fand der deutsche Rallye-WM-Lauf vom 23.-26.08.2012 statt. Die „ADAC Rallye Deutschland“ feierte ein doppeltes Jubiläum, denn vor 30 Jahren fand die größte Rallye erstmals in Deutschland statt und seit zehn Jahren zählt die beliebte Veranstaltung in Trier und Umgebung zur Rallye-Weltmeisterschaft. Bei dem diesjährigen WM-Verlauf konnten sich die Fans nicht nur auf die WRC-Stars, sonder auch auf die geänderte Streckenführung und Zuschauerpunkte freuen.

Auch das CITROËN-Werksfahrer-Team mit Sébastien Loeb und Daniel Elena gingen wieder mit einem DS3 WRC für CITROËN an den Start. In einem Interview sagte Sébastien Loeb: „Für mich ist diese Rallye ein zweites Heimspiel. Es kommen immer viele Fans und Freunde aus Frankreich und feuern uns an“. Sébastien Loeb stammt aus dem Elsass, spricht neben französisch auch sehr gut deutsch und ist ein „Star zum Anfassen“. Mit acht Siegen in Folge (seit 2002) ist er der erfolgreichste Pilot der ADAC-Rallye-Deutschland. Schon 2001 belegte er in der Super-1600-WM mit CITROËN den ersten Platz.

Bereits am Donnerstag (23.08.) konnten sich alle startenden Teams beim „Shakedown“,einer Testwertungsprüfung in Konz den Besucher bei einer Prüfung über 4,6km zeigen. Der eigentliche Rallyestart war am Freitag um 10:00 Uhr im Servicepark Trier, wurde mit einer Strecke von 21,23km gewertet und endete gegen 20:28Uhr auf dem Viehmarkt in Trier. Der Samstag war das Highlight dieser Veranstaltung, denn der Kurs ging über 46,54km. Der Startschuss war bereits morgens um 7:00Uhr am Viehmarkt/Trier (am Vorabend Zieleinfahrt) und es ging über den „Petersberg“ und über die gefürchtete „Panzerplatte“. Die wichtigsten WPs (Wertungspunkte) wurden hier gefahren. Der Rundkurs mit vielen ereignisreichen und spannenden Momenten endete um 20:37Uhr wieder auf dem Viehmarkt/Trier.

Ende der Veranstaltung war Sonntag mit Durchfahrt aller Teams durch das Zentrum von Trier, vorbei an der „Porta Nigra“. Sébastien Loeb und Daniel Elena feierten in Trier den neunten Gesamtsieg. Der absolvierende Gesamtstreckenkurs in Trier betrug 1.227,04 km.

Neben den Wertungsläufen hatte ausgesuchte Gäste, darunter die Amicale Citroën, die Möglichkeit, vor dem Rennstart sich selbst als Copilot (Navigator) zu testen und waren bei den CITROËN-Werksfahrern in einem eigens präparierten CITROËN DS3 Racing sehr gut aufgehoben…!

Den CITROËN DS3 WRC (World Rallye Car) wird durch die eigens gegründete Firma „CITROËN Racing“ (mit Standort im Süden von Paris, dort fand vor 2 Jahren bereits die ACI-Jahreshauptversammlung statt) und wurde offiziell im Januar 2011 in Paris vorgestellt, um mit dem „CITROËN World Rallye Team“ an der Rallye-Meisterschaft teilzunehmen.

Für die Amicale Citroën war Britta Becker als Repräsentantin dabei. „Den WRC in Trier zu besuchen und hinter die Kulissen von „CITROËN Racing“ zu schauen, war ein gigantisches Erlebnis und ich möchte mich bei CITROËN bedanken, dass ich dabei sein durfte“, sagte sie anschließend.

Die WRC verläuft über das ganze Jahr mit 13 Wertungsläufen auf der ganzen Welt. Der nächste Lauf findet vom 13.-16. September in Großbritannien statt, danach geht es nach Frankreich, Italien; Schlusslauf ist in Spanien.

Mehr Infos gibt es unter http://www.wrc.com/

—–


Amicale Citroën Deutschland visits the WRC at ADAC Rallye Deutschland in Trier

For all fans and friends of rallying the past weekend has been pretty eventful in our region: in Germany’s Trier the German Rally WRC event was held from 23 to 26/08/2012. Baptized the „ADAC Rally Germany“ it celebrated a double anniversary because 30 years ago the biggest rally was executed the first time in Germany and since ten years one of the most popular events in Trier and surroundings is now officially counted into the World Rally Championship. At this year’s World Cup history, the fans were able not only to watch the WRC stars but also could benefit from a changed route and „spectator points“.

Also, the CITROËN racing team with Sébastien Loeb and Daniel Elena were back driving a CITROËN DS3 WRC. In an interview, Sebastien Loeb said: „For me, this rally is a second home run. There are always a lot of fans and friends from France cheering for us.“ Sébastien Loeb is from Alsace, and speaks besides French also German language very well and is a „hands-on star“. With eight wins in a row (since 2002) he is the most successful pilot of the ADAC Rally Germany. Already in 2001 he finished second in the Super 1600 World Championship with CITROËN being on first place.

On Thursday (23.08.) All starting teams were rallying the „Shakedown“, a special examination stage in Konz which visitors could experience during along 4.6 km. The actual rally was started on Friday at 10:00 o’clock in the service park in Trier, with a distance of 21.23 km and ended at 20:28 o’clock at a market in Trier. Saturday was the highlight of this event because the course was about 46.54 km. The starting signal was given where it dended the eve before and it went through the „Petersberg“ and the dreaded „armor plate“ already at 7:00 o’clock on cattle market / Trier. The main WPs (score points) were driven here. The circuit with many eventful and thrilling moments ended at 20:37 o’clock again at a market / Trier.

Sunday was the end of the event with all teams pass through the center of Trier, past the „Porta Nigra“. Sébastien Loeb and Daniel Elena in Trier celebrated the ninth overall victory. The total distance absolved course in Trier was 1227.04 km.

In addition to the championship rounds, special guests, amongst them the Amicale Citroën, was given the opportunity before the actual race start to test themselves as co-driver (navigator) and were next to the CITROËN factory drivers in a specially prepared DS3 Racing – a very unique experience for sure…!

The DS3 WRC (World Rally Car) is created by a specially established company ‚CITROËN Racing‘ (located in the south of Paris, the ACI Delegates had been there 2 years ago along the ACI AGM) and was officially launched in January 2011 in Paris to participate with the „CITROËN World Rally Team“ at the rally championship.

For Amicale Citroën Deutschland, Britta Becker was there as a representative. „To be able to visit the WRC in Trier and behind get the scenes of ‚CITROËN Racing‘ was a huge experience and I want to thank CITROËN that I could be there,“ she said afterwards.

The WRC runs throughout the year with 13 races around the world. The next round will take place from 13.-16. September in the UK, then it continues to France, Italy and Spain.

More WRC info at http://www.wrc.com/

—–

Pour tous les fans et amis de ralliement, le week-end dernier est passé riche en événements plus dans notre region: En Trèves (Trier) a pris l’allemand Rallye WRC événement qui s’est tenu du 23 au 26/08/2012. Le „ADAC Rallye d’Allemagne“ a célébré un double anniversaire, car il ya 30 ans deja que le plus grand rassemblement a été organisé en Allemagne et c’est l’un des événements plus populaires à Trèves, et depuis dix ans c’est officiellement dans le Championnat du Monde du WRC. Dans cette année les fans ont pu non seulement pour voir les teams WRC mais il y a aussi une nouvelle route et les points de spectateurs.

En outre, l’équipe Citroën d’usine avec des pilotes Sébastien Loeb et Daniel Elena sont de retour avec une Citroën DS3 WRC pour le départ. Dans une interview, Sébastien Loeb a dit: „Pour moi, ce rallye est un jeu de résidence secondaire. Il ya toujours beaucoup de fans et d’amis venus de France et encourageant pour nous.“ Sébastien Loeb est de l’Alsace, parle le français et allemand très bien et est une „hands-on star“. Avec huit victoires d’affilée (depuis 2002), il est le pilote le plus réussi de l’ADAC Rallye Allemagne. Déjà en 2001, il a terminé deuxième du championnat Super World 1600 avec Citroën premier lieu.

Le jeudi, 23.8., toutes les équipes sont départir pour le „Shakedown“, un examen spéciale de plus de 4,6km à Konz. Le rallye réelle a commencé le vendredi à 10:00 dans le parc d’assistance de Trèves, a été vu avec une distance de 21.23 km et s’est terminée à 20:28 sur un marché de Trèves. Samedi a été le point culminant de cet événement parce que le cours était d’environ 46.54 km. Le signal de départ a été sur la ligne d’arrivée la veille et il est passé par la „Petersberg“ et la „plaque de blindage“ redouté déjà à 7:00 sur le marché du bétail / Trèves. Les Groupes de travail principaux (points) ont été conduits ici. Le circuit riche en événements avec de nombreux moments palpitants et s’est terminée à 20h37 de nouveau à un marché / Trèves.

Le dimanche était la fin de l’événement avec toutes les équipes passent par le centre de Trèves, au-delà de la „Porta Nigra“. Sébastien Loeb et Daniel Elena à Trèves célébré la victoire au neuvième fois. Le cours à distance totale absous à Trèves était 1227.04 km.

En plus des rondes de championnat, des invités spéciaux, y compris la Citroën Amicale, la possibilité de tester avant le début de la course pour eux-mêmes comme co-pilote (navigateur) et ont été les pilotes d’usine Citroën dans une course spécialement préparé DS3 a été très bien entretenu …!

La DS3 WRC (World Rally Car) est produit a „Citroën Racing“, une société spécialement créée pour l’evenemeent et situé dans le sud de Paris, il y avait il ya 2 ans déjà pris l’ACI AGM) et a été officiellement lancé en Janvier 2011 à Paris pour participer avec à la team Citroën lors du championnat de rallye.

Pour l’Amicale Citroën, Mme. Britta Becker était notre représentant. „La chance pour visiter le WRC à Trèves et avoir la possibilité pour decouvrir les details dans les coulisses du „Citroën Racing“ a été une expérience énorme et je tiens à remercier CITROËN que je pouvais être là“, dit-elle ensuite.

Le WRC long de l’année avec 13 courses à travers le monde. La prochaine manche aura lieu du 13.-16. Septembre au Royaume-Uni à la place, il se rend en France, en Italie, dernière descente de l’Espagne.

Plus d’WRC info a http://www.wrc.com/