Nov 172016
 

(english below)

wir leiten hiermit eine Information weiter, die für Nutzer (nicht nur frz.) Automobile von Interesse sein kann – Zitat:


die Firma Berning-Schrauben ist in erster Linie ein Großhandel der bereits seit Jahren den Versandhandel im Vier- und Zweiradbereich mit Verbindungselementen beliefert.
Vor kurzem wurden wir von einem Citroen Club angesprochen und haben M7 Schrauben aus Edelstahl hergestellt.
Diese Schrauben (M7 X 16 bis M7 X 60) bieten wir nun zu einem Einführungspreis auf unserer Internetseite (www.sonderschrauben.de) an.
Sollten Sie und Ihre Mitglieder ebenfalls Interesse an diesen Schrauben haben, stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen oder Muster zur Verfügung.
Nehmen Sie einfach per E-Mail Kontakt zu uns auf: berning (at) sonderschrauben punkt de.

—–

M7 Screws Available in V2A / Stainless Steel

We have been informed by one of the dealers in Germany that M7 sized screws in various sizes are now available for Citroën clubs for a special price.
More information can be found on www.sonderschrauben.de.

Enjoy!

GD Star Rating
loading...
Jul 012016
 

citroen-origins-website-01

Der amtierende Leiter des Vereins „L’Aventure Peugeot Citroën DS“, Xavier Crespin, hat uns heute darüber informiert, dass neue Websites, die die Geschichte des Unternehmens Citroën darstellen, an den Start gegangen sind:

www.citroenorigins.com
und
www.citroenorigins.fr
und
www.citroenorigins.de

wo man viele verschiedene Citroën Modelle entdecken und mehr über ihre Varianten, Geschichte und andere Fakten erfahren kann.

„CITROËN Heritage“, die Abteilung bei „L’Aventure Peugeot Citroën DS“, die für die Historie von Citroën zuständig ist, ist die maßgebliche Quelle der präsentierten Inhalte, die diese auch zur Verfügung stellt.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte auf diesen Seiten derzeit in der Entwicklung sind, und weitere Inhalte im Laufe der Zeit bereit gestellt werden.

—–

citroen-origins-website-02


New website: „Citroën Origins“

The acting head of “L’Aventure Peugeot Citroën DS”, Xavier Crespin has informed us today that new history-oriented websites were launched:

www.citroenorigins.com
and
www.citroenorigins.fr
and
www.citroenorigins.de

where you can discover many different Citroën models and learn about their variants, history and other facts.

CITROËN Heritage is the authoritative source to provide the presented contents.
Please try it out for yourself – and please inform the clubs about these exciting portals!

Please note that the contents on these pages currently is under development and will grow over time.

GD Star Rating
loading...
Apr 182016
 

Logo MAKK 2016(only german – sorry) Das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) ruft zum 3. Drive- it-Day, dem Saisonstart für Oldtimer, am kommenden Sonntag, 24. April 2016, von 10 bis 18 Uhr auf.

Für die Liebhaber klassischer Automobile gibt es an diesem Sonntag einiges zu sehen. Rund um das Museumskarree in der Kölner Innenstadt und die Parkplätze in der Nähe sind exklusiv für die Oldtimer reserviert.

Atemberaubende Karosserien, Legenden der Rennstrecken, seltene Fahrzeuge … Das Vorbild für den Drive it-Day stammt aus England, wo die Automobilisten den Saisonstart bereits seit 1900 feiern. Das Automobil-Design – das Auto als bedeutendste Industrieskulptur – spielt in Museen eine immer größere Rolle und passt daher hervorragend zu der bedeutsamen Design-Abteilung des MAKK.

Der Fahrzeugsitzhersteller Recaro, der TÜV Rheinland, die Peugeot Citroën Niederlassung Köln/Bonn, die Privatbrauerei Gaffel, die Design Post und Freunde des Museums unterstützen den „Drive it-Day“ als Sponsoren. Kooperationspartner sind die Overstolzengesellschaft, die Kölnische Rundschau, das Magazin für Auto-Klassiker und Sportwagen „Octane“ sowie WDR 3 als Kulturpartner.

Dank der Unterstützung der „Peugeot Citroën Niederlassung Köln/Bonn“ wird auch ein Peugeot 205 Turbo 16 V präsentiert, mit dem der französische Hersteller 1985 und 1986 die deutsche und die Rallye-Weltmeisterschaft gewann.

Auf der Straße „An der Rechtschule“ direkt gegenüber dem Logo MAKK 2016 - 3Museumseingang besteht die Möglichkeit der Fahrzeugpräsentation auf einer Rampe. Die Vorstellung übernimmt wie schon bei den beiden vorangegangenen Veranstaltungen 2012 und 2014 der sehr fachkundige und unterhaltsame Redakteur Detlef Krehl. Auf dem Platz neben dem Museum und vor der Minoritenkirche präsentiert das Museum eine einzigartige automobile Ausstellung: ES LEBE DER SPORT! Es geht um Rennversionen von historischen Serienfahrzeugen, die als solche Automobilgeschichte geschrieben haben.

Direkt am Haupteingang des MAKK können die Besucherinnen und Besucher „Drive-it-Day“-Poster und -Aufkleber erwerben. Für das leibliche Wohl ist auf dem Museumsvorplatz ebenfalls gesorgt. Zusätzlich sorgt eine Tombola mit attraktiven Preisen wie VIP-Karten für den Oldtimer-Grand Prix oder ein Gutschein für eine 360 Grad-Panorama-Aufnahme des eigenen Fahrzeugs.

Für die ganze Familie bietet das MAKK vor dem Museumseingang Mitfahrgelegenheiten an. Dort können die Besucherinnen und Besucher in historischen Fahrzeugen als Beifahrer eine Runde um das Museumskarree drehen…

Mehr Infos unter www.drive-it-day.de

GD Star Rating
loading...
Apr 022016
 

(English below)

„Citroën in Raum und Zeit“ lautet das diesjährige Motto von Citroën auf der Techno-Classica, die vom 6. bis 10. April 2016 in Essen stattfindet. Auf dem Stand in Halle 4 werden passend zum Motto zwei historische „Raumwunder“ ausgestellt: der Transporter Citroën HY und der offene Citroën Méhari. Die Verbindung von Raum und Zeit gelingt durch die Deutschlandpremieren des Citroën SpaceTourer und des Citroën E-Méhari, die in der Nachfolge ihrer historischen Pendants stehen. Als besonderen Gast empfängt Citroën am 6. April um 14 Uhr Henri Jacques Citroën, den Enkel von Firmengründer André Citroën, auf dem Messestand. Der 62-jährige Franzose steht der Presse und interessierten Fachbesuchern für Gespräche zur Verfügung.

hy.savon-cadum

Einen Meilenstein in der Geschichte von Raum und Zeit bei Citroën stellt der Citroën Typ H dar, der 1947 auf dem Automobilsalon Paris seine Weltpremiere feierte und sich einen Namen als vielseitig verwendbares Raumwunder machte. Durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten überzeugte der Transporter par excellence nicht nur als rollende Eisdiele, Wohnmobil oder Kühlwagen, sondern fand auch im öffentlichen Dienst Verbreitung, beispielsweise als Fahrzeug der Feuerwehr. Sein Erfolgsrezept war typisch für die Nachkriegszeit:

Einfache Bauart, robuste Technik und die Reduzierung auf das Wesentliche machten den frontgetriebenen Kleintransporter zu einem beliebten Kassenschlager.

citroen-mehari-1979-4x4-beach

Gut 20 Jahre später, im Mai 1968, überraschte Citroën mit der Präsentation des Méhari, einem weiteren Phänomen der Automobilgeschichte. In einer Phase, die von Freiheit, Rebellion, Einfallsreichtum und Unbekümmertheit geprägt war, brachte Citroën mit dem Méhari ein Fahrzeug auf den Markt, das genau diese Werte verkörperte. Sein Konzept war so einfach wie erfolgsversprechend: Ein unprätentiöses Fahrzeug, das zum Transport von Heuballen oder Surfbrettern gleichermaßen geeignet war, wie als Freizeitauto und für dessen Reinigung man einfach den Gartenschlauch verwenden konnte. Mit seiner Variabilität und Sparsamkeit griff der Citroën Méhari die Philosophie des Citroën 2CV auf, wobei zugleich modernste Materialien zum Einsatz kamen.

Im Raum-Zeit-Kontinuum der Techno-Classica 2016 spielt auch der ausdrucksstarke Citroën SpaceTourer, der auf der diesjährigen Techno-Classica seine Deutschlandpremiere feiert, eine besondere Rolle. Mit drei Längen, vier Ausstattungsvarianten und einer Vielfalt an Inneneinrichtungen gibt er die passende Antwort auf jede Herausforderung. Aufgrund der Vielzahl an Personalisierungsmöglichkeiten und einer bemerkenswerten Effizienz ist das Modell der ideale Begleiter für Familien und Gewerbetreibende. So unterstreicht der Citroën SpaceTourer das Motto – „Citroën in Raum und Zeit“ – auf eindrucksvolle Weise.

citroen-eMehari-06

Ebenso steht der Citroën E-Méhari par excellence für die Entwicklung von Raum und Zeit bei Citroën. Mit einem Augenzwinkern greift er die wichtigsten Eigenschaften des legendären Méhari aus den späten 60er Jahren auf und ist zugleich auf die Zukunft gerichtet. Fröhlich, farbenfroh und lautlos ist dieses rein elektrisch angetriebene, viersitzige Cabrio ein wahrer Freigeist in der automobilen Landschaft. Der Citroën E-Méhari wird als „it-car“ all diejenigen verführen, die sich vom Durchschnitt abheben wollen, voller Energie sind, dem Trend folgen und die Umwelt schonen.

„125 Jahre Panhard“ auf der Citroën-Straße

logo.citroen-strasse

Auf der „Citroën-Straße“ – dem Gemeinschaftsstand der Citroën-, DS- und Panhard-Clubs in Halle 9.1 – werden außergewöhnliche Exponate der im Jahr 1967 mit Citroën fusionierten Marke „Panhard & Levassor“ präsentiert. Als erstes Unternehmen der Welt begann Panhard 1891 mit der Herstellung und dem Verkauf von serienmäßig und industriell produzierten Fahrzeugen – der ausgestellte Typ „P2D“ von 1892 ist noch immer im Besitz von Familie Panhard. Mit der Konzentration auf die Herstellung von Rennwagen und Luxusfahrzeugen war Panhard bis zur Jahrhundertwende weltweit Marktführer im Automobilbau und konnte diese Stellung in Frankreich bis in die 30er Jahre behaupten.

Ergänzt wird die sehenswerte und von „Amicale Citroën & DS Deutschland“ organisierte Ausstellung durch eine Retrospektive „Die Nutzfahrzeuge von Citroën“, ebenfalls in Halle 9.1, Stand 135.

Insgesamt umfasst die Panhard-Jubiläums-Ausstellung folgende Fahrzeuge :

* Panhard P2D Bj. 1892 (aus der allerersten Automobil-Serie, Auto von Hippolyte Panhard, Besitz der Familie Panhard, steht z.Z. in Musée National von Mülhausen)
* Panhard „Sans-Soupape“ X45, Bj. 1924 (Torpédo)
* Panhard Dyna X, Bj. 1950 (Originalzustand)
* Panhard Dyna Z1, Voll-Aluminium, Bj. 1955 (Originalzustand)
* Panhard 24 ct Blau Metallic (letzter produzierter PL-Fahrzeugtype)

Zum Hintergrund:

„Panhard“ ist der Markenname des französischen Autoherstellers „Panhard & Levassor“ für Kleinwagen und Panzerfahrzeuge.
Panhard & Levassor wurde 1886 gegründet, und begann bereits 1891 als erstes Unternehmen der Welt mit der Herstellung und dem Verkauf von serienmäßig produzierten Fahrzeugen.

panhard-levassor-p2d-1892

Ihm folgte ein Jahr später der erste Wagen mit Frontmotor. Über Ketten wurden die Hinterräder angetrieben. Mit diesem Typ wurde erstmals ein Automobil in der klassischen Anordnung mit Kühler, Motor und Getriebe vorn und Antrieb hinten verwirklicht.

Diese von Levassor entwickelte Anordnung fand als „Système Panhard“ breite Anwendung. Sie beruht auf Erkenntnissen von Amédée-Ernest Bollée (1844–1917), die dieser erstmals 1878 im Dampfwagen La Mancelle (1878–1880) anwendete, allerdings noch ohne Getriebe.

Daieses erste, von Panhard „P2D“ genannte Modell gilt auch das erste in Serie gebaute Auto mit Verbrennungsmotor. Noch 1891 begann die kleine Serienfertigung des P2D und die ersten 5 Fahrzeuge gingen in Kundenhand. Insgesamt wurden 180 Fahrzeuge des Type P2D produziert.

Es waren die ersten benzingetriebenen Automobile überhaupt, die an einen Endkunden verkauft wurden. (Anm: Der erste von Benz verkaufte Wagen hingegen ging an einen Händler (Emile Roger in Paris) und wurde nie richtig in Betrieb genommen. Per Eisenbahn nach Paris gebracht, wurde er dort zusammengebaut und – laut Biographie von Benz – verstaubte dort in einer Ecke.) 😉

logo.klein.panhard-club

Auf P2D-Basis entstand 1894 auch der erste benzinbetriebene Omnibus, dem 1895 ein größerer Typ auf gleicher Basis zur Seite gestellt wurde sowie ein offener Wagen (Typ M2 K bzw. A) Ebenfalls auf P2D-Basis entstand mit verlängertem Chassis der erste geschlossene Lieferwagen, was den Beginn der Lkw-Fertigung markiert. 1896 wurde ein noch größerer Lieferwagen auf Basis des M2 hergestellt. 1897 wurde mit dem Typ M4 ein nochmals vergrößerter Lkw und Omnibus angeboten und verkauft. In diesem Jahr hielt auch eine weitere Erfindung Einzug in die Fahrzeuge: statt der „Kuhschwanzlenkung“ konnte ein Lenkrad mit schrägstehender Lenksäule bestellt werden. Auch dies eine Erfindung von Panhard, da zuvor nur senkrecht stehende Lenksäulen mit Lenkrädern bekannt waren, die aus dem Eisenbahnbau zur Arretierung von Bremsen bekannt waren.

Der Bau ziviler Automobile wurde 1967 nach der Fusion mit Citroën eingestellt.

Comic-Zeichner zu Gast bei Autogrammstunde

ami6-comic

Als ein weiteres grosses Highlight freut sich die „Citroën-Strasse“, einen Comic-Zeichner des „Eckart Schott Verlags“ als besonderen Ehrengast zur Autogrammstunde am Samstag, den 9.4.2016 auf dem Stand in Halle 9.1 begrüssen zu dürfen. Die Fans und Freunde französischer der so genannten „B.D.“ werden die Gelegenheit haben, ihren eigenen Comic nicht nur signieren zu lassen, sondern sich auch vom Zeichner sein eigenes Auto etc. in das Buch vor Ort zeichnen zu lassen!

Last but not least:

Als besonderes „Collector Item“ wird auf der Messe u.a. auch ein Poster von Citroën und Amicale zu „Citroën in Raum und Zeit“, sowie die Sonderausgabe der „EPOQUE“, dem Messemagazin zur TC, für Fans und Freunde der Marke und in limitierter Auflage verfügbar sein.

technoclassica-2016.poster.citroen-in-raum-und-zeit.mehari-emehari
Das Citroën-Poster zum Download

Die Pressemitteilung der CITROËN Deutschland GmbH: Download hier.

—–

„Citroën-Strasse“ @ Technoclassica 2016: „125 Years Of Panhard“ / „The Utility Vehicles made by Citroën“

„Citroën in space and time“ is this year’s motto of Citroën at the Techno-Classica, world’s largest historic vehicle fair from 6-10 April 2016 in Essen/Germany. On the stand in Hall 4 will the theme „space miracle“ will be matched by two vehicles on display: the utility van Citroën HY and the open Citroën Méhari. The combination of time and space will be made possible by the Germany premiere of the „Citroën Space Tourer“ and the „Citroën e-Méhari“ which are in the succession of their historical counterparts. As a special guest, Citroën receives on 6 April at 2pm CET Henri Jacques Citroën, the grandson of company founder André Citroën, at the booth. The 62-year-old Frenchman is available for discussions towards the press and interested visitors.

A milestone in the history of time and space at Citroën represents the Citroën H Van which celebrated in 1947 at the Paris Motor Show its world premiere and got a reputation as a versatile spacious utility vehicle. Through its many modifications and body variants, the transporter par excellence convinced not only as a rolling ice cream shop, mobile home or refrigerated truck, but also occupied a large market in the public sector distribution, for example, as a vehicle of the fire brigade.

The „recipe for success“ was typical at the post-war period:
Simple design, robust technology and the reduction to the essentials made the front-wheel drive pickup truck to a popular blockbuster.

Some 20 years later, in May 1968 Citroën surprised with the presentation of the Méhari, another phenomenon of automotive history. In a phase wt which terms such as freedom, rebellion, ingenuity and unconcern were driving society, Citroën brought a vehicle to the market that accurately embodied these. The concept of the Méhari was as simple as promising: An unpretentious vehicle that was equally suitable for transporting hay bales or surfboards, or as a recreational car – and for its cleaning you could just use the garden hose. With its versatility and economy the Citroën Méhari resorted to the philosophy of the Citroën 2CV, while at the same time modern materials were used.

In the „space-time continuum“ of the Techno-Classica 2016 also the expressive Citroën Space Tourer places an important role, since it celebrates its Germany premiere at this year’s Techno Classica. Deployed with three different lengths, four trim levels and a variety of indoor setups it gives the right answer to every challenge. Due to the variety of personalization options and a remarkable efficiency, the model is the ideal companion for families and businessmen. So this Space Tourer underlines Citroën’s motto – „Citroën in space and time“ – in an impressive manner.

Also, the Citroën e-Méhari par excellence stands for the development of space and time at Citroën. With a wink, he looks at the key features of the legendary Méhari from the late 60s and is also directed towards the future. Cheerful, colorful and silently is this all-electric, four-seat convertible a true free spirit in the automotive landscape. The Citroën e-Méhari is as an „it-car“ charming to anyone who wants to stand out from the average, full of energy, following the trend while at the same time protecting the environment.

„125 Years of Panhard“ on show at the „Citroën-Strasse“

On the „Citroën-Straße“ – the joint booth of the German Citroën, DS and Panhard Clubs in Hall 9.1 – extraordinary vehicles are exhibited of Citroën brand „Panhard“ which in 1967 merged with the company. As the first company in the world, Panhard started in 1891 the production and sale of standard and industrially produced vehicles – the first vehicle type „P2D“ from 1892 is still owned by the Panhard family. By concentrating on the production of racing cars and luxury vehicles, Panhard at the turn of the century the global market leader in automotive and was able to maintain this position in France until the 30s.

The retrospective of the Panhard era will comprise these vehicles:

* Panhard P2D 1892
* Panhard „Sans-Soupape“ X45, 1924 (Torpédo)
* Panhard Dyna X, 1950 (original condition)
* Panhard Dyna Z1, full aluminium, 1955 (original condition)
* Panhard 24 ct, in blue metallic (last produced Panhard model)

The presentation which is being organized by the „Amicale Citroën & DS Deutschland“ also displays a retrospective „The Utility Vehicles of Citroën“ in Hall 9.1-135.

GD Star Rating
loading...

Frohe Weihnachten!

 Amicale, Citroën, Citroën-Strasse, DS  Kommentare deaktiviert für Frohe Weihnachten!
Dez 182015
 

Die Amicale Citoën & DS Deutschland wünscht allen


Fröhliche Weihnachten
Merry Christmas
Joyeux Noël
Priecigus Ziemassvetkus
Linksmu Kaledu
Il-Milied It-Tajjeb
Chestita Koleda
Vrolijk Kerstfeest
Glædelig Jul
Wesolych Swiat Bozego Narodzenia
Feliz Navidad
Feliz Natal
Roomsaid Joulu Puhi
Craciun Fericit
Iloista Joulua
Veselé Vianoce
Kala Christouyenna
Vesel Bozic
Kellemes Karácsonyi Ünnepeket
God Jul
Nollaig Shona Duit
Veselé Vánoce
Buon Natale

und eine schöne und erholsame Weihnachtszeit – wir sehen uns im nächsten Jahr!

aci-xmas-2015

GD Star Rating
loading...
Nov 062015
 

(English below)

Bereits am 15. Juli 2015 wurde eine neue Organisation angekündigt – nun ist sie offiziell: mit der ordentlichen und außerordentlichen Hauptversammlung vom 28. Oktober 2015 wurde die bislang als „L’Aventure Peugeot“ bekannte, 1982 von Pierre Peugeot gegründete Organisation erweitert und ist nun offiziell als „L’Aventure Peugeot Citroën DS“ etabliert.

Die im Sinne des frz. Rechts von 1901 als nicht-kommerzieller Verein registrierte Organisation übernimmt durch die Umgruppierung des unternehmerischen Erbes die Aktivitäten des Konzerns und seiner Marken. Damit sind im Einzelnen folgende Organisationen neu zusammengefasst: „L’Aventure Peugeot“, das „Conservatoire Citroën“, „CAAPY“ (Collection of Adventure Automobile in Poissy) sowie der „Fonds de Dotation Peugeot pour la mémoire de l’histoire industrielle“ (Centre des archives a Hérimoncourt).

Xavier Peugeot, Präsident des Verbandes, bekräftigte die Bedeutung des kulturellen Erbes für die Gruppe, die mit den Bereichen „L’Aventure Peugeot“, „Citroën Héritage“ und „DS Collection“ weitere Angebote entwickeln wird, darunter insbesondere für Ersatzteile und Kundendienst.

Er unterstrich auch das langfristige Engagement des Konzerns PSA auf höchstem Niveau, das insbesondere durch 2 neue Mitglieder im Vorstand von L’Aventure sichtbar wird: zum Einen wurde Carlos Tavares, Vorstandsvorsitzender von PSA, zum anderen Xavier Chéreau, Verantwortlich für Personalabteilung für Forschung und Entwicklung bei PSA, in die Organisation berufen.

Zum 1. Dezember 2015 wird Marie-Thérèse Lardeur, derzeit Direktorin der Tochtergesellschaft BPF (PSA-Bank Portugal), als Executive Director den Verein „L’Aventure Peugeot Citroën DS“ führen. Mit ihrer 33-jährigen Erfahrung in der PSA-Gruppe wird sie zum Einen die Zusammenarbeit der verschiedenen Organisationen innerhalb des Vereins weiter vorantreiben, zugleich aber Wert darauf legen, weiterhin die Identität der einzelnen Marken zu bewahren.

Hier die offizielle Pressemitteilung.

Die Amicale Citroën Internationale (ACI) mit den angeschlossenen mehr als 1.000 Clubs und den rund 65.000 Mitgliedern in mehr als 33 Ländern begrüßt die neue Organisation und wird schon in naher Zukunft die Zusammenarbeit beginnen und eine gemeinsame Partnerschaft entwickeln.

Wir sind zuversichtlich, dass die Kooperation sowohl mit dem Hersteller als auch mit „L’Aventure Peugeot Citroën DS“ neue Wege zur Förderung der Interessen von Citroën-Clubs, Fans und Freunden der Marke ermöglichen wird.

—–

logo.l-aventure-peugeot-citroen-ds

ACI welcomes „L’Aventure Peugeot Citroën DS“

Further to the announcement made on July 15th, 2015, and at the end of the Ordinary and Extraordinary General Meeting of October 28th, the Association „L’Aventure Peugeot“, founded in 1982 by Pierre Peugeot, expands its areas and becomes officially „L’Aventure Peugeot Citroën DS“.

The association takes on a new dimension by grouping the heritage activity of the Group and of its Brands, shared until now by 4 entities: „L’Aventure Peugeot“, the “Conservatoire Citroën”, the CAAPY (Collection of Adventure Automobile in Poissy), and the “Fonds de Dotation Peugeot pour la mémoire de l’histoire industrielle” (Centers of archives of Hérimoncourt).

Xavier Peugeot, President of the Association, reaffirmed the importance of the heritage in the life of the brands, the pursuit of labels „L’Aventure Peugeot“, „Citroën Héritage“ and „DS Collection“, the development opportunities offered by this orientation, in particular for spare parts and customer service, and its will to continue to make live the Association values.

He also underlined the long-term commitment of the Group PSA, at the highest level, with in particular the presence of 2 new members within the Executive Committee: Carlos Tavares, Chairman of the PSA Managing Board, and Xavier Chéreau, Human Resources Manager of the Group.

Effective December 1st, 2015, Marie-Thérèse Lardeur, currently Director of the Portugal Subsidiary BPF (Bank PSA Finances), is named Executive Director of the Association „L’Aventure Peugeot Citroën DS“. Her 33 years of experience within the group PSA will allow her to assure the unification and the coherence of the various entities within the Association, while still preserving the identity of each brand.

So far the official statement.

The Amicale Citroën Internationale (ACI) with its associated more than 1.000 clubs and 65.000 members in more than 33 countries welcomes the new organization and is excitedly looking forward to establish and develop a joint partnership.

We are confident that the cooperation with both the manufacturer and “L’Aventure Peugeot Citroën DS” will put the engagement and joint ambitions towards the Citroën enthusiasts, fans and friends and clubs to a new level.

GD Star Rating
loading...

Wahl zum Goldenen Klassik-Lenkrad: Historische DS zum „Klassiker des Jahres“ gewählt

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für Wahl zum Goldenen Klassik-Lenkrad: Historische DS zum „Klassiker des Jahres“ gewählt
Okt 262015
 

(English below)

60 Jahre nach ihrer Weltpremiere auf dem Pariser Automobilsalon im Oktober 1955 haben die Leser von AUTO BILD KLASSIK die historische DS zum „Klassiker des Jahres“ gewählt und ihr damit das Goldene Klassik-Lenkrad in der Kategorie „Limousinen“ verliehen. Die feierliche Preisverleihung fand am 20. Oktober 2015 in der Autostadt in Wolfsburg statt.

Zum sechsten Mal hatte AUTO BILD KLASSIK, das Magazin für Oldtimer und Youngtimer, das Goldene Klassik-Lenkrad ausgelobt. Insgesamt 80 Fahrzeuge waren bei der renommierten Leserwahl in den fünf Kategorien „Klassiker des Jahres“, „Klassiker der Zukunft“, „Fund des Jahres“, „Restaurierung des Jahres“ und „Person des Jahres“ an den Start gegangen.

In der Kategorie „Klassiker des Jahres“ – hier standen Fahrzeuge zur Auswahl, die in diesem Jahr ein Jubiläum feiern – konnte sich die historische DS gegen so namhafte Konkurrenz wie den Mercedes W 108 von 1965 und den BMW 3er von 1975 durchsetzen.

„Wir freuen uns, dass die historische Göttin in ihrem Jubiläumsjahr mit dem Goldenen Klassik-Lenkrad ausgezeichnet wird“, so Stephan Lützenkirchen, Direktor Kommunikation und externe Beziehungen bei DS Automobiles. „Die DS hat vor 60 Jahren mit ihrem völlig neuen Design und mit ihren herausragenden Technologien die Automobilwelt in Staunen versetzt. Die einzigartige Automobilikone steht für Innovation, Kreativität und Mut – Werte, die noch heute für die junge französische Premiummarke DS Automobiles Gültigkeit haben.“

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.autobild.de/klassik-lenkrad

Die Presseinfo von DS Deutschland: hier zum Download

holger-boehme.autobild-klassik-goldenes-lenkrad-2015.ds19

—–


„Citroën DS“ is winner of the „Golden Klassik Lenkrad“ in Germany

60 years after its world premiere at the Paris Motor Show in October 1955, the readers of the German classic car magazine „AUTO BILD KLASSIK“ have elected the historical Citroën DS as the „Classic Vehicle of the Year“ and so the „Golden Classic Steering Wheel“ had been awarded to the „goddess“ in the category „Limousines“. The award ceremony took place in the Autostadt in Wolfsburg on 20 October 2015.

It is now for the sixth time that AUTO BILD KLASSIK, Germany’s biggest magazine for classic vehicles, awards the Golden Classic Steering Wheel. A total of 80 vehicles were at the renowned reader poll within in five categories: „Classic of the Year“, „Classic of the Future“, „Find of the Year“, „Restoration of the Year“ and „Person of the Year“.

In the category „Classic of the Year“ – there were vehicles a number of cars to choose from, especially those who are celebrating an anniversary this year – the historical DS could prevail against such renowned competitors like the Mercedes W108 from 1965 and the BMW 3-Series from 1975.

„We are pleased that the historic ‚goddess‘ was honored in its anniversary year with the ‚Golden Classic Steering Wheel‘ award“, says Stephan Lützenkirchen, Director of Communications and External Relations at DS Automobiles. „60 Years ago, the DS has put with its completely new design and with its outstanding technology the automotive world in amazement. The unique automotive icon stands for innovation, creativity and courage – values ​​that are valid for the young French premium brand DS Automobiles today“.

The press statement by DS Deutschland: Download

GD Star Rating
loading...

6. Oktober 2015: 60 Jahre DS – zur Feier des Tages mit der Göttin durch Paris

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für 6. Oktober 2015: 60 Jahre DS – zur Feier des Tages mit der Göttin durch Paris
Okt 062015
 
Flyer 60 Jahre DS Düsseldorf

(German only, sorry)

Die Pressemitteilung von CITROËN & DS Deutschland GmbH:

Die DS feiert heute ihren 60. Geburtstag. Am 6. Oktober 1955 wurde das Fahrzeug auf dem Pariser Salon unter dem majestätischen Glasdach des Grand Palais enthüllt. Anlässlich des Jubiläums bietet die Marke DS Automobiles in Partnerschaft mit „Le Monde de la DS“* den Einwohnern von Paris sowie den Touristen kostenlose Mitfahrten im Herzen von Paris an Bord einer DS an. Sie werden die Stadt, in der das legendäre Fahrzeug das Licht der Welt erblickte, auf diese Weise neu erleben. Zwischen 10 und 18 Uhr werden fünfzehn historische DS am Eiffelturm vor dem Brunnen des Trocadéro starten, am Grand Palais vorbeifahren und über die Champs Elysées ihr Ziel in der DS World Paris, 33 rue François 1er, erreichen. Am Tag des Jubiläums wird zudem abends zur besten Sendezeit ein Werbefilm auf den wichtigen französischen Fernsehsendern ausgestrahlt, auch auf den sozialen Netzwerken der Marke wird für Unterhaltung gesorgt.

6. Oktober 1955: Geburt eines Mythos

Am 6. Oktober 1955 feierte die DS 19 auf dem Pariser Automobilsalon im Grand Palais ihre Weltpremiere. Auf den ersten Blick schien die DS aus einer anderen Welt zu stammen. In den Augen ihrer Zeitgenossen war sie eine wahre Sensation: Stil wie ein Skulptur, einzigartiger Komfort und herausragende Fahrleistungen dank Hydraulik. Das umfangreiche System überträgt Energie an die Kupplung, die Bremsanlage, die Lenkung und die Gangschaltung. Es glättet alle Unebenheiten der Straße und macht die DS unvergleichlich komfortabel.

Für das avantgardistische Fahrzeug waren schon nach Ablauf des ersten Messetages 12.000 Kaufverträge unterschrieben. Als der Pariser Salon zehn Tage später seine Pforten schloss, waren rund 80.000 Bestellungen für die DS eingegangen.

60 Jahre später macht die DS immer noch von sich reden

Zweifellos hat die DS das Leben vieler Franzosen geprägt. Im Laufe der Jahre wurden mit ihr bedeutende technische Innovationen eingeführt: 1967 wurden die neuen Scheinwerfer mit Kurvenlicht ausgestattet und folgten dem Lenkeinschlag; 1969 brachte die elektronische Einspritzung zusätzliche Leistung. Die DS wird in Frankreich (Paris) wie im Ausland (Belgien, Großbritannien, Portugal, Südafrika) gebaut. Sie wird nach ganz Westeuropa, in fast alle Commonwealth-Länder – darunter Kanada und Australien – und in die USA exportiert, wo sie noch heute viele begeisterte Anhänger hat. Zwei Jahrzehnte lang sind Eleganz und Avantgardismus ihre wichtigsten Eigenschaften. Insgesamt wurden 1.456.115 Exemplare verkauft.

Die DS ist auf der Leinwand in zahlreichen Filmen und Serien von gestern und heute zu sehen. Sie ist auch das Auto zahlreicher Persönlichkeiten wie Kinostars, Unternehmer und Künstler.

Die DS hat französisches Know-how in die Welt getragen. 1957 wurde sie in der Mailänder Triennale für ihre skulpturalen Linien mit dem Preis für Industriedesign ausgezeichnet. Im selben Jahr verglich Roland Barthes die DS mit einer „großen gotischen Kathedrale“. Mit der Version „Pallas“, die im Oktober 1964 ihre Einführung feierte, wurde die DS zur Botschafterin des „Luxus à la Française“. Ende 1999 wählte eine internationale Jury in London die DS zum „besten Designobjekt der Welt des 20. Jahrhunderts“.

DS Automobiles und das außergewöhnliche Vermächtnis der DS

Seit ihrer Gründung am 1. Juni 2014 hat die Marke DS Automobiles die Ambition, die Geschichte fortzuschreiben, damit die Marke weiterhin auf der ganzen Welt für Luxusautomobile steht.

Im Jahr des 60. Geburtstags der DS wurden zahlreiche Veranstaltungen von der Marke unterstützt oder organisiert wie beispielsweise die DS Week im vergangenen Mai. Am Sonntag, 24. Mai 2015 hatten sich 700 historische DS im Jardin des Tuileries im Herzen von Paris versammelt. Initiator dieses einzigartigen Treffens war „Le Monde de la DS“, die von den DS Sammlerclubs DS Club Révolution 55, Idéale DS France und DS ID Club de France ins Leben gerufene Vereinigung.

Paris an Bord einer historischen DS neu entdecken

Zum 60. Geburtstag der DS bietet die Marke DS Automobiles am Dienstag, 6. Oktober 2015 in Partnerschaft mit „Le Monde de la DS“ dreißigminütige kostenlose Fahrten an Bord des legendären Fahrzeugs an. 15 historische DS mit Fahrer werden im Herzen von Paris an den Brunnen des Trocadéro gegenüber des Eiffelturms starten, am Grand Palais vorbeifahren und über die Champs-Elysées ihr Ziel, die DS Wold Paris in der 33 rue François 1e, erreichen. Dort können Interessierte in die Welt der Marke eintauchen, eine DS 21 Prestige – das Fahrzeug des ehemaligen französischen Ministers Michel Debré – bewundern oder auch die Ausstellung „Maison Fabre“ besichtigen, die das Know-how des berühmten Luxus-Handschuhmachers würdigt.

Damit möglichst viele Leute am Geburtstag der DS teilhaben können, wird die Marke ebenfalls am 6. Oktober 2015 einen 60 Sekunden langen Werbesport zur besten Sendezeit, zwischen 19.55 und 20.40 Uhr, auf den wichtigen französischen Fernsehsendern ausstrahlen lassen. Der emotionale Film verbindet die Vergangenheit und die Gegenwart der DS und stellt den avantgardistischen Geist der Marke in den Vordergrund.

Zuvor wird am selben Tag ein digitales, grafisches Werk auf Tumblr enthüllt und auch auf Facebook und Twitter, den sozialen Netzwerken der Marke, veröffentlicht.

Kontakt
PEUGEOT CITROËN DEUTSCHLAND GmbH
Direktion Kommunikation und externe Beziehungen
Stephan Lützenkirchen
Telefon: 02203/ 2972-1410
E-Mail: stephan.luetzenkirchen@mpsa.com

Die Marke DS Automobiles

Die französische Marke DS Automobiles wurde am 1. Juni 2014 in Paris offiziell gegründet und lässt die Tradition des französischen Premium-Automobils wieder aufleben. DS ist inspiriert vom Besten des französischen Know-hows und lässt die von der DS aus dem Jahr 1955 geerbten Werte Innovation und Individualität fortbestehen. Die DS Modellreihe steht für individuelle Fahrzeuge und besteht aktuell aus folgenden Modellen: DS 3, DS 3 Cabrio, DS 4, DS 5 sowie DS 5LS und DS 6 (ausschließlich in China vermarktet). Die Fahrzeuge zeichnen sich durch einzigartiges Design, Raffinesse bis ins kleinste Detail und edle Materialien aus und überzeugen auch mit innovativen Technologien wie insbesondere der im DS 5 eingesetzten Diesel-Full-Hybrid-Technologie Hybrid4. In Europa wird DS in DS Stores oder in besonderen DS Schauräumen des CITROËN Netzes präsentiert – in China verfügt DS über ein eigenes Vertriebsnetz. DS bedeutet für die Kunden auch ein Markenerlebnis, das über die Produkte hinausgeht. Bisher wurden mehr als 500.000 DS Modelle verkauft. www.driveds.de Alle Neuigkeiten rund um DS gibt es über @DS_Official, alle Neuigkeiten zu „60 Jahre DS“ können über den Hashtag #DSis60 verfolgt werden.

*Le Monde de la DS: Verein, der von den folgenden DS Sammlerclubs gegründet wurde: DS Club Révolution 55, Idéale DS France, DS ID Club de France

Die Pressemitteilung hier im Original zum Download: DS_30_15_60_Jahre_DS

GD Star Rating
loading...
Aug 122015
 

(English below)

Das Unternehmen BASF hat als einer der führenden Lackhersteller mit der Lackmarke Glasurit ein sehr umfangreiches Wissen über Farbtöne, das nunmehr in einem mehr als dreijährigen Projekt in Zusammenarbeit mit CITROËN Heritage bzw. dem Conservatoire nun zu einer einzigartigen Farbton-Datenbank für CITROËN-Modelle geführt.

In historischer Recherche haben die Partner gemeinsam einen Fundus von 1.042 Farbtönen auf 23 verschiedenen Fahrzeugmodellen bis zum Baujahr 1988 erstellt, auf den jeder CITROËN-Fan im Internet Zugriff hat:

http://color-online.glasurit.com/CCC/new/

glasurif-basf-citroen-farben.flyer-01

Dies ist die vollständigste Farbtondatenbank, die es für CITROËN jemals gab. Trotzdem gibt es einige Farben, die weder dem Unternehnmen BASF noch CITROËN bekannt sind. Vielleicht können hier die Fans und Spezialisten der Marke, Clubs und ihre Mitglieder noch helfen?

Allein für die DS-Versionen sind nunmehr 218 Farben registriert.

Der Glasurit-BASF-Flyer hier im Download.

Wir bitten Sie, die Informationen weiter zu verteilen. Herzlichen Dank!

—–

World’s largest color database for CITROËN models established

BASF, one of the leading coloring and paint manufacturer companies with the well-known „Glasurit“ paint brand, has a very extensive knowledge of colors and now is proud to present to all CITROËN collectors the result of a more than three-year project in collaboration with CITROËN Heritage and the Conservatoire to create a unique color database for CITROËN models.

In historical research, the partners have jointly created a database of of 1.042 different color tones of 23 different CITROËN model until 1988, accessible for every CITROËN fan:

http://color-online.glasurit.com/CCC/new/

This is the most complete color database that has ever been created for CITROËN historic vehicles. Nevertheless, there are some colors that are still not known neither to BASF nor CITROËN. Maybe the fans and specialists of the brand, clubs and their members might help aggregating more missing data?

Alone for the DS versions now 218 colors are registered.

More information in the (German spoken) flyer – download here.

We ask you to distribute the information further on to clubs and members. Thank you!

GD Star Rating
loading...

VDA: Zahl der Oldtimer mit Diesel-Motoren steigt

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für VDA: Zahl der Oldtimer mit Diesel-Motoren steigt
Aug 052015
 

(English below)

Die Pressemitteilung des Fachbereichs historischer Fahrzeuge des VDA, (Verband der deutschen Automobilindustrie):

Auch bei den Oldtimer-Freunden werden Fahrzeuge mit Dieselmotor immer beliebter. Wie eine Auswertung der Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamt ergab, waren zum 01.01.2015 annähernd 36.000 PKW älter als 30 Jahre mit den Selbstzünder-Antrieben ausgerüstet. Damit steigerte sich der Anteil in dieser Fahrzeuggruppe von 2004 (3,2 Prozent) auf 2014 (7,3 Prozent) deutlich. Alleine in den letzten fünf Jahren nahm der Bestand um 86,9 Prozent zu.

Besonders Diesel-Fahrzeuge deutscher Hersteller, die ab Mitte der 1970er Jahre gebaut wurden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So machen alleine die Mercedes-Benz Diesel der Baureihe W123 mit 11.700 Fahrzeugen rund ein Drittel der Gesamtpopulation aus.

Trotzdem ist der Diesel-Anteil bei Oldies im Vergleich zur Gesamtpopulation (Anteil 37,1 Prozent) gering. Bei den Neufahrzeugen, die 2014 zugelassenen wurden, war der Dieselanteil sogar 47,1 Prozent. Es ist davon auszugehen, dass sich künftig der Diesel-Anteil auch bei Oldtimern deutlich steigern wird, da die Dieseltechnologie gerade mit Einführung der Direkteinspritzung und danach mit Common-Rail-Technik immer attraktiver wurde.

Die Statistik im Detail im Download hier.

—–

vda-statistik.diesel-historic-vehicle.20150701


Number of Diesel-powered Historic Vehicles is Increasing

The press release of the German Association of the Automotive Industry (VDA, Verband der deutschen Automobilindustrie), historic vehicle section:

Diesel-powered vehicles are becoming increasingly popular in the classic car world. As an evaluation of the registration figures of the Federal Motor Vehicle Office in Germany (KBA, Kraftfahrtbundesamt) revealed were, approximately 36.000 historic vehicles, i.e. older than 30 years, were equipped on 1-Jan-2015 with the compression-ignition engines. Thus the share increased in this vehicle group from 2004 (3.2 percent) to 2014 (7.3 percent) significantly. During the last five years, the amount of Diesel-powered historic vehicles increased by 86.9 percent.

Especially diesel vehicles from German manufacturers, which were built from the mid-1970s, are becoming increasingly popular. The highest ranked model is the Mercedes-Benz W123 Diesel series with 11,700 vehicles, about one-third of the total number.

Nevertheless, the Diesel „share“ of historic vehicles is not big, (37.1 percent), compared to the total variety of historic vehicle engines. This is compared to new vehicles, registered in 2014, where the share of Diesel was about 47.1 percent. It is anticipated that the Diesel-powered share will increase significantly even with classic cars in the future, because the Diesel technology was just becoming more attractive with the introduction of direct injection and then with common-rail technology.

Download statistical details here.

GD Star Rating
loading...

60 Jahre DS – die „Göttin“ feierte in Düsseldorf: ein geniales Wochenende!

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für 60 Jahre DS – die „Göttin“ feierte in Düsseldorf: ein geniales Wochenende!
Jul 202015
 

(English below)

Die „Göttin“ hinterließ am 10.-12. Juli 2015 in Düsseldorf ihre Spuren – und etliche davon kamen von Euch.

Wir danken noch einmal herzlich allen Teilnehmern dieses einzigartigen Wochenendes, das auch international seines gleichen sucht und bei herrlichstem Wetter für alle – Göttinnen, Fahrer und Beifahrer, Organisatoren und nicht zuletzt die unzähligen Besucher – einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

Die ersten Fotos sind nun auch hier online zu finden – geniesst noch einmal mit uns die tollen Momente, Stimmungen und Stunden beim Rückblick auf das „französischste Düsseldorf“, das es bislang je gab!

Darüber hinaus gibt es auch eine Reihe von Pressestimmen, siehe dazu die Navigation „Presse“ auf der Event-Seite oben (nach dem Click).

Danke!

Euer „60 Jahre DS“ Orga-Team

* Destination Düsseldorf
* Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH
* DS Club Deutschland e.V.
* DS Sassen GmbH & Co. KG
* Schloss Hugenpoet
und
* Amicale Citroën & DS Deutschland

Wir wünschen allen einen ebenso genialen wie erholsamen Sommer – und natürlich mit ihren „Göttern und Göttinnen“! 😉

Logo "60 Jahre DS Düsseldorf"

Logo „60 Jahre DS Düsseldorf“

—–

Thank You!

The „Goddess“ left on 10th-12th July 2015 in Dusseldorf its „footprint“ – and many more of them came from you.

We warmly would like to thank again all the participants who joined us during this outstanding weekend. This unique event has created an international visibility and did happen at best weather conditions for all. And it has left a long-lasting impression – for the goddesses, driver and passengers, organizers, and not least the countless visitors in Dusseldorf and around.

60-jahre-ds-duesseldorf.drohne-bild

The first photos can now be found here – enjoy again with us those great moments, moods and impressions when looking back at the „most French Dusseldorf“ ever seen so far!

In addition, there are also a number of press reviews, see the Navigation element „Presse“ at the top bar of each page on that website.

Thank you! 🙂

Your „60 Jahre DS“ organizing team

* Destination Dusseldorf
* Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH
* DS Club Deutschland e.V.
* DS Sassen GmbH & Co. KG
* Schloss Hugenpoet
and
* Amicale Citroën & DS Deutschland (main event organizer).

We wish all of you a great, inspiring and relaxing summer – enjoy your cars!

—–
Merci!

Doppelwinkel_DS_Frankreichfest

La „Déesse“ a laissé du 10 au 12th Juillet 2015 en Dusseldorf sa „empreinte“ – et beaucoup plus d’entre eux venaient de vous.

Nous tenons à remercier chaleureusement à nouveau tous les participants qui nous ont rejoints au cours de ce week-end exceptionnel. Cet événement unique a créé une visibilité internationale et á prend place aux meilleures conditions météorologiques pour tous. Et il a laissé une impression durable – pour les „déesses“, leur conducteurs et les passagers, les organisateurs, et non moins innombrables des 100.000+ visiteurs du „Frankreichfest“ à Düsseldorf et environs.

Les premières photos peuvent maintenant être trouvés ici – profitez avec nous à nouveau les grandes moments du week-end, les impressions et les vues spectaculeueses au „retroviseur“ du „Dusseldorf le plus français“ jamais vu jusqu’à présent!

En outre, il ya aussi un certain nombre de revues de presse, voir l’élément de navigation „Presse“ à la barre du haut de chaque page de cette site.

Merci! 🙂

Votre équipe organisatrice du „60 Jahre DS“

* Destination Dusseldorf
* Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH
* DS Club Deutschland e.V.
* DS Sassen GmbH & Co. KG
* Schloss Hugenpoet
et
* Amicale Citroën DS & Deutschland (organisateur principal).

Nous vous souhaitons à tous un été tout aussi ingénieux que de détente – et bien sûr avec leurs „dieux et déesses“!

GD Star Rating
loading...

60 Jahre Citroën DS: René de Boer berichtet im japanischen „Auto Sport“ Magazin

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für 60 Jahre Citroën DS: René de Boer berichtet im japanischen „Auto Sport“ Magazin
Jul 102015
 

(English & Japanese (!) below)

Wir freuen uns, daß der bekannte Motorsport-Moderator, Journalist und Citroën-Enthusiast René de Boer uns einen im japanischen Journal „AutoSport“, Ausgabe 1409, erschienenen Artikel zum „60 Jahre DS“-Jubiläum zur Veröffentlichung überlassen hat.

René de Boer (1973) war bereits als Kind fasziniert von Autos und speziell von Citroën. Autos fand er spannender als sein Studium als Wirtschaftsprüfer und so gründete er Anfang der 90er Jahre seine Agentur ‚Rebocar Automotive Productions’, mit der er seitdem international in den Bereichen Journalismus und PR tätig ist. Schwerpunkte dabei sind Motorsport und Automobilhistorie, aber auch Reisereportagen und Skisport gehören zum Portfolio. Zu den Abnehmern seiner Texte und Dienstleistungen (u.A. Übersetzungen und Moderation) gehören Publikationen, Unternehmen und Veranstalter auf der ganzen Welt. Der gebürtige Niederländer besitzt eine große Citroën-Literatur- und Modellautosammlung. Mit seiner Frau und zwei Kindern ist er seit zehn Jahren in Kevelaer am Niederrhein zu Hause.

Hier der von uns aus dem Japanischen übersetzte Artikel, Text und Bild mit freundlicher Genehmigung von René:

60 Jahre Citroën DS

Übertroffen nur vom ersten für den Massenmarkt produzierten Fahrzeug, dem Ford Modell T, sowie dem Mini, wurde die Citroën DS von einer internationalen Jury zwischen 1997 und 2000 auf Rang 3 als „Fahrzeug des Jahrhunderts“ (Car Of The Century) gewählt. Dennoch sind viele der Ansicht, daß die Citroën DS eigentlich hätte gewinnen müssen, unter anderem wegen des ikonenhaften Entwurfs des italienischen Designers Flaminio Bertoni, der etwas geformt hat, das viele Menschen als ein Kunstwerk ansehen. Der französische Philosoph Roland Barthès widmete sogar eine ganze Abhandlung zum Citroën DS in seinem Buch „Mythologien“.

Dieses Jahr markiert den 60. Jahrestag der Citroën DS, und um dies gebührend zu feiern, fand ein großes Ereignis in Paris am vorletzten Wochenende im Mai statt. Einer der Höhepunkte war eine Corsofahrt durch das Stadtzentrum von Paris von Saint Cloud Park bis zum Place de la Concorde, an dem rund 700 DS Besitzer aus ganz Europa teilnahmen. Die Route enthielt unter anderem bedeutende historische Orte wie den „Quai de Javel“ (heute bekannt als „Quai André Citroën“), wo einst die Citroën-Fabriken standen, und dem Grand Palais, 1955 der Austragungsort des Pariser Automobilsalons, wo die DS ihre ersten öffentlichen Auftritt machte. Die Auswirkungen dieses neuen Auto zu einer Zeit und in einer Umgebung, die meist durch eher langweilige Nachkriegs-Automobile geprägt war, waren dermaßen dramatisch, dass nicht weniger als 12.000 Kaufverträge für die „Göttin“ am Tag der Eröffnung der Show unterzeichnet wurden! Käufer mussten bis zu eineinhalb Jahre warten, um das Auto, das sie auf der Messe gekauft hatten, zu erhalten und fahren zu dürfen.

Bis die DS kam, war Citroën nie sehr stark im Motorsport involviert, zumindest nicht offiziell. André Citroën, der Gründer der Marke, veranstaltet spektakuläre Expeditionen durch die Sahara (Croisière Noire) und China (Croisière Jaune) mit seinem Citroën-Kégresse-Halbkettenfahrzeuge; und im Jahre 1934 nahm er selbst mit einem „Full-Size“-Tourenwagen-Bus an der Rallye Monte-Carlo teil und gewann mit seinem Citroën in seiner Klasse.

Allerdings geriet das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten nach der kostspieligen Entwicklung des Modells „Traction Avant“ in den 1930er Jahren und als die Familie Michelin die Regie übernahm, hatten die eher strengen neuen Besitzer kein Interesse daran, Gelder in solch ausgefallene Abenteuer zu investieren.

Daher war ist es der Verdienst von privaten Rallye-Piloten, die das Potenzial des neuen Autos frühzeitig erkannten, daß Citroën sich im Rallyesport mit den DS engagierten. 1959 gewann Paul Coltelloni die Rallye Monte Carlo mit einem ID19 (der etwas leichteren Version des DS). Zunächst setzte Citroën nicht viel von dem Rallye-Erfolg in seinem Marketing um, aber als großformatige Anzeigen der französischen Konkurrenz Simca in Tageszeitungen erschienen und diese behaupteten, Simca habe die Rallye Monte Carlo gewann während de facto es sich nur um den Sieg in einer Klasse handelte, bekam der damalige Marketing-Director von Citroën Jacques Wolgensinger grünes Licht von seinen Vorgesetzten, eine Anzeige zu lancieren, die sich nur auf eines konzentrieren wollte: „Citroën möchte klarstellen, dass in der Tat es ein ID 19 war, der die Rallye Monte Carlo gewann“. Seit dieser Zeit engagierte sich die Marke mehr im Motorsport.

Ursprünglich wurde das Engagement im Rallyesport durch die „Écurie Paris-Île de France“ bestritten, ein Privatteam unter der Leitung von René Cotton, und als später eine eigene Motorsport-Abteilung bei Citroën eingerichtet wurde, wurde die Leitung an Cotton übertragen. Weitere Rallye-Erfolge folgten, vor allem zu nennen ein weiterer Sieg in der Rallye Monte Carlo 1966 für Pauli Toivinen, wenn auch nicht unumstritten nach dem Ausschluss von drei Mini Cooper und einem Ford Cortina.

Rene de Boer (Foto: Raymond de Haan)

Rene de Boer (Foto: Raymond de Haan)

Dennoch waren auch weiterhin Privatfahrer unterwegs wie beispielsweise Bob Neyret, der im Alter von 81 Jahren an der 60. Jubiläumsfeier der DS gesehen wurde und noch weiterhin sich im Rallyesport engagiert. „Ich bin für die Paris-Peking Challenge im Juli vorbereitet“, sagt er. Nach dem Erfolg als Privatfahrer wurde Neyret für das Citroën-Werksteam engagiert. Seine bekanntesten Erfolge ist der zwemalige Gewinn der Rallye Du Maroc mit einem DS. „Der DS ist ein wichtiges Element für mich mein Leben“, sagt er.

Heute etabliert PSA die „DS Automobiles“ als eigenständige Marke, nicht mehr als Marke unter dem Citroën-Label. Der DS3 ist in der Rallye-Weltmeisterschaft vorn mit dabei und es gibt starke Gerüchte, dass die Marke DS sich in der „FIA-Formel-E“ ab der nächsten Saison in einer Kooperation mit dem Team „Virgin“ beteiligen wird.

Für mich ist die Teilnahme am 60-Jahre-Jubiäum die Gelegenheit, in einem DS nach nunmehr fast 40 Jahren erneut Platz zu nehmen. Mein Vater hatte eine als Dienstwagen, als ich ein kleiner Junge war, und einer meiner frühesten Erinnerungen ist, auf seinem Schoß zu sitzen und das Lenkrad zu halten, als ich zwei Jahre alt war. Dennoch – für mich hat der DS eine ganz besondere Faszination, und seine sportlichen Erfolge sind sicherlich ein Teil davon. Es wird interessant sein zu beobachten, ob die aktuelle Marke „DS Automobiles“ an die sportlichen Erfolge von Citroën anknüfen kann…

René de Boer

Hier noch das japanische Original:

Rene de Boer: 60 Jahre DS – AutoSport No. 1409, Japan

Danke, René!

—–

 

Rene de Boer, Dutch journalist, motorsport enthusiast, and one of those people who have a sheer endless knowledge about Citroën, has written an article for the 60th anniversary of the Goddess which was also published in the Japanese issue No. 1409 of „Auto Sport“ (Japanese article at the end).

As a kid, René (born 1973) was already fascinated by cars in general and Citroën in particular. He found cars more interesting than his studies to become an accountant and thus, he founded his own agency, ‘Rebocar Automotive Productions’, in the early 1990s. Since then he has been involved in journalism and PR at an international level with a focus on motorsport and motoring history, but travel stories and skiing are part of the portfolio as well. Clients for his texts and services (e.g. translations, event presentation and commentary) include publications, companies and event organisers all over the world. Dutch-born de Boer owns a huge collection of Citroën sales literature and scale models. With his wife and two kids, he has been living in Kevelaer in the German Lower-Rhine area for ten years.

Here’s his view:

60 years of the Citroën DS

Beaten only by the Ford Model T (the first car to be mass-produced) and the Mini, the Citroën DS ranked third in the election for Car of the Century, held between 1997 and 2000. Still, many think the Citroën DS should have won, such is the respect for the iconic design by Italian designer, Flaminio Bertoni, who sculpted something that many people regard as a work of art. French philosopher Roland Barthes even dedicated an entire essay to the Citroën DS in his book „Mythologies“.

This year marks the 60th anniversary of the Citroën DS, and to celebrate this in style, a big event was organised in Paris on the penultimate weekend of May. One of the highlights was a tour of the city centre of Paris from the Saint Cloud Park to the Place de la Concorde, in which some 700 DS owners from all over Europe took part. The route included historic places like Quai de Javel (now known as Quai André Citroën), where the Citroën factories were located, and the Grand Palais, the venue of the 1955 Paris Motor Show where the DS made its public debut. Such was the impact of the new car at the time, in an environment that consisted of mostly rather dull post-war cars, that no less than 12,000 cars were sold on the opening day of the show only! Buyers had to wait for up to one and a half year to get hold of the car they had bought at the show.

Until the DS arrived, Citroën had never been very much involved in motorsport, at least not officially. André Citroën, the founder of the brand, organised spectacular expeditions through the Sahara (Croisière Noire) and China (Croisière Jaune) with his Citroën-powered halftracks, and in 1934, he even entered a full-size touring car bus for the Monte Carlo Rally, that won its class. However, when the company ran into financial trouble after the costly development of the Traction Avant model in the 1930s, and the Michelin family took over, the rather austere new owners didn’t want to spend any money on such fancy adventures.

Therefore, it was through privateer drivers who identified the potential of the new car that Citroën became involved in rallying with the DS. In 1959, Paul Coltelloni won the Monte Carlo Rally with an ID 19 (a slightly lighter version of the DS). Initially, Citroën didn’t make much of the success, but when large-sized advertisements from French brand Simca appeared in daily newspapers, claiming that it had won the Monte Carlo Rally, while it was only a class winner, Citroën’s marketing director, Jacques Wolgensinger, got the green light from his superiors to have an advertisement produced as well: “Citroën would like to clarify that, in fact, it was an ID 19 that won the Monte Carlo Rally”. Since that time, the brand became more involved.

Initially, the works involvement in rallying was handled through the Écurie Paris-Île de France, a privateer team with René Cotton at the helm, but when an official competition department was set up, it was Cotton who became its boss. More success followed, most notably another win with in the Monte Carlo Rally in 1966 for Pauli Toivinen, albeit not without controversy after the exclusion of three Mini Coopers and a Ford Cortina. Privateers ran DS in rallies as well, such as Bob Neyret, who, at the age of 81, was present at the 60th anniversary celebrations of the DS and is still very much involved in rallying. “I am preparing for the Paris-Peking Challenge in July,” he says. After success as a privateer, Neyret was taken on board for the Citroën works team and most famously won the Rallye du Maroc on two occasions with a DS. “The DS has been an important element for me all my life,” he says.

Now, Citroën wants to promote DS as a separate brand, no longer under the Citroën brand name. The DS 3 is competing in the World Rally Championship and there are strong rumours that the DS brand will be involved in FIA Formula E from next season onwards in a co-operation with the Virgin team. For me, attending the 60th anniversary event of the DS was the first time to sit in a DS after almost 40 years. My father had one as a company car when I was a little boy, and one of my earliest memories is sitting on his lap and holding the steering wheel when I was two years old. Still, for me, the DS has a very particular fascination, and its sporting success is certainly a part of that. It will be interesting to see whether Citroën can achieve that with the current DS brand as well.

René de Boer

60-jahre-ds.rene-de-boer-artikel-autosport-japan-01

Photo: 700 DS owners from all over Europe got to drive on the banked Linas-Montlhéry circuit near Paris as well. © Rebocar

Download here:

Rene de Boer: 60 Years of DS – AutoSport Issue 1409, Japan

Thank you René for sharing this enthusiasm with us – and our readers! 🙂

 

—–

(in Japanese)

日本語訳:

ルネ·デ·ボーア(1973)は、すでに車により、特にシトロエンの子として魅了された。車は彼は公認会計士としての彼の研究よりも刺激的な発見し、彼は90年代初期に彼がいるので、ジャーナリズムと広報の分野で国際的に活躍している人と彼の代理店、Rebocar自動車プロダクション」を設立しました。フォーカルポイントは、モータースポーツ、自動車の歴史であるだけでなく、旅行のレポートやスキーは、ポートフォリオの一部です。 (翻訳と節度を含む)のテキストやサービスの購入者の中で、世界中の出版物、企業や事業者が含まれる。オランダで生まれ、大シトロエン文学やモデルカーのコレクションがあります。妻と2人の子供と、彼は自宅でニーダーライン上ケヴェラエルに十年である。

出版のために記念日を残している – 私たちは、よく知られているモータースポーツの司会者、ジャーナリスト、シトロエン愛好家ルネ·デ·ボーアたち日本人誌「オートスポーツ」、版1409年、「60年のDS“のために掲載された記事はことを嬉しく思っています。

ダウンロードはこちら:

Rene de Boer: 60 Years of DS – AutoSport Issue 1409, Japan

GD Star Rating
loading...

60 Jahre DS: Die „Göttin“ feiert Jubiläum in Düsseldorf

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für 60 Jahre DS: Die „Göttin“ feiert Jubiläum in Düsseldorf
Jul 052015
 

(English below, en Francais au-dessous)

Die Presseinformation der PEUGEOT CITROËN Retail DEUTSCHLAND GmbH – Köln, den 03. Juli 2015

Im Rahmen des Frankreichfestes, das vom 10. bis 12. Juli 2015 in Düsseldorf stattfindet, feiert die Niederlassung Düsseldorf der Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH in Kooperation mit dem DS Club Deutschland e.V. und Amicale Citroën & DS Deutschland den 60. Geburtstag der historischen DS. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist eine Aufstellung von 100 historischen DS Modellen zu einem überdimensionalen Doppelwinkel auf dem Düsseldorfer Burgplatz am Freitag, 10. Juli ab 15 Uhr.

Im Anschluss an die einzigartige DS Aufstellung in der Düsseldorfer Innenstadt lädt das Team der Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH, Niederlassung Düsseldorf, am 10. Juli 2015 ab 16 Uhr in seine Räumlichkeiten auf der Düsseldorfer Automeile (Höherweg 191) ein. Im Showroom wartet auf die Besucher eine exklusive Ausstellung rund um die legendäre „Göttin“ – mit historischen Modellen, einzigartigen Designskizzen zur Entstehung der DS sowie Dokumentationen, Broschüren und Prospekten aus der Sammlung von René de Boer. Ein Vortrag zu Leben und Werk des DS-Designers Flaminio Bertoni sowie die Deutschlandpremiere einer Bertoni-Biographie rundet die Ausstellung, die bis zum 12. Juli 2015 geöffnet ist, ab.

Am Samstag, 11. Juli 2015 bietet sich den Besuchern des Frankreichfestes auf dem Burgplatz erneut ein ganz besonderes Bild, wenn 150 angemeldete französische Oldtimer zur traditionellen „Tour de Düsseldorf“ ins Umland der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens aufbrechen. Neben der historischen DS werden zahlreiche weitere Citroën Modelle wie beispielsweise das Citroën Vorkriegsmodell Traction Avant an dieser beeindruckenden Ausfahrt teilnehmen.

Logo "60 Jahre DS Düsseldorf"

Logo „60 Jahre DS Düsseldorf“

„Wir freuen uns, Partner des Düsseldorfer Frankreichfests zu sein und mit der einzigartigen ‚Göttin‘ unser legendäres historisches Erbe präsentieren zu können“, so Andreas Krüger, Leiter der Niederlassung Düsseldorf. „Zugleich werden wir aber auch
die exklusiven Modelle der jungen, französischen Premiummarke DS Automobiles präsentieren, mit denen die erfolgreiche Geschichte der DS fortgeführt wird.“

„Das Frankreichfest und die ‚Tour de Düsseldorf‘ bieten den besten Rahmen, um das Jubiläum der DS in Deutschland zu feiern“, so Stephan Joest, Vorstand Amicale Citroën & DS Deutschland. „Das Fahrerlebnis und die grandiose Ingenieursleistung aus einer vordigitalen Epoche sind einzigartig – die Reise mit einer Göttin ist Faszination und Genuss zugleich.“

Weitere Informationen auf www.60-jahre-ds-duesseldorf.de

Auf der Düsseldorfer Automeile „Höherweg“ präsentiert die Niederlassung Düsseldorf der Peugeot Citroën Deutschland Retail GmbH auf einer Ausstellungsfläche von über 3.000 Quadratmetern Neu- und Gebrauchtwagen der drei Automobilmarken Peugeot, Citroën und DS Automobiles. Insgesamt 55 Mitarbeiter stellen nicht nur eine professionelle Verkaufsberatung sicher, sondern stehen ihren Kunden auch im After Sales mit einem umfangreichen Service zur Verfügung.

Ansprechpartner:
Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH
Niederlassung Düsseldorf
Andreas Krüger, Niederlassungsleiter
Höherweg 191
40223 Düsseldorf
Tel.: 0211/9860-210

Poster "60 Jahre DS in Düsseldorf"

Poster „60 Jahre DS in Düsseldorf“

Hier die Pressemitteilung im Original zum Download.

—–


60 Years of DS – „The Goddess“ celebrates in Düsseldorf

The official press release of the Peugeot Citroën Retail GERMANY GmbH – Cologne, 03 July 2015 – translated by Amicale:

As part of the French festival, which will take place July 10th-12th 2015 in Dusseldorf, the local branch of Peugeot Citroën Retail Germany GmbH celebrates the 60th anniversary of the historic DS in cooperation with „DS Club Deutschland“ and „Amicale Citroën & DS Deutschland“. Highlight of the celebrations is a presentation of 100 historic DS models to form an oversized „double chevron at the Düsseldorf „Burgplatz“ right in the center of the old town on Friday, July 10 at 15h CET.

Following the unique DS line-up which will be documented by several aerial photographs, the team of Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH, Dusseldorf branch invites everybody to its premises at the „Düsseldorf Automeile“ (Höherweg 191). The showroom welcomes visitors with an exclusive exhibition on the legendary „goddess“ – with historical models, unique design sketches of the creation of the DS and documentation, brochures and leaflets from the collection of René de Boer. A lecture on the life and work of the DS designer Flaminio Bertoni as well as the Germany premiere of Bertoni’s biography completes the exhibition, which is open until 12 July 2015.

On Saturday July 11th 2015 visitors of the French festival „Frankreichfest“ at Burgplatz, Düsseldorf again will be experiencing a very special moment when more than 150 registered French vintage vehicles will assemble to start the nowadays traditional „Tour de Dusseldorf“, a rallye to the countryside of the state capital of North Rhine Westphalia. In addition to the historical DS, numerous other Citroën models are such as the Citroën Traction Avant model will participate on this stunning event.

„We are pleased to be a partner of the Düsseldorf France Festival and to present the unique ,goddess‘ as our legendary historical heritage“ says Andreas Krüger, head of the Dusseldorf branch. „At the same time we will also show off the exclusive models of the young French premium brand ‚DS Automobiles‘ with which the successful history of the DS will be continued.“

„The France Festival and the ‚Tour de Dusseldorf‘ provide the best framework for celebrating the anniversary of the DS in Germany“, says Stephan Joest, head of Amicale Citroën & DS in Germany. „The driving experience and the spectacular feat of engineering from a pre-digital era are unique – any journey with a goddess is fascination and enjoyment at the same time.“

For more information on this event, visit www.60-jahre-ds-duesseldorf.de

At the „Düsseldorf Automeile“ Höherweg the Dusseldorf branch of Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH presents the portfolio of the three automobile brands Peugeot, Citroën and DS Automobiles on an exhibition area of ​​over 3,000 square meters. A total of 55 employees do not only offer a professional sales force, but also serves its customers after sales with a comprehensive service.

Contact:
Peugeot Citroën Retail Germany GmbH
Dusseldorf Branch
Andreas Krüger, Branch Manager
Höherweg 191
40223 Dusseldorf
Tel .: +49 / 211 / 9860-210

Download the (German spoken) press release here.

—–

60 Ans De La Déesse a Düsseldorf

Le communiqué de presse de la Peugeot Citroën Retail GmbH ALLEMAGNE – Cologne le 03 Juillet 2015 – traduction de l’Amicale:

Dans le cadre du festival de la France, qui sera déroulera le 10-12e Juillet 2015 à Düsseldorf, la branche Dusseldorf de Peugeot Citroën Retail Deutschlang GmbH célèbre le 60e anniversaire de la DS en coopération avec le DS Club de l’Allemagne et de l’Amicale Citroën et DS de l’Allemagne. Le clou de la fête est une presentation des 100 modèles DS à un logo surdimensionné à la Place du Château Düsseldorf („Burgplatz“), le vendredi 10 Juillet à partir de 15 heure.

Après la DS „line-up“ unique dans le centre ville de Düsseldorf, l’équipe de la succursale Peugeot Citroën Retail Deutschland GmbH, Düsseldorf invite le public dans ses locaux de „Düsseldorf Automeile“ (Höherweg 191). Dans la salle d’exposition attend les visiteurs d’une exposition exclusive sur la légendaire „déesse“ – avec des modèles historiques (avec modèles très rares Chapron et decoupé), des croquis de conception uniques à la création de la DS et rares documentation, brochures et dépliants de la collection de René de Boer. Une conférence et presentation sur la vie et l’œuvre du dessinateur DS Flaminio Bertoni ainsi que la première Allemande de la biographie de Bertoni complète l’exposition, qui est ouverte tour le weekend.

Le samedi 11 Juillet 2015, le Festival „Frankreichfest“ offrent aux visiteurs de la vieux ville a „Burgplatz“ à nouveau une image très spécial quand 150 voitures anciennes inscrits arrivent pour créer le rallye traditionnel „Tour de Düsseldorf“ percer dans la campagne de la capitale de l’Etat de Rhénanie du Nord Westphalie. En plus des nombreux modèles Citroën DS, autres Citroën historiques sont prevu comme le modèle Traction Avant de participer à cette sortie étonnante.

„Nous sommes heureux d’être un partenaire du Festival francais de Düsseldorf et de présenter avec l’unique ‚Déesse‘ notre patrimoine historique légendaire“, explique Andreas Krüger, chef de la branche Dusseldorf. „Dans le même temps, nous allons aussi
presenter les modèles exclusifs jeunes de la marque DS Automobiles dont l’histoire couronnée de succès de la DS sera poursuivi“.

„Le Festival de la France et ‚le Tour de Düsseldorf‘ offrent le meilleur cadre pour célébrer l’anniversaire de la DS en Allemagne“, dit Stephan Joest, Président Amicale Citroën et DS de l’Allemagne. „L’expérience de conduite et la prouesse de l’ingénierie d’une ère pré-numérique sont uniques – et le voyage dans une ‚Déesse‘ est une fascination et du plaisir dans le même temps.“

Pour plus d’informations visitez www.60-jahre-ds-duesseldorf.de

Au Düsseldorf Automeile „Höherweg“ la branche Dusseldorf de Peugeot Citroën Retail Germany GmbH présenté sur une surface d’exposition de plus de 3000 mètres carrés, les voitures avec les trois marques automobiles Peugeot, Citroën et Automobiles DS. Un total de 55 employés ne sont pas seulement un conseil professionnel de la vente en toute sécurité, mais sont également disponible à ses clients après-vente avec un service complet.

Contact:
Peugeot Citroën Retail Germany GmbH
Dusseldorf branche
Andreas Krüger, Directeur de la succursale
Höherweg 191
40223 Dusseldorf
Tél.: +49 / 211 / 9860-210

GD Star Rating
loading...

Achtung – geplante EU-Änderung des Urheberrechts: Einschränkung der Panorama-Freiheit!

 Amicale, Citroën, DS  Kommentare deaktiviert für Achtung – geplante EU-Änderung des Urheberrechts: Einschränkung der Panorama-Freiheit!
Jun 302015
 

(English below)

Eine beabsichtigte Änderung der europäischen Urheberrechtsgesetzgebung gefährdet derzeit den Bildbestand (nicht nur) von Citroën-Club-Foren sowie Club- und privater Homepages / Blogs bis hin zur Wikipedia in europäischen Ländern mit Panoramafreiheit.

Schon heute sind Einschränkungen existent, die den meisten so gar nicht geläufig sind, hier ein prominentes Beispiel:

Während das Hochladen von Bildern von und mit dem Eiffelturm bei tagsüber gemachten Aufnahmen auf Portalen wie Facebook (noch) kein Problem ist, sind die gleichen Aufnahmen bei Dämmerung oder Nacht nicht mehr zulässig (bzw. man muss entsprechende Gebühren befürchten), weil auf dem Eiffelturm eine Lichtinstallation montiert ist, die dem künstlerischen Urheberrechtschutz unterliegt.

Dies betrifft insbesondere die Veröffentlichung auf „kommerziellen“ Portalen, und so, wie wir dies heute verstehen, sind dies nicht nur Facebook und Co., deren kommerzielle Nutzung in den AGB dokumentiert sind, sondern auch z.B. Homepages und Blogs, in denen kommerzielle Werbebanner eingeblendet sind, mit denen der Seitenbetreiber also Einnahmen generiert (wenn auch nur Cent-Beträge).

Weitere Informationen – mit der Möglichkeit zur Unterschriftenaktion – finden sich u.a. auf Wikipedia:

Initiative für die Panoramafreiheit

Wir bitten um Weiterleitung an die Clubredaktionen, Seitenbetreiber und natürlich die Club-Mitglieder.

Vielen Dank!

—–

Freedom of Panorama: Massive Impact on Web Publications

A new EU proposal could see millions of European citizens, webpage owners and club homepage, forum and blog operators and owners face massive legal action for uploading photos of famous landmarks.

One famous example we recently got aware of – most likely not known to the vast majority of us:

While pictures taken during daytime of and with the Eiffel Tower, and then uploaded and published on sites like Facebook is (currently) no problem, the same shooting in twilight or at night resp. it’s upload onto the same portal might lead to unwanted consequences because at the Eiffel Tower a light installation is mounted which is subject to artistic copyright protection…!

This concerns in particular the publication on „commercial“ portals, and as we understand it today, these are not just Facebook and similar whose commercial use are documented in their terms and conditions, but also, for example, on club homepages, forums and blogs where commercial banners are displayed, with which the site owner has embedded to potentially generate some revenue (albeit it might be just cents of revenue only).

More information – with the ability to petition – can be found inter alia on Wikipedia:

Freedom of Panorama in Europe in 2015

or eg. on UK’s Daily Telegraph article

and Global Legal Media.

and in German:
Initiative für die Panoramafreiheit

Please inform your club site owners and your club members accordingly.

thank you!

GD Star Rating
loading...