Der Nachbau des legendären Citroën-Kegresse „Scarabée d’Or“ (Sahara-Durchquerung 1922)

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Der Nachbau des legendären Citroën-Kegresse „Scarabée d’Or“ (Sahara-Durchquerung 1922)
Jun 302016
 

(in English below, en Francais au-dessous)

„Der goldene Skarabäus, eine Herausforderung für die Jugend“: Jetzt geht’s los – 3 Jahre bis zur Fertigstellung des „Scarabée d’Or“-Nachbaus.

Dies ist eine Herausforderung, an dem André Citroën sicherlich seine Freude hätte: der Wiederaufbau des „Goldenen Skarabäus“, jenes legendären Fahrzeugs, das als erstes die Sahara im Jahr 1922 durchquerte. Dies ist das ehrgeizige Projekt, initiiert von Studenten in Zusammenarbeit mit der frz. „L’Association Des Voitures & des Hommes“, dem Museum für Kunst und Gewerbe und Citroën Heritage. In den nächsten 3 Jahren soll der Traum engagierter Enthusiasten umgesetzt werden.

Am 22. Juni 2016 wurde eines der interessantesten Projekte automobiler Leidenschaft gestartet – ganz im Sinne der Ideen von Firmengründer André Citroën: die Rekonstruktion des „Scarabée d’Or“ („goldener Skarabäus“), das als erstes in der Geschichte des Automobils die Sahara im Jahr 1922 durchquerte, ein Gemeinschaftsprojekt von Studenten in Zusammenarbeit mit dem Museum für Kunst und Gewerbe und sowie dem „Conservatoire Citroën“:

* Die Studenten der Ecole Nationale Supérieure des Arts et Métiers (ENSAM Campus aus Cluny – Dept. 71) sowie von der von der Schule für Automobilhandel und Transport aus Saint-Ouen l’Aumône – (95) werden federführend die Rekonstruktion des Fahrzeugs duchführen. Die erste Aufgabe wird sein, die ursprünglichen Form des „Goldenen Skarabäus“, so wie es derzeit im Conservatoire Citroën ausgestellt ist (in Aulnay-sous-Bois (93)) wiederherzustellen, und danach sich der Wiederherstellung von Karosserie und Motor zu widmen.

* Der offizielle Start der Arbeit des Projekts „Scarabée d’or, un défi pour la jeunesse“ (übersetzt „der goldene Skarabäus, eine Herausforderung für die Jugend“) ist am 1. September 2016, wenn das originale Fahrzeug auf dem Campus der ENSAM Cluny eintreffen wird.

* Nach der Rekonstruktion, die drei Jahre dauern soll, wird das Fahrzeug der Öffentlichkeit gezeigt.

Der „goldene Skarabäus“ ist eines der Autos, von dem heute noch Enthusiasten träumen: es ist ein Halbketten-Fahrzeug („Kegresse“) Typ K1, basierend auf dem Modell Citroën B2, das erste Automobil, das die Sahara-Wüste im Dezember 1922 durchquerte. Zugleich war es das Kommandofahrzeug der von André Citroën initiierten Expedition, gesteuert durch George-Marie Haardt und Louis Audouin-Dubreuil. Der „goldene Skarabäus“, von vier anderen Fahrzeugen des gleichen Typs begleitet, durchquerte die Sahara in 21 Tagen (ab 17. Dezember 1922 bis 7. Januar 1923), und legte in dieser Zeit 3200km zwischen Touggourt und Timbuktu zurück. Dieses Epos und der unvergleichliche Erfolg waren der Auftakt zu den berühmten schwarzen und gelben Citroen-Kreuzfahrten („Croisière Jaune“ und „Croisiere Noire“), die in den Jahren 1924 und 1931 folgten.

Die Projekt-Homepage:
www.scarabeedor.org

Wir freuen uns, daß die ACI über unser Vorstandsmitglied Laurent Moret de Rocheprise an der Umsetzung beteiligt ist.

(Übersetzung der frz. Pressemitteilung durch Amicale Citroën)

Weitere Infos auch u.a. hier:
www.midilibre.fr

(C) Fotos Citroën Communication

—–

„GOLDEN SCARAB, A CHALLENGE FOR YOUTH“: GO! 3 YEARS TO REBUILD A HALF-TRACK VEHICLE CROSSING THE SAHARA

This is a challenge as André Citroën would certainly have liked it: to rebuild the „Golden Scarab“ („Scarabée d’Or“), world’s first vehicle to cross the Sahara in 1922. This is the ambitious project proposed to students by the French Association Of Cars & Men („L’Association Des Voitures & des Hommes“) in partnership with the Museum of Arts and Crafts and with Citroën Heritage. It is now the time to realize within the next 3 years a dream of committed enthusiasts around this educational project.

On 22June 2016, the partners came together to initiate a project that André Citroën certainly would have appreciated, combining boldness and automotive passion: to rebuild the „Golden Beetle“, world’s first vehicle to perform the crossing of the Sahara desert in 1922. This is an initiative joinly set up by the French Association Of Cars & Men („L’Association Des Voitures & des Hommes“) in partnership with the Museum of Arts and Crafts and Citroën Heritage:

* Students of the Ecole Nationale Supérieure des Arts et Métiers (ENSAM campus of Cluny (71)) and those of the ENSAM Cluny School of automotive trades and transportation (Saint-Ouen Alms (95)) will be in charge of the reconstruction of the vehicle. The first goal will be to model the original „Golden Scarab“ exhibited at the Conservatoire Citroën (in Aulnay-sous-Bois (93)) and to carry out all the plans, while later on they will have to redo the body and engine.

* The operational launch of the project „Gold Bug, a challenge for the youth“ is set at 1 September 2016, when the „Golden Scarab“ vehicle will be moved to the campus of ENSAM Cluny school.

* After the reconstruction, which is to last three years, the vehicle will be exposed to the public.

The Golden Scarab was a dream for all enthusiasts in 1922: it is the half-track, „Kegresse“ Citroën B2 model K1, which was the first car to cross the Sahara desert in December 1922. He was the command vehicle of a journey, initiated by André Citroën and controlled by George-Marie Haardt and Louis Audouin-Dubreuil. The Golden Scarab, accompanied by four other vehicles of the same type, crossed the Sahara in 21 days (from 17 December 1922 to 7 January 1923), during which they covered 3200km between Touggourt and Timbuktu. Its epic was the prelude to the famous black and yellow Citroen cruises that followed in 1924 and 1931.

To see and learn more about the association and the project „Golden Scarab, a challenge for the youth“:
www.scarabeedor.org

(translation by Amicale)

We are happy to share with you that the Amicale Citroën Internationale (ACI) is part of this project via our Board member Laurent Moret de Rocheprise.

—–

„SCARABEE D’OR, UN DEFI POUR LA JEUNESSE“: C’EST PARTI! 3 ANS POUR RECONSTRUIRE UNE AUTOCHENILLE DE LA TRAVERSÉE DU SAHARA

C’est un défi comme André Citroën en avait le goût : reconstruire le Scarabée d’Or, premier véhicule de l’histoire à effectuer la traversée du Sahara en 1922. C’est le projet audacieux proposé à des étudiants par l’association Des Voitures & des Hommes, en partenariat avec le Musée des Arts et Métiers et Citroën Héritage. C’est parti pour réaliser en 3 ans le rêve des passionnés engagés autour de ce projet pédagogique!

Le 22 juin étaient réunis les partenaires d’un projet comme André Citroën les appréciait, alliant audace et passion automobile : reconstruire le Scarabée d’Or, premier véhicule de l’histoire à effectuer la traversée du Sahara en 1922. C’est le programme construit par l’association Des Voitures & des Hommes, en partenariat avec le Musée des Arts et Métiers et Citroën Héritage :

* Les étudiants de l’Ecole Nationale Supérieure des Arts et Métiers (ENSAM campus de Cluny – 71) et ceux du Lycée des métiers de l’automobile et du transport Château d’Epluches (Saint-Ouen l’Aumône – 95) seront en charge de la reconstruction du véhicule. Les premiers auront pour mission de modéliser le Scarabée d’Or original exposé au Conservatoire Citroën (Aulnay-sous-Bois – 93) et d’en réaliser l’ensemble des plans, tandis que les seconds auront à refaire la carrosserie et le moteur.

* Le lancement opérationnel des travaux « Scarabée d’or, un défi pour la jeunesse » est fixé au 1er septembre 2016, date à laquelle le véhicule Scarabée d’Or sera déplacé sur le campus de l’ENSAM Cluny.

* A l’issue de cette reconstruction, qui doit durer trois ans, le véhicule sera exposé au public.

Le Scarabée d’Or a fait rêver les passionnés en 1922 : il s’agit de l’autochenille Citroën B2 modèle K1, qui fut la première voiture à traverser le désert du Sahara en décembre 1922. Il était le véhicule de commandement d’une expédition, initiée par André Citroën et commandée par George-Marie Haardt et Louis Audouin-Dubreuil. Le Scarabée d’Or, accompagné de quatre autres véhicules du même type, traversa le Sahara en 21 jours (du 17 décembre 1922 au 7 janvier 1923), au cours desquels il couvrit 3.200 kilomètres, non jalonnés, entre Touggourt et Tombouctou. Son épopée fut le prélude aux célèbres croisières noire et jaune de Citroën qui suivirent en 1924 et 1931.

Pour en voir et savoir plus sur l’association Des Voitures & des Hommes et le projet « Scarabée d’Or, un défi pour la jeunesse »:

www.scarabeedor.org

Nous sommes très heureux de vous informer que l’ACI, l’Amicale Citroën Internationale, est participant du projet par notre membre du Bureau ACI, Laurent Moret de Rocheprise.

Pressemitteilung von Citroën UK zum Citroën-Welttreffen 2012

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Pressemitteilung von Citroën UK zum Citroën-Welttreffen 2012
Jul 042012
 

(English below)

„International Citroën Car Clubs Rally“ erneut in Großbritannien – für 4 ganz besondere CITROËN-Tage in Yorkshire


– 15. International Citroën Car Club Rally (ICCCR), die weltgrößte Citroën-Veranstaltung für alle Baureihen, findet vom 9.-12. August 2012 in der Nähe von Harrogate statt
– das größte Treffen englischer Citroën mit Besuch von Enthusiasten aus der ganzen Welt
– alle Modelle, von 1919 bis zur Gegenwart
– Zum erste Mal seit 1984 findet das ICCCR wieder in Großbritannien statt

Die 15. International Citroën Car Club Rally, das weltweit größte Event aller Citroën-Modelle, wird in diesem Jahr an vier Tagen im August im englischen Great Yorkshire Showground in der Nähe von Harrogate stattfinden. Die Rallye, die von der „Amicale Citroën Internationale“ als „Event des Jahres“ gewählt wurde, beginnt am Donnerstag, den 9. August, bis Sonntag, 12. August und erwartet Citroën-Fahrzeuge von 1919 bis zur Gegenwart.

Den Ursprung nahm das ICCCR im Jahr 1973 hier in Großbritannien [NB Amicale: es war 1976, das Treffen 1973 fand in Maribor/YU statt] und wurde danach an verschiedensten Orten in ganz Europa und den USA mit Enthusiasten aus der ganzen Welt veranstaltet. Die nicht-kommerzielle Veranstaltung wird von und für Liebhaber von Citroën organisiert und fand zuletzt in Großbritannien im Jahr 1984 statt.

Über 1.500 Citroën-Fahrzeuge sind bereits für die Veranstaltung 2012 bestätigt, viele internationale Besuchern sind bereits registriert. Weitere Anmeldungen werden in den kommenden Wochen erwartet.

Citroën-Fans können in einem eigens eingerichteten Museum eine umfangreiche Präsentation der klassischen Citroën-Modelle erleben, einschließlich der grössten, jemals präsentierten Sammlung der in Großbritannien gebauten Citroën sowie aussergewöhnlicher, in britischem Besitz befindlicher Citroën und Panhard. Dazu werden auch ausgewählte PKW, Transporter und Prototypen aus dem „Conservatoire Citroën“, der historischen Sammlung des Unternehmens, präsentiert werden.

Die Organisatoren des 15. ICCCR: „Wir laden jeden ein, der sich in irgendeiner Weise für Citroën interessiert, von 1919 bis zur Gegenwart, uns zu besuchen – von B2 bis hin zum Belphégor, vom 2CV bis zum DS5. Wir erwarten, dass fast jedes Citroën-Modell präsent sein wird – nicht nur PKW, sondern auch Transporter, LKW, Busse und mehr. Wenn es mit Citroën zu tun hat, wird das Fahrzeug da sein.“

Das weitläufige Veranstaltungsgelände wird auch Clubpräsentationen, historische Ausstellungen und Modellreihen beherbergen. Ein Concours d’Elegance, Ausfahrten und technische Wettbewerbe werden stattfinden. Der ICCCR-2012-Shop bietet schon jetzt eine Auswahl von Souvenirs und Kleidung an.
Darüber hinaus ergänzen umfangreiche Verkaufsstände, Teile- und Automarkt das Programm.

Neben den klassischen Citroën-Fahrzeuge wird ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie angeboten werden. Dazu gehören Helikopter-Rundflüge, Feuerwerk, Live-Musik, eine Busverbindung mit klassischen englischen Doppeldecker-Bussen nach Harrogate, unzählige Aktivitäten für Kinder, sowie eine große Auswahl an Speisen und Getränken – und natürlich vieles mehr.

Das ICCCR 2012 wird unterstützt durch Citroën Frankreich und Citroën Großbritannien, dem Citroën-Vertragshändler vor Ort David Fox, Total Lubricants, der Stadtverwaltung von Harrogate Harrogate und der Touristeninformation.

Das „Great Yorkshire Showground“ ist das größte zusammenhängende Ausstellungsgelände in Großbritannien innerhalb einer Grundstücksfläche von über 250 Hektar am Rande von Harrogate.

Die Besucher des ICCCR 2012 können Eintrittskarten für einzelne oder alle 4 Tage kaufen, Camping ist im Paketpreis für alle Tage inklusive.

Weitere Informationen: www.icccr.org.uk

ANMERKUNG

Falls Sie an einer Reportage oder einem Feature über das diesjährige ICCCR interessiert sind, bitten wir Sie, sich an das Citroën UK Press Office zu wenden.

Weitere Infos:
MARC RAVEN, +44 1753 843 128, marc.raven@citroen.com
JOHN HANDCOCK, +44 1753 843 015, john.handcock@citroen.com
KATIE READ, +44 1753 843 128, katie.read@citroen.com
JULIA GAROFANO, +44 1753 843 112, julia.garofano@citroen.com
ANDREW FRANCIS, +44 1753 843 126, andrew.francis@citroen.com
REBECCA HENDRIE, +44 1753 843 127, rebecca.hendrie@citroen.com

CITROËN UK auf Twitter: www.twitter.com/citroenuk

CITROËN UK auf Facebook: www.facebook.com/citroenuk

Download PDF: Citroën UK Press Release – ICCCR 2012

—–


PRESS RELEASE 03 July 2012

INTERNATIONAL CITROËN CAR CLUBS RALLY RETURNS TO THE UK FOR A 4-DAY CITROËN EXTRAVAGANZA IN YORKSHIRE

  • 15th International Citroën Car Clubs Rally (ICCCR), the world’s largest all-model Citroën event, is being held from 9 – 12 August 2012 at the Great Yorkshire Showground near Harrogate
  • Largest ever gathering of Citroën vehicles in the UK with enthusiasts attending from all over the world
  • Models on show from 1919 to the present day
  • First time the ICCCR is being held in the UK since 1984

The 15th International Citroën Car Clubs Rally, the world’s largest all-model Citroën event, will be held in the UK this year over four days in August at the Great Yorkshire Showground near Harrogate. The rally, which has been chosen by Amicale Citroën Internationale as their ‘Event of the Year’, runs from Thursday 9 to Sunday 12 August and welcomes Citroën vehicles from 1919 to the present day.

Originating here in Britain in 1973 [NB Amicale: the first was held 1973 in Maribor/YU, the first ICCCR in UK was 1976], the ICCCR has since taken place all over Europe and the US, attracting enthusiasts from around the globe. The not-for-profit event is organised by and for enthusiasts of Citroën and was last held in the UK in 1984.

Over 1,500 Citroën vehicles have already been confirmed for the 2012 event, with international visitors strongly represented. Many more entries are expected in the coming weeks.

Citroën fans will be able to see an extensive line-up of classic Citroën models, including the most comprehensive themed display ever of British-built Citroëns and unusual British-owned Citroëns and Panhards. There will also be a selection of cars, vans and prototypes from the Conservatoire – Citroën’s private museum collection.

The organisers of the 15th ICCCR commented; “We invite everyone interested in any Citroën, from 1919 to the present day, to join us – from B2 to Belphégor, from 2CV to DS5. We expect just about every Citroën model to be present – not just cars, but vans, trucks, buses and beyond. If it’s to do with Citroën, it will be there.”

The arena events will include Club displays, historic and model displays, a Concours d’Elegance, driving events and technical competitions. The ICCCR 2012 shop will stock a selection of commemorative items and clothing.
There will be a wide range of trade stands, as well as an auto jumble and flea market.

In addition to all the classic Citroën vehicles, there will be plenty at the ICCCR 2012 to keep the whole family happy and entertained, including helicopter flights, a firework display, live music every evening, a free heritage bus service into Harrogate, a whole host of child-friendly activities, a wide selection of food and drink options – and much more.

ICCCR 2012 is sponsored by Citroën France and Citroën UK, with support from local dealership David Fox Citroën, Total Lubricants, the office of the Mayor of Harrogate and the Harrogate Tourist Information Centre.

The Great Yorkshire Showground is the largest country showground in the UK, with extensive permanent facilities within a site area of over 250 acres on the edge of Harrogate.

ICCCR 2012 visitors can buy tickets for individual or all four days, with camping included in the ‘whole-event’ price.
For more information, please visit www.icccr.org.uk

EDITOR’S NOTE

If you are interested in a feature story about this year’s ICCCR event, please contact the Citroën UK Press Office.

FOR FURTHER INFORMATION:
MARC RAVEN, +44 1753 843 128, marc.raven@citroen.com
JOHN HANDCOCK, +44 1753 843 015, john.handcock@citroen.com
KATIE READ, +44 1753 843 128, katie.read@citroen.com
JULIA GAROFANO, +44 1753 843 112, julia.garofano@citroen.com
ANDREW FRANCIS, +44 1753 843 126, andrew.francis@citroen.com
REBECCA HENDRIE, +44 1753 843 127, rebecca.hendrie@citroen.com

Download PDF: Citroën UK Press Release – ICCCR 2012

FOLLOW CITROËN ON TWITTER AT: www.twitter.com/citroenuk

FIND CITROËN ON FACEBOOK AT: www.facebook.com/citroenuk

Einzigartiges Citroën Kegresse-Filmdokument von 1923

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Einzigartiges Citroën Kegresse-Filmdokument von 1923
Apr 052011
 

Einzigartiges Citroën Kegresse – Filmdokument vor dem Verfall bewahrt.

Die dänischen Enthusiasten, die sich um die Erhaltung der Geschichte der Kegresse-Halbkettenfahrzeuge kümmern, haben ein ganz besonderes Filmdokument im 35mm-Format für die Nachwelt erhalten können. Denis Houriez aus Frankreich stellte originales Filmmaterial von 1923 bereit, das zunächst aufwendig restauriert werden musste und nunmehr auch in digitaler Form vorliegt.

Der sehr kurze aber dennoch historisch interessante Ausschnitt der Winterfahrt zeigt einen Citroën Kegresse K1 mit einem Aufbau des berühmten Karosseriebauers Labourdette, sehr ähnlich zum B2 Caddy Sport.

Die Tests im Schnee standen unter Leitung von Lucien Rosengart, und die in Norwegen durchgeführten Tests wurden unter der Regie von Mr. Faramond, Leiter der Citroën-Landesvertretungen in Dänemark und Skandinavien mit Sitz in Kopenhagen, durchgeführt.

Hier ist der Filmausschnitt: http://www.traction.dk/film – die Kegresse-Homepage ist http://kegresse.dk/

Vielen Dank an ACI-DK Jens Moller Nicolaisen für die Info.

—–


A treasure has been saved…!

From Denis Houriez in France we have received a little roll of 35mm film. Fragile and with damaged perforation it had to be restored – and of course digitalized. Finally this is now done! We are happy to present 21 intensive seconds of Kegresse history!

We will return with more information about the event – the snow tests conducted by Lucien Rosengart, the Norwegian part of it arranged by Mr. Faramond, head of Citroën’s Danish and Scandiavian branch in Copenhagen.

Watch the film here: http://www.traction.dk/film – the Kegresse homepage is http://kegresse.dk/

The car is a K1 with a very special Skiff-style body by the famous couchbuilder Labourdette, and very similar to the B2 Caddy Sport.

Thanks to ACI-DK Jens Moller Nicolaisen for this stunning info!