Jul 162014
 

(English below)

Wir gedenken einem der großen Namen in der Citroën-Geschichte Englands, der die wichtigste Phase dieser Epoche gepägt hat wie kein zweiter.

Ken Smith wurde 1923 geboren und ist aufgewachsen in London, wo seine Mutter Lehrerin für Englisch und Musik war, sein Vater Schulleiter. Zu Beginn war natürlich davon auszugehen, dass er in die Fußstapfen seiner Eltern treten würde, aber er hatte absolut keine Lust, Lehrer zu werden, und letztendlich veränderte der zweite Weltkrieg seinen Werdegang.

Während des Krieges wurde Kens Schule im englischen Slough (Buckinghamshire) evakuiert. Er verließ die Schule mit Ende des Jahres 1941, und ging zur RAF (Royal Air Force / engl. Luftwaffe), aber seine Notwendigkeit, eine Brille tragen zu müssen, beendete seine Karriereträume als Flieger abrupt. Stattdessen erhielt er über das Arbeitsministerium eine Ausbildung als Instrumentenbauer und als technischer Zeichner im Ingenieurswesen, und dann später ab September 1942 bot ihm das Ministerium einen Job in Newcastle upon Tyne an. Er entschied sich jedoch für den Job in Slough bei der „Citroën Cars Ltd“. Da die hier angebotene Stelle von strategischer Bedeutung für die Nation ausgezeichnet war, ​​würde er nicht eingezogen werden. Da die Produktion von Autos in diesen Jahren nicht weitergeführt werden konnte, produzierte das Unternehmen stattdessen Komponenten für den Krieg und montierte auch insgesamt 23.480 Ford und GM Militär-LKW für die kanadische Armee.

Nach dem Krieg wurde in Slough die Autoproduktion wieder aufgenommen. Ken Smith gründete hier das erste „Citroën Cars Ltd Technical Training Center“ und war Chef-Instruktor für die technische Schulung von Händlern und Werkstätten. Er war unter anderen auch dafür verantwortlich, dass die von den Engländern in Slough gebauten Citroën an die verschiedenen Gesetze und Verordnungen im Zusammenhang mit der Herstellung von Autos im Königreich angepasst wurden, und bis zum Jahr 1977 war Ken auch für den Einhaltung nationaler Richtlinien für importierte Fahrzeuge verantwortlich.

Ab Mai 1946 arbeitete er in der Abteilung „Produktionsmethoden“ in Slough und das bedeutete, daß er immer viel Kontakt mit der Pariser Citroën-Zentrale hatte und optimierte Verfahren rund um die Anpassung der Produktion in Slough erarbeiten musste – schließlich galt es, aus der großen Zahl der in Frankreich produzierten Fahrzeuge die Elemente umzusetzen, die für die viel geringere Produktion in Slough sinnvoll waren.

ken-smith-uk-ds-study-007

Als der Citroën DS entwickelt wurde, wurde Ken frühzeitig an dessen Produktionsverfahren beteiligt und er war derjenige, der alles Details über die Göttin erforschen musste, damit seine Beurteilung nicht nur für die Übernahme der Produktion galt, sondern insbesondere die Einhaltung aller britischen Strassenverkehrsgesetze, Bau- und Nutzungsvorschriften, Fahrzeugbeleuchtung und alle andere relevanten Gesetze und Verordnungen entsprechend umgesetzt werden konnten – eine ziemliche Herausforderung und Verantwortung!

Der Citroën DS war ein Fahrzeug, das sich völlig von dem bisher gebauten „Light Fifteen“ (Traction Avant Typ 11BL), „Big Fifteen“ (TA 11BN) und „Six Cylinder“ (15-Six) unterschied. Kurzfristig musste er sich mit den Komponenten, Einheiten, Baugruppen und Einzelteile im Auto vertraut machen und lernen, wie sie funktionieren, insbesondere die hydropneumatische Federung, die hydraulisch betätigte Kupplung und Gangwechsel, Bremsen und Lenkung und daraus ableitend die Vorbereitung der Stücklisten für den lokalen Zukauf von Komponenten und Materialien, bevor die Produktion in Großbritannien beginnen konnte.

ken-smith-ds-study-006

Ab 1954 verbrachte er fast die Hälfte seiner Zeit in den berühmten „Bureau d’Etudes“ in Paris bis kurz vor dem offiziellen Pressetermin der DS im Pariser Automobilsalon 1955. Das bedeutete, er hatte die einmalige Chance, alle „top secret“-Studien zu sehen…

Ken wurde später die Aufgabe der Herstellung der Rechtslenker-SM gegeben. Diese Verantwortung wurde im zusätzlich zu alle anderen Aufgaben übertragen, doch da nicht genügend Zeit blieb, sich dieser Aufgabe zu widmen, wurde dies an die Firma „Middleton Motors“ unter seiner Regie übertragen. Als Citroën Maserati übernommen hatte, wurde er nach Italien geschickt, um dort mit Maserati zusammenarbeiten – er besuchte sogar Abendkurse, um Italienisch zu lernen…!

Richard Bonfond (dessen Vater Albert verantwortlich war für die an der amerikanischen Westküste angesiedelte „Citroën Car Corporation“) arbeitete für Citroën für mehrere Jahre in den frühen siebziger Jahren und darunter auch einige Zeit bei „Citroën Cars Limited“ in Slough, wo er sich mit Ken auf einer regelmäßigen Basis traf. Er sagte: „Ich habe nicht nur von ihm viele Details über die Modelle von Citroën erworben, Ken war darüber hinaus ein absolutes Juwel von einem Mann, dessen Bürotür immer offen stand. Nie sah ich ihn sein Temperament verlieren oder seine Stimme zu erheben, egal welche Situation gerade vorlag. Er war ein echter Gentleman, der sehr vermisst werden wird.“

ken-smith-037

Ken beendete seine Arbeit bei Citroën im August 1988.

Er hinterläßt eine Tochter, Kathleen und einen Sohn, Leslie.

(dt. Übersetzung Amicale Citroën Deutschland).

Siehe auch das Interview , das Julian Marsh im Jahrn 2011 mit ihm führte, auf
www.citroenet.org.uk

—–

Ken Smith, RIP (29th August 1923 – 8th July 2014)

Ken was born in 1923 and was brought up in London where his mother was a teacher of English and Music and his father was a headmaster. It was naturally assumed that he would follow in his parents’ footsteps but he had absolutely no desire to become a teacher and anyway, the war intervened.

ken-smith-022

During the war, Ken’s school was evacuated to Slough in Buckinghamshire where he was a member of the School Unit of the Air Defence Training Corps (later renamed the Air Training Corps). He left school at the end of 1941 and applied to join the RAF but his need to wear glasses ruled out aircrew and while the RAF dragged their heels the Ministry of Labour put him through training as an Instrument Maker and as an Engineering Draughtsman and then in September 1942, the Ministry of Labour offered him the choice of a job in Newcastle upon Tyne or the somewhat more local Slough. He opted for the job in Slough at Citroën Cars Ltd.’s factory on the Trading Estate. This was a reserved occupation which meant he would not be conscripted. Since the production of cars had ended, the company made components for the war effort and also assembled 23,480 Ford and GM military trucks for the Canadian army.

He also joined the National Fire Service as a part-time despatch rider and cartographer of water supplies, working in the evenings, weekends and holidays.

After the war and once car production resumed, he created the first Citroën Cars Ltd. Technical Training Centre from scratch and was Chief Instructor providing training to dealers. He was also responsible for ensuring that the British-built cars conformed to the various Acts and Orders relating to the manufacture of cars at Slough and also for obtaining National Type Approval for vehicles imported from 1977.

ken-smith-021

In December 1946, he married Agnes Louise (known as Nancy) who predeceased him in March 2010.

From May 1946 he worked at the Slough Production Methods Department and this meant he always had a great deal of contact with Paris regarding adapting production methods from the large numbers built in Paris to the much lower volumes envisaged at Slough. When the DS was being developed, Ken was involved at an early stage and he had to discover everything about the DS in all its details; to assess and acquire compliance with all the British Road Traffic Acts, Construction and Use Regulations, Vehicle Lighting Regulations and all other relevant Acts and Orders; to assess the changes necessary in order to assemble, trim and paint the vehicles at Slough. This was a vehicle which was totally different from the Light Fifteen, Big Fifteen and Six Cylinder. At short notice he had to become familiar with all the components, units, assemblies and items in the car and to learn how they functioned, in particular the hydropneumatic suspension, the hydraulically operated clutch and gearchange, brakes and steering and to prepare a summary of components and materials for local purchase before production in the UK could commence. From 1954, he spent almost half his time at the Bureau d’Etudes in Paris until shortly before the launch of the DS at the 1955 salon. This meant he got to see all sorts of ‘top secret’ studies.

ken-smith-018

Ken was given the job of producing the right hand drive SM. This was on top of all his other responsibilities and he did not have enough time so the work was undertaken by Middleton Motors under his guidance. When Citroën bought Maserati, he was sent to Italy to liaise with the Maserati people and even went to evening classes to learn Italian…

Richard Bonfond (whose father, Albert ran the West Coast American Citroën Car Corporation) worked for Citroën for several years in the early seventies including some time at Citroën Cars Limited in Slough where he dealt with Ken on a regular basis. He said, “Not only did I learn to respect him for his knowledge of the make but he was an absolute jewel of a man, whose office door was always open. Never did I see him lose his temper or raise his voice no matter the situation. He was a true gentleman who will be missed.”

Ken retired from Citroën in August 1988.

He is survived by a daughter, Kathleen and a son, Leslie.

© 2014 Julian Marsh

Also we recommend to read the interview fom 2011 where Julian Marsh spoke with Ken:
www.citroenet.org.uk

Thanks, Julian!

Jul 042012
 

(English below)

„International Citroën Car Clubs Rally“ erneut in Großbritannien – für 4 ganz besondere CITROËN-Tage in Yorkshire


– 15. International Citroën Car Club Rally (ICCCR), die weltgrößte Citroën-Veranstaltung für alle Baureihen, findet vom 9.-12. August 2012 in der Nähe von Harrogate statt
– das größte Treffen englischer Citroën mit Besuch von Enthusiasten aus der ganzen Welt
– alle Modelle, von 1919 bis zur Gegenwart
– Zum erste Mal seit 1984 findet das ICCCR wieder in Großbritannien statt

Die 15. International Citroën Car Club Rally, das weltweit größte Event aller Citroën-Modelle, wird in diesem Jahr an vier Tagen im August im englischen Great Yorkshire Showground in der Nähe von Harrogate stattfinden. Die Rallye, die von der „Amicale Citroën Internationale“ als „Event des Jahres“ gewählt wurde, beginnt am Donnerstag, den 9. August, bis Sonntag, 12. August und erwartet Citroën-Fahrzeuge von 1919 bis zur Gegenwart.

Den Ursprung nahm das ICCCR im Jahr 1973 hier in Großbritannien [NB Amicale: es war 1976, das Treffen 1973 fand in Maribor/YU statt] und wurde danach an verschiedensten Orten in ganz Europa und den USA mit Enthusiasten aus der ganzen Welt veranstaltet. Die nicht-kommerzielle Veranstaltung wird von und für Liebhaber von Citroën organisiert und fand zuletzt in Großbritannien im Jahr 1984 statt.

Über 1.500 Citroën-Fahrzeuge sind bereits für die Veranstaltung 2012 bestätigt, viele internationale Besuchern sind bereits registriert. Weitere Anmeldungen werden in den kommenden Wochen erwartet.

Citroën-Fans können in einem eigens eingerichteten Museum eine umfangreiche Präsentation der klassischen Citroën-Modelle erleben, einschließlich der grössten, jemals präsentierten Sammlung der in Großbritannien gebauten Citroën sowie aussergewöhnlicher, in britischem Besitz befindlicher Citroën und Panhard. Dazu werden auch ausgewählte PKW, Transporter und Prototypen aus dem „Conservatoire Citroën“, der historischen Sammlung des Unternehmens, präsentiert werden.

Die Organisatoren des 15. ICCCR: „Wir laden jeden ein, der sich in irgendeiner Weise für Citroën interessiert, von 1919 bis zur Gegenwart, uns zu besuchen – von B2 bis hin zum Belphégor, vom 2CV bis zum DS5. Wir erwarten, dass fast jedes Citroën-Modell präsent sein wird – nicht nur PKW, sondern auch Transporter, LKW, Busse und mehr. Wenn es mit Citroën zu tun hat, wird das Fahrzeug da sein.“

Das weitläufige Veranstaltungsgelände wird auch Clubpräsentationen, historische Ausstellungen und Modellreihen beherbergen. Ein Concours d’Elegance, Ausfahrten und technische Wettbewerbe werden stattfinden. Der ICCCR-2012-Shop bietet schon jetzt eine Auswahl von Souvenirs und Kleidung an.
Darüber hinaus ergänzen umfangreiche Verkaufsstände, Teile- und Automarkt das Programm.

Neben den klassischen Citroën-Fahrzeuge wird ein umfangreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie angeboten werden. Dazu gehören Helikopter-Rundflüge, Feuerwerk, Live-Musik, eine Busverbindung mit klassischen englischen Doppeldecker-Bussen nach Harrogate, unzählige Aktivitäten für Kinder, sowie eine große Auswahl an Speisen und Getränken – und natürlich vieles mehr.

Das ICCCR 2012 wird unterstützt durch Citroën Frankreich und Citroën Großbritannien, dem Citroën-Vertragshändler vor Ort David Fox, Total Lubricants, der Stadtverwaltung von Harrogate Harrogate und der Touristeninformation.

Das „Great Yorkshire Showground“ ist das größte zusammenhängende Ausstellungsgelände in Großbritannien innerhalb einer Grundstücksfläche von über 250 Hektar am Rande von Harrogate.

Die Besucher des ICCCR 2012 können Eintrittskarten für einzelne oder alle 4 Tage kaufen, Camping ist im Paketpreis für alle Tage inklusive.

Weitere Informationen: www.icccr.org.uk

ANMERKUNG

Falls Sie an einer Reportage oder einem Feature über das diesjährige ICCCR interessiert sind, bitten wir Sie, sich an das Citroën UK Press Office zu wenden.

Weitere Infos:
MARC RAVEN, +44 1753 843 128, marc.raven@citroen.com
JOHN HANDCOCK, +44 1753 843 015, john.handcock@citroen.com
KATIE READ, +44 1753 843 128, katie.read@citroen.com
JULIA GAROFANO, +44 1753 843 112, julia.garofano@citroen.com
ANDREW FRANCIS, +44 1753 843 126, andrew.francis@citroen.com
REBECCA HENDRIE, +44 1753 843 127, rebecca.hendrie@citroen.com

CITROËN UK auf Twitter: www.twitter.com/citroenuk

CITROËN UK auf Facebook: www.facebook.com/citroenuk

Download PDF: Citroën UK Press Release – ICCCR 2012

—–


PRESS RELEASE 03 July 2012

INTERNATIONAL CITROËN CAR CLUBS RALLY RETURNS TO THE UK FOR A 4-DAY CITROËN EXTRAVAGANZA IN YORKSHIRE

  • 15th International Citroën Car Clubs Rally (ICCCR), the world’s largest all-model Citroën event, is being held from 9 – 12 August 2012 at the Great Yorkshire Showground near Harrogate
  • Largest ever gathering of Citroën vehicles in the UK with enthusiasts attending from all over the world
  • Models on show from 1919 to the present day
  • First time the ICCCR is being held in the UK since 1984

The 15th International Citroën Car Clubs Rally, the world’s largest all-model Citroën event, will be held in the UK this year over four days in August at the Great Yorkshire Showground near Harrogate. The rally, which has been chosen by Amicale Citroën Internationale as their ‘Event of the Year’, runs from Thursday 9 to Sunday 12 August and welcomes Citroën vehicles from 1919 to the present day.

Originating here in Britain in 1973 [NB Amicale: the first was held 1973 in Maribor/YU, the first ICCCR in UK was 1976], the ICCCR has since taken place all over Europe and the US, attracting enthusiasts from around the globe. The not-for-profit event is organised by and for enthusiasts of Citroën and was last held in the UK in 1984.

Over 1,500 Citroën vehicles have already been confirmed for the 2012 event, with international visitors strongly represented. Many more entries are expected in the coming weeks.

Citroën fans will be able to see an extensive line-up of classic Citroën models, including the most comprehensive themed display ever of British-built Citroëns and unusual British-owned Citroëns and Panhards. There will also be a selection of cars, vans and prototypes from the Conservatoire – Citroën’s private museum collection.

The organisers of the 15th ICCCR commented; “We invite everyone interested in any Citroën, from 1919 to the present day, to join us – from B2 to Belphégor, from 2CV to DS5. We expect just about every Citroën model to be present – not just cars, but vans, trucks, buses and beyond. If it’s to do with Citroën, it will be there.”

The arena events will include Club displays, historic and model displays, a Concours d’Elegance, driving events and technical competitions. The ICCCR 2012 shop will stock a selection of commemorative items and clothing.
There will be a wide range of trade stands, as well as an auto jumble and flea market.

In addition to all the classic Citroën vehicles, there will be plenty at the ICCCR 2012 to keep the whole family happy and entertained, including helicopter flights, a firework display, live music every evening, a free heritage bus service into Harrogate, a whole host of child-friendly activities, a wide selection of food and drink options – and much more.

ICCCR 2012 is sponsored by Citroën France and Citroën UK, with support from local dealership David Fox Citroën, Total Lubricants, the office of the Mayor of Harrogate and the Harrogate Tourist Information Centre.

The Great Yorkshire Showground is the largest country showground in the UK, with extensive permanent facilities within a site area of over 250 acres on the edge of Harrogate.

ICCCR 2012 visitors can buy tickets for individual or all four days, with camping included in the ‘whole-event’ price.
For more information, please visit www.icccr.org.uk

EDITOR’S NOTE

If you are interested in a feature story about this year’s ICCCR event, please contact the Citroën UK Press Office.

FOR FURTHER INFORMATION:
MARC RAVEN, +44 1753 843 128, marc.raven@citroen.com
JOHN HANDCOCK, +44 1753 843 015, john.handcock@citroen.com
KATIE READ, +44 1753 843 128, katie.read@citroen.com
JULIA GAROFANO, +44 1753 843 112, julia.garofano@citroen.com
ANDREW FRANCIS, +44 1753 843 126, andrew.francis@citroen.com
REBECCA HENDRIE, +44 1753 843 127, rebecca.hendrie@citroen.com

Download PDF: Citroën UK Press Release – ICCCR 2012

FOLLOW CITROËN ON TWITTER AT: www.twitter.com/citroenuk

FIND CITROËN ON FACEBOOK AT: www.facebook.com/citroenuk

Mrz 142012
 

(English below, Francais au-dessous)

Vom 21.-25. März 2012 öffnet zum 24. Mal die weltgrößte Messe für Oldtimer, Classic Automobile, Youngtimer, Motorräder, Ersatzteile und Restaurierung in Essen/Ruhr ihre Tore. Unter dem unter dem Leitspruch „Only the best…“ präsentieren rund 1.200 Aussteller ihr Angebot in 20 Messehallen und Freigeländen, und über 2.500 Fahrzeuge stehen zum Verkauf. Es werden mehr als 180.000 Besucher erwartet.

Superlative auch bei den Meldungen der Oldtimer-, Young-Classics- und Marken-Clubs: Mehr als 200 Vereinigungen von Besitzern von Liebhaber- fahrzeugen werden sich und ihre Dienstleistungen mit meist phantasievoll gestalteten Ständen bei der TECHNO-CLASSICA präsentieren – und die Klassik-Messe auch 2012 zum weltgrößten Treffen und Podium für Klassiker-Clubs machen.

Und mitten drin ist auch wieder die „Citroën-Strasse“. An gewohnter Stelle in Halle 9.1 (oben) präsentieren sich die deutschen Citroën-Clubs mit zwei grossen Themen:

  • der Citroën SM Club Deutschland e.V. feiert sein 25-jähriges Jubiläum und präsentiert in diesem Zusammenhang nicht nur den „Grand Tourisme“, das prestigeträchtige Sportcoupé, das in nur 12.920 Exemplaren zwischen 1970-1975 gebaut wurde, sondern auch einen einzigartigen Rennwagen, der 1972 und 1973 auf Basis des SM zum Einsatz kam, und nun aus dem berühmten „Conservatoire“, der Werkssammlung des Herstellers, zu uns kommt.

    Dieser SM wurde als „Gruppe V-Prototyp“ unter Björn Waldegaard 1972 auf der TAP-Rallye in Portugal 3. in der Gesamtwertung der Rallye.

    1973 wurde dieser Wagen unter den Piloten Guy Verrier/ Georges Umbricht 6. der Gesamtwertung auf der „Bandmaß“-Rallye,die auch als „Elfenbeinküsten-Marathon“ hierzulande bekannt ist und offiziell unter dem Namen „5ème Rallye du Bandama Marathon de Côte d’Ivoire“ lief.

    An 5. Stelle lag ein identischer SM des Teams Bob Neyret/Terramorsi und an 3. Stelle ging ein Gruppe II-DS23 mit Bochnicek/Kaja durchs Ziel. Von den 73 gestarteten Fahrzeugen kamen gerade einmal acht (!) ins Ziel dieser rund 4.000 Kilometer langen Rallye, die vom 28.-30. Dezember 1973 ausgetragen wurde.

    Folgende Werksteams traten damals an:

    * Datsun mit einem 240Z (255PS), zwei 180BSSS (175PS), 1600SSS (125PS und 150 PS).

    * Peugeot 504 Gr2 (180PS + 140PS), 504 Gr1

    * Citroën: DS23 Gr2 (175PS), zwei SM Proto (250PS) und einem GS Gr2 (80PS).

    * Renault: R17 TS (155PS), einem Alpine 1800 Gr4, und R16 TS

    Privatfahrer waren mit Citroen DS23, Saab96, Porsche, Opel Ascona, Simca 1100 ti, Volvo, Lancia Beta, Datsun 240Z, Renault R12, Peugeot 504 und Fiat 128 unterwegs – man möchte aufgrund dieser doch sehr heterogenen Zusammenstellung am liebsten gern dabei gewesen sein!

    Technische Daten des ausgestellten „SM Bandama“: Maserati V6-Motor, 2.990 ccm, 250 PS bei 7000/min, 5-Gang, 1210kg, L=4,35m, B=1,85m, H=1,32m

    (Fotos: (C) Citroen Communication)

    Sicherlich ist dieser Wagen ein ganz besonderes Schmankerl für Technik-Fans, und diejenigen, die sich für nicht elektronisch geregelte Technologien auf Basis grandioser „konventioneller“ Ingenieursleistungen begeistern können, und ein Faible für Rallye-Sport haben.

Und auch die übrige Standfläche steht in diesem Jahr wieder unter einem besonderen Motto:

  • Die restlichen Clubs präsentieren unter dem Leitthema „Legendär – die Citroën-Welttreffen“ eine Retrospektive über die Fahrzeuge der letzten Jahrzehnte, die beispielsweise auf den ICCCR (International Citroën Car Club Rally) zu finden waren. Die ICCCR gelten als das „Mekka“ für Citroën-Fans, treffen sich doch hier abertausende von Fahrzeugen alle vier Jahre und zelebrieren die Erfolgsgeschichte des 1919 gestarteten Unternehmens.

    In diesem Jahr ist ein solches ICCCR-Welttreffen im englischen Yorkshire geplant. Die Veranstalter werden ihren Event bei uns präsentieren und laden alle herzlich ein, noch von den günstigen Frühbucherrabatten zu profitieren. Auch im nächsten Jahr wird eine weitere Großveranstaltung stattfinden – das 20. 2CV-Welttreffen findet im nordspanischen Alcañiz statt. Die Organisatoren werden als besondere Gäste auf dem Stand der Amicale Citroën Deutschland ihre Veranstaltung vorstellen.

Und natürlich stehen auch wieder ganz besondere Fahrzeuge auf dem Clubstand der Citroën-Strasse:

  • Wir erwarten ein ganz seltenes Exemplar eines rechtsgelenkten 1939 Traction Avant Roadster (Cabriolets) aus englischer Produktion – in Slough/UK wurden eigens Fahrzeuge hergestellt, um den besonderen Geschmack der englischen Käuferschichten zu bedienen. Da mindestens 51% aller Teile an diesen Slough-Fabrikaten aus englischer Produktion stammen, ließ sich die „Import Tax“ umgehen und so sich ein Citroën auch preislich attraktiv auf der Insel vermarkten.
  • Auch ein „göttlicher“ Citroën ID19 Safari von 1964 wird über den Kanal zu uns kommen. Unter dem Namen „Safari“ vermarktete Citroën in England die Kombimodelle (in Frankreich als „Break“ bekannt).

  • Die Dyane IG, die im letzten Jahr in Deutschland erstmals die Interessen für die „Schwester“ des 2CV vertritt, präsentiert eine sehr seltene 2-Fenster-„Commerciale“-Version des Typs „Dyane 6“ vom Baujahr 1968. Die Dyane feiert in diesem Jahr ihr 45-jähriges Jubiläum, sie erschien erstmals 1967.

  • Noch ein weiterer Jubilar ist in diesem Jahr wieder zu sehen – 80 Jahre wird die Rosalie alt und päsentiert sich bei uns im alten Glanz.

  • einer der begehrtesten Youngtimer, der CX, wird auf der „Citroën-Strasse“ als Kombimodell präsent sein. Wir zeigen einen CX 2000 Super Break in exzellentem Zustand, der zugleich der älteste in Deutschland zugelassene Citroën CX Break ist. Der CX Kombi war für viele nicht nur ein Großraum-Transporter für Familien und Betriebe, sondern auf unzähligen Citroën-Treffen als „Schlafmobil“ anzutreffen.

  • ein weiterer Traction Avant aus der Nachkriegszeit (die Gangsterlimousine wurde von 1934-1957 gebaut) wird „on show“ sein. Der 11CV ist von Citroën-Treffen nicht wegzudenken.

Robert Opron

In diesem Jahr erwarten wir einen ganz besonderen Ehrengast auf unserem Stand: Robert Opron, Chefdesigner von Citroën, dem wir den Entwurf des SM, CX und GS zu verdanken haben, wird uns am Wochenende auf der Citroën-Strasse besuchen. Wir freuen uns ganz besonders, den „Grandseigneur“ des Marken-Images von Citroën mit seiner Frau Geneviève Opron erneut bei uns begrüßen zu dürfen – er wird begleitet von den Ausstellungsmachern der EXPO BERTONI, Patrick André und Rosemarie Gumz, deren Design-Ausstellung des Leben und Werk von Flaminio Bertoni, Oprons Vorgänger, in Teilen auf dem Stand von Citroën in Halle 4 zu sehen sein wird.

Ein weiteres Highlight wird die Anwesenheit von Zeichnern bekannter Oldtimer-Comics aus dem Eckart Schott Verlag sein, die auf dem Stand der Citroën-Strasse ihre Arbeiten präsentieren. Wir freuen uns, daß berühmte Comics wie „die Bande der Weindiebe“ nun endlich ein Gesicht bekommen, und wir „die Macher dahinter“ bei ihrer Arbeit begleiten können!

Wir erwarten zudem noch Gäste der „Amitié des Françaises de Düsseldorf e.V.„. Dies ist eine Vereinigung von ca. 300 Frauen, Französinnen und französisch sprechenden Frauen, die in Düsseldorf und in der Region Düsseldorf leben. Ziel der Amitié ist die Förderung eines deutsch-französischen Austauschs durch vielseitige Treffen und Veranstaltungen – et voilá: bienvenue à chez nous! 🙂

Die Amicale Citroën Deutschland wird am Samstag, den 24. März 2012 ihre Jahreshauptversammlung abhalten, und lädt alle Clubs und ihre Vorstände ein, sich ab 18h über das anstehende ICCCR-Jahr, das 2CV-Welttreffen 2013 und neues aus der Citroën-Szene zu informieren, sowie die neuen Delegierten für Deutschland zu wählen.

Auch die Citroën Deutschland GmbH informiert über die anstehende Weltmesse und ihren Stand:

„…Mit einem außergewöhnlichen Thema beschäftigt sich Citroën Deutschland in diesem Jahr auf der Technoclassica: „Citroën im Zeichen der Kunst“ lautet das Motto des Standes von Citroën Deutschland in Halle 4. In Zusammenarbeit mit dem Conservatoire Citroën in Aulnay-sur-Bois, dem „Firmengedächtnis“ mit einer Sammlung von mehr als 400 historischen Citroën und großem Archiv im Norden von Paris, erarbeitet Citroën Deutschland derzeit eine attraktive Präsentation von künstlerischen Darstellungen historischer Citroën-Automobile.

Dabei geht es nicht nur um zweidimensionale Kunstwerke, sprich Gemälde, Zeichnungen und Fotos, sondern auch um die Erinnerung an kunstvolle dreidimensionale Präsentationen von Automobilen mit dem Doppelwinkel im Markenzeichen. Beispiele dafür gibt es in der Geschichte reichlich, unter anderem auf dem Pariser Automobilsalon des Jahres 1962, als ein hochkant aufgehängter Citroën DS, die „Fusée“ (Rakete), dort Furore machte. Oder die spektakuläre Inszenierung des DS im Jahr 1959 auf vier großen Luftballons anstelle der Räder, um den Federungskomfort zu symbolisieren.

Welche Art und Form der Präsentation Citroën auf der Technoclassica bieten wird, darüber hüllt sich Citroën Deutschland noch in Schweigen. „Wir haben so viele Möglichkeiten, aber der Raum ist nun einmal begrenzt, sodass wir an den Details gemeinsam mit den Clubs noch feilen“ erklärt Stephan Lützenkirchen, Direktor Presse und Öffentlichkeitsarbeit von Citroën Deutschland.

Dazu feiern die Franzosen ein Jubiläum: Vor 80 Jahren, ab Oktober 1932, wurde die Citroën Rosalie als Typen 8CV, 10CV und 15CV gebaut. Auch nachdem das Nachfolgemodell, der legendäre Traction Avant, bereits im Jahr 1934 eingeführt wurde, gab es die Rosalie noch ein weiteres Jahr als offenen Zweisitzer, Limousine bis hin zum Lieferwagen mit Kasten- oder Pritschenaufbau, und die legendäre „Petite Rosalie“ stellte 1933 mit ihrer 300.000km Weltrekordfahrt über 190 nationale und 100 internationale Rekorde auf.

Die Brücke zur Moderne schlägt schließlich der nagelneue Citroën DS5, der mit seinem Hybrid 4-Antrieb (Dieselmotor für die Vorderachse und Elektromotor für die Hinterachse) die Citroën-Tradition fortsetzt, avantgardistische Autos zu bauen.

Wie auch in den vergangenen Jahren arbeitet Citroën Deutschland eng mit den Clubs zusammen und ergänzend zu der Präsentation der Citroёn Deutschland GmbH präsentiert sich die „Citroën-Straße“, der Verband deutscher Citroën-Clubs, auf rund 400 Quadratmetern in Halle 9.1 – auch 2012 wieder mit interessanten Themen und Exponaten, u.a. „25 Jahre Citroën SM Club Deutschland“ und einer Retrospektive zu den legendären Citroën-Welttreffen….“

Herzlich Willkommen also vom 21.-25.3.2012 in Halle 9.1 und Halle 4!

Weitere Infos für Anreise beim Messe-Veranstalter auf www.siha.de

——

Welcome to Citroën-Strasse at Technoclassica 2012!

For the 24th time, from March 21-25 2012 world’s largest fair for classic cars, „oldtimer“ and youngtimer, motorcycles, spare parts and restoration in Essen / Ruhr opens its doors. Of course, all 1,200 exhibition booths in the 20 exhibition halls and on the open-air grounds of the Essen Trade Fair are fully booked. With more than 2,500 collector’s automobiles, vintage cars, classic and young classic cars on sale, the organiser of TECHNO-CLASSICA, S.I.H.A., can offer the expected 180,000 visitors more than just the world’s largest range of fancy vehicles, themed „Only the best…“: also in 2012, the TECHNO-CLASSICA will again be the world’s largest historic show of the international automobile manufacturers.

And right in the middle of the fair is again the „Citroën-Strasse“. At its usual location in Hall 9.1 (upper level), the association of all German Citroën clubs presents two major topics:

  • the Citroën SM Club Germany celebrates its 25th anniversary and presents in this context not only the „Grand Tourisme“, that prestigious sports coupe from which only 12.920 copies were built between 1970-1975, but also a unique prototype which is known as the „1973 SM Rallye Bandama“, from the famous „Conservatoire,“ the heritage collection of the manufacturer.

    Driven by Björn Waldegaard, this group V prototype finished third overall in the 1972 TAP Rally in Portugal. In the 1973 Bandama Rally – still known as the Ivory Coast Marathon – it was driven by the Verrier-Umbricht team and came in sixth behind an identical SM driven by Neyret-Terramorsi (5th) and the group II DS23 of Bochnicek-Kaja (3rd). Of the seventy three cars that started the rally, only eight arrived at the finishing line 4,000 kilometres later, having overcome all kinds of obstacles.

    Depending on the demands, top speeds achieved were in the range between 240km/h up to 255km/h. …

    Surely this unique rolling prototyping platform is a very special object for studies not only for Citroën fans, but also for those who prefer the „conventional“ to the electronically controlled technologies, and which are the results from thorough and innovative mechanical engineering services at a time when no PC was available to dimension this complexity of installation.

Also the rest of the Citroën-Strasse booth space this year is again under a particular theme:

  • Following the slogan „The Legendary Citroën World Meetings“, the other clubs will present a retrospective of the vehicles from the last decades which could be found at various Citroën meetings, for example at the ICCCR (International Citroen Car Club Rally). The ICCCR are considered being the „Mecca“ where Citroën enthusiasts meet, as thousands of Citroën and Panhard vehicles are coming together every four years and celebrate the success story of a company’s product line which started in 1919.

    This year, the ICCCR world meeting will take place in Yorkshire, England. At Citroën-Strasse, the organizers will present their event with us and invite all of you to still benefit from the favorable early booking discounts. Also next year will be another major event for Citroën enthusiasts – the 20th 2CV World Meeting will be held in the northern Spanish city of Alcañiz. The organizers will present their event as special guests of Amicale Citroën Deutschland.

And of course, are again very special vehicles at the Citroën-Strasse booth:

  • We expect a very rare version of a right-hand drive Traction Avant 1939 roadster (cabriolet) made in England. Citroën had set up some production facilities in Slough / UK to produce vehicles which meet the rather particular taste of potential English buyers. Since at least 51% of all parts of this Slough-built Citroën are made in England, the manufacturer could avoid the „import tax“ and thus sell the rather unfamiliar French cars at an attractive price on the island.

  • Also, the „goddess“ Citroën ID19 Safari 1964 will arrive from across the channel. Under the name „Safari“ Citroën marketed in England the estate models (in France sold as „Break“).

  • The Dyane IG, which represents since the last year in Germany the interests of the „sister“ of the 2CV, presents a very rare two-window „Dyane 6 Commerciale Confort“ from 1968. The Dyane this year celebrates its 45th anniversary, as it was sold from 1967.

  • Yet another birthday can be celebrated this year – the famous Rosalie will be presented in its former glory.

  • One of the most sought-after classic newcomer cars, the CX will be present at the „Citroën-Strasse“ booth as a station wagon. We will feature a „CX 2000 Super Break“ in excellent condition which is also the oldest known existing Citroën CX Break station wagon in Germany. The CX Break was for many not only a large-capacity transporter for families and businesses, but could be found on countless Citroën meeting as a „rolling sleeping bag“.

  • Another Traction Avant from the postwar period (the „gangster limousine“ was built 1934-1957) will be „on show“. The 11CV is an inseparable part of Citroën’s meeting.

This year we are expecting a very special guest of honor at our booth: Robert Opron, chief designer of Citroen, which we owe the design of the SM, the CX and GS, will visit us during the weekend at our booth. We are especially pleased to welcome the „grand master“ of Citroën’s perception in the 60s and 70s again with his wife Genevieve Opron. He will be accompanied by the exhibition organizers of EXPO BERTONI, Patrick André and Rosemarie Gumz, whose design exhibition of life and work of the also famous Flaminio Bertoni, Opron’s predecessor, can be seen in parts at the Citroën booth in Hall 4.

Another highlight will be the presence of cartoonist of vintage comics from the publisher Eckart Schott. We are delighted to see that famous comics such as „Le Gang des Pinardiers“ is finally getting a face, and you will get to know „the brains behind“!

We also welcome members of the “Amitié des Françaises de Düsseldorf” which is a non-profit organisation of ca. 300 women, French origin or French speaking ladies who live in or around Dusseldorf. As we have set up initial contacts at the Dusseldorf French festival last summer, we jointly planned to intensify our relationships and certainly will have a good time at our Citroën-Strasse „bistrot“… 🙂

The Amicale Citroën Deutschland will hold its Annual General Meeting on Saturday, 24 March 2012 and invites all clubs and their presidents to get informed on the upcoming ICCCR event, the 2CV World Meeting 2013 and listen to latest news from Citroën, as well as to elect the new Delegates for ACI in Germany.

But there’s more to come – also the German subsidiary of Citroën has released a press notice, translation by ACI-D S. Joest:

„… Citroën Germany this year will present a quite extraordinary offering at the Techno Classica fair: „Citroën and arts“ is the tagline of the booth of Hall 4. In cooperation with the Citroën Conservatoire in Aulnay-sur-Boin, the „corporate memory“ with a collection of more than 400 historic Citroën vehicles and large archives in the north of Paris, Citroën Germany is currently preparing an attractive presentation of artistic depictions of historical Citroën automobiles.

It’s not just about two-dimensional works of art, eg. paintings, drawings and photos, but also about the memory of elaborate three-dimensional presentations of automobiles with the „double chevron“ trademark. There are examples in the history abundantly, among others at the Paris Motor Show of 1962, as a vertically suspended Citroën DS, the famous „Fusée“ (rocket), was presented. Also many remember the spectacular performance of the DS in 1959 on four balloons on water instead of wheels to symbolize the hydropneumatic suspension comfort.

Citroën Germany still keeps it’s presentation a big secret. „We have so many choices, but space is limited even now, so we are working on the details with the clubs as we speak“ said Stephan Lützenkirchen, Press and Public Relations Director of Citroën Germany.

And there is another anniversary to celebrate this year: ​​80 years ago, in October 1932, the Citroën Rosalie was presented as types 8, 10 and 15. Even though it’s successor, the legendary Traction Avant, was introduced in 1934, the Rosalie was produced yet another year in many variants, eg. as an open two-seater, coach, limousine, van with box or flatbed, and many people will remember the legendary „Petite Rosalie“ which set in 1933 over 190 national and 100 international records in her 300.000km round trip at Montlhéry.

The gap to the present is bridged by the brand-new Citroën DS5 with it’s Hybrid-4 propulsion technology (Diesel engine for the front axle and electric motor for the rear axle), which continues to present the Citroën tradition to build avant-garde cars.

As in previous years, Citroën Germany is working closely with the Citroën clubs. In addition to the presentation of Citroёn Germany the clubs will present at the „Citroën-Strasse“, the Association of all German Citroën clubs, a great offering along 400 square meters in Hall 9.1, this year focusing on „25 Years of Citroën SM Club Germany“ and a retrospective on the legendary Citroën world meetings…

So – come and see us – we’re happy to welcoming you at Essen!

More info on how to get to the fairground can be found at www.siha.de

—–

Bienvenue à Citroën-Strasse à Technoclassica 2012!

Pour la 24e fois, à partir de 21-25 Mars 2012 le plus grand salon mondial pour les voitures classiques, „oldtimer“ et Youngtimer, motos, pièces de rechange et de restauration ouvre ses portes à Essen/Ruhr. Bien sûr, tous les 1200 stands d’exposition dans les 20 halls d’exposition et sur les areals de plein air de salon d’Essen sont complets. Avec automobiles plus de 2.500 de collection, voitures anciennes, classiques et les jeunes autos en vente, l’organisateur de Techno-Classica, SIHA, peut offrir les 180.000 visiteurs attendus plus que la plus grande gamme de véhicules de l’ancienne, sur le thème „Seul le meilleur…“: aussi en 2012, le Techno-Classica sera encore une fois le plus grand salon mondial historique des fabricants internationaux d’automobiles.

Et dans le milieu est à nouveau le „Citroën-Strasse“. A son emplacement habituel dans le hall 9.1 (niveau supérieur), l’association de tous les clubs Citroën allemandes présentent deux grands thèmes:

  • le „Citroën SM Club Deutschland e.V.“ célèbre son 25e anniversaire et va presenter pas seulement ce coupé sport prestigieux ou 12.920 exemplaires ont été construits entre 1970-1975, mais aussi un prototype unique pour la „Rallye Bandama“ en 1973, à partir du fameux „Conservatoire“, la collection du patrimoine du mannufacteur Citroën.

    Piloté par Björn Waldegaard, ce prototype groupe V termine 3e au classement général du Rallye TAP du Portugal 1972. Confié ensuite à l’équipage Verrier-Umbricht, il termine 6e du Rallye Bandama 1973 – encore appelé le Marathon de la Côte d’Ivoire – derrière une SM identique confié à Neyret-Terramorsi (5e) et la DS23 groupe II de Bochnicek-Kaja (3e). Sur soixante-treize voitures au départ, huit seulement sont à l’arrivée après 4000 kilomètres d’épreuves de toute sorte.

    Certainement, cette plate-forme de prototypage unique est un objet très spécial pour les études, non seulement pour les fans de Citroën, mais aussi pour ceux qui préfèrent la „technologie classique“ qui n’est pas un objêt de contrôle électronique, emais qui est le résultat de recherche approfondies et des services innovants d’ingénierie mécanique à un moment quand l’ordinateur PC n’était disponible pour calculer cette complexité de l’installation.

    Et le reste de l’espace stand „Citroën-Strasse“ cette année est à nouveau sous un thème particulier:

    • Après le slogan „Les légendaires rencontres mondiales Citroën“, les autres clubs présentera une rétrospective des véhicules à partir des dernières décennies, qui pourrait être trouvé lors des réunions Citroën divers, par exemple à l’ICCCR (International Citroën Club Rally). Les ICCCR sont considérés comme étant la „Mecque“ où les amateurs de Citroën sont bienvenues, alors que des milliers de véhicules Citroën et Panhard se réunissent tous les quatre ans et va célébrer le succès de la gamme de produits d’une entreprise qui a débuté en 1919.

      Cette année, la rencontre mondiale ICCCR aura lieu dans le Yorkshire, en Angleterre. À „Citroën-Strasse“, les organisateurs présenteront leur projet avec nous et vous invite tous à continuer à bénéficier des rabais de réservations anticipées favorables. Aussi l’année prochaine sera un autre événement majeur pour les amateurs de Citroën – la 20e rencontre mondiale 2CV aura lieu dans la ville nord de l’Espagne Alcañiz. Les organisateurs présenteront leur événement en tant qu’invités spéciaux de l’Amicale Citroën Deutschland.

    Et bien sûr, sont à nouveau des véhicules très spéciaux sur le stand Citroën-Strasse:

    • Nous nous attendons à une version très rare d’une Traction Avant 1939 roadster (cabriolet) conduite a droite, produit en Angleterre. A Slough/Royaume-Uni, Citroën a mis en place certaines installations de production pour des véhicules qui répondent au goût particulier d’acheteurs potentiels anglais. Parce que au moins 51% de toutes les pièces des cettes Citroën sont fabriqués en Angleterre, Citroën pourrait éviter la „taxe à l’importation“ et donc vendre des voitures plutôt inconnus français à un prix attractif sur l’île.
    • La „déesse“ Citroën ID19 Safari 1964 viendra à nous à travers le Manche. Sous le nom de „Safari“ Citroën a commercialisé les voitures type „Break“ en Angleterre.

    • L’association pour la Citroën Dyane, qui etait etablié dans l’année dernière en Allemagne pour les intérêts de la „soeur“ de la 2CV, présente une très rare version „Dyane 6 Commerciale Comfort“ avec deux fenêtres laterales construit en 1968. La Dyane célèbre cette année son 45e anniversaire, elle a d’abord été vendu en 1967.

    • Pourtant, un autre anniversaire peut être célébré cette année – la fameuse Rosalie sera présenté dans son ancienne gloire.

    • Une voiture bien recherchés en Allemagne, entre les „Youngtimers“, est la CX qui seront présents à la „Citroën-Strasse“ stand a une version Break. Nous presentons une „CX 2000 Super Break“ en excellent état, qui est aussi la plus ancienne voiture connue existant des type Citroën CX Break en Allemagne. La CX Break a été pour beaucoup non seulement un transporteur de grande capacité pour les familles et les entreprises, mais n’a pu être trouvée sur les réunions Citroën innombrables comme „sac de couchage de roulement“.

    • Une autre Traction Avant à partir de la période d’après-guerre (elle a été construit de 1934 à 1957) sera presenter a chez nous. La 11CV est une voiture inséparable des réunions des Citroën.

    Cette année, nous nous attendons à un invité d’honneur très spécial sur notre stand: Robert Opron, designer en chef de Citroën, que nous devons la conception de la SM, la CX et la GS, nous rendre visite pendant le week-end sur notre stand. Nous sommes particulièrement heureux d’accueillir le „grand maître“ de l’image de marque de Citroën dans les annees 60 et 70 avec sa femme Geneviève Opron. Il sera accompagné par les organisateurs de l’exposition de l’EXPO BERTONI, Patrick André et Rosemarie Gumz, dont la scénographie de l’exposition de la vie et l’œuvre de Flaminio Bertoni, le prédécesseur de Oprons, on peut le voir dans certaines parties sur le stand de Citroën dans le Hall 4.

    Un autre point fort sera la présence du dessinateur des comics avec des voitures anciennes du Edition Eckart Schott. Nous sommes ravis de voir que la bande dessinée célèbres tels que „Le Gang des Pinardiers“ obtient finalement un visage, et nous apprenons à connaître „le cerveau derrière“!

    L’Amicale Citroën Deutschland tiendra son Assemblée Générale annuelle le samedi 24 Mars 2012 et invite tous les clubs et leurs présidents de s’informer sur l’événement ICCCR à venir, la 2CV Réunion mondiale 2013 et écouter les dernières nouvelles de Citroën, ainsi que d’élire les nouveaux délégués pour l’ACI en Allemagne.

    Mais il ya plus à venir – également la filiale allemande de Citroën a publié un communiqué de presse, notre traduction:

    „… Citroën en Allemagne cette année présentera une offre tout à fait extraordinaire à la foire Techno Classica: „Citroën et l’art „est le slogan du stand du Hall 4. En collaboration avec le Conservatoire Citroën à Aulnay-sous-Bois, la „mémoire institutionnelle“ avec une collection de plus de 400 véhicules Citroën historiques et des archives importantes dans le nord de Paris, Citroën en Allemagne est en train de préparer une présentation attractive des représentations artistiques du centre historique automobiles Citroën.

    Il ne s’agit pas seulement en deux dimensions des oeuvres d’art, par exemple peintures, dessins et photos, mais aussi sur la mémoire de objêts en trois dimensions avec des présentations de voitures avec le „Double Chevron“. Il ya des exemples dans l’histoire en abondance, entre autres au Salon de l’Automobile de Paris de 1962, comme un suspendue verticalement Citroën DS, le célèbre „Fusée“ a été présenté. Aussi beaucoup se souviennent de la performance spectaculaire de la DS en 1959 sur quatre ballons sur l’eau au lieu de roues pour symboliser le confort de suspension hydropneumatique.

    Citroën Allemagne conserve sa présentation d’un grand secret. „Nous avons tellement de choix, mais l’espace est limité, même maintenant, alors nous travaillons sur les détails avec les clubs où nous parlons“, a déclaré Stephan Lützenkirchen, la presse et directeur des relations publiques de Citroën en Allemagne.

    Et il ya un autre anniversaire à célébrer cette année: il ya 80 ans, en Octobre 1932, la Citroën Rosalie a été présentée en tant que types 8, 10 et 15. Même si elle le successeur, légendaire la Traction Avant, introduit en 1934, la Rosalie a été produit cette année encore dans de nombreuses variantes, par exemple un cabriolet à deux places, limousine, camionnette avec boîte ou à plat, et beaucoup de gens se souviendront de la légendaire „Petite Rosalie“ qui a mis en 1933 plus de 190 records nationaux et 100 records internationaux dans son race à 300,000km à Montlhéry.

    L’écart à la présente est comblé par la neuve Citroën DS5 flambant avec sa technologie de propulsion Hybrid-4 (moteur diesel pour l’essieu avant et le moteur électrique pour l’essieu arrière), qui continue à présenter la tradition Citroën de construire des voitures d’avantgarde.

    Comme les années précédentes, l’Allemagne Citroën travaille en étroite collaboration avec les clubs Citroën. En plus de la présentation de Citroёn Allemagne, les clubs seront présents à la „Citroën-Strasse“, l’Association de tous les clubs Citroën en Allemagne, un grand sacrifice le long de 400 mètres carrés dans le Hall 9.1, cette année en se concentrant sur „25 ans de Citroën SM Club Allemagne“ et une rétrospective sur les réunions légendaires Citroën monde …

    Donc – venir nous voir – nous sommes heureux de vous accueillir à Essen!

    Plus d’infos sur comment se rendre à la foire peut être trouvé à www.siha.de

ICCCR 2012 @ Technoclassica!

 Amicale, Citroën-Strasse  Kommentare deaktiviert für ICCCR 2012 @ Technoclassica!
Mrz 142012
 

(English below, Francais au-dessous)

Das ICCCR2012 zu Gast auf der Technoclassica!

Obwohl es noch noch 5 Monate sind, bis in Yorkshire das 15. Citroën-Welttreffen, das ICCCR (International Citroën Car Club Rally) gefeiert wird, präsentieren sich die Rallye-Organisatoren auf der TechnoClassica in Essen/Deutschland. Der „Citroën-Strasse“-Stand in Halle 9.1 wird ein 1939 Traction Avant Cabriolet, das in England gebaut wurde, präsntieren – vielleicht wollen Sie in diesem äußerst seltenen Auto selbst einmal Platz nehmen, und erfahren Sie von den Organisatoren die neuesten Infos von der Rally.


Wenn Sie noch nicht registriert haben – jetzt ist es Zeit!

Es wird einen speziellen Rabatt zur Technoclassica geben, und Sie haben die Chance, einen freien Eintritt zum ICCCR in Yorkshire zu gewinnen!

Die Teilnehmer des ICCCR profitieren von einem deutlichen Frühbucher-Rabatt. Je näher das Ereignis rückt, desto höher werden die Anmeldegebühren. Derzeit beträgt die Gebühr £80 für ein Auto mit Fahrer, plus £10 pro weiteren Erwachsenen. Ab dem 22. Mai (nach dem 2CV Nationaltreffen) erhöht sich dieser Betrag auf £100, und schließlich auf £120 bei Buchung vor Ort im August.

Wir möchten Sie bitten, jetzt zu buchen und Geld sparen, denn je früher die nicht-kommerziell orientierten Organisatoren den Großteil der Kosten einspielen können, können sie es für die Ausarbeitung des Veranstaltungsprogramms und damit zusätzliche Attraktionen rund um das ICCCR ausgeben. Wenn Sie später buchen, oder erst bei Anreise zahlen, werden Sie nicht nur höhere Kosten haben, sondern es stehen diese Einnahmen nicht mehr zur Verfügung um den Event weiter zu planen – also buchen Sie jetzt und sparen Sie bis zu £40!

Das Orga-Team wird Ihnen vor Ort auf der Messe (Halle 9.1, Stand der Citroen-Strasse) alle Ihre Fragen über die Rallye beantworten, und darüber hinaus wird eine exklusive Auswahl an ICCCR2012 Merchandise und Devotionalien im Clubshop zum Verkauf angeboten – hier gilt: Angebot nutzen und zuschlagen, solange der Vorrat reicht!

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennen auf der TechnoClassica. Darüber hinaus können Sie uns wie folgt kontaktieren:

Email: info@icccr2012.org.uk
Phone: +44 7766 785563
Post: ICCCR2012, 151 Tadcaster Road, Dringhouses, YO24 1QJ, UK
Web: www.icccr2012.org.uk

Also – willkommen mit Ihrem Citroën in Yorkshire zum ICCCR2012 – the ‚Great British‘ Citroen Event!

Herzlicher Dank an Nigel Wild, Projektleiter des ICCCR 2012, für diese Infos.

—–

ICCCR2012 at TechnoClassica!

With only five months to go before the 15th ICCCR (International Citroën Car Clubs Rally) comes to Yorkshire in the UK, come and meet the Rally organisers at Technoclassica in Essen/Germany. The „Citroën-Strasse“ stand will feature a 1939 Light Fifteen roadster, built in England – try out this rare car by yourself, and hear all the latest about the Rally. If you have not yet registered – now is the time!

There will be a special TechnoClassica discount, and the chance to win free admission!

Although the ICCCR is being run on a not-for-profit basis, you will pay more to register as the event gets nearer. At present, the Whole-Event rate is £80 for a car and driver, plus £10 per adult passenger. This will increase to £100 on 22nd May, (after the 2CV French National meeting), and finally to £120 on the gate at the Rally.

We would prefer you to book now and save money, because the earlier that we have the majority of our total income, the better we can spend it to develop the event. If you book later, or simply turn up on the day, not only will you pay more, but we will not be able to make the best use of your money at such a late stage – so book now and save up to £40!

Apart from being able to answer all your questions about the Rally, we will also have an exclusive range of ICCCR2012 clothing on sale – there are several great designs, but quantities are limited, so buy now while stocks last.

We look forward to meeting you in person at TechnoClassica; you can always contact us at:

Email: info@icccr2012.org.uk
Phone: +44 7766 785563
Post: ICCCR2012, 151 Tadcaster Road, Dringhouses, YO24 1QJ, UK
Web: www.icccr2012.org.uk
See you in Yorkshire for ICCCR2012 – the ‚Great British‘ Citroen Event!

Thanks to Nigel Wild, manager of the organisation committee for the ICCCR 2012, for sharing this info with us!

—–

ICCCR2012 à TechnoClassica!

Avec seulement cinq mois à parcourir avant le 15eme ICCCR (International Citroën Car Clubs Rally) vient dans le Yorkshire au Royaume-Uni, venez rencontrer les organisateurs du rallye à Technoclassica à Essen / Allemagne. Le „Citroën-Strasse“ stand sera presenter une Traction Avant cabriolet 1939, construit en Angleterre – essayer cette voiture rare par vous-même, et d’entendre toutes les dernières sur le Rally. Si vous n’êtes pas encore inscrit – c’est maintenant le temps!

Il y aura une remise spéciale TechnoClassica, et la chance de gagner l’entrée gratuite!

Bien que l’ICCCR est en cours d’exécution sur une base non-lucratif, vous devrez payer plus pour vous inscrire comme l’événement se rapproche. À l’heure actuelle, le taux de l’événement entier est de £80 pour une voiture et le conducteur, plus de £10 par passager adulte. Cela permettra d’accroître à £100 le 22 mai, (après la réunion 2CV nationale française), et enfin à £120 sur le portail du Rallye.

Nous vous préférez réserver dès maintenant et économisez de l’argent, parce que le plus tôt que nous avons la majorité de notre revenu total, le mieux que nous peut-il dépenser pour développer l’événement. Si vous réservez plus tard, ou tout simplement se présenter le jour, non seulement vous payer plus, mais nous ne serons pas en mesure de faire le meilleur usage de votre argent à un stade aussi tardif – livre pour maintenant et économisez jusqu’à 40 livres!

En plus d’être en mesure de répondre à toutes vos questions sur le rallye, nous aurons aussi une gamme exclusive de vêtements en vente ICCCR2012 – il ya plusieurs grands desseins, mais les quantités sont limitées, alors acheter maintenant jusqu’à épuisement des stocks.

Nous nous réjouissons de vous rencontrer en personne à TechnoClassica, vous pouvez toujours nous contacter à l’adresse:

Email: info@icccr2012.org.uk
Phone: +44 7766 785563
Post: ICCCR2012, 151 Tadcaster Road, Dringhouses, YO24 1QJ, UK
Web: www.icccr2012.org.uk

Rendez-vous dans le Yorkshire pour fêter le ICCCR2012 – l’evénement des „Great British“ Citroën!

Merci à Nigel Wild, l’organisateur en chef du ICCCR, pour distribuer les infos a vous!

Update ICCCR 2012: über 2000 Teilnehmer bereits vorangemeldet

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Update ICCCR 2012: über 2000 Teilnehmer bereits vorangemeldet
Jan 242012
 

(English below, Francais au-dessous)

Im Sommer diesen Jahres findet das weltgrößte Treffen aller Citroën-Fans im englischen Yorkshire statt: das „ICCCR“ (International Citroën Car Club Rally), das nur alle 4 Jahre veranstaltet wird, gilt als das das Mekka der Enthusiasten schlechthin und hat schon jetzt über 2000 fest gebuchte Besucher mit mehr als 1000 Fahrzeugen registriert, und das bereits mehr als ein halbes Jahr vor Veranstaltungsbeginn (9.-12. August 2012)… Es läßt sich leicht abschätzen, daß etliche tausend Enthusiasten sich dieses Spektakel nicht entgehen werden lassen,

Noch sind die Eintrittspreise für Frühbucher günstig, und Eure Anmeldung hilft den Veranstaltern, die sich aus den englischen Citroën-Clubs rekrutieren und ehrenamtlich dieses Ereignis vorbereiten, einen Teil der vorab fälligen Kosten dadurch teils refinanzieren zu können.

Im Rahmen der Technoclassica 2012 (21.-25.3.2012 in Essen, Veranstalter-Website: www.siha.de) wird ein Team des ICCCR auf dem Stand der „Citroën-Strasse“ präsent sein, und wir erwarten einige rechtsgelenkte Fahrzeuge, darunter ein RHD 1938 Traction Avant Cabriolet aus englischer Produktion in Slough als Fahrzeug auf unserem Stand in Halle 9.1 (separate Ankündigung der „Citroën-Strasse“ demnächst über die Amicale Citroën Deutschland). Potentielle Teilnehmer und Interessenten können sich hier zu vergünstigten Konditionen für das Welttreffen einschreiben.

Auch die Autobild verweist bereits in ihrem Treffenkalender auf das Mega-Event:

http://termine.autobild.de/klassik/event/1877

Online-Buchungen, Merchandise und natürlich umfangreiche Treffeninfos auf

http://icccr2012.org.uk/

Stay tuned! 🙂

—–

Latest News Update – ICCCR 2012 Harrogate

This year all Citroën fans are excitedly looking forward to join the world’s largest gathering of all Citroën and Panhard vehicles in Yorkshire, England: the „ICCCR“ (International Citroën Car Club Rally), held only every four years, known as the „Mecca“ of enthusiasts now has already registered over 2000 booked visitors with more than 1,000 vehicles to come – great news even more than half a year before the event will happen (9 to 12 August 2012) … one can easily estimate that several thousand enthusiasts are going to enjoy this spectacle which is not to be missed.

Early birds can still benefit from lower ticket prices, and your application will also help the organizers (who are recruited from the English Citroën clubs and are volunteering to prepare for this event) to cover a portion of the costs payable in advance to refinance their efforts.

As part of the Worlds largest vintage car show, the German „Techno Classica“ (taking place 21.-25.03.2012 in Essen, organizer’s website: www.siha.de) is awaiting a crew from the ICCCR to be present on the booth of all Citroën car clubs in Germany, known as the „Citroen-Strasse“. We expect some right-hand drive vehicles to be shown off at our 400 sq.m. booth in Hall 9.1, including a 1938 RHD convertible Traction Avant made ​​in Slough (UK) (watch out for a separate announcement via the Amicale Citroën Germany soon). Potential participants and interested parties to the ICCCR can subscribe here to still benefit from some discounts to joining the World Meeting.

Also, the German magazine „Auto-Bild“ already refers in their meeting calendar to this mega event:

http://termine.autobild.de/klassik/event/1877

Online bookings, merchandise and of course, extensive meeting information around the ICCCR can be found on the event website

http://icccr2012.org.uk/

Stay tuned! 🙂

—–

Les derniers nouveautes du ICCCR 2012 Yorkshire

Cet été, il y aura le plus grand rassemblement mondial de tous les fans de Citroën dans le Yorkshire, en Angleterre: le „ICCCR“ (International Citroën Car Club Rally), tenue tous les quatre ans, comme la „Mecque“ des amateurs, a déjà plus de 2000 visiteurs qui ont fait une reservation avec plus de 1000 véhicules, et c’est déjà plus de la moitié d’un an avant l’événement (ICCCR = 9 à 12 août 2012) … On peut facilement estimer que plusieurs milliers de passionnés sont expecté à ce spectacle – à ne pas manquer!

Même le prix des billets pour participer sont bon, et votre demande sera d’aider les organisateurs, qui sont recrutés dans les clubs anglais Citroën et les bénévoles préparent à cet événement, une partie des frais payables à l’avance pour refinancer peut parfois entraîner.

Dans le cadre de la plus grand foire des voitures anciennes du monde, la „Techno Classica“ en Allemagne (21.-25.03.2012 à Essen, le site web des organisateurs: www.siha.de), nous avons invité une équipe de ICCCR sur notre stand de „Citroën-Strasse“, l’communite des toutes les grands clubs Citroën et Panhard en Allemagne, et nous nous attendons aussi des véhicules conduite à droite du production Citroën en Slough/Angleterre, y compris un cabriolet Traction Avant 1938 RHD à notre stand dans le Hall 9.1 (une annonce séparée de la „route Citroën“ bientôt sur notre page web, Amicale Citroën Deuschland). Les participants potentiels et les parties intéressées peuvent s’abonner à des termes préférentiels ici pour la rencontre mondiale ICCCR.

Aussi, le plus grand journal des voitures en Allemagne, la „Auto-Bild“, a déjà place une reference dans leur calendrier de réunions sur ce méga-événement:

http://termine.autobild.de/klassik/event/1877

Les réservations en ligne, des marchandises et, bien sûr, réunion d’information importante

http://icccr2012.org.uk/

Stay tuned – Restez à l’écoute! 🙂

Neues Buch: „Citroën – the first 90 years“ von David Conway

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Neues Buch: „Citroën – the first 90 years“ von David Conway
Dez 162011
 

(English below, Francais au-dessous) Noch ein sicherlich bemerkenswertes Buch ist in diesem Jahr erschienen:

Der „Gründervater“ der berühmten Citroën-Welttreffen und Urgestein der internationalen Citroën-Szene, David Conway, hat ein interessantes Buch aufgelegt, was die Geschichte der Marke aus der Perspektive des englischen Marktes beleuchtet. Wer weiss schon, daß beispielsweise die Traction Avant, die als „Light Fifteen“ (Modell Legère) und „Big Fifteen“ (Modell Normale) vermarktet wurden, zu 51% aus englischen Teilen fabriziert wurden, und nur 49% vom Kontinent stammten?

Herausgegeben von Malcolm Bobbitt, dem bekannten Autor von Büchern über die englischen Citroën, beinhaltet dieses Buch auf 32 Seiten viele bekannte und unbekannte Details aus Davids Perspektive.

Alle Modelle, vom Type A 1919 bis zum 2011er DS4 sind beschrieben, und eigene Kapitel widmen sich der Citroën Werbung und den englischen Citroën-Modellen.

Das voll bebilderte, englischsprachige Buch enthält mehr als 200 teils farbige Photos. Wie David so schön anmerkte: „Perfekt für den Enthusiasten – und für den, der über Citroën noch gar nichts weiss!“ 🙂

Das Buch ist für 6 Pfund (kostenfreie Lieferung in UK, ansonsten plus 7,50 Pfund Versandgebühr) erhältlich von

C David Conway,
152 Barkham Road,
WOKINGHAM, Berkshire
RG41 2RP
GREAT BRITAIN

und kann direkt über Paypal bezahlt werden, (Einloggen in www.paypal.com, dort Geld senden an „conwaycv2@talktalk.net“)

SIcherlich ein Buch, das sich der begeisterte Citroën-Fan in sein Regal stellen sollte – und sei es nur als Geste, das Lebenswerk eines der engagiertesten Citroënisten der letzten Jahrzehnte zu würdigen!

Wir vom „alten Kontinent“ wünschen „unserem Sir David“ alles Gute zu Weihnachten und fürs nächste Jahr – einige von uns werden ihn sicherlich beim Welttreffen 2012 in Yorkshire wiedertreffen.

///Stephan Joest
Amicale Citroën Deutschland.

—–

New Book by David Conway and Malcolm Bobbitt: „Citroën – The First 90 Years“

We’re happy to hear that the „godfather“ of all Citroën enthusiast world meetings (the famous ICCCR’s, International Citroën Car Club Rally), David Conway, has decided to publish a retrospective about the history of the famous French brand from his point of view.

Edited by Malcolm Bobbitt, well-known author of famous books like the one about the English Citroen, this new book has as much information as it is possible to include in 32 pages.

All models are described from Type A to DS4 and there are chapters on Citroën Commercials, Citroën in Great Britain,and Citroën Publicity.

The book is fully illustrated. More than 200 photographs in colour and black and white.

Perfect for the enthusiast who knows it all – and the one who knows nothing!

Signed copies £6.00 post free to UK addresses* (add shipping £7.50 outside UK) from

C David Conway,
152 Barkham Road,
WOKINGHAM, Berkshire
RG41 2RP
GREAT BRITAIN

send cheque payable to C D Conway – or pay directly via PayPal to conwaycv2@talktalk.net (log in at www.paypal.com, and send your money to „conwaycv2@talktalk.net“)

Certainly a must for the Citroën lover – and also a nice gesture to honor David’s work for us all over the decades!

Also from here a big XMas cheer from Germany across the Channel to „our Sir David“ and to all Citroënthusiasts in UK and beyond

///Stephan Joest
Amicale Citroën Deutschland.


—–

Livre – David Conway et Malcolm Bobbitt: „Citroën – The First 90 Years“

Nous sommes heureux d’entendre que le „parrain“ de toutes les réunions Citroën du monde amateur (les fameuses ICCCR, „International Citroën Car Club Rally“), M. David Conway, a décidé de publier une rétrospective sur l’histoire de la célèbre marque française de son point de vue.

Edité par Malcolm Bobbitt, auteur bien connu de livres célèbres comme celle de les Citroën anglaises, ce nouveau livre a autant d’informations que il est possible d’inclure dans les 32 pages.

Tous les modèles sont décrits de Type A 1919 à DS4 2011, et il ya des chapitres sur les publicités Citroën, Citroën en Grande-Bretagne etc.

Le livre est abondamment illustré. Plus de 200 photographies en couleur et en noir et blanc.

Parfait pour l’amateur qui sait tout – et celui qui ne sait rien!

Les copies signées £ 6,00 postage inclus aux adresses au Royaume-Uni, (£ 7,50 ajouter expédition en dehors du Royaume-Uni = 13,50 GBP pour la France) à partir

C David Conway,
152 Barkham Road,
WOKINGHAM, Berkshire
RG41 2RP
GREAT BRITAIN

Vous pouvez payer directement via PayPal adresser a „conwaycv2@talktalk.net“ (enregistrer a www.paypal.com, et soumettre les 13.50 GBP a „conwaycv2@talktalk.net“)

Certainement un „doit faire“ pour l’amateur des Citroën – et aussi un beau geste pour honorer le travail de David pour nous tous au cours des décennies!

Aussi d’ici une grand bravo d’Allemagne traverser la Manche à „notre Sir David“ et toutes Citroënthusiasts en Royaume-Uni et du monde

///Stephan Joest
Amicale Citroën Deutschland.

Citroën Traction Avant – quasi-royales Hochzeitsauto

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën Traction Avant – quasi-royales Hochzeitsauto
Nov 202011
 

(English below) Vom französischen Kollegen der Amicale Citroën, Laurent Moret de Rocheprise, haben uns Bilder erreicht, die eine Hochzeit von Simon Middleton mit seiner frisch angetrauten Braut Dorothy vor zwei englischen Citroën Traction Avant zeigen. Beim Namen Middleton werden einige sicherlich hellhörig – in der Tat handelt es sich um den Cousin von Kate Middleton, die Frau an der Seite vom englischen Thronfolger Prinz William.

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit – und zur gelungenen Wahl des richtigen Hochzeitsautos! 🙂

—–

Quasi Royal Wedding in a Citroën Traction Avant

Our French ACI colleague Laurent Moret de Rocheprise has shared a few photos with us from a wedding which took place in UK – Simon Middleton, a cousin of the Royal Princess Kate Middleton (yes, the one next to Prince William), got married to Dorothy and guess what – the wedding car was a Citroën Traction Avant, no Bentley or Rolls-Royce.

Right choice for both car and wife – well done, Simon! 😉

Spare Parts Organisation (SPOG) – Reproduktion von „2CV und Derivate“-Ersatzteilen

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Spare Parts Organisation (SPOG) – Reproduktion von „2CV und Derivate“-Ersatzteilen
Aug 182011
 

(English below) Citroën 2CV und A-Modell-Fahrer (Dyane, Ami, AZU, Acadiane, Méhari etc.) aufgepasst: Nicht jedem wird bekannt sein, daß es eine Organsation gibt, die sich mit der Reproduktion von nicht mehr verfügbaren Ersatzteilen zu diesen Modellen befasst. Die Spare Parts Organisation (SPOG) wurde vom 2CV Club of Great Britain (2CVGB) ins Leben gerufen und bringt regelmäßg Listen zu neu und damit wieder verfügbaren Teilen heraus. Chris Bowes ist der SPOG Co-ordinator 2CV GB und damit Ansprechpartner für weitere Anfragen, die auch per email an spog@2cvgb.com direkt adressiert werden können.

Anbei die aktuelle Liste zum Download: SPOG-Teileliste Stand 07-2011

Weitere Infos auf den Seiten 2CVGB.com bzw. SPOG Home Page.

Dank an Mick Popka, Webmaster des ICCCR 2012 in Yorkshire, für diesen Tip!
—–

Reproduction of 2CV Spare Parts by 2CV GB

I am not sure if you were aware that the Spare Parts Organisation (SPOG) of the 2CV Club Great Britain (2CVGB) has as one of it’s objectives, the design, production and supply of „A“ Series parts that are not available from the usual spare parts suppliers any longer.

Chris Bowes is the SPOG Co-ordinator at 2CV GB and can be directly contacted via email to spog@2cvgb.com or via the 2CVGB.com website (see also the SPOG Home Page).

The latest spare parts list can be fetched here: SPOG-Spare Parts, Status 07-2011

Thanks to Mick Popka, Webmaster ICCCR 2012 Yorkshire, for pointing us to this offering!