21 neue Veröffentlichungen des Conservatoire Citroën: spannende Unternehmens-Geschichte aus erster Hand

 Citroën  Kommentare deaktiviert für 21 neue Veröffentlichungen des Conservatoire Citroën: spannende Unternehmens-Geschichte aus erster Hand
Mrz 312013
 

(English below, en Francais au-dessous)

Das Conservatoire, die Werkssammlung von Automobiles Citroën, hat rechtzeitig zum Frühjahr 2013 die Liste der verfügbaren Dossiers deutlich erweitert – aus der ursprünglich kleinen Handvoll, die im Jahr 2009 erstmalig aufgelegt wurde, sind mittlererweile 21 Dossiers entstanden.

Wer einmal einen Einblick in die Entwicklung einer solchen Sammlung hat nehmen können, kann sich vorstellen, dass es eine Herkules-Aufgabe ist, die vorhandenen und stetig neu eingehenden Informationen zu erfassen, zuzuordnen, zu sortieren und organisieren, zu scannen und darüber hinaus auch authoritativ der Öffentlichkeit zukommen zu lassen:

neben dem Interesse an der Historie steht natürlich auch die immense Herausforderung im Vordergrund, die „Wahrheit“ – was lief wirklich ab in Produktion, Marketing, Design und Entwicklung? – zu präsentieren.

Wir freuen uns, ohne Umwege im direkten Draht mit der zuständigen Fachabteilung zu stehen und Euch stets auf dem Laufenden halten zu können, was sich im historischen Herzen des Unternehmens entwickelt. Ihre Arbeit zu honorieren, ist uns eine Ehre!

Hier ein Blick auf die verfügbaren und damit bestellbaren Dokumentationen:

  • Type A 10 HP
  • B2, B10 und B12 10 HP
  • C3 5 HP
  • Croisière Jaune
  • Autochenilles / Kegresse
  • Überblick alle Croisières
  • Type C4
  • Type C6
  • C4 C6 Liefer- und Nutzfahrzeugversionen
  • Rosalie 8 cv
  • Rosalie 10 cv
  • Rosalie 15 cv
  • Alle Traction Avant Modelle
  • Traction 7 Avant
  • Traction 11 Avant
  • Traction Avant 15 SIX
  • Von TPV zum 2CV
  • 2CV 4×4 Sahara
  • Ami 6
  • Produktion am Quai de Javel
  • Produktion in Levallois

Meist sind Sammler und Archivare auch daran interessiert, mehr als nur ein einziges Dossier zu erwerben. Das Conservatoire bietet hier einen Abonnement-Service an.

Abonennten profitieren wie folgt:

* 20% Rabatt auf den offiziellen Verkaufspreis bzw. auf ausgewählte Titel
* ein Geschenk
* 30% Rabatt, wenn die gesamte Literaturpalette erworben werden soll, sowie auf die noch 2013 erscheinenden Titel (statt 890 EUro dann nur 623 Euro).

2013.conservatoire-literatur-schwarzweiss

Die weiteren Informationen hierzu finden sich in den folgenden Downloads:

Katalog aller Dossiers (in frz.)

Konformitätsbescheinigung, Homologation, Coffret Legende etc. (in frz.)

Abonnement / Souscription (in frz.)

sowie in englischer Sprache:

Katalog aller Dossiers (in engl.)

Abonnement / Subscription (in engl.)

Wir danken dem Conservatoire, das uns (und damit Euch) diese Aktualisierungen zugänglich macht.

—–


New updates from the Conservatoire

The Amicale Citroën Deutschland is happy to be in close and direct partnership also with the Conservatoire, Automobile Citroën’s heritage archive. Since 2009 the history documentation has started, from just a handful of documents we’re happy to see a development to a total of 21 detailed dossiers and documentations which are being made available to those who like to hear from first hand what happened in the unique and innovative history of Citroën.

Organizing, scanning, filtering, associating and creating availability of an archive is a tremendous and challenging work – the Amicale has continuously reported on this matter. Not everything can be made visible right from the beginning.

Our own philosophy is that it is also a duty to help spreading the word about the history and to value the works which have been done. Thus we’re happy to give via our humble information channels an insight into what is developing in that enourmous „treasure chest“!

To quote from the entry letter:

„…A collector’s passion, or the interest of a simple enthusiast, is based first and foremost on curiosity. CITROËN fans have always had an unquenchable thirst for discovery and original facts.

The CITROËN HERITAGE archives department is working continuously to protect and showcase the Marque’s inheritance.

Packed with content from the brand archives, the documentary files retrace the rich history of CITROËN.

Focusing on brand models or on key brand themes, they reflect the huge efforts made to structure all the information available.

They provide access to original and authentic documents from the CITROËN archives:

sales brochures, advertising posters, prices, users’ manuals, articles, in-house memos, etc.

It gives us great pride and pleasure to bring you our catalogue of documentary files.

To receive them, please complete the appended order form. New titles are added to the collection every year. Do not hesitate to contact the Conservatoire for more information…“

Also, a new subscription service has been launched during Retromobile 2013.

Subscribers will benefit from the following offers:

– a 20% discount on the retail price of the title(s) you choose
– a special gift
– a 30% discount if you register for the whole collection + the new title on 2013 Citroën innovations.

The following titles are now available to order:

  • Type A 10 HP
  • B2, B10 and B12 10 HP
  • C3 5 HP
  • Croisière Jaune
  • Autochenilles / Kegresse
  • ALl Croisières
  • Type C4
  • Type C6
  • C4 C6 Utility versions
  • Rosalie 8 cv
  • Rosalie 10 cv
  • Rosalie 15 cv
  • All Traction Avant models
  • Traction 7 Avant
  • Traction 11 Avant
  • Traction Avant 15 SIX
  • From TPV to the 2CV
  • 2CV 4×4 Sahara
  • Ami 6
  • Production at Quai de Javel
  • Production at Levallois

More details on how to order, price tags etc. can be found in the following documents:

List of all Dossiers (in French)

conformity declarations, homologation, Coffret Legende etc. (in French)

Subscription (in French)

as well as in English language:

List of all Dossiers (in English)

Subscription (in English)

Thanks to the Conservatoire for sharing this information with us – and you!

—–

Les nouvelles du Conservatoire Citroën: 21 dossiers sur l’histoire de la marque

L’Amicale Citroën Deutschland est heureux d’être en partenariat direct avec le Conservatoire, le patrimoine et les archive d’Automobiles Citroën. Depuis 2009, quand l’organisation a commencé de produire des documents sur l’histoire, nous sommes heureux de voir un développement à un total de 21 dossiers détaillés et documentations qui sont mis à disposition pour ceux qui aiment entendre de première main ce qui s’est passé dans l’unique et l’histoire innovante de Citroën.

Pour citer de la lettre entrée:

„…La passion d’un collectionneur ou d’un simple amateur se construit avant tout sur la curiosité. Les amoureux de la marque aux chevrons éprouvent depuis toujours une soif insatiable de découvertes et d’informations inédites.

Le service des Archives de CITROËN HERITAGE travaille à préserver et valoriser le patrimoine historique de la Marque.

Véritable recueil d’archives, les dossiers documentaires retracent la richesse de l’histoire de CITROËN.

Consacrés aux différents modèles ou aux grands thèmes de la Marque, ils sont le fruit d’un travail documentaire important de structuration des informations.

Accédez ainsi aux documents originaux et authentiques des Archives CITROËN :

brochures commerciales, affiches publicitaires, tarifs, notices d’emploi, articles, notes internes…

Nous sommes heureux et fiers de vous présenter notre catalogue de dossiers documentaires. Pour les recevoir, remplissez le bon de commande ci-joint.
Chaque année, la collection s’enrichit de nouveaux titres. N’hésitez pas à nous contacter le Conservatoire pour les connaître…“

Les dossiers documentaires qui sont disponible:

  • Type A
  • B2, B10 et B12
  • C3 5 HP
  • La Croisière jaune
  • Les autochenilles
  • Les Croisières
  • C4
  • C6
  • Utilitaires et Poids lourds C4 C6
  • Rosalie 8 cv
  • Rosalie 10 cv
  • Rosalie 15 cv
  • Les Traction Avant
  • La 7 Traction Avant
  • La 11 Traction Avant
  • La 15 SIX Traction Avant
  • De la TPV à la 2 CV
  • 2 CV 4×4 Sahara
  • Ami 6
  • Usine de Javel
  • Usine de Levallois
  • Livre sur les évolutions techniques de la 2CV

Souscription

Pour les enthusiastes, il y a aussi une offerte pour une souscription.

Vous bénéficiez, dans le cadre de cette souscription, des avantages suivants :

– un cadeau surprise
– de 20% de réduction par rapport au prix client TTC sur le ou les dossiers choisis
– de 30% si vous prenez la collection entière + le nouveau dossier sur les innovations de Citroën prévu en 2013.

Plus d’info:

Catalogue des Dossiers

Catalogue des Prestations: homologation, Coffret Legende etc.

Details Souscription

Merci bien au Conservatoire pour donner nous cette information !

Abenteuer mit Citroën Traction Avant: im Kongo und Paris-Peking 2012

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Abenteuer mit Citroën Traction Avant: im Kongo und Paris-Peking 2012
Okt 012011
 

(English below, article en Francais au-dessous) Zin Zin im Kongo – die abenteuerliche Reise mit Citroën Traction Avant durch Afrika

Jeweils montags bis zum 14. November 2011 werden auf der Website der Tour neue Episoden der spektakulären Reise zweier Traction Avant Type 11B von Baujahr 1950 veröffentlicht. Die beiden – für die materialmordende 1600km lange Reise durch den arikanischen Kontinent entsprechend präparierten – 11CV zeichnen Teile der historische Route der berühmten Croisière Noire Citroen von 1924 nach. Teilweise waren nur Etappen von 1-2km pro Tag möglich…

Spektakuläre Bilder und Eindrücke von „ZinZin au Congo“ – http://zinzinaucongo.t3.fr/

Dank an Eric Massiet Du Biest und sein Team die bereits seit Jahren aussergewöhnliche Reisen durch ferne Länder und Kontinente mit ihren Traction Avant organisieren und sicherlich für oldtimerbegeisterte Abenteuer-Reisende ein absolutes Muss in der Szene darstellen…!

Im Rahmen des 80-Jahr-Jubiläums der Croisière Jaune, die Citroën 1931/1932 von Paris nach Peking durchführte, wird das Team T3 von Eric auch eine Revival Tour im kommenden Jahr 2012 durchführen: über Teile der damaligen Route hinweg – ohne jedoch noch einmal Strassen in die Gebirgsregion des Himalaya schlagen zu müssen 😉 – wird eine Neuauflage der berühmten Expedition vom 11. Mai 2012 ab Paris starten und am 29. Juli 2012 in Peking eintreffen.

5 grosse Etappen der rund 80 Tage dauernden Reise sind geplant:

* Paris – Venedig – Dubrovnik – Istanbul
* Istanbul – Konya – Teheran
* Teheran – Persepolis – Dushembe
* Dushembe – Kashgar – Urumqi
* Urumqi – Juiquan – Yinshuan – Peking

Details (in frz.) hier: http://www.t3.fr/modules.php?name=T3_Article&sid=1161&catid=337&theme=T3_VOYAGER

—–

Zin Zin at Congo – the adventurous trip of 2 Traction Avant in Africa

Until November 14th, every Monday you now can discover a new episode of the spectacular trip of 2 Citroën Traction Avant of type 11B which have been traveling in 2007 following along the historical trails and traces of the famous Croisière Noire Citroen dated 1924.

watch (French website, sorry) „ZinZin au Congo“ – with many stunning photos and spectacular videos at http://zinzinaucongo.t3.fr/

Thanks to Eric Massiet Du Biest and his team who deliver many of those exciting travels with historical Citroën Traction Avant cars over many years now.

Enjoy!

2012 is also the year of the 80th anniversary of the incredible expedition of the CROISIERE JAUNE which Citroën has performed 1932 from Paris to Bejing. In cooperation with Citroën and the group Kuoni, the team of T3 organizes the re-edition of the Croisière Jaune in Traction Avant from Paris to Péking again. The expedition BIOTRECK ASIA 2012 starts on 11 mai 2012 from Paris until 29 July 2012 when arriving at Bejing…

More details here: http://www.t3.fr/modules.php?name=T3_Article&sid=1161&catid=337&theme=T3_VOYAGER


—–

Zin Zin au Congo – l’aventure Traction Avant en Afrique

Chaque Lundi jusqu’au 14 Novembre, découvrez un nouvel épisode du voyage en Traction-Avant le plus audacieux de l’histoire contemporaine. En Mai 2007, l’équipe T3 se lance dans la traversée interdite du Congo RDC avec deux 11B de 1950, dans le cadre de l’expédition BIOTRECK AFRICA, sur les traces de la Croisière Noire Citroen de 1924.

voici „ZinZin au Congo“ – avec des photos et videos spectaculaire http://zinzinaucongo.t3.fr/

2012 sera l’année du 80ème anniversaire de l’incroyable expédition de la CROISIERE JAUNE Citroën prenant fin le 12 Février 1932 à Pékin. En collaboration avec CITROEN et le groupe KUONI, l’équipe de T3 organise la réédition de la Croisière Jaune en Traction Avant de Paris à Pékin. L’expédition BIOTRECK ASIA 2012 partira le 11 mai 2012 de Paris pour prendre fin le 29 Juillet 2012 à Pékin.

Plusieurs details par ici: http://www.t3.fr/modules.php?name=T3_Article&sid=1161&catid=337&theme=T3_VOYAGER

CITROËN CRÉATIVE TOUR – Citroën feiert 80 Jahre „Croisière Jaune“.

 Citroën  Kommentare deaktiviert für CITROËN CRÉATIVE TOUR – Citroën feiert 80 Jahre „Croisière Jaune“.
Jun 092011
 

(English below)

Im Jahr 1931 gab André Citroën den Startschuss für die „Croisière Jaune“, die „Gelbe Kreuzfahrt“. Diese Expedition von Beirut nach Peking verlief über Stecken, auf denen vorher noch nie ein motorisiertes Fahrzeug gefahren war und begeisterte damals die ganze Welt. Um das Jubiläum dieses wissenschaftlichen, künstlerischen und menschlichen Abenteuers zu feiern, präsentiert Citroën ab dem 17. Juni 2011 die CITROËN CRÉATIVE TOUR, eine beispiellose Wanderausstellung.

Von Berlin bis Moskau über Paris: Die CITROËN CRÉATIVE TOUR, lädt Groß und Klein in die Welt der „Créative Technologie“ ein und präsentiert dabei einzigartige Concept Cars. Und ab Herbst 2011 wird dann in China weitergefeiert…

CITROËN CRÉATIVE TOUR: Ein mobiler Pavillon für eine beispiellose Wanderausstellung

Bei der Überquerung des Himalayas im Jahr 1931 zwangen Erdrutsche die tapferen Pioniere der „Croisière Jaune“ ihre Kettenraupenfahrzeuge zu demontieren, um die schier unüberwindlichen Strecken zu bezwingen. 80 Jahre später hat Citroën in Anlehnung daran die CITROËN CRÉATIVE TOUR ebenfalls auf dem Prinzip einer mobilen Struktur entwickelt.

In einem originellen Pavillon, der sich aus drei Kuppeln zusammensetzt, wird die Wanderausstellung vom 17.-19. Juni 2011 im Ballongarten in Berlin, dann vom 24.- 26. Juni 2011 im Hof des Invalidendoms in Paris und schließlich im September 2011 im Herzen Moskaus stattfinden.

Drei Kuppel-Pavillons für drei Ausstellungswelten

Der Besuch der CITROËN CRÉATIVE TOUR führt durch drei miteinander verbundene Kuppeln, die jede auf ihre Weise die Kreativität und die Innovation von Citroën belegen:

Die Kuppel „Innovation“:

In der größten Halle des Pavillons taucht der Besucher in die Welt der „Créative Technologie“ der Marke ein. Überraschende zeitgenössische und interaktive künstlerische Kreationen begleiten die ausgestellten Fahrzeuge. So wird die skultpturähnliche Motorhaube des Citroën C4, die hier mit einem Thermochrom-Lack versehen ist, als Kunstwerk ausgestellt und lädt zum Anfassen ein.

Neben der Studie Revolte werden die Modelle der DS Linie – Citroën DS3, DS4 und DS5 – ausgestellt. Der DS5, der im vergangenen April in Shanghai enthüllt wurde, wird für die Marke die Full Hybrid Technologie, HYbrid4 einführen.

Die Kuppel „Sinnesempfindung“:

Der Raum in der Mitte ist der Interaktivität und der digitalen Unterhaltungstechnik gewidmet. Hier kann sich der Besucher insbesondere im „Live Car Painting“ versuchen und das Dach eines Citroën DS3 über einen Touchscreen farblich gestalten. Alle, die Nervenkitzel lieben, können das Concept Car GTbyCITROËN im bekannten Spiel Gran Turismo 5 steuern (verfügbar für Sony PlayStation 3).

Die Kuppel „Expedition“:

Die letzte Halle zeigt die wagemutige Expedition der „Croisière Jaune“ vor 80 Jahren. Ein Original-Kettenraupenfahrzeug wird inmitten von Expeditionsmaterial der damaligen Zeit ausgestellt. Hier können die Besucher die spektakulärsten Momente entlang der Strecke der Expedition miterleben.

Concept Cars, die sich im Herzen der Hauptstädte präsentieren

Dreimal täglich werden im Rahmen der CITROËN CRÉATIVE TOUR Concept Cars, wie beispielsweise der Survolt oder der GTbyCITROËN durch Berlin fahren. Der Citroën Survolt ist ein echter Rennwagen mit einem rein elektrischen Antrieb, und der GTbyCITROËN ist die reale Version des von Citroën für das Videospiel Gran Turismo 5 entwickelten Fahrzeugs.

Im Zusammenhang mit diesen spektakulären Concept Cars organisiert Citroën ein Gewinnspiel über eine eigens dafür eingerichtete Internetseite (www.creativetour.citroen.com), bei dem die glücklichen Gewinner Beifahrer in einem dieser Ausnahmefahrzeuge sein werden.

Die CITROËN CRÉATIVE TOUR, eine neuartige Reise durch Raum und Zeit, beweist 80 Jahre nach der „Croisière Jaune“, dass der Wagemut, die Innovation und die Kreativität der Marke Citroën aktueller denn je sind. Im Herbst 2011 werden die Feierlichkeiten mit weiteren Überraschungen in China fortgesetzt…

(Pressemitteilung der Citroën Deutschland GmbH, vom 09. Juni 2011)

Hier noch einige schöne Bilder der Croisière-Expeditionen, in hoher Auflösung und auch als Desktop Hintergrund gut geeignet.

—–

English:

CITROËN launches “Créative Tour” to celebrate the 80th anniversary of the Croisière Jaune

André Citroën launched the Croisière Jaune in 1931. A pioneering rally raid from Beirut to Beijing along routes that had never before been travelled by motorised vehicles, the expedition fascinated the world. Eight decades later, the brand has lost none of its daring spirit. To celebrate the anniversary of this extraordinary scientific, artistic and human adventure, CITROËN is launching a new cross-border event, “CITROËN Créative Tour”, an innovative road show drawing young and old into the world of “Créative Technologie” complete with parades of outstanding concept cars. The tour kicks off in Europe in Berlin from 17 to 19 June, followed by Paris from 24 to 26 June and Moscow in September. The celebrations will continue in China before the year’s end with more surprises.

A movable pavilion for an innovative road show

In 1931, faced with the crossing of the Himalayas and the danger of landslides, the valiant pioneers of the Croisière Jaune had to dismantle their half-track vehicles to get through the roughest terrain. Some 80 years later, the brand has once again chosen the same dismantle-and-reassemble principle for the CITROËN Créative Tour. This original road show will be stopping in Berlin at the BallonGarten park from 17 to 19 June, in Paris at the Invalides building from 24 to 26 June and in the centre of Moscow in the autumn, before moving on to China for more festivities.

Three “domes” for three distinct creative exhibition spaces

Comprising three linked-up domes, the pavilion used for the CITROËN Créative Tour illustrates all of the brand’s boldness and creativity:

– “Innovation” dome: the largest space in the pavilion immediately transports the visitor to the world of CITROËN “Créative Technologie”. The vehicles are displayed alongside astonishing contemporary and interactive artistic creations. The sculptural bonnet of the CITROËN C4, finished in heat-sensitive paint, constitutes a work of art in its own right. The “Revolte” concept car is flanked by the DS line, namely the DS3, DS4 and DS5. This last model, revealed in Shanghai in April, will be the first CITROËN to feature full-hybrid technology, HYbrid4.

– “Sensation” dome: this space, located at the centre of the pavilion, is dedicated to interactivity and digital leisure. Visitors can have a go at “Live Car Painting”, colouring in the roof of the CITROËN DS3 using a touch screen. Thrill seekers can get behind the wheel of the GTbyCITROËN concept car on the famous Gran Turismo 5 game, available on Sony PlayStation 3.

– “Adventure” dome: the third space showcases the daring exploit of the 1931 Croisière Jaune. A half-track vehicle is on show, surrounded by the expedition equipment that was used at the time. Visitors also get to relive highlights of the adventure with a map of the expedition animated by films projected by a special robot!

Concept car parades in city centres

In each capital city destination, the CITROËN Créative Tour will feature parades of the brand’s emblematic concept cars three times a day. With models including Survolt, a 100% electric true-blooded racing car, and GTbyCITROËN, a real-life version of the car designed by CITROËN for the Gran Turismo 5 video game, thrills are guaranteed! And for still more excitement, CITROËN is organising a competition via a dedicated mini-website (www.creativetour.citroen.com), with lucky winners getting an insider’s view of the event as a passenger in one of these exceptional cars!

Practical information:

– Free admission
– Berlin: BallonGarten park, Friday 17 to Sunday 19 June 2011, 10 am to 8 pm.
– Paris: Cour du Dôme des Invalides, Friday 24 to Sunday 26 June 2011, 10 am to 7 pm.

Jetzt vormerken – Technoclassica 2011: „50 Jahre Citroën Ami“

 Amicale, Citroën, Citroën-Strasse  Kommentare deaktiviert für Jetzt vormerken – Technoclassica 2011: „50 Jahre Citroën Ami“
Mrz 232011
 

Citroen Ami - 50 Jahre Jubiläum 1961-2011

(Mit der Bitte um Weiterleitung an die Clubmitglieder, English below) In wenigen Wochen ist es soweit – die 23. Technoclassica öffnet ihre Pforten in Essen. Vom 31.3.-3.4. 2011 feiern die grossen deutschen Citroën-Clubs in diesem Jahr ein ganz besonderes goldenes Jubiläum, das nämlich des 1966 am meisten verkauften Autos in Frankreich – dem Citroën Ami6. Unter dem Motto „La Ligne en Z – 50 Jahre Citroën Ami“ werden wir ein halbes Dutzend Fahrzeuge der Ami-Baureihen (Ami6, Ami8, Ami Super), darunter einen sehr seltenen originalen Ami8 Break Service, den erwarteten rund 200.000 Besuchern präsentieren (siehe auch Jubiläums-Homepage http://50jahre.ami6.de/).
 

Besonderes Highlight der „Citroën-Strasse“ in Halle 9.1-135 wird aber zweifellos der Citroën C60 sein (hier im Bild noch dessen Vorgänger in den Pariser „Bureau d’Etudes“ zu sehen). Es ist jener 1960 gebaute „Zwitter“ (vorn DS, hinten Ami6), der bereits als Weiterentwicklung des Ami6 gilt und schon Stilelemente des späteren Panhard 24 aufweist. Er ist übrigens der einzig verbliebene Prototyp der „Ligne en Z“, der inversen Heckscheibe, die den modernen Zeitgeist der späten 50er / frühen 60er Jahre dokumentiert.

Es ist uns gelungen, Citroën Deutschland und auch die Pariser Verantwortlichen dazu zu bewegen, uns diesen kürzlich behutsam aufbereiteten Prototypen aus dem Conservatoire auf den Clubstand zu stellen: ein Klasse-Engagement vom neuen Pressechef und ACI-D-Ansprechpartner Stephan Lützenkirchen, bei dem wir uns schon jetzt für sein großes Engagement für die Clubszene bedanken!

Begleitet wird der C60 von ebenfalls originalen Ami-Maquettes, also großen dreidimensionalen Designstudien der späten 50er Jahre aus dem „Bureau d’Etudes“, den Pariser Entwicklungslabors von Bertoni und Opron, die wir – genauso wie den C60 – auf der „Citroën-Strasse“ erstmalig in Deutschland präsentieren.

André Estaque @ Retromobile 2011, (C) photo: P.André

André Estaque @ Retromobile 2011, (C) photo: P.André

NB: Flaminio Bertoni, dem man nachsagt, er habe den Citroën Ami6 als seine liebste automobile Schöpfung bewertet, gilt als Erfinder dieser „Volumenmodelle“ bereits in den 30er Jahren. Das Umsetzen von technischen Zeichnungen, Skizzen und neuerdings Computermodellen in eine dreidimensionale greifbare Ansicht ist bis heute noch ein übliches Verfahren in Designlabors der Automobilbranche (so z.B. beim C6 Lignage). Hierzu eine Anekdote: Der Chef der Bureau d’Etudes in jenen Jahren, Monsieur Estaque, den wir im Rahmen eines Interviews auf der Retromobile 2011 in Paris trafen, erinnerte sich, daß Bertoni dem Ami 1961 ein besonders schönes Hinterteil („joli fes“) attestierte…!
 

Eine umfangreiche Ausstellung von zeitgenössischen und einzigartigen Dokumenten, Technik und Memorabilia rund um den Ami und Arbeiten von Bertoni/Opron samt Multimedia-Präsentation wird die Sonderschau abrunden.

Die deutschen Citroën-Clubs haben weitere Highlights in Vorbereitung: der DS-Club beispielsweise präsentiert den technischen Leckerbissen „DS-Schnittmodell“, das im Auftrag von Jacques Wolgensinger Mitte der 60er Jahre konstruiert wurde und nun nach einer Grundreinigung und sorgfältigen Konservierung erstmals wieder auf der Technoclassica in bestem Glanz zu sehen sein wird (siehe auch www.dsclub.de) . Das 2CV Sondermodell „Samson“, XM, CX, SM und Traction Avant werden unter dem Motto „kreative Technologie“ einen Rückblick über die Jahrzehnte der Automobilproduktion geben.

Ferner erwarten wir Gäste vom 2CV World Meeting 2011 in Salbris (www.2cvfrance2011.fr) sowie auch vom Orga-Team des ICCCR 2012 (www.icccr2012.org.uk) am ACI-Counter – die Gelegenheit für alle Besucher, sich noch zu vergünstigten Konditionen anzumelden (unser „Messe-Special“). Der Messe-Jubiläums-Wein in streng limitierter Sonderauflage von 50 Flaschen kann von allen erworben werden, die ein besonderes Souvenir zu Hause geniessen wollen (oder als „Chateau de Vitrine“ Sammlerstatus erhält)…

Auch der Markenstand von Citroën Deutschland wird besondere Pretiosen präsentieren: „80 Jahre Croisière Jaune“ sind Grund genug, eine Kegresse vom Typ P17 auf Basis C4 ins Rampenlicht zu stellen. Übrigens – Das auf der Technoclassica präsentierte Modell wird übrigens eines der originalen Autochenilles der Weltreise sein, nicht das auf der diesjährigen Retromobile präsentierte Fahrzeug, welches nie an einer Croisière teilgenommen hat!

NB: Der gebürtige Franzose Adolphe Kégresse, der zunächst in Russland unter Zar Nikolaus II. seit 1909 die Halbketten-Technologie entwickelte, kehrte nach der Revolution nach Frankreich zurück und entwickelte zusammen mit Jacques Hinstin bei Citroën jene Modelle, die für die transkontinentalen berühmten Croisières zum Einsatz kamen und den Ruf der Zuverlässigkeit von Citroën-Fahrzeugen maßgeblich mit begründete.
Wer weitere Details zu Kegresse-Fahrzeugen nachlesen will, dem sei die Website des dänischen ACI-Kollegen Jens Møller Nicolaisen empfohlen, der auf www.kegresse.dk eine umfangreiche Foto-Dokumentation von Kegresse-Modellen zum kostenfreien Download (click hier, PDF oder V.1 hier, ACI-D-Website) bereitgestellt hat.

Im Rahmen des von Citroën kürzlich präsentierten C-Zero wird einer der sehr seltenen „AX electrique“ sicherlich viele dazu verleiten, einen Blick unter dessen Motorhaube werfen zu wollen (ausführlichere Hintergrundinfos dazu auf https://amicale-citroen.de/?p=964). Natürlich darf ein Citroën Ami6 nicht fehlen, und der in Deutschland bald erscheinende DS4 erlaubt einen Blick auf die Moderne bzw. das erste anstehende neue Modell von Citroën im Jahr 2011.

Citroën-Pressesprecher Stephan Lützenkirchen äußert sich ebenfalls begeistert: „Wir freuen uns sehr über eine so rege und engagierte CITROËN-Clubszene und die gute Zusammenarbeit mit den Clubs und ACI. Hier wird leidenschaftlich das unglaubliche CITROËN Markenerbe gepflegt und die bewegte Unternehmensgeschichte spannend erzählt.“

Jede Menge kreative Technologie also – wir freuen uns auf Euch!

Im Namen des Citroën-Strasse Orga-Teams, der deutschen Citroen-Clubs und ACI Deutschland
///Stephan Joest.

PS: Wer meint, daß nur Citroën Ami6 und Ford Anglia die invers gerichtete Heckscheibe aufweisen, sei hiermit eines besseren belehrt: die Website http://autos-lunette-arriere-inversee.blogspot.com/ weist rund 3 Dutzend solcher Fahrzeugdesigns aus!
—–

english translation: (please spread to your clubs and members, thx)

It is just a matter of a few weeks and then world’s biggest classic car show, the 23rd „Technoclassica“ in Essen/Germany will be welcoming almost 200.000 visitors from more than 41 countries. From March 31st until April 3rd, the big German Citroën car clubs will team up at the „Citroën-Strasse“ 400sq.m. booth to celebrate the golden jubilee: „La Ligne en Z – 50 Jahre Citroën Ami“ (http://50jahre.ami6.de/). Around half a dozen different types of cars will be shown to the audience, amongst them a rather rare original Ami8 Break Service.

Quite the highlight for our presentation booth in hall 9.1-135 will be the Citroën C60, the only still existing prototype with that famous „lunette arriere inversee“, the backward slanted rear window. Actually constructed as the next successor model to the „interim solution“ Ami6, it still shows off elements of DS, Ami and also several styles which have later on materialized in the Panhard 24 (the C60 hydropneumatic concept and production cost quite close to DS level would not have met the price range in which it was supposed to compete against it’s mid-class segment rivals…).

Stephan Lützenkirchen

Stephan Lützenkirchen, Head of PR Citroën Germany

We are very proud about being able to show off this unique prototype at our booth, the first time that we can realize this for the German Citroën fans. We would also like to thank both the German Citroën subsidiary, Mr. Stephan Lützenkirchen who is head of the Press department and our new ACI-D counterpart, as well as the French Citroën headquarters and Denis Huille from the Patrimoine who have made this possible.

 

Next to the 1:1 car, smaller models of prototypes of the Ami series, the „maquettes“, will be displayed. These 3D-miniatures created by the famous „Bureau d’Etudes“, the Citroën design office headquarters in 15th arrondissement, will give visitors a glimpse on how the development of a new car is evolving over time.

It is stated about Flaminio Bertoni that the Ami was his most beloved creation which materialized into an orderable car. When we met Monsieur André Estaque (he headed the design office in that era) at Retromobile 2011, he confirmed this to us as he remembered also Bertoni talking happily about the „très joli fes“ (a nice ass) of the Ami design. Hope you all share his opinion…! 😉

Additional contemporary documentation, details of the technology and memorabilia allow more insights into the era of „La Missis“, and a large multimedia production will complete the visual experience for our visitors.

The German car clubs will gap the bridge between the DS-Ami hybrid and the years after by several another highlights, amongst them the famous „DS Cutaway“ model, once created for Jacques Wolgensinger in the mid 60s to visually expose the stunning technology of the Citroën DS. This will be the first time that this model will be on show after a careful restoration and cleaning process has taken place 3 years ago (check out www.dsclub.de for more details). Additionally, the 2CV „Samson“, XM, CX Turbo 2, SM and Traction Avant will be showing off „creative technology“ of Citroën over the decades.

At the ACI counter, info from the upcoming 2CV World Meeting 2011 in Salbris/Loire (www.2cvfrance2011.fr) as well as Mick Popka from the ICCCR 2012 team (www.icccr2012.org.uk) will be present to allow discounted registration to join the upcoming global events. Oh, and do not forget to ask for one of the famous Citroën-Strasse red wines – the „Chateau de Vitrine limited edition“ jubilee bottle is a well-sought collectors item!

Next to the club booth, the Citroën Germany booth in Hall 5 will complement the presence at Technoclassica. The celebration of „80 years of Croisière Jaune“ and it’s extension into modern Citroën motor sport success is reason enough to present a stunning Kegresse P17 from the Conservatoire – one of the original „autochenilles“ which joined the intercontinental raids.

NB: The Kegresse is named after the french engineer Adolphe Kégresse (1879-1943) who first worked in Russia and developed 1909 his enhanced transportation technology for the Czar, patented 1912. After the revolution he returned to France in 1919 and continued his works at Citroën together with Jacques Hinstin. Their works have been an essential contribution to establish a reputation of Citroën as a manufacturer of reliable cars.
For those who are interested into more details of Citroën Kegresse models, we recommend to visit the website of the Danish ACI Delegate Jens Moller Nicolaisen (kegresse.dk) who has spend a vast amount of time to compile an overview documentation on the Kegresse history. Well done, Jens!

Back to show – with the latest „C-Zero“ true electric vehicle recently launched by Citroën, a rare „AX Electrique“ will be presented to the Technoclassica visitors and give insights into early electricity-powered cars (German in-depth article at https://amicale-citroen.de/?p=964). Next to another Ami6 anniversary presentation, the soon to be orderable DS4 model will provide a preview on Citroën models for 2011.

Also Citroën Germany Head of PR Stephan Lützenkirchen is enthusiastic about the upcoming event: „We are very happy about this active and engaged CITROËN club community and we’re excitedly looking forward to extend our good partnership with the clubs and the ACI. This is where the passion around the unique CITROËN heritage is created and the outstanding history of the marque is being actively lived.“

So: experience lots of „creative technology“ – we warmly welcome you at our booths!

On behalf of the German Citroën car clubs, the event team and ACI Germany
///Stephan Joest
Project Manager „Citroën-Strasse“ / Delegate ACI.

PS: For those who like the rear window style of the Ami, there is an interesting website to check out: http://autos-lunette-arriere-inversee.blogspot.com/ holds more than 3 dozen other cars which own this style element!