Stephan Joest - Amicale Citroën & DS

Citroën im Comic: Neues vom Eckard Schott Verlag

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën im Comic: Neues vom Eckard Schott Verlag
Mai 302011
 

Liebhaber von Comics im klassischen Semi-Funny-Stil der 1950er Jahre und Fans alter Citroën und anderen Oldtimern werden sicherlich großen Gefallen an den neuesten Publikationen aus dem Haus “Salleck Publications” finden:

Die “Bande der Weindiebe”, eine deutsche Übersetzung des französischen Originals “Le Gang des Pinardiers”, spielt im Jahr 1953. Auf der Route Nationale 7 werden LKWs gestohlen, die Wein in die Hauptstadt Paris transportieren. Die Diebesbande schreckt dabei vor nichts zurück, um an die wertvolle Ladung zu kommen.

Auf der Rückfahrt nach Paris trifft Jacques Gibrat, Reporter bei France-Enquêtes, einen Fahrer, der der Bande knapp entkommen konnte. Er macht sich auf die Suche nach den Dieben, eine Suche, die ihn vom Tal der Rhône bis in die Weinkeller von Paris führt. Dabei gerät er allerdings in höchste Gefahr …

Die Autoren Thierry Dubois und Jean-Luc Delvaux erzählen eine spannende Kriminalgeschichte, ganz in der Tradition von Maurice Tillieux und Yves Chaland. Der 48-seitige Comic ist in Hardcover gebunden und über die ISBN 978-3-89908-390-8 im Handel erhältlich. Viele werden Thierry Dubois von seinen zahlreichen Illustrationen für Citroën-Bücher, Treffen und Veranstaltungen, Postkarten und anderen Publikationen kennen – sein Stand auf der Retromobile war in diesem Jahr gut besucht!

Eckart Schott, Gründer des deutschen Comic-Verlags “Salleck Publications”, hat uns über die neuesten Publikationen informiert. Das umfangreiche Verlagsprogramm umfasst Comics aus dem franko-belgischen Raum.

Zum Typ “Semi-Funny Comic” definiert die Website “Comic-Sammlung.info” wie folgt:

…Der Semi-Funny hat meist realistisch gezeichnete Hintergründe und Landschaftsbilder, in denen seine charakteristischen Comichelden auftreten. (Semi: Halb) bedeutet, dass in einem Verhältnis von etwa Eins zu Eins realistische und überzeichnete Einheiten pro Bild auftauchen. Der Begriff “Funny” meint ebenso wie bei dem reinen Funny-Stil nicht unbedingt, dass leichte und spaßige Unterhaltung geboten wird, sondern benennt vielmehr den präferierten Zeichenstil des Autors, der realistische Elemente mit Funny-Elementen kombiniert. Die Funny-Elemente stammen meist aus der Welt des Cartoons und des reinen Funnystils, in denen Details der Gesichter stark hervorgehoben werden, sodass die Comichelden einen starken Identifikations- und Wiedererkennungswert bekommen. (C) Comic-Sammlung.Info

weitere Comics u.a. mit Citroën-Modellen:


Zum Inhalt: Paris. September 1959. Die schöne Margot träumt von einer Karriere als Journalistin. Doch aller Anfang ist schwer und so verdingt sie sich als Volontärin bei der Automobil-Zeitschrift AUTO-Revue. Dort bearbeitet sie Kleinanzeigen und darf diversen Schreibkram erledigen, der nicht gerade eine große Herausforderung ist.

Das ändert sich jedoch, als eine große Sondernummer zum 25jährigen Jubiläum der Citroën Traction ansteht. Die Redaktion vertraut ihr einen Artikel zum legendären Modell 22 CV an. Doch sie ahnt nicht, dass sie Opfer eines Scherzes der männlichen Kollegen werden soll. Den 22 CV umgibt nämlich ein Geheimnis und Insider glauben zu wissen, dass vom diesem Modell nur Entwürfe und ein Prototyp existierten und es den 22 CV gar nie richtig auf dem Markt gegeben hat.

Mit riesigem Elan macht sich Margot an die Recherche und fördert interessante Details ans Tageslicht, die belegen, dass der 22 CV mehr als nur eine Legende ist…

ISBN: 978-3-89908-371-2, Preis: 12.90 Euro

und mit vielen Ansichten des Citroën DS:

Dies ist die “indirekte” Fortsetzung von “Das blaue Tagebuch”. Victor Sanchez ist wieder aus dem Gefängnis entlassen worden und feiert seine Heimkehr mit seinen Freunden.

Nach einer Vernissage von Victors Fotos lernt er Abel kennen, der auf einem Foto seinen Freund Tristan erkennt, der seit Monaten verschwunden ist. Ist er mit seiner Freundin Clara untergetaucht? Abel begibt sich auf eine mörderische Suche…

Weitere Buchtitel u.a. auf der Homepage des Verlags:

www.salleck-publications.de

—–


Latest German Spoken Citroën Comics published by “Salleck Publications”

The above mentioned books can be ordered by the ISBN numbers mentioned via www.salleck-publications.de

2CV Passion in Afrika: “Les Chevrons du Sahel”

 Amicale  Kommentare deaktiviert für 2CV Passion in Afrika: “Les Chevrons du Sahel”
Mai 182011
 

Die ACI-Szene ist um eine neue Facette bereichert: “Les Chevrons du Sahel” haben sich als neue Delegation beworben. Die im Niger und Westafrika aktiven Citroenisten – mit Fokus auf 2CV – haben ein umfangreiches Webportal mit vielen Multimedia-Beiträgen rund um die Szene in dieser Region aufgebaut.

Für die (virtuelle wie reale) Reise in ein vielen unbekanntes Territorium empfehlen sich

Adamou Boubou Hama Ismael, leschevronsdusahel@gmail.com bzw. die Website auf

http://2cvafrique.ning.com/profile/leschevronsdusahel

Willkommen!

—–

Latest ACI-D contacts established to “Les Chevrons du Sahel”

A very active group of Nigerian and West African enthusiasts has now established connections to us and we’re happy to share the passion of our brand with the – mainly 2CV-focused – Citroenists.

“Les Chevrons du Sahel” have established a very rich multimedia website at http://2cvafrique.ning.com/profile/leschevronsdusahel and we only can recommend to have a look into Citroenthusiasm in their region which is hardly known to the most of us.

Please feel free to contact Adamou Boubou Hama Ismael, leschevronsdusahel@gmail.com, for more details.

Enjoy!

VDA: KBA-Statistik der Oldtimer in Deutschland

 Amicale  Kommentare deaktiviert für VDA: KBA-Statistik der Oldtimer in Deutschland
Mai 132011
 

VDA-Auswertung der neuesten Zulassungszahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA)

Es hat erneut einen starken Zuwachs älterer Fahrzeuge gegeben. So stieg die Zahl der PKW älter als 30 Jahre in den letzten zehn Jahren um 83.3 %, im Zeitraum von Januar bis Dezember 2010 um 7.9 %.

Noch stärker haben sich die Fahrzeuge mit H-Kennzeichen entwickelt. Deren Anzahl nahm im letzten Jahr um 10,9 % zu.

Anmerkung von ACI-D: Zur Relativierung der Zahlen weitere Infos aus dem KBA-Jahresbericht 2010 (-> Download via ACI-D Website)

Insgesamt 101.554.673 Fahrzeuge beim KBA registriert, davon

* zugelassene Fahrzeuge 56.959.404
(PKW:42.301.563, Nutzfahrzeuge 4.772.674, Motorräder 3.827.894, Anhänger 6.057.273)

* nicht mehr zugelassene Fahrzeuge: 29.073.332 (Bestand der letzten 7 Verkehrsjahre), Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen: 2.042.996 Stück

1994 waren es bei der ersten offiziellen Zählung nach der Wiedervereinigung 52,1 Millionen Kraftfahrzeuge (einschließlich der vorübergehend stillgelegten).

Dass seit dem 1. Januar 2008 nur noch angemeldete Fahrzeuge ohne vorübergehende Stilllegungen/Außerbetriebsetzungen zum Bestand gezählt werden, verdeutlicht diese Entwicklung nur noch eindrucksvoller. Vor 20 Jahren gab es in den damaligen elf Bundesländern 38,9 Mio. Fahrzeuge.

8,3 Jahre beträgt das Durchschnittsalter der in Deutschland registrierten PKW.

Die größte Dichte an Oldtimern mit Historienkennzeichen weist Hamburg (3,3 auf 1000 Einwohner) auf, Sachsen-Anhalt (1,0 auf 1000 Einwohner) dagegen die geringste.

KBA-Statistik: Entwicklung H-Kennzeichen 2000-2010:

KBA-Statistik: Bestandszahlen der Fahrzeuge 20 Jahre und älter

KBA-Statistik: Bestandszahlen der Fahrzeuge 30 Jahre und älter

—–

Translation by ACI-D S. Joest:

Latest statistics on historical vehicles in Germany

The German “Kraftfahrt-Bundesamt” (KBA, Federal Motor Transport Authority) has released the latest statistics on development of cars registered with “historical number plates” (type: XX-YY 1234 H”, note the “H” at the end), as well as the number of vehicles older than 20 resp. older than 30 years.

The increase of vehicles aged 30+ years has strongly increased by 83.3% in the last 10 years, within 2010 a stunning 7.9% increase was registered. Vehicles registered with historical number plates (“H” type) have increased by 10.9% in the last year.

The number of registered and type approved vehicles in Germany (1-Jan-2011) is 56.959.404 vehicles (cars:42.301.563, trucks and utility cars: 4.772.674, motorbikes: 3.827.894, trailers: 6.057.273)

More info (German spoken though) in the KBA report (-> Download the KBA PDF is available via ACI-D website).

Aktion: Nachfertigung Citroën DS Abdeckblech Krümmer

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Aktion: Nachfertigung Citroën DS Abdeckblech Krümmer
Mai 112011
 

(english below)

Citroën DS Club Österreich – Aktion: Nachfertigung Citroën DS Abdeckblech Krümmer (vor 1963).

Die österreichischen Clubkollegen planen die Nachfertigung dieses Hitzeschutzblechs, das für die Citroën ID 19 und DS-Modelle bis 1962 (“erste Front”) geeignet ist – dieses Blech ist nicht mehr erhältlich.

Für den Fall, daß Besitzer solcher Fahrzeuge an der Nachfertigung dieses Ersatzteils interessiert sind, bittet der DS-Club Österreich um Rückmeldung an den Clubpräsidentn, Jörg Daniel Schmickl (jds.vienna@gmail.com).

Weitere Detailfotos auf https://picasaweb.google.com

Vielen Dank an ACI-AT Manfred Buchgeher für diese Information.

—–


Hello Delegates,

The DS Club Austria intends to reproduce a heat resistant exhaust-cover for ID19 and DS -62 (= “first nose” models) because this part is not available no more. If you or some D – drivers from your country are interested, please contact Jörg Daniel Schmickl, the president of DS Club Austria for further informations:

mail to: jds.vienna@gmail.com
visit: https://picasaweb.google.com for more photos

Please spread this information to the club-members of your country, thank you!

Best wishes from Austria,
Manfred Buchgeher

Mega-Event 2011: News vom 2CV-Welttreffen Salbris/Loire

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Mega-Event 2011: News vom 2CV-Welttreffen Salbris/Loire
Mai 052011
 

News Update April / Mai 2011 (english below / francais inclus)

Neues vom 2CV Event – man mag sagen “des Jahrzehnts” – mitten im Herzen von Frankreich in wenigen Wochen, in Salbris / Loire. Und die Zahlen sind wirklich beeindruckend, hier einige Auszüge:

* mehr als 6000 Fahrzeuge werden erwartet,
* man rechnet mit 11.000 – 15.000 Teilnehmern und
* etlichen tausend Tagesbesuchern;
* mehr als 350 freiwillige Helfer werden im Einsatz sein!

einige der vielen Programm-Highlights:
* ein 2CV-Museum wird auf rund 1.300qm aufgebaut werden
* ein eigener UKW-Sender “Radio Deux Chevaux” wird regional installiert die Besucher und Teilnehmer informieren
* eine “Zero Fossil Fuel Challenge” wird veranstaltet (z.B. Strom, Gas, Geet-Pantone, Brennstoffzelle etc.)
* “1st World Championship” im 2CV-Zerlegen und Zusammenbauen
* Markt, Show & Animation, Live Music, Dancefloor, “guinguette”, Rallyes, und und und …

Übrigens erwarten die Veranstalter auch ein deutsches Team, was sich an der “2CV-Zerlege-Zusammenbau-WM” beteiligen will – jetzt also auch Euer Team anmelden (Details im Anhang der Präsentation, siehe Download-Link unten)!

Update April / Mai 2011:

PDF Newsletter

newsletter-2cvfrance2011-april-2011-deutsch

newsletter-2cvfrance2011-april-2011-english

newsletter-2cvfrance2011-april-2011-francais

sowie die früheren Infos:

Update March – Update März 2011:

PDF: Newsletter Newsletter 2CV France2011 March 2011 bzw. in französisch: la gazette 2CVFrance 2011 mars 2011

—-

(english below) Im Rahmen der ACI-Jahreshauptversammlung (AGM, Annual General Meeting) 2011 hat uns das Orga-Team vom 2CV-Welttreffen in Salbris/Loire (26.-31. Juli 2011) mit neuesten Informationen rund um *das* Mega-Event in der Citroen-Szene versorgt.

Das beim AGM anwesende Team rund um Christian Courte (Projektleiter), Fred Ozog (Kommunikation), Joel Landeroin (Präsident der frz. 2CV-Club-Vereinigung) sowie Xavier Audran (International affairs) bekam grossen Applaus bereits jetzt – wir sind gespannt.

Die Registrierungen haben in den letzten Wochen deutlich zugenommen: weit mehr als 4000 Anmeldungen von Teilnehmern aus über 31 Ländern liegen bereits Anfang Februar 2011 vor. Wow!

Die umfangreiche Präsentation des Orga-Teams liegt -> zum Download hier vor.

—–

english translation, ACI-D S. Joest:

Within the ACI’s Annual General Meeting 2011 held last weekend, the 2CV World Meeting 2011 organizational team has provided some updates from their latest preparation of *the* leading Citroën enthusiasts event this year – the figures of the “ACI Event Of The Year” are really stunning:

* more than 6.000 cars are expected,
* ca. 11.000 – 15.000 participants,
* several thousand daily visitors,
* more than 350 volunteers

some excerpts from the hightly attractive event agenda:
* A 1300m² indoor 2 CV Museum with extraordinary cars displayed
* On-site garage for emergency repairs
* Temporary FM radio : “Radio Deux Chevaux” with music, info and news in French and foreign languages
* A “zero fossil fuel” challenge for cars running on alternate fuels (electricity, NGV, pantone system, fuel cells etc.)
* Markt, Show & Animation, Live Music, Dancefloor, “guinguette”, Rallyes, and and and …

The 2CV event organisation was represented by Christian Courte (Head of organisation) Fred Ozog (communications), Joel Landeroin (president of the French 2CV Clubs Association) and Xavier Audran (International affairs) who received a big applause from the stunning audience of ACI Delegates.

The number of registrations is also exponentially growing: more than 4000 registrations from more than 31 countries were counted beginning of February – and there are still several months to come!

Their more detailed presentation, covering detailed forecasts for the 2011 2CV world meeting, views from the event site, the program, infrastructure, website and other news and statistics -> can be downloaded here.

Enjoy – and do not miss this event you gonna talk about for years to come!

Best Regards,

///Stephan.

Feature über André Citroën im ARD TV

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Feature über André Citroën im ARD TV
Apr 302011
 

Hier ein interessanter Programmhinweis: In der Reihe der “ARD-Mobilitätswoche” wird am Sonntag, den 29. Mai um 16.45 Uhr im Ersten ein Feature über das Leben von André Citroën ausgestrahlt.

Der deutsche ACI hat dieses Projekt des Südwestrundfunks (SWR) im Auftrag der ARD über die Monate der Vorbereitung im Sommer/Herbst 2010 hin begleitet und wir freuen uns, daß der Gründer “unserer” Marke eine recht umfangreiche TV-Würdigung – meines Wissens nach als erste große deutsche TV-Produktion – erfährt.

Also dann – Clubmitglieder und Freunde informieren, sowie TV und/oder Festplatten- / Video-Rekorder einschalten! 🙂

Viel Spass!

—–

On Sunday May 29th the German TV Station “SWR” (Südwestrundfunk) will broadcast a longer feature about André Citroën on TV. Stay tuned – and get excited about his life from 4:45 pm CET onwards!

The Germany ACI has been supporting the TV activities during summer / autumn 2010 and we’re happy to see the famous inventor, genius, marketing expert, family head and “our hero” being made more visible to the audiences.

So – stay tuned, get your VCR up and running, and enjoy!

Citroën DS, 2CV oder Traction? Automotive News Europe sucht „Legends on wheels“

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Citroën DS, 2CV oder Traction? Automotive News Europe sucht „Legends on wheels“
Apr 262011
 

(English below) Mit der Bitte um Weitergabe an die Clubmitglieder – helft mit, Citroën DS, 2CV oder Traction als Favoriten zu küren:

Automotive News Europe sucht „Legends on wheels“ – Fachzeitschrift zeichnet die Besten aus 125 Jahren Autogeschichte aus.

Frankfurt – Zum 125. Geburtstag des Automobils präsentieren Automotive News Europe und MSX International einen Award der Extraklasse: die „Legends on wheels“. Bis zum 29. Juni können Interessierte auf www.legendsonwheels.com für ihre Favoriten der automobilen Legenden abstimmen.

Zur Wahl stehen die Highlights aus 13 Dekaden des automobilen Zeitalters von 1886 bis heute. Zusätzlich stellen Automotive News Europe und MSX International auch die aktuellen Studien der Unternehmen in der Kategorie „Future Legends“ zur Wahl. Abschließend wird „The Ultimate Legend On Wheels“ gekürt.

Eine fachkundige Jury hat pro Dekade eine Vorauswahl von zehn legendären Karossen vorgenommen. Dazu gehören unter anderem der Jaguar E-Type, Mercedes 300 SL, Ford Mustang und Citroën DS. Zudem können die Teilnehmer weitere Modelle nominieren, die in ihren Augen ebenfalls den Legenden-Status verdient haben.

Die feierliche Verleihung der 15 Preise findet am Abend des 14. September im Rahmen der weltgrößten Automesse statt – der 64. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt/Main. 125 ausgewählte Manager von Automobil-Herstellern, -Zulieferern und -Dienstleistern werden bei der Übergabe der Preise dabei sein.

Auch die Teilnehmer an dieser Leserwahl können gewinnen: Der Hauptpreis ist die Teilnahme an der feierlichen Preisverleihung in Frankfurt – inklusive Anreise, Übernachtung und einer Eintrittskarte zur IAA. Daneben verlosen Automotive News Europe und MSX International unter allen Teilnehmern 125 limitierte Silbermünzen „Ford Model T Forint 2006”.

Hier gehts zum Voting: www.legendsonwheels.com

—–


Cast your vote for Citroën DS, 2CV or Traction Avant – please inform your club members and spread the word:

Vote for your “Legends on Wheels”

Automotive News Europe and MSX International honor the greatest cars of all time in a pan-European effort

Frankfurt – As a celebration of the 125th birthday of the automobile, Automotive News Europe and MSX International present a unique award – the “Legends on Wheels”. As of now to June 29 you can vote for your favorite automotive legend on www.legendsonwheels.com.

Up for election are the highlights from the last 13 decades — from 1886 until today. Automotive News Europe and MSX International will also honor unique concept cars, or “Future legends”.

The “Ultimate Legend on Wheels” will be chosen from the winners of each decade.

An expert jury has pre-selected 10 legendary automobiles from each of the last 13 decades. Some examples include the Jaguar E-Type, Mercedes 300 SL, Ford Mustang and Citroen DS.

Each reader will have the opportunity to add a legend of their own.

Top-level managers from OEMs, suppliers and service providers will celebrate the winners Sept. 14 at a special ceremony during the 64th Frankfurt auto show in Germany.

Participants in the contest can win as well. First prize is an invitation to the “Legends on Wheels” ceremony in Frankfurt. This prize includes transport and accommodation as well as a press pass to the Frankfurt Auto Show. Automotive News Europe and MSX International will also raffle 125 special limited-edition silver coins complete with a Ford Model T.

Cast your vote here: www.legendsonwheels.com.

Download des Monats: “Citroën – eine Erfolgsgeschichte”

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Download des Monats: “Citroën – eine Erfolgsgeschichte”
Apr 242011
 

Wir freuen uns, den Mitgliedern der deutschen Citroën-Clubs und allen Fans der Marke die von der CITROËN Deutschland GmbH in diesem Jahr eigens entwickelte Markenbroschüre “CITROËN – eine Erfolgsgeschichte” zum Download präsentieren zu können.

Am heutigen 24.4. genau vor 50 Jahren wurde der CITROËN Ami 6 den Journalisten vorgestellt, einen Tag später der Öffentlichkeit in den Medien. Grund genug, den Jubilar aufs Titelbild zu setzen, und das goldene Jubiläum unter dem Motto “50 Jahre Ami6 – ein Freund fürs Leben” genauer zu beleuchten.

Weitere Themen der Broschüre:

Die Welt wurde mobil … und André Citroën sorgte für Fortschritt
315 Tage Pures Abenteuer – Weltweite Begeisterung für die gelbe Citroën Karawane
Poster 50 Jahre AMI6
Das elegante Karosseriekleid – der AMI8 löst den AMI6 als Limousine ab
Sensationeller auftritt des GS – der Citroën GS sorgt für ein Verkaufsrekordjahr in Deutschland
Pionier in Sachen Elektro – Schon weit vor dem C-Zero produzierte Citroën Elektrofahrzeuge
Meilensteine, die jeder kennt… Traction Avant, 2CV – die Ente, La DS – die Göttin

Herausgeber / Copyright:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH, André-Citroën-Straße 2, 51149 Köln
Die Broschüre wurde den Clubs auf der Technoclassica Essen überreicht und ist darüber hinaus für eine Schutzgebühr in Höhe von 2,50 € erhältlich.

zum Download: Broschüre “CITROËN – Eine Erfolgsgeschichte”

Wir danken herzlich dem Chef der Citroën-Presseabteilung Stephan Lützenkirchen für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung, sowie Immo Mikloweit für die Konzeption an dieser Stelle.

—–

Citroën Germany has released this year an outstanding 20-page brochure reflecting the 125 years of car history within a Citroën context. The highly attractive publication was issued on the occasion of the “Techno Classica” exhibition in Germany beginning of April, and is now available for download for Citroën clubs and enthusiasts of the brand via the ACI-D website, next to spreading the printed version to German Citroën clubs in parallel. Already today a well-sought collector’s item!

Imprint / Copyright:
CITROËN DEUTSCHLAND GmbH, André-Citroën-Straße 2, D-51149 Köln, Germany.

Download: Broschüre “CITROËN – Eine Erfolgsgeschichte”

Thanks to Head of Citroen Germany Press department, Stephan Lützenkirchen for making it available via ACI-D to the clubs, as well as to Immo Mikloweit for his conceptional work on the brochure.

Überarbeitete Richtlinie zur Erlangung des H-Kennzeichens veröffentlicht

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Überarbeitete Richtlinie zur Erlangung des H-Kennzeichens veröffentlicht
Apr 202011
 

Überarbeitete Richtlinie zur Erlangung des H-Kennzeichens veröffentlicht:

Neuer Prüfkatalog für Oldtimer stellt keine wesentliche Veränderung dar

Berlin, 19. April 2011.

Mit der Neuordnung der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) vom 25. April 2006 wurden vom Bundesverkehrsministerium die Bedingungen zur Erlangung eines H-Kennzeichens erleichtert. Seit Inkrafttreten zum 1. März 2007 wird auf die Erteilung einer besonderen Betriebserlaubnis für Oldtimer verzichtet; das für die Erteilung eines H-Kennzeichens notwendige Gutachten nach § 23 StVZO kann ab diesem Zeitpunkt nicht nur durch die Technischen Prüfstellen, sondern zusätzlich durch die Prüfingenieure der amtlich anerkannten Sachverständigenorganisationen durchgeführt werden.

Die bis zum Zeitpunkt der Neuverordnung gültige Richtlinie BMV/StV 13/36.15.17 von 1997 nach § 21 c StVZO zur Erlangung einer Betriebserlaubnis musste deshalb neu formuliert werden. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hatte die Möglichkeit, bereits bei der Entstehung dieser überarbeiteten Richtlinie mitzuwirken, um die Belange der Oldtimerfahrer zu berücksichtigen.

Die Automobilindustrie hat ein großes Interesse daran, die im Rahmen einer Überarbeitung der Richtlinie notwendige Umsetzung innerhalb der Prüf- und Sachverständigenorganisationen einheitlich zu gestalten, damit eine mögliche Aufweichung des Status der H-Kennzeichen und eine daraus eventuell resultierende Gefährdung dieser Sonderregelung vermieden wird. Das Bundesverkehrsministerium hat deshalb festgelegt, dass die zuständigen Prüforganisationen vor Inkrafttreten der neuen Richtlinie eine abgestimmte Arbeitsanweisung erstellen.

Die Neufassung der Richtlinie wurde mit Schreiben vom 06. April im Bundesverkehrsblatt veröffentlicht und wird damit nach weiteren sechs Monaten gültig.

Der exakte Wortlaut der Richtlinie steht auf https://amicale-citroen.de/ zum Download bereit (PDF; ca. 780 kB).

Wir danken dem VDA für die Bereitstellung des Bundesverkehrsblatts zur Weitergabe an die Citroen-Clubs bzw. deren Mitglieder.

—–

New Regulation for Registration of Historic Vehicles in Germany

A new regulation for formal registration of vintage vehicles (a.k.a. “historical number plate”, ending on “H” such as “xx-xx xxxx H”, valid for vehicles aged 30 years and older) has been issued by the Germany Ministry of Traffic which can be read in the a.m. publication (PDF).

It will become effective on 6-Oct-2011, 6 months after publication in the German government documentation. The document describes the relevant methods and qualification criteria in more detail and is valid throughout all certification bodies (such as TÜV etc.) in Germany.

Thanks to VDA to distributing this info to the Citroen Clubs and their members.

Buch-Tip der Woche: Automuseen in Deutschland und Europa

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Buch-Tip der Woche: Automuseen in Deutschland und Europa
Apr 182011
 

AUTOMUSEEN UND SAMMLUNGEN IN EUROPA –
Der Führer durch Historie, Kultur, Design und Technik des Automobils.

Dieser einmalige, sorgfältig vor Ort recherchierte und illustrierte Führer durch 250 Automobil-Museen und Sammlungen Europas nimmt Sie von Norwegen bis Spanien, von Frankreich bis Tschechien mit auf eine Entdeckungsreise durch das 20. Jahrhundert des Automobils.

Kurzgefasste, verständliche Einführungen und Tabellen zu Historie, Design, Raritäten und Meilensteinen der Automobilgeschichte erleichtern den historischen Überblick mit Tabellen zur Zeitgeschichte. Umfangreiche Verzeichnisse mit über 8900 Fahrzeugen von 900 Marken sagen Ihnen, wo welches Fahrzeug zu finden ist.

Hrsg. Norbert Bauer
München, ISBN-10: 3000163778
ISBN-13: 978-3000163777
380 Seiten, A4, 198 Farbphotos, Tabellen, Register
34,90 € zzgl. Versand außerhalb Deutschland
www.automuseen.de

—–

ACI-D literature recommendation of the week:

The German book “Automuseen in Europa” is an interesting and unique travel guide for those enthusiasts who’d like to discover the history of brands and cars throughout 250 museums and collections in Europe, from Norway to Spain, France to Czech.

Short introductions to history, design, rare models or milestones of automotive history are part of this publication, accompagnied by a register of 8.900 cars from 900 manufacturers and telling which car to find where.

Editor: Norbert Bauer
Munich/Germany, ISBN-10: 3000163778
ISBN-13: 978-3000163777
380 pages, DIN A4 format, 198 colored photos, tables, register
34,90 € plus shipment
more info at:
www.automuseen.com

VDA: Themen zu Einfuhrzoll, Kraftstoff E 10 und Oldtimerdefinition finden Gehör bei Politikern

 Amicale  Kommentare deaktiviert für VDA: Themen zu Einfuhrzoll, Kraftstoff E 10 und Oldtimerdefinition finden Gehör bei Politikern
Apr 132011
 

Eine Info des VDA für die Citroën-Clubs bzw. deren Mitglieder:

Themen zu Einfuhrzoll, Kraftstoff E 10 und Oldtimerdefinition finden Gehör bei Politikern.

3. Treffen der European Parliament – Historic Vehicles Group in Straßburg.

Berlin, 13. April 2011.

Am 07. April 2011 fand in Straßburg eine weitere Sitzung der European Parliament – Historic Vehicles Group (EP–HVG) statt. Neben dem Vorsitzenden, dem deutschen Abgeordneten Bernd Lange, nahmen die Abgeordneten Wim van de Camp, Malcolm Harbour, Timothy Kirkhope und Guy Verhofstadt teil.

Die Interessen der Oldtimerfahrer vertraten Vertreter der FIVA, der Deuvet und des Verband der Automobilindustrie (VDA).

EU-Kommissar Siim Kallas

EU-Kommissar Siim Kallas

Das bereits bei den vorangegangenen Treffen diskutierte Thema einer EU-Definition für historische Fahrzeuge hat seinen Niederschlag in einem Schreiben im Namen der EP-HVG an den EU-Kommissar für Verkehr Siim Kallas gefunden, mit welchem dieser auf die momentane Situation aufmerksam gemacht und um Unterstützung bei der Einführung einer einheitlichen Definition gebeten wurde.

Mit einer solchen Maßnahme könnte der Schutz historischer Fahrzeuge im Gesetzgebungsverfahren deutlich vereinfacht werden.

In Beantwortung der Anfrage des MEP Guy Verhofstadt während der Sitzung vom 20. Januar 2011 erläuterte ein Vertreter der FIVA die momentane Situation bei der Einfuhr von historischen Fahrzeugen aus dem Nicht-EU-Raum. Die Klassifizierung in die mit unterschiedlichen Einfuhr- und Umsatzsteuersätzen versehenen Zolltarife erfolgt uneinheitlich und nicht vorhersehbar, sodass bei den Einführenden zum Zeitpunkt des Erwerbs eine Unsicherheit über die zu entrichtenden Gebühren herrscht. Als Hauptursache für diese Situation erkannten die Sitzungsteilnehmer die unklare Definition in der Zolltarif-Nomenklatur. Ein Vertreter der EP–HVG wird den Kontakt mit der zuständigen Kommission aufnehmen, um ein sinnvolles weiteres Vorgehen zu diesem Thema zu besprechen.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt betraf die Einführung der Kraftstoffe mit Ethanol im Zusammenhang mit dem Betreiben von historischen Fahrzeugen. Hierzu erfolgte durch einen Vertreter des VDA eine Übersicht zur Situation in Europa. Es wurde deutlich, dass die im Zusammenhang mit der Einführung von E10-Kraftstoffen befürchteten Probleme für Oldtimer bisher besonders in Deutschland geäußert werden, da nur wenige andere EU-Mitgliedsstaaten diese Kraftstoffsorte eingeführt haben. Aus Sicht der Oldtimerfahrer wurde dargelegt, dass diese eine dauerhafte und flächendeckende Versorgung mit dem bisherigen E5-Kraftstoff sichergestellt
haben wollen. Um hierzu die notwendigen gesetzgeberischen Voraussetzungen zu schaffen, wird die EP–HVG ein Schreiben an den zuständigen Kommissar richten.

Die nächste Sitzung ist für den 09. Juni 2011 in Straßburg geplant.

—–

English Translation by ACI-D S. Joest of an info by the Historical Section of the VDA, the German Association of the Automotive Industry:

3rd Meeting of the European Parliament – Historic Vehicles Group in Straßburg

Agenda items: import tolls, E10 fuel, definition of vintage vehicles at politician’s attention

On April 7th, 2011 another meeting took place of the European Parliament – Historic Vehicles Group (EP-HVG). The interests of vintage car drivers were represented by FIVA, from Germany by DEUVET as well as the historical section of the VDA, the German Association of the Automotive Industry.

As it had already been discussed at previous meetings to find a solution for an EU-wide definition for historical vehicles, it now has resulted in creating a letter on behalf of the EP-HVG towards EU-commissioner for traffic Siim Kallas. This letter addresses the current situation and requests the support for the introduction of a uniform definition of vintage vehicles. With such a measure there would be a much more simplified protection of historic vehicles within the legislative procedures.

In response to the request of the MEP Guy Verhofstadt at the meeting of 20 January 2011, a representative of the FIVA explained the current situation with respect to the import of historical vehicles from non-EU countries. The classification of imported vehicls is rather inconsistent and unpredictable with respect to the applied import tax rates. Basically the importing party would not be able to determine the taxation in advance.

The main cause for this situation is the unclear definition within the taxation tariff nomenclature. A representative of the EP-HVG will establish a contact with the Commissioners to establish a sensible way forward on this subject.

Another agenda item was the introduction of fuels with ethanol (E5, E10 etc.) related to the operation of historic vehicles. To this end an overview was given by the VDA about the current situation in Europe. It was made clear that the introduction of E10 fuel potentially could create problems for vintage vehicles, but mainly has been expressed so far especially in Germany, as few other EU countries have introduced this type of fuel. From the perspective of classic car driver was explained that there is a request for providing a permanent and nationwide coverage of E5 (5% ethanol) based fuels. To establish the necessary legislative requirements, the EP-HVG will prepare a letter and address it to the EU Commissioner.

The next meeting is planned for 09 June 2011 in Strasbourg.

Milan Design Week 2011: Citroën Design mit Ora-Ïto

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Milan Design Week 2011: Citroën Design mit Ora-Ïto
Apr 122011
 

Mailand / Italien, April 2011: Weltpremiere genetischer Transformationen – ein Projekt mit CITROËN und Designer Ora-Ïto.

Der französische Designer Ora-Ïto, mit dem CITROËN bereits in der Vergangenheit Projekte realisiert hat, stellt zur Mailänder Designwoche 2011 ein außergewöhnliches Kunst-Erlebnis vor.

Inspiriert von den Modellen der Vergangenheit und der aktuellen DS4-Produktlinie, präsentiert Ora-Ïto in “Avverati – A Dream Come True” die Evolution des Citroën Traction Avant und der mythischen Citroën DS als zwei monumentale Skuplturen “Evomobil” und “UFO” und zugleich als Reflexion der Vergangenheit in die Zukunft. Ora-Ïtos Visionen gingen nicht so sehr darum, ein anderes Konzept eines Automobils zu entwickeln, sondern aus ihr eine genetische Veränderung abzuleiten, als universelle Botschaft für die Automobilindustrie, durch künstlerische Vision neue Richtungen die bis dato noch nicht tiefergehend mit einbezogen wurden, nun einzuschlagen.

Die Exponate werden im Rahmen der Milano Design Week 2011 vom 12.-17. April in der Via Monte Napoleone zu sehen sein, und reihen sich damit in die einzigartigen Kunstwerke von Arman (zum Citroën Traction Avant, 1990 “Traction Avant, Traction après” sowie “Long Term Parking”) oder Gabriel Orozco (Citroën DS, 1993) ein.

Weitere Infos auf http://www.ora-ito.com/news/milan-design-week-2011-mutation-exhibition.


Mi­lan, Ita­ly, April 2011 — French de­sign­er Ora-Ïto launch­es the world­wide pre­miere an unu­su­al ex­pe­ri­ence based on the ge­net­ic trans­for­ma­tions.

On the edge of the hy­poth­e­sis and con­tem­po­rary art, Ora-Ïto pre­sents hy­brid ob­jects as­so­ci­at­ed to the re­search and in­no­va­tion de­part­ment of the dy­nas­tic Cit­roën.

He has cre­at­ed sur­pris­ing and un­ex­pect­ed sculp­tures join­ing all the pa­ram­e­ters and the tech­nolo­gies ap­pro­pri­ate for the uni­verse car man­u­fac­tur­ers.

Lo­cat­ed Pi­az­za Croce Ros­sa, this demo­crat­ic ex­hi­bi­tion will fea­ture two mono­typ­ics kind. Bap­tized “Evo­mo­bil” and “U­FO” th­ese two monu­men­tal sculp­tures are the cross­ing of Cit­roën’s Icons and a re­flec­tion from the past to the fu­ture.

Based on the pro­cess of the evo­lu­tion, the vi­son of Ora-Ito com­bine his­toric and so­ci­o­log­i­cal tes­ti­mony by putt­ing aside estab­lished codes. The icon­o­clas­tic artist was not dream­ing about another con­cept car but a ge­net­ic trans­for­ma­tion to spread an uni­ver­sal mes­sage to the car in­dus­try through his artis­tic vi­sion and new di­rec­tions nev­er in­vesti­gat­ed be­fore.

More info at http://www.ora-ito.com/news/milan-design-week-2011-mutation-exhibition.

—–

A l’occasion du salon du design de Milan du 12 au 17 Avril, CITROËN expose en exclusivité les deux dernières créations du designer français Ora-ïto sur la Via Monte Napoleone.

UFO est la cont­i­nu­ité logique d’un man­i­feste en­gagé avec le pre­mi­er mono­typ­ique, Evo­mo­bil, réal­isé en col­lab­o­ra­tion avec Cit­roën. Ces deux en­tités permet­tent aux “mu­ta­tions géné­tiques” de pos­er les bas­es de nou­velles di­rec­tions jusqu’ici ja­mais ex­plorées par l’in­dus­trie au­to­mo­bile. Ils sont inspirés des creations de Flaminio Bertoni, la Citroën Traction Avant et la Citroën DS.

En savoir plus a http://www.ora-ito.com/news/milan-design-week-2011-mutation-exhibition.

Details Evo Mobil – Citroën:

http://www.ora-ito.com/products/evo-mobil-citroen

Details UFO – Citroën:

http://www.ora-ito.com/products/ufo-citroen-1

Pictures © 2010/2011 Ora-ïto — All rights reserved.

Citroën DS Rennbahn Set von Automic Toys / St. Hubert 92

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën DS Rennbahn Set von Automic Toys / St. Hubert 92
Apr 082011
 

(english below) Der bekannte Modellauto-Hersteller “Saint Hubert 92 – La haute couture de la miniature” aus 92230 Gennevilliers nahe Paris hat jetzt ein neues Set für Fans von Autorennbahnen auf den Markt gebracht – mit zwei Citroën DS 19 und einer kleinen Rennstrecke, das Ganze verpackt in einer hübschen Schatulle.

Für den Citroën DS wurde als Basis ein Norev-Modell im Maßstab 1:43 für die Elektrifizierung umgebaut.

Alternativ gibt es von St. Hubert 92 auch Umbauten von Traction Avant 15 Six, Peugeot 203, Peugeot 403, Renault 4CV, Renault Dauphine, …

Weitere Infos auf seiner Website: www.sthubert92.com

Für Modellauto-Sammler sicherlich ein hübscher Hingucker!

Das Produkt-Video dazu:

—–


The model car manufacturer “Saint Hubert 92 – La haute couture de la miniature” (based in 92230 Gennevilliers near Paris) now has lanuched a new Citroën DS 19 based slot car set, available in a very nice box. Alternatively, other slot cars are also available: Traction Avant 15 Six, Peugeot 203, Peugeot 403, Renault 4CV, Renault Dauphine, …

The slot car conversion to electric propulsion is based on a Norev miniature in 1:43.

The website with many other interesting miniature car transformations: www.sthubert92.com

Enjoy!

Technoclassica 2011: 50 Jahre Citroën Ami / Kreative Technologie – Danke!

 Amicale, Citroën, Citroën-Strasse  Kommentare deaktiviert für Technoclassica 2011: 50 Jahre Citroën Ami / Kreative Technologie – Danke!
Apr 072011
 

Vor wenigen Tagen ist die 23. Techno-Classica 2011 in Essen/Ruhr zu Ende gegangen. Die “Citroën-Strasse”, der Gemeinschaftsstand der größten deutschen Citroën- und Panhard-Clubs, war wie immer eine erfolgreiche Veranstaltung für und rund um die Marke unseres Vertrauens und die 11 ausstellenden Clubs sowie ACI-Partner aus dem Ausland.

An dieser Stelle gilt noch einmal ganz besonderer Dank an Stephan Lützenkirchen, Pressechef und zugleich unser CITROËN-Ansprechpartner für das clubübergreifende Engagement, der uns nicht nur mit einem neuen Standmobiliar sowie in Marketing und Kommunikation umfangreich unterstützt hat, sondern auch in Kooperation mit der ACI im eigenen Haus Werbung für den Besuch der Technoclassica durch CITROËN-Mitarbeiter aktiv gefördert hat – auch dies ein Novum in der guten Zusammenarbeit zwischen Clubs und Hersteller. Mit CITROËN-Historie aktive, gute und vor allem erfolgreiche Kommunikation in einem modernen Unternehmen zu betreiben, konnte hier erneut unter Beweis gestellt werden. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Projekte mit den Kölnern in einem der wichtigsten Märkte ausserhalb Frankreichs!

Einige Presse-Verweise von Online-Medien:

Heise Autos:
http://www.heise.de/autos/artikel/La-Ligne-en-Z-Der-Citroen-Ami6-wird-50-1220506.html

Auto Bild:
http://www.autobild.de/bilder/bilder-techno-classica-essen-2011-1598977.html#bild3

Carsablanca:
http://www.carsablanca.de/Magazin/panorama/citro-n-feiert-drei-jubilaeen-auf-der-techno-classica

Chromjuwelen:
http://www.chromjuwelen.com/de/magazin/enroute/282/134055-citroen-c60-prototype.html

Hier noch der offizielle SIHA-Pressetext zum Abschluß der diesjährigen 23. Techno-Classica 2011:


Techno-Classica Essen baut ihren internationalen Vorsprung aus
178.300 leidenschaftliche Automobil-Enthusiasten bescheren der Klassik-Weltmesse ein Rekordergebnis
Nachfrage weiterhin lebhaft – Sammler-Automobile sind gefragt

Mit dem besten Ergebnis ihrer Geschichte setzt die 23. Techno-Classica in der Messe Essen erneut Maßstäbe: 178.300 Automobil-Enthusiasten, noch einmal gut drei Prozent mehr als im Vorjahr, bescherten der international führenden Weltmesse für das klassische Automobil eine Spitzen-Resonanz. Zur Freude der über 1.200 Aussteller, die aus mehr als 30 Ländern nach Essen gekommen waren und lebhafte Nachfrage registrierten.

“International zugelegt”

„Eine auf hohem Niveau stabile Marktlage kennzeichnete den Messeverlauf“, so Anton L. Franssen. Geschäftsführer des Veranstalters SIHA. „Vor allem international haben wir noch einmal zulegen können. Auffallend viele Fahrzeuge in der hochpreisigen Kategorie ab 100.000 Euro wurden ins Ausland verkauft – ein deutliches Zeichen für den Stellenwert der Techno-Classica als Welt-Leitmesse in ihrem Sektor.“

“Leitstern der Klassikmessen”

Dass sich die Techno-Classica „zum Leitstern für alle Messen auf dem Sektor der historischen Fahrzeuge entwickelt hat, betonte auch Horst Brüning, Präsident der FIVA – Fédération Internationale des Véhicules Anciens und Vizepräsident der FIA Internationale Historische Kommission: „Der Veranstalter SIHA, die Familien Franssen und Eck, haben Pionierarbeit geleistet und uns gezeigt, was man mit Herz, Passion und harter Arbeit erreichen kann.“ Der Automobilclub von Deutschland (AvD), traditionell der ideelle Träger der Techno-Classica, hat die Bedeutung des Classicbereiches dadurch unterstrichen, dass er dafür im Präsidium ein eigenes Ressort geschaffen hat. Franz Graf zu Ortenburg, Vizepräsident Classic des AvD: „Von Beginn an sind wir der Techno-Classica eng verbunden. Sie leistet einen wichtigen Beitrag, das Automobil als wertvollen Bestandteil des technischen Kulturgutes zu sichern. Die Techno-Classica ist die hervorragende Plattform für die Industrie, den Handel, die Restauratoren, die Clubs. Hier trifft sich die große internationale Familie der Klassik-Enthusiasten.“

Leidenschaft ist die Triebfeder

Leidenschaft, so die Veranstalter, ist die Triebfeder, sich mit diesem anspruchsvollen Hobby zu beschäftigen. Begeisterung und Faszination seien Auslöser des Klassik-Fiebers, damit verbundene positive wirtschaftliche Effekte wie zu erwartende Wertsteigerungen würden gerne mitgenommen. Der ausschlaggebende Grund jedoch, sich in ein klassisches Fahrzeug zu verlieben, sei hauptsächlich Leidenschaft.

Industrie präsentierte Meilensteine des Automobilbaus

So wurden beim Anblick der über 2.500 Sammlerautomobile aus allen Epochen bei den Besuchern Emotionen geweckt, stand die Messe doch ganz im Zeichen der Erfindung des Automobils vor 125 Jahren durch Carl Benz sowie diverser weiterer Jubiläen verschiedener Automarken und -typen. Die deutschen und führende ausländische Automobilhersteller nutzten die Messe, Meilensteine des Automobilbaus zu präsentieren und einen Bogen zur automobilen Jetzt-Zeit zu schlagen.

Die Zunft der international führenden Restauratoren präsentierte aufwändig und nach Original-Spezifikation wieder aufgebaute Automobil-Raritäten, die auf der Messe neue Liebhaber und Käufer fanden.
Dass durchaus auch ein erschwinglicher Einstieg ins Klassiker-Hobby möglich ist, zeigten die Angebote auf den Schnäppchenmärkten in den Freigeländen der Messe. Attraktive Youngtimer und Young Classics zum Beispiel waren hier bereits ab 5.000 Euro zu haben.

Oldtimer-Hobby schweißt zusammen

Dass die intensive Beschäftigung mit klassischen Automobilen im wahrsten Sinne des Wortes zusammenschweißt, machte die sehr freundschaftliche Atmosphäre auf der Techno-Classica deutlich. Der Austausch von Tipps und Tricks, die Hilfe bei der Teilesuche und vor allem das gemeinsame Genießen des Klassikerfahrens stehen vor allem bei den 220 Clubs im Vordergrund, die mit viel Kreativität wieder um den Titel „Schönster Clubstand“ wetteiferten. Sieger wurde der „Opel Kadett B und Olympia A Club Deutschland e.V. 1987“.

Wie stark das Informationsbedürfnis insgesamt ist und wie intensiv die wahren Fans in das „Erlebnis Oldtimer“ eintauchen wollen, macht dieser Trend deutlich: Das Interesse an Informationen über Oldtimer generell und speziell auch über Oldtimer-Veranstaltungen sowie die Möglichkeiten aktiver Teilnahme ist deutlich gestiegen, haben die Techno-Classica-Veranstalter beobachtet. So gab es verstärkt Nachfragen zu Oldtimer-Rallyes, zu touristischen Ausfahrten oder auch lustvollen Touren, bei denen die Verbindung von Autofahren und Kultur, von Natur und Technik im Mittelpunkt stehen.

—–

The German ACI would like to thank to all Citroën and Panhard clubs and their club members for supporting this year’s activities on the “Citroen-Strasse” exhibition at Techno-Classica 2011 which has been celebrating both “La Ligne En Z – 50 Years of CITROËN Ami” as well as the “Creative Technology” on their 400 sq.m. booth for both the clubs and the international ACI partners. We’d also like to thank the owners of the exhibited cars for their engagement into making our joint presence a big success.

Explicitly we’d like to thank CITROËN Germany’s Head of Press, Mr. Stephan Lützenkirchen who has actively driven the cooperation with the manufacturer, as well as supported us in creating awareness within the CITROËN Germany subsidiary by inviting CITROËN employees to the show. We’re looking forward to extend our close partnership between the clubs and the brand. Once more it could be proven that CITROËN history can be supporting an active, good and also sucessful communication. We’re excitedly looking forward to expand our joint partnership with the manufacturer in one of the most important markets for the brand.

More impressions and photos at the end of this text.

Here’s the official Press Release published earlier this week by the SIHA organizers:

Techno-Classica Essen Extends Its International Lead
178,300 Passionate Automobile Enthusiasts Bestow a Record Result on the Global Classic Vehicle Fair
Demands Continues to be Brisk – Collectors’ Automobiles are Popular

The 23rd Techno-Classica at Messe Essen is once more setting standards with the best result in its history: 178,300 automobile enthusiasts, again all of three percent more than in the previous year, bestowed a top-class response on the internationally leading global fair for the classic automobile. To the delight of the over 1,200 exhibitors who had come to Essen from more than 30 countries and registered brisk demand.

“In the Ascendant Internationally”

“The course of the fair was characterised by a stable market situation at a high level,” according to Anton L. Franssen, Managing Director of the organiser S.I.H.A. “Above all internationally, we have been able to be in the ascendant once more. A conspicuously large number of vehicles in the high-price category as from Euro 100,000 were sold to buyers from abroad – a clear sign of the status of Techno-Classica as the premier global fair in its sector.”

“Guiding Star Amongst the Classic Vehicle Fairs”

The fact that Techno-Classica has developed into “the guiding star for all the fairs in the historic vehicle sector” was also emphasised by Horst Brüning, President of FIVA – Fédération Internationale des Véhicules Anciens and Vice-President of the FIA International Historic Commission: “The organiser S.I.H.A., the Franssen and Eck families, have performed pioneering work and have shown us what can be achieved with heart, passion and hard work.”

Automobilclub von Deutschland (AvD), traditionally the ideal sponsor of Techno-Classica, has highlighted the significance of the classic vehicle field by creating an independent seat for it on the executive council. Franz Graf zu Ortenburg, Vice-President for Classic Vehicles at AvD: “From the beginning, we have been closely connected with Techno-Classica. It makes an important contribution to safeguarding the automobile as a valuable constituent of the technical cultural assets. Techno-Classica is the outstanding platform for the industry, the trade, the restorers and the clubs. The large international family of classic vehicle enthusiasts meets up here.”

Passion is the Driving Force

According to the organisers, passion is the driving force behind dealing with this demanding hobby. Enthusiasm and fascination bring on the classic vehicle fever and positive economic effects associated with this (such as the increases in value to be expected) are welcome side effects. However, the decisive reason for falling in love with a classic vehicle is mainly passion.

Industry Presented Milestones in Automobile Construction

Thus, the emotions of the visitors were stirred up when they looked at the over 2,500 collectors’ automobiles from all epochs but the fair was absolutely characterised by the invention of the automobile by Carl Benz 125 years ago as well as by various other anniversaries of different car makes and types. The German and leading foreign automobile manufacturers used the fair in order to present milestones in automobile construction and to bridge the gap to the current automobile era.

The guild of the internationally leading restorers presented automobile rarities which had been lavishly reconstructed according to the original specifications and found new connoisseurs and purchasers at the fair.
The offers on the bargain markets on the outdoor sites at the fair showed that it is certainly possible to get into the classic vehicle hobby at affordable cost. Attractive youngtimers and young classics for example were available here already as from Euro 5,000.

Oldtimer Hobby Welds Together

The fact that intensively dealing with classic automobiles welds together in the truest sense of the word was illustrated by the very friendly atmosphere at Techno-Classica. The 220 clubs which once again competed for the title of the “Most Beautiful Club Booth” with a lot of creativity predominantly concentrate on exchanging tips and tricks, on helping to search for parts and, above all, on enjoying driving classic vehicles together. “Opel Kadett B und Olympia A Club Deutschland e.V. 1987” was chosen as the winner.

This trend illustrates how great the need for information is all in all and how intensively the genuine fans want to dive into the “experience of oldtimers”: The Techno-Classica organisers have observed a distinct increase in the interest in information about oldtimers in general and especially also about oldtimer events as well as the possibilities of active participation. Thus, there were more inquiries about oldtimer rallies, about touristic drives or also about pleasurable tours focusing on the combination of car driving and culture and of nature and technology.

The 24th Techno-Classica will take place at Messe Essen from March 21st (Press, Preview and Trade Visitor Day) to March 25th, 2012.

Tracing The History of André Citroën

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Tracing The History of André Citroën
Apr 062011
 

Wer schon immer einmal auf den Spuren von André Citroën wandeln wollte, kann dies – mit relativ kurzfristiger Anmeldung – über den französischen “Club André Citroën” tun, der am 14.-15. Mai 2011 eine entsprechende Route für Interessierte geplant hat.

Ab dem Eiffelturm gehts los – zunächst zur Filiale von CITROËN in Evreux, in denen André Citroën die Modelle CITROËN AC4 und C6 präsentierte, später zum Casino von Deauville, in dem er Stammgast war.

Weitere Infos auf dem folgenden Anmeldeformular – noch sind einige Plätze frei: Link zum Anmeldeformular bzw. zum Club André Citroën auf http://www.club-a-citroen.fr/.

—–

By short time notice, we received an interesting info from the French Club André Citroën who offers by short time notice a few free seats of this year’s “Tracing The History of André Citroën” – an exciting look on 14-15 May 2011. Starting from the Eiffel Tower in Paris, the tour will get you to the affiliate of CITROËN in Evreux, where André Citroën presented the types CITROËN AC4 and C6 to the public, and later to the Casino of Deauville, where he was known to be a frequent visitor.

More info from the club: link to application form resp their website at http://www.club-a-citroen.fr/

—–

Info du Club André Citroën:

Il reste à ce jour encore quelques places pour participer à notre manifestation, sur les Traces d’André CITROEN.

Decouvrir la concession CITROËN de 1927 à Evreux (ou Andre Citroen presente l’AC4 et la C6) et y déjeuner, et de passer une soirée complete au CASINO de Deauville comme le faisait André CITROËN.

Info: info en detail et web: http://www.club-a-citroen.fr/

Merci!