Peugeot und Citroën: Neuer Standort steht fest: Köln-Gremberghoven ab 2013

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Peugeot und Citroën: Neuer Standort steht fest: Köln-Gremberghoven ab 2013
Jun 122012
 

Unsere Solidarität für Citroën in Köln

(English below)

Die aktuelle Pressemitteilung der CDG:

Neubau in Köln Gremberghoven wird neue Deutschlandzentrale
– Bezug der gemieteten Immobilie in der zweiten Jahreshälfte 2013
– Durch Neubau werden alle erforderlichen Standards optimal berücksichtigt
– Stadtteil Köln Gremberghoven bietet insbesondere logistische Vorteile.

Nach der Ankündigung, in Teilbereichen eine gemeinsame Organisationsstruktur einzuführen und in Köln einen gemeinsamen Standort zu beziehen, haben Citroën und Peugeot heute den genauen Sitz ihrer zukünftigen Zentrale bekannt gegeben. Die Immobilie wird im Kölner Stadtteil Gremberghoven liegen – in der Nähe des jetzigen Standortes der Citroën Deutschland GmbH in Köln Porz.

Im Beisein des Kölner Oberbürgermeisters Jürgen Roters unterzeichneten Olivier Dardart, Markenvorstand für Peugeot und Citroën in Deutschland, die Geschäftsführer von Peugeot Deutschland und Citroën Deutschland, Thomas Bauch und Holger Böhme, sowie der Geschäftsführer der PSD Deutschland GmbH, Bruce Brown, entsprechende Verträge mit Hans-Werner Pütz von der Unternehmensgruppe Pütz Immobilien aus Niederkassel-Rheidt. Die Verträge mit der Pütz-Gruppe sehen den Verkauf der beiden bisher im Besitz von PSA Peugeot Citroën befindlichen Standorte von Peugeot und Citroën in Köln und Saarbrücken vor. Zugleich umfassen sie den Neubau einer Immobilie in Köln Gremberghoven. PSA Peugeot Citroën wird die fertige Immobilie dann für beide Marken langfristig von der Pütz-Gruppe mieten.

Olivier Dardart betont: „Das Angebot der Pütz-Gruppe sowie die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit haben uns überzeugt. Der Neubau der zu mietenden Immobilie gibt uns die Möglichkeit, den jeweiligen Bedarf unserer beiden Marken und die jeweils erforderlichen Standards optimal zu berücksichtigen. Köln Gremberghoven als Standort bietet uns durch die guten Verkehrsanbindungen an den Flughafen, den Hauptbahnhof und die Autobahn zudem optimale logistische Voraussetzungen. Mit der jetzt getroffenen Entscheidung haben wir für alle Beteiligten Klarheit geschaffen und ein solides Fundament für zukünftiges Wachstum und die weitere Entwicklung der beiden Marken Peugeot und Citroën in Deutschland gelegt.“

Der Bezug der neuen Deutschlandzentrale wird im zweiten Halbjahr 2013 erfolgen. In der Übergangszeit bis zur Fertigstellung des Gebäudekomplexes sind die zusammenarbeitenden Back-Office-Bereiche von Peugeot und Citroën ab dem 1. September 2012 am jetzigen Standort der Citroën Deutschland GmbH in Köln Porz untergebracht.

Die Bereiche Vertrieb, Marketing und Kommunikation/Presse beider Marken agieren auch in Zukunft unabhängig voneinander. Bei Citroën werden sich diese Bereiche bis zum Umzug weiterhin in der jetzigen Deutschlandzentrale befinden. Bei Peugeot werden sie bis zum Umzug in einem Gebäude in fußläufiger Entfernung von Citroën untergebracht.

Download der Pressemitteilung vom 12. Juni 2012

NB: Die Amicale Citroën Deutschland begrüßt die Entscheidung für den neuen Kölner Standort und die damit geschaffene Klarheit für die Mitarbeiter beider Marken, und wünscht den Unternehmen viel Erfolg in Gremberghoven.

—–


New joint PSA Peugeot Citroën site in Germany decided: Cologne-Gremberghoven

Today’s press release by Citroën Germany, our Amicale’s translation:

New headquarters in newly built site in Cologne Gremberghoven
– Move to the rented property in the second half of 2013
– New site will meet all required standards
– District of Cologne Gremberghoven offers particular logistical advantages

After the announcement some time ago to introduce a common organizational structure in some business segments and to identify
a common location in Cologne, Citroen and Peugeot have now announced the exact location of its future German headquarters. The property is located in the district of Cologne Gremberghoven – near the present site of Citroën Germany GmbH in Cologne Porz.

Olivier Dardart, General Director of Peugeot and Citroën in Germany, Thomas Bauch, Managing Director of Peugeot in Germany, Holger Böhme, Managing Director of Citroën in Germany, and Bruce Brown, Managing Director of PSD Germany GmbH, signed a contract with Hans-Werner Pütz of Pütz Real Estate group during attendance of the Lord Mayor of Cologne, Jürgen Roters. The contracts with the Puetz group foresee the sale of the two previously sites located in Cologne (Citroën) and Saarbrücken (Peugeot) which are currently being owned by PSA Peugeot Citroën. They also include the construction of a new building in Cologne Gremberghoven. PSA Peugeot Citroën will sign long-term leasing contracts for the new property for both brands.

Olivier Dardart emphasized: „The offer of the Pütz group and the good and trustful cooperation have convinced us. The construction of the rented property gives us the opportunity to the specific needs of both our brands and the necessary standards to be considered optimal. Cologne Gremberghoven as location provides us with good transport links to the airport, main railway station and the motorway and thus also optimal logistic conditions. With the decision taken now, we have created clarity for all parties and laid a solid foundation for future growth and further development of the two brands, Peugeot and Citroën in Germany.“

The move to the new Germany headquarter will be executed in the second half of 2013. During the interim period until the completion of the building, the back-office operations of Peugeot and Citroen will be executed at the present site of Citroën Germany GmbH in Cologne Porz with effect from 1 September 2012 onwards.

Sales, Marketing and Communication/Press departments of both brands will continue to operate independently in the future. Until the move is completed, Citroën will continue these operations in the current headquarters in Cologne. The respective Peugeot departments will be moved to an interim site in walking distance to the Citroën headquarter.

Download Press Release dated June 12th, 2012

NB: Amicale Citroën Deutschland welcomes communication of the decision for the new Cologne location and the final clarification for the employees of both brands, and wishes both marques and the group and it’s people good luck and business success in their new site.

Jun 112012
 

(English below, Francais au-dessous)

Der seit 2005 im französischen Rennes (Bretagne) gebaute Citroën C6 gilt als moderne Stil-Ikone und erfreut sich heute einer ständig wachsenden Fangemeinde, die sich regelmäßig trifft und sich über Technik und Stil des exclusiven Citroën-Oberklasse-Modells austauscht.

Die holländische Interessengemeinschaft „Citroën C6 Genootschaap“ (http://www.citroenc6-genootschap.nl/) hat sich mit der deutschen Gruppe der „Citroën-Freunde“ zusammengeschlossen und veranstaltet die diesjährige Herbstausfahrt in Deutschland am Niederrhein in der Stadt Rees vom 5.-7. Oktober 2012.

Neben der Erkundung der Stadt Rees steht die Besichtigung des Rosengart-Museums in Bedburg, eine Weinprobe und mittelalterliche Stadtführungen auf der Agenda. Eine Hotelreservierung zu vergünstigten Konditionen ist bis 15.6.2012 möglich, Anmeldungen bitte über die „Citroën-Freunde“ bzw. per email an leami6@web.de.

—–

An upcoming classic – Citroën C6 drivers meet in Germany

Even though the production of the upper class model Citroën C6 is still ongoing in Rennes (Brittany), there are already some enthusiasts engaged into forming interest groups around this car which has been produced since 2005.

With the exclusive model being well suited for long distance trips, also cross-country relationships between enthusiasts are upcoming. One example being the Dutch „Citroën C6 Genootschaap“ (http://www.citroenc6-genootschap.nl/) meeting with the German „Citroën-Freunde“ to celebrate a weekend in October around the vehicle.

The meeting will take place October 5-7, 2012 in the German historical city of Rees near the Dutch border. The agenda foresees not only discoveries and mid-age guided city tours into the beautiful town but also an excursion to the highly interesting Rosengart museum near Bedburg, some wine tasting and joint dinner activities.

A special discount is offered for registrations until Jun 15th, 2012. Please contact the „Citroën-Freunde“ directly via mail to leami6@web.de.


—–

La C6: Déja une voiture classique? Les Citroën C6 pilotes réuniront en Allemagne

Même si la production de la classe supérieure modèle de Citroën C6 est toujours en cours à Rennes (Bretagne), il ya déjà quelques amateurs engagés dans des groupes d’intérêt autour de cette voiture qui a été produite depuis 2005.

Avec le modèle exclusif sont donc bien adaptés pour les trajets longue distance, aussi les relations entre passionnés dans diferent pays sont à venir. Un exemple étant le néerlandais „Citroën C6 Genootschaap“ (http://www.citroenc6-genootschap.nl/) rencontre avec l’allemand „Citroën-Freunde“ pour célébrer un week-end en Octobre autour du véhicule.

La réunion aura lieu 5-7 Octobre 2012 à la ville allemande historique de Rees près de la frontière néerlandaise. L’ordre du jour prévoit pas seulement des découvertes et d’âge moyen visites guidées dans la belle ville, mais aussi une excursion au musée très intéressant Rosengart près de Bedburg, une dégustation de vin et des activités conjointes dîner.

Un rabais spécial est offert pour les inscriptions jusqu’au 15 Jun, 2012. S’il vous plaît contacter le „Citroën-Freunde“ directement par courrier à leami6@web.de – merci!

Citroën und die Kunst (4): „Illuminatroën“

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën und die Kunst (4): „Illuminatroën“
Jun 082012
 

In diesem Jahr steht Citroën ganz im Zeichen der Kunst – so jedenfalls das Leitmotiv des Unternehmens im Heritage-Umfeld. Und natürlich sind viele Fans der Marke künstlerisch aktiv. Dan Fletcher aus Halifax (Yorkshire) ist einer von ihnen. Der gelernte Grafik-Designer ist so verrückt nach Citroën, daß er diese nicht nur gern fährt,sondern sie nun auch zeichnet.

Seine „Illuminatroën“ sind großformatige kalligraphische Zeichnungen von Citroën-Fahrzeugen. Man gewinnt den Eindruck, dass sie in der Dämmerung oder der Dunkelheit an einem Fenster vorbeifahren, und den Innenraum beleuchtet haben. Wir wissen ja alle, dass man normalerweise nicht mit Innenbeleuchtung herumfährt – aber in Spielfilmen passiert es doch die ganze Zeit, nicht wahr? Vielleicht erscheinen die Autos etwas geheimnisvoller, weil man keinen Fahrer sieht. Gibt es überhaupt einen Fahrer? Oder fahren sich diese herrlich stimmungsvollen Maschinen selbst herum?

Wer die Frage für sich beantworten möchte oder einfach nur den Stil liebt, sollte sich die mehrsprachige Website von Dan Fletcher anschauen – auf http://www.id19design.co.uk kann man T-Shirts, Sweatshirts, Tassen und weitere Artikel mit seinem Design erwerben.

Dan ist mit seinen „Illuminatroën“ auch auf dem ICCCR im August 2012 in Yorkshire mit einem Stand vertreten.

Danke für die Info, Dan!

—–

Citroën and the arts (4): „Illuminatroën“

We are nuts about old Citroëns. We love driving them – and because they are so beautiful some enthusiasts also enjoy drawing them. Dan Fletcher from UK is one of those guys.

His „Illuminatroën“ are very large (A3) calligraphic (broad nib) drawings of classic Citroën which seem to be travelling past your window at dusk (or later). We all know that you don’t normally drive with the interior light switched on – but then it happens in the movies all the time, doesn’t it? Perhaps they are a little more mysterious because you can’t see the driver. In fact – IS there a driver? Or are these wonderfully evocative machines actually conducting themselves?

He has been a commercial graphic designer for many years, but in order to follow his love of drawing Citroën he had recently set up a new website selling his drawings printed on to T-Shirts, mugs, sweatshirts and other items where you’re able to order and own one of his „Illuminatroën“ for yourself.

Each garment is individually printed – so there is an almost limitless choice of color combinations for each of the 16 Citroën models (more cars being added over time), and some variants (ie. early Traction Avant) are also available – I think the beautiful SM will have to be the next drawing being added to the ID19 Design web site.

The site has part – translations in German, Dutch and French languages, but if anything needs clarifying please e-mail Dan. There is NO on-line ’store‘ – every inquiry is individually dealt with by him. Dan will be present in the main Trading Hall at the 15th ICCCR in Yorkshire, August 2012.

His contact details:

Dan Fletcher
dan@77design.co.uk
http://www.id19design.co.uk

Thanks Dan for keeping us updated!

—–

Citroën et l’art (4): „Les Illuminatroën“

Nous sommes fou des Citroën anciennes. Nous les aimons conduire – et parce qu’ils sont si beaux certains amateurs également profiter de leur élaboration. Dan Fletcher du Royaume-Uni est l’un de ces gars.

Les „Illuminatroën“ sont des illustrations calligraphiées à large trait de modèles classiques de Citroëns qui semblent passer devant votre fenêtre au crépuscule (ou plus tard). Nous savons tous que l’on ne conduit en général pas avec l’éclairage intérieur allumé; cependant, c’est toujours ce qui se passe au cinéma, n’est-ce pas? Peut-être sont-elles un peu plus mystérieuses parce que l’on ne peut pas voir le conducteur. Mais au fait, y-a-t-il vraiment un conducteur? Ou bien est-ce que ces machines si merveilleusement évocatrices se conduisent en réalité toutes seules?

Dan Fletcher a été un concepteur graphique pour commercial depuis de nombreuses années, mais dans le but de suivre son amour de la Citroën dessin, il avait récemment mis en place un nouveau site web vendant ses dessins imprimés sur des T-shirts, tasses et d’autres articles où vous êtes en mesure à l’ordre et un propre de son „Illuminatroën“ pour vous-même.

Chaque vêtement est imprimé individuellement – il ya donc un choix presque illimité de combinaisons de couleurs pour chacun des modèles Citroën (16 plus de voitures sont ajoutés au fil du temps), et quelques variantes (les Traction Avant avant-guerre) sont également disponibles – il pense que la belle SM devra être le prochain tirage étant ajoutés au site ID19 design web.

Le site est disponible avec des traductions dans les langues allemande, néerlandaise et française, mais si quelque chose doit être clarifiée s’il vous plaît e-mail Dan. Il n’y a AUCUNE „online shop“ – chaque demande est traitée individuellement par lui. Dan sera présent dans la salle de foire principale à la 15e ICCCR Yorkshire, Août 2012.

Ses coordonnées:

Dan Fletcher
dan@77design.co.uk
http://www.id19design.co.uk

Merci, Dan pour nous informer!

„Enten-Classic-Day“ Dampfbierbrauerei Essen verlegt auf 17.06.2012

 Amicale  Kommentare deaktiviert für „Enten-Classic-Day“ Dampfbierbrauerei Essen verlegt auf 17.06.2012
Jun 072012
 

Hier die neuesten Informationen des Veranstalters „Treffpunkt Citrön“:

Petrus meinte es mit seinem Wetter am 03.06.2012 nicht gut und sendete uns bereits in der Nacht einen Regenschauer, der den Platz morgens unter Wasser stellte. Wegen der anhaltenden starken Regenfälle hatten wir uns morgens vor Ort entschlossen, den „Enten-Classic-Day“ zu verschieben. Die Zeit reichte dann nicht mehr aus allen bereits unterwegs warenden 2CV-Fahrer zu informieren und möchten uns bei allen Besuchern bedanken, die trotz starken Regenfällen den Weg zum „Enten-Classic-Day“ gefunden hatten. Wir revangierten uns bei allen 2CV-Besuchern mit einem wohltuendem wärmenden Getränk und verlagerten die Benzingespräche in die Räumlichkeiten der Dampfbierbrauerei. Wir versprachen allen ein neues Datum für den „Enten-Classic-Day 2012“ zu finden und lösen hiermit unser Versprechen ein: 17.06.2012.

Das Citroën 2CV Treffen im Ruhrgebiet: „Enten-Classic-Day“ findet am 17.06.2012 statt. Ab 11:00 Uhr treffen sich die 2CV-Fahrer vom Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet und natürlich weit darüber hinaus an der „Dampfe“ (Dampfbierbrauerei) in D-45355 Essen-Borbeck, Heinrich-Brauns-Str. 9-15. Für einen ist das Gelände der “Dampfe” wieder fest in der Hand von Citroën-2CV-Liebern und ihren Fahrzeugen. Für die ganze Familie ist etwas dabei: Tombola, Bücher, Krimis, Literatur, Benzingespräche, kulinarische Spezialitäten im Gastronomiebereich der “Dampfe”, Ersatzteile und vieles mehr. Auf die ganz Kleinen wartet ein Streichelzoo, Spielplatz und eine Märchenfrau. Auch unser Highlight ist in diesem Jahr wieder dabei: der “Concours d´Elegance” (Schönheitswettbewerb) findet gegen 15:00 Uhr statt. Jeder Besucher erhält beim Eintritt eine kleine Abstimmungskarte. Auf diese Karten wird das Fahrzeug (mit KFZ-Kennzeichen) eingetragen, das der Besucher für sich persönlich am schönsten findet. Das Fahrzeug mit den meisten Stimmen gewinnt den “Concours d´Élégance 2012″. In diesem Jahr winkt dem Gewinner nicht nur ein Pokal, sondern auch ein Wochenende in einem “4****-Sterne Steigenberger Hotel“ für zwei Personen mit zwei Übernachtungen, inkl. Frühstück. Der 2. & 3. Platz gewinnt neben einem Pokal zusätzlich noch ein Überraschungsgeschenk.

Hinweis: Die Stadt Essen hat zum 01.01.2012 die Umweltzonen erweitert hat und das gilt auch für den Stadtteil Essen-Borbeck. Wir versuchen bereits seit Februar bei der Stadt Essen eine Ausnahmeregelung für den “Enten-Classic-Day” zu bekommen, doch leider stellt die Stadt Essen keine Ausnahmeregelung aus. Der Grund ist, dass der Stadt Essen gesetzlich kein Freiraum gegeben wird, eine Ausnahmeregelung für ein Young-/Oldtimertreffen zu erteilen. Auch eine gesonderte Ausnahmeregelung wird nicht erteilt.

Die Anfahrt erfolgt auf eigene Gefahr.

Jun 052012
 

(English below)

Zum 1. Januar 2012 waren in Deutschland 258.803 Fahrzeuge mit H-Kennzeichen registriert. Davon bildeten mit 231.107 Einheiten die Personenwagen die größte Gruppe, gefolgt von 9.082 Krafträdern und 8.752 Lastkraftwagen. Einen beachtlichen Anteil von 2,8% erreichten auch die 7.128 Zugmaschinen.

Den höchsten Oldtimerbestand aller Bundesländer weist Hamburg mit einem Anteil von 0,91 % vom PKW-Gesamtbestand auf. Eine Auswertung der vom Kraftfahrt-Bundesamt zur Verfügung gestellten Daten zeigt weiterhin, dass mit insgesamt 60.290 Fahrzeugen (23,3% von Gesamt) in Nordrhein-Westfalen nominell die meisten Oldtimer mit H-Kennzeichen zugelassen sind, gefolgt von Bayern mit 47.327 (18,3%) und Baden-Württemberg mit 40.727 (15,7%) Fahrzeugen.

Überraschenderweise hat das H-Kennzeichen bisher im Osten Deutschlands deutlich weniger Akzeptanz gefunden, als in den alten Bundesländern. So belegen die Staaten Brandenburg mit 0,28% vom Gesamt-PKW-Bestand, Sachsen (0,26%), Thüringen (0,19%), Sachsen-Anhalt (0,18%) und Mecklenburg-Vorpommern (0,18%) die unteren Plätze in der Tabelle.

Im Durchschnitt sind 0,54 % aller PKW in Deutschland mit einem H-Kennzeichen zugelassen.

Gleichwohl zeigt ein Vergleich mit den Zulassungszahlen von 2004 auf, dass in allen neuen Bundesländern der Anteil an Fahrzeugen mit H-Kennzeichen zugenommen hat. Eine mögliche Erklärung am trotzdem relativ geringen Oldtimer-Bestand ist in der bisherigen Versteuerung von H-Kennzeichen zu sehen. Die Einheitsbesteuerung für PKW beträgt EUR 191.73, sodass diese bei Fahrzeugen mit einem geringen Hubraum eventuell höher liegt, als
der normale Steuersatz. Dies trifft auch für die in Ostdeutschland besonders beliebten „Trabbis“ zu.

Das H-Kennzeichen gilt als Erkennungszeichen für echte Oldtimer. Als Grundvoraussetzung hierfür müssen die Fahrzeuge ein Mindestalter von 30 Jahren aufweisen und sich in einem technisch einwandfreien und originalen Zustand befinden.

Vielen Dank an die historische Abteilung des VDA, des Verbands der deutschen Automobilindustrie, für die Überlassung dieser Informationen

—–

The distribution of historic number plates for vintage vehicles within Germany

As of 1 January 2012, 258.803 vehicles were registered in Germany with historic number plates. Of these, 231.107 units were allocated to cars, the largest group, followed by 9082 motorcycles and 8752 trucks. A significant share of 2.8% is allocated to the 7128 tractors.

The largest number of vintage vehicles of all federal states is Hamburg: 0.91% of all cars registered over here are vintage ones. An evaluation by the data provided Federal Motor Vehicle Authority („Kraftfahrtbundesamt“, KBA) also shows that a total of 60.290 „H-registered“ vehicles are listed within the state of Northrhine-Westphalia (equalling a total of 23.3% of all vintage vehicles), followed by Bavaria with 47.327 (=18,3%) and Baden-Wuerttemberg with 40.727 (15.7%) historic vehicles.

Surprisingly, the H-registration so far found significantly less acceptance in Eastern Germany than in Western Germany. Thus, the states of Brandenburg show with 0.28% of total car ownership, Saxony (0.26%), Thuringia (0.19%), Saxony-Anhalt (0.18%) and Mecklenburg-Vorpommern (0.18 %) the lower places in the table.

On average 0.54% of all cars in Germany have been assigned a historic number plate (type „..-…..H“).

Nevertheless, a comparison with the number of registrations to the first countings in 2004 shows an increase of H-registrations in all provinces. One possible explanation for the still relatively small vintage car stock is shown in the previous taxation of H-plates. The taxation for H-registered cars is fixed to EUR 191.73, so this is for vehicles with a small capacity may be higher than the standard rate. This is true even for the most popular car from Eastern Germany, the „Trabant“, too.

The historic number plate is considered to be a badge of true vintage vehicle. As a basic prerequisite for the registration, vehicles must have a minimum age of 30 years and have to be in perfect technical and original condition.

Thanks to the German Association of the Automotive Industry, the VDA („Verband der deutschen Automobilindustrie“) for sharing this info with the Citroën clubs.

Enten-Classic-Day 3.6.2012 abgesagt: Platz unter Wasser!

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Enten-Classic-Day 3.6.2012 abgesagt: Platz unter Wasser!
Jun 032012
 

Leider ist versehentlich im September 2012 eine erneute Aussendung dieser Nachricht vom Juni erfolgt. Auch ehrenamtliche Arbeit führt hin und wieder zu Pannen… Wir bitten um Entschuldigung.

Sorry, there has been an editorial glitch in sending out this newsletter in September 2012. We apologize for any inconvenience this may have caused. Thank you!

Malheureusement accidentellement en Septembre 2012 une retransmission de ce message etait publié. Et le travail non rémunéré entraîne accidents occasionnels comme ca… Nous nous excusons. Merci!

—-NEWSFLASH—-

Leider hat uns heut früh die Mitteilung des Veranstalters erreicht, dass der Enten-Classic-Day am heutigen Sonntag wegen Starkregens und überflutetem Treffenplatz kurzfristig abgesagt werden muss.

Als Alternativ-Termin ist in 14 Tagen der 17.6.2012 soeben bestätigt worden. Stay tuned – weitere Updates hier und auf www.enten-classic-day.de.

Wir drücken die Daumen, dass Petrus beim nächsten Mal auf unserer Seite steht!

Veranstalter-Hotline vor Ort: Treffpunkt Citrön, 0173 53 22 156.

—–

Enten Classic Day postponed!

Due to heavy rainfall the German 2CV Ruhrgebiet meeting, the „Enten Classic Day“ this weekend unfortunately had to be cancelled by short notice. The site is suffering from severe floodings – a nightmare for both organizers and participants…

A new date is announced to be Sunday June17th, 2012, i.e. in 2 weeks from now.

Stay tuned. We keep you posted, as well as the www.enten-classic-day.de site.

60 Jahre Automobilgeschichte des VDIK: Sonderschau auf der AMI Leipzig 2012

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für 60 Jahre Automobilgeschichte des VDIK: Sonderschau auf der AMI Leipzig 2012
Jun 022012
 

(English below, Francais au-dessous)

Unter dem Titel „Vernunft – Design – Innovation – Kompetenz: 60 Jahre Kraftfahrzeuge der Internationalen Hersteller“ zeigen die Mitglieder des Verbandes der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) anlässlich des 60. Verbandsgeburtstags Fahrzeuge der vergangenen Jahrzehnte in einer Sonderschau auf der AMI Leipzig 2012.

Insgesamt 27 verschiedene legendäre Modelle stellen eine Zeitreise durch die zurückliegenden 60 Jahre dar – unter anderem mit einem CITROËN ID 19 P3, Baujahr 1963. Die Vordersitze mit Zweipunktgurten wurden von einer der ersten Concordes der Air France nachgerüstet.

Die Sonderschau findet vom 2. bis 6. Juni in der Glashalle des Leipziger Messegeländes statt.

NB: Die „Göttin“ wurde in Zusammenarbeit mit dem DS-Club Deutschland e.V. (www.ds-club.de) bereitgestellt, und setzt die gute Zusammenarbeit zwischen den Clubs und dem Hersteller fort.

—–


60 Years of History of VDIK – A Special Exhibition at the AMI Leipzig Fair 2012

Following the slogan „Rationalism – Design – Innovation – Expertise: 60 Years Of Automobile by International Manufacturers“ the members of the „Association of International Motor Vehicle Manufacturers“ (Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller, VDIK) present a special exhibition on the occasion of the 60th anniversary of the association, displaying vehicles over the past decades at the AMI Leipzig 2012.

A total of 27 different models will allow visitors to explore a legendary journey through the past 60 years – including a Citroën ID 19 P3 from 1963. The front seats with two-point belts were upgraded by one of the first Concorde of Air France.

The special show takes place from 2 to 6 June 2012 in the Glass Hall at the Leipzig Exhibition Centre.

NB: The „goddess“ was provided in cooperation with the DS-Club of Germany (www.ds-club.de), and proves again the good cooperation between the clubs and the manufacturer.

—–

60 ans de l’histoire de l’aut0omobile du VDIK: Expo sur la AMI Leipzig

„Raison – Design – Innovation – Expertise: 60 ans des véhicules des constructeurs d’autombiles internationales“: c’est le titre d’une exposition des membres de „l’Association des fabricants internationaux de véhicules automobiles“ (Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller, VDIK) à l’occasion de la 60e anniversaire du VDIK à la AMI en Leipzig.

Un total de 27 modèles différents sont la base pour un voyage mythique à travers les 60 dernières années – y compris une Citroën ID 19 P3, 1963. Les sièges avant avec ceintures à deux points ont été mis à jour par l’un des premier Concorde d’Air France.

L’exposition spéciale a lieu du 2 à 6 Juin 2012 dans le hall de verre au Centre des expositions de Leipzig.

NB: La „déesse“ a été fournie en coopération avec le DS-Club d’Allemagne (www.ds-club.de), et continue à demonstrer la bonne coopération entre les clubs et le manufacteur, Automobiles Citroën.

Das größte Citroën 2CV Treffen im Ruhrgebiet: Enten-Classic-Day am 17.06.2012

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Das größte Citroën 2CV Treffen im Ruhrgebiet: Enten-Classic-Day am 17.06.2012
Mai 312012
 

(English below)

Der Countdown läuft für den „Enten-Classic-Day“ am Sonntag den 17.06.2012 läuft: ab 11:00 Uhr treffen sich die 2CV-Fahrer aus Rheinland, Ruhrgebiet und natürlich weit darüber hinaus an der „Dampfe“ (Dampfbierbrauerei) in D-45355 Essen-Borbeck, Heinrich-Brauns-Str. 9-15. „Wir trotzen der Umweltzone“ heißt das Motto der diesjährigen Veranstaltung und an diesem Tage ist das Gelände der „Dampfe“ wieder für einen Tag fest in der Hand von Citroën-2CV-Liebern und ihren Fahrzeugen.

Für die ganze Familie ist etwas dabei: Tombola, Bücher, Krimis, Literatur, Benzingespräche, kulinarische Spezialitäten im Gastronomiebereich der „Dampfe“, Ersatzteile und vieles mehr. Auf die ganz Kleinen wartet ein Streichelzoo, Spielplatz und eine Märchenfrau. Unser französischer Polizist „Le Gendarm“ wird wieder auf „auf Streife“ gehen, damit sich alle wieder gut beschützt fühlen. Er wird wieder die Parkplatzsuche regeln und darüber hinaus auf alle großen und kleinen Besuchern und deren Enten aufpassen…!

Auch unser Highlight ist in diesem Jahr wieder dabei: der „Concours d´Elegance“ (Schönheitswettbewerb) findet gegen 15:00 Uhr statt. Jeder Besucher erhält beim Eintritt eine kleine Abstimmungskarte. Auf diese Karten wird das Fahrzeug (mit KFZ-Kennzeichen) eingetragen, das der Besucher für sich persönlich am schönsten findet. Das Fahrzeug mit den meisten Stimmen gewinnt den „Concours d´Élégance 2012“. In diesem Jahr winkt dem Gewinner nicht nur ein Pokal, sondern auch ein Wochenende in einem „4-Sterne Steigenberger Hotel“ mit zwei Übernachtungen für zwei Personen, inkl. Frühstück. Der 2. & 3. Platz gewinnt neben einem Pokal zusätzlich ein Überraschungsgeschenk.

Das diesjährige Motto „Wir trotzen der Umweltzone“ entstand, weil die Stadt Essen zum 01.01.2012 die Umweltzonen erweitert hat und das gilt auch für den Stadtteil Essen-Borbeck. Wir versuchen bereits seit Februar bei der Stadt Essen eine Ausnahmeregelung für den „Enten-Classic-Day“ zu bekommen, doch leider stellt die Stadt Essen keine Ausnahmeregelung aus. Der Grund ist, dass der Stadt Essen gesetzlich kein Freiraum gegeben wird, eine Ausnahmeregelung für ein Young-/Oldtimertreffen zu erteilen. Auch eine gesonderte Ausnahmeregelung wird nicht erteilt. Das 2CV-Treffen „Enten-Classic-Day“ findet trotzdem statt – am 17.06.2012 ab 11:00 Uhr. Die Anfahrt, durch die Umweltzone, erfolgt auf eigene Gefahr.

Der ursprünglich geplante Termin zum 3.6.2012 musste wegen Starkregens und der damit verbundenen sintflutartigen Überflutung des Treffengeländes kurzfristig abgesagt werden. Die Veranstalter bitten um Verständnis…

Mehr Infos unter Telefon 02163 / 579696 oder unter www.enten-classic-day.de

Wir freuen uns auf Euch!

Veranstalter:

Treffpunkt Citrön
Inhaber: Oliver vom Berg
Dam 31
41372 Niederkrüchten
Tel.: 02163 / 579696
Fax 02163 / 579697
info@2cvshop.com

—–

Germany’s most important 2CV meeting in the „Ruhrgebiet“ happening this weekend

The countdown is on for the „Enten-Classic-Day“: next Sunday June 03, 2012 from 11:00h CET onwards the 2CV drivers from the Rhineland, the Ruhrgebiet area and of course far beyond also from Netherlands, Belgium etc. meet at the „Dampfe“ (Steam Beer Brewery) located in D-45355 Essen-Borbeck, Heinrich-Braun-Strasse 9-15. „We defy the Pollution Zone“ is the motto of this year’s event and on that day the „Dampfe“ will be firmly in the hands of Citroën 2CV lovers and their vehicles.

The agenda is suited for the whole family: tombola, books, mystery, literature, car talk, culinary specialties in the restaurant area of ​​the „Dampfe“, spare parts and much more is being offered. At the very little ones there’s waiting a petting zoo, playground and a fairy woman. Our French policeman „Le gendarme“ will go back to „on patrol“ so that everyone feels well protected again. He will again govern the parking space and beyond to take care of all visitors young and old … and the „ducks“!

Also, another highlight is upcoming in this year: the „Concours d’Elegance“ (beauty contest) will take place around 15:00 clock. When entering, each visitor gets a small voting card. You will be voting for the most beautiful car by noting down the vehicle’s license plate. The vehicle with the most votes wins the „Concours d’Elegance 2012“. This year, the winner will not only be awarded by a trophy but also receives a voucher for a weekend in a „4-star Steigenberger Hotel“ for two nights for two people including breakfast. The second & third place, „winner up“, is being awarded a trophy in addition to an additional surprise gift.

This year’s motto „We defy the pollution zone“ was created because the city has enlarged in 2012 their environmental zones and the same goes for Essen-Borbeck. Even though multiple applications were made to get an exception for the „Enten-Classic-Day“ but unfortunately no exception was given by the City of Essen. The reason is that the City of Essen is no free administrative power by law to grant an exemption for a vintage car meeting (although other cities may do so, eg. Dusseldorf). Also a special exemption is not granted. The 2CV meeting „Enten-Classic-Day“ will take place anyway – on 06/03/2012 at 11:00 clock. The journey through the pollution zone is at your own risk.

The organizers are happy to welcoming you:

Treffpunkt Citrön
Inhaber: Oliver vom Berg
Dam 31
41372 Niederkrüchten
Tel.: +49 / 2163 / 579696
Fax +49 / 2163 / 579697
info@2cvshop.com

Citroën und die Kunst (3): Der Ami6 – Impressionen eines vergessenen Fräuleins

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Citroën und die Kunst (3): Der Ami6 – Impressionen eines vergessenen Fräuleins
Mai 282012
 

In diesem Jahr standen diverse Citroën-Ausstellungen unter dem Motto „Citroën und die Kunst“, so beispielsweise die Präsentationen auf der Retromobile Paris und der Technoclassica Essen. Das Interesse bei den Fans ist groß, und das Echo ebenso. Zum Wochenende daher folgender Surf-Tipp:

Vor wenigen Tagen erhielt ich einen telefonischen Tip eines Besitzers eines Citroën Ami6, der seinen Wagen in einem unrestaurierten Zustand für die Nachwelt erhält.

Der Fotograf Tim Rehme aus Lemgo hat mit dem Ami eine schöne Fotoserie realisiert – betitelt als „kleiner Franzose, vergessen in einem Hinterhof und dem Verfall preisgegeben. Aber immer noch so zauberhaft schön…“

Mehr Infos und die vollständige Galerie auf

www.timrehme.de

(C) Fotos Tim Rehme.

Vielen Dank!

—–


Citroën Ami6 – Impressions of a forgotten „missis“

As this year’s Citroën slogan for several exhibitions is „Citroën and the arts“ we have received numerous comments and also hints to sites on the web – the latest one we though we should share with you for this weekend:

The photographer Tim Rehme from Lemgo has realized a very nice photo shooting with an almost abandoned Citroën Ami6 which is located at an industrial zone in central Germany.

Titled as „little Frenchman, forgotten in a back yard and exposed to the decay. But still so enchantingly beautiful…“ the gallery certainly is worth a look for those who love the outstanding design of Flaminio Bertoni.

Check it out:

www.timrehme.de

(C) Fotos Tim Rehme.

Thanks to the car owner who pointed us to this site a few days ago!

—–

Citroën AMI6 – Impressions d’une oublie „missis“

Cette année, Citroën a mis en place plusieurs expositions „Citroën et les arts“. Parce que nous avons écrit sur les evenements, nous avons reçu de nombreux commentaires et aussi des conseils àux sites internets – dont la dernière nous avons pensé que nous devrions partager avec vous ce week-end:

Le photographe Tim Rehme de Lemgo a réalisé une serie des photo très agréable avec une Citroën AMI6 qui se trouve dans son jus à une zone industrielle dans le centre de l’Allemagne.

Intitulées comme étant „petit Français, oublié dans une arrière-cour et exposés à la carie. Mais encore si belle à ravir … “ la galerie est certainement en valeur un regard pour ceux qui aiment le design exceptionnel de Flaminio Bertoni.

Voici le site:

www.timrehme.de

(C) Fotos Tim Rehme.

Merci au propritaire de la voiture pour nous informer!

Sommertreffen der Citroën GS-GSA-IG

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Sommertreffen der Citroën GS-GSA-IG
Mai 252012
 

(English below, Nederlands)

Gabi Okner und Günter Busse, die aktiven Macher der GS-GSA-Interessengemeinschaft, laden Fans und Freunde des „kleinen hydropneumatischen Citroën“ zum Sommertreffen vom 20.-22. Juli 2012 ein. Neben dem traditionellen Programm wie Grillen, Teilemarkt, Kaffee- und Kuchenbuffett, Rallye und vielen guten Fachsimpleien über GS/A und die Welt wollen sie mit den anderen Treffenteilnehmern am 21. Juli 2012 die Mineralölraffinerie in Dollbergen besichtigen, bei der auch ein Öl-Werksverkauf angeboten wird. Weitere Infos zum Treffen und den aktuellen Sonderpreisen für Treffenteilnehmer auf der Homepage www.gs-gsa-ig.de.

Hydropneumatische Grüßen senden Euch
Gabi & Günter

—–

Annual meeting of GS-GSA friends

We have received an email which we’d like to share with the rest of you:

„Dear GS and GSA friends!

We heartly invite you to come to the Citroën GS & GSA IG Summermeeting from July 20th – 22nd 2012.

In addition to the traditional program like barbecueing, spareparts market, coffee and cake buffet, rallyes and lots of good shoptalk about GS/A and the world we want to invite you on Saturday to the mineral oil refinery in Dollbergen where we will have a guided tour incl. oil-sale direct from the factory. The link to the pricelist and all details about the meeting you will find onto the homepage www.gs-gsa-ig.de.

We are looking forward to meeting you!!

Hydropneumatic regards
Gabi & Günter

—–

Beste GS en GSA vrienden!

We nodigen jullie van harte uit, om naar de Citroen GS & GSA IG zomerbijeenkomst 2012 te komen.

Naast de traditioneel programma als barbecueing, onderdelenmarkt (kofferbakverkoop), koffie- en taartbuffet, rondrit met vragen en veel goede gesprekken over GS/A en de wereld willen wij met jullie op zaterdag, de petroleumraffinaderij in Dollbergen bezichtigen onder begeleiding inkl. olie-verkoop direkt in de raffinaderij. De link naar de prijslist en alle details over de bijeenkomst vinden jullie volgens gewoonte in de uitnodingng, die ook over de hoofdpagina van onze homepage www.gs-gsa-ig.de berijkbar is.

We verheugen ons op jullie!!
Hydropneumatische groetjes
Gabi & Günter

Citroën SM-Club Deutschland feiert 25-jähriges Jubiläum

 Amicale, Citroën  Kommentare deaktiviert für Citroën SM-Club Deutschland feiert 25-jähriges Jubiläum
Mai 222012
 

(English below, Francais au-dessous)

Der Citroën SM-Club Deutschland e.V. feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Begangen wird dieses Jubiläum im Rahmen des internationalen Citroën SM-Treffens, das vom 25. bis 28. Mai 2012 in der Region Köln-Bonn stattfindet.

Zu diesem Treffen werden rund 120 internationale Teilnehmer samt ihrer Citroën SM im Rheinland erwartet. Höhepunkt wird die für den 27. Mai geplante Überlandfahrt durch die Region Köln-Bonn sein. Für den Nachmittag ist ein Zwischenstopp im Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach vorgesehen.

Der 1987 von sieben Enthusiasten gegründete Citroën SM-Club zählt aktuell 280 Mitglieder. Der Club hat sich auf die Fahne geschrieben, den von 1970 bis 1975 weltweit insgesamt 12.920 mal produzierten Citroën SM bestmöglich zu erhalten. Hierfür werden Ersatzteile gesammelt und sofern möglich auch nachgefertigt.

„Der Citroën SM ist ein Generationen übergreifendes Fahrzeug“, so Jürgen Renner, erster Vorsitzender des Citroën SM-Clubs. „Die Faszination liegt in seinem grandiosen, zeitlosen Design. Die Verbindung eines italienischen Maserati Sportmotors mit einer der damaligen Zeit vorauseilenden Technik machen den Citroën SM unverwechselbar – aber auch sehr anspruchsvoll.“

Soweit die Pressemitteilung der Citroën Deutschland GmbH (CDG) vom 22. Mai 2012, die erneut die sehr gute Zusammenarbeit zwischen dem Hersteller und den Clubs manifestiert. Herzlichen Dank nach Köln!

Download: Pressemitteilung der CDG im Original

Fotos von Karlfried Steinhaus auf Flickr:

http://www.flickr.com/photos/doubchev/sets/72157629933377566/

—–


25 Years of Citroën SM Club in Germany

Citroën Germany has launched a Press Release about the upcoming anniversary celebrations on the prestigious sports coupé produced ca. 40 years ago which we’d like to share with you, our translation:

„…The Citroën SM Club Germany this year celebrates its 25th anniversary in the context of international Citroën SM meeting that takes place from 25 until 28 May 2012 in the Cologne-Bonn region.

At that meeting in the Rhineland some 120 international drivers are expected to come together with their Citroën SM. Highlight is a cross-country parade planned on May 27 through the region of Cologne-Bonn. In the afternoon, a stop at the Castle of Bensberg in Bergisch-Gladbach is planned.

Founded in 1987 by seven enthusiasts, the Citroën SM club currently counts 280 members. The club’s mission is to preserve the Citroën SM in the best possible way. The car was built between 1970 to 1975 in a worldwide total of 12920 units. For this spare parts are being managed and reproduced whenever necessary.

„The Citroen SM is a cross-generation vehicle,“ said Jürgen Renner, chairman of the Citroën SM club. „The fascination lies in its magnificent, timeless design. The combination of an Italian Maserati sports engine with one of those days anticipatory technology make the Citroën SM unmistakable – but also very demanding….“

So far the press release. Thanks to the German subsidiary of Citroën for once more proving that the partnership between the Amicale and the clubs is substantial and confirms the success, innovation power and creativity of the marque over several decades!

Download PDF: Pressemitteilung der CDG im Original

—–

25 ans du Citroën SM Club Deutschland

La Citroën SM Club Allemagne fête cette année son 25e anniversaire. Célébré cet anniversaire est dans le contexte de la réunion internationale des Citroën SM qui prend place le 25 à 28 Mai 2012 à la region Cologne-Bonn.

Lors de cette réunion, certains 120 internationaux proprietaires sont attendus avec leur Citroën SM en Rhénanie. Un des spectacles est preparé pour le 27e Mai ou on fait une parade à travers la région de Cologne-Bonn. Dans l’après-midi, arrêt à Château Bensberg à Bergisch Gladbach est fourni.

Fondée en 1987 par sept amateurs, le club Citroën SM compte actuellement 280 membres. Le club a pour objectif d’obtenir le total des 12920 Citroen SM produits entre 1970 à 1975 de la meilleure façon possible. Pour que cela soit perçu lorsque les pièces de rechange possibles et remises à neuf.

„La Citroën SM est un véhicule tout-génération“, a déclaré Jürgen Renner, président du club Citroën SM. „La fascination réside dans son magnifique design intemporel. La combinaison d’un moteur sportif italien Maserati avec l’un de ceux qui technologies jours d’anticipation rendre la Citroën SM unique – mais aussi très exigeant „.

En ce qui concerne le communiqué de presse, la Citroën Allemagne GmbH (CDG) du 22 Mai 2012, qui se manifeste à nouveau la très bonne coopération entre la marque et les clubs. Merci à Cologne!

Download: Télécharger le dossier du presse par ici.

Die Abenteuer-Winter-Rallye: mit dem Citroën 2CV durch Marokko

 Amicale  Kommentare deaktiviert für Die Abenteuer-Winter-Rallye: mit dem Citroën 2CV durch Marokko
Mai 222012
 

(English below, Francais au-dessous) Seit 1998 organisiert Eric Massiet du Biest verschiedenste Abenteuer-Rallyes mit Traction Avant und 2CV durch Europa, Australien, Amerika oder in Afrika. Seit der ersten „Tracbar Dundee“ durch Australien im Jahr 1998, die „Tracbar Zulu“ 2004, die „Citroën Gaucho“ Rallye durch die chilenischen Anden 2010 bis zur „Citroën Namib“ im letzten Jahr organisiert sein Team der „Équipe T3“ abenteuerliche Rallyes in legendären Fahrzeugen auf den Pisten dieser Welt.

Nun steht die nächste Rallye an – zwischen Dezember 2012 und Februar 2013 werden verschiedene 8-Tages-Touren durch den Süden Marokkos angeboten. Zu Preisen ab 990 Euro können abenteuerlustige 2CV Fahrer in Gruppen bis zu 8 Fahrzeugen auf einer großen Rundreise die Landschaften Marokkos entdecken und dem kalten europäischen Winterwetter für ein paar Tage entfliehen!

Weitere Infos auf der Website:

http://www.t3.fr/

sowie hier:

Download Dossier Deuch Maroc 2012/2013

—–

The Winter Rallye 2012/2013: Escaping frost and enjoying Maroc in a 2CV

Since 1998, Eric Massiet du Biest organized various adventure rallies with Citroën Traction Avant and 2CV through Europe, Australia, America and Africa. His famous tours started with the first „Tracbar Dundee“ crossing Australia in 1998, the African „Tracbar Zulu“ in 2004, the „Citroën Gaucho“ rallye through the Chilean Andes in 2010 up to „Citroën Namib“ last year, along with the team of the „Equipe T3“ for adventurous drivers in legendary vehicles, along the slopes of the world.

Now on their agenda is the next rally – between December 2012 and February 2013, the organisation prepares for a 7-day tour along the trails through the south of Morocco. At prices starting as low as 990 Euro, adventurous 2CV drivers can discover the great sceneries and landscapes of Morocco in groups up to 8 cars on a large round trip, and escape the cold European winter weather for a few days!

For more information visit the website:

http://www.t3.fr/

resp.:

Download Dossier Deuch Maroc 2012/2013

Thanks to Eric Massiet for keeping us updated.

—–

Depuis 1998, le bien connu Eric Massiet du Biest organisé des voyages d’aventure avec divers Traction Avant et 2CV à travers l’Europe, l’Australie, l’Amérique et d’Afrique. Le premier „Dundee Tracbar“ par l’Australie en 1998, le „Tracbar Zulu“ en 2004, le „Citroën Gaucho“ rallye à travers les Andes chiliennes en 2010 et „Citroën Namib“ l’année dernière, l'“Equipe T3″ organise les rassemblements aventureux dans les véhicules légendaires, sur les trails du monde.

Se trouve maintenant au prochain rallye – entre Décembre 2012 et Février 2013, offert différente de 7 jours tournée à travers le sud du Maroc. À des prix commençant à 990 €, aventureux pilotes 2CV dans les groupes jusqu’à 8 voitures sont à découvrir sur une grande tournée, les paysages du Maroc et d’échapper à l’hiver froid européen pour quelques jours!

Pour plus d’informations sur le site:

http://www.t3.fr/

et l’inscription avec des details:

Download Dossier Deuch Maroc 2012/2013

Merci à Eric de nous informer!

Mai 212012
 

Es gibt viele, die sich sicher sind, daß Schokolade glücklich macht. Und viele andere, die das gleiche vom Citroën 2CV behaupten.

Was liegt also näher, als das Beste aus zwei Welten zusammenzubringen, und eine große „Schoko-Ente“ zu bauen?

Der Beweis wurde nun im Rahmen des nationalen 2CV-Treffens im französischen Châteaubriant (44) am letzten Wochenende erbracht (die Amicale berichtete darüber).

Als „kulinarische Weltpremiere“ wurde in einem Projekt von 15 angehenden Pâtissiers der Hotelfachschule „Lycée des Métiers Sainte-Anne“ aus Saint-Nazaire ein gänzlich aus Schokolade bestehender 2CV vorbereitet. Am Original-2CV wurden Formen abgenommen, die dann mit der braunen Masse gefüllt und geglättet wurden. Anschließend wurden die Einzelteile aus Saint-Nazaire nach Chateaubriant transportiert und dort vor den Augen der staundenden Fans zusammengesetzt.

Die vollmundigen Einzelteile waren nach Fertigstellung käuflich zu erwerben, der Erlös ging zugunsten eines Dorfs in Kamerun – wir sind uns allerdings nicht sicher, daß die Teile die Rückreise überstanden haben oder an originalen 2CV später verbaut werden 😉

Ist er nicht süß?

„Citroën und die Kunst“ ist das Motto des Herstellers in diesem Jahr – und wir sind uns sicher, auch branchenübergreifend hier vollmundig beim Thema bleiben zu können 😉

Ach ja, noch ein PS: Die Wissenschafts-Sendung „Quarks und Co.“ analysierte vor einiger Zeit, was wirklich hinter der Vermutung steckt, Schokolade mache glücklich. Der Bericht aus dem Jahr 2008 findet sich auf den Webseiten des WDR.

—–


The 2CV is the sweetest thing. Ever!

About chocolate people say it makes them happy because it triggers some dopamine release in the brain’s reinforcement systems. For others, the 2CV does the same.

So – why not combine the best of both worlds? The „Lycée des Métiers Sainte-Anne“ from Saint-Nazaire presented a nice chocolate 2CV during the French national 2CV meeting.

Isn’t it a sweetheart?

Thanks to Patrick André from Expo Bertoni for this info.


—–

La 2CV est la chose la plus douce. Surtout!

Les gens disent au sujet de chocolat cela les rend heureux, car elle déclenche la libération de dopamine dans les systèmes de renforcement du cerveau. Pour d’autres, la 2CV fait la même chose.

Alors – pourquoi ne pas combiner le meilleur des deux mondes? Le „Lycée des Métiers Sainte-Anne“ de Saint-Nazaire a présenté un bon chocolat „2CV en Chocolat“ lors de la réunion nationale française 2CV.

Vraiment bon a gouter, n’est-ce pas?

Merci à Patrick André de l’Expo Bertoni pour cette info.

Mai 192012
 

(German only)

Am 9. Mai wurde die offizielle Entscheidung des damaligen Präsidentschaftskandidaten und heutigen Präsidenten der 5. Republik, François Hollande, verkündet: er wird seine Parade über die Champs-Elysees in einem Citroën DS5 Hybrid4 Sondermodell „Discoverable“ absolvieren.

Sein Amtsvorgänger Nicolas Sarkozy trat in einem C6 ab. Ist das der automobile Generationenwechsel im Elyseepalast?

Die Wahl des Autos für die Parade, das Défilé, wurde stets mit Spannung erwartet. Welche Marke wird gewählt werden? Wie besonders werden die Staatslimousinen ausfallen? Wie werden die Franzosen auf die „Wahl“ reagieren?

Blicken wir kurz zurück in die Historie der Präsidentenlimousinen. Hier der erste Teil unserer Retrospektive:

Erstmalig trat die Marke Citroën mit dem Traction Avant 15-Six H ins Rampenlicht der staatlichen Fotoshootings. René Coty, Präsident der 4. Republik von 1954-1959, besaß persönlich einen solchen Wagen noch vor Antritt seiner Amtszeit und war mit ihm so sehr zufrieden, daß der Auftrag an den Elysee-Fuhrpark in der Rue du Faubourg-Saint-Honoré ging, zwei weitere Fahrzeuge anzuschaffen, auf Basis des hydropneumatisch gefederten Traction – allerdings mit einem anderem, repräsentativerem Aufbau.

Unter Leitung des bekannten Stylisten Philippe Charbonneaux fertigte das für seine exclusiven Fahrzeugumbauten bekannte Unternehmen „Carrosserie Marius Franay“ zwei Fahrzeuge an. Die erste, geschlossene Staatslimousine wurde 1955 auf dem Pariser Salon de l’Automobile im Grand Palais der Öffentlichkeit vorgestellt. Der zweite Wagen, 1957 unter Chapron karosseriert, wurde als Cabriolet konstruiert und für öffentliche Paraden und Empfänge gedacht. Sie waren über 17 Jahre hinweg im Einsatz des präsidentialen Fuhrparks.

Für den 1959 gewählten Nachfolger Cotys, Général Charles de Gaulle, kam eine Sonderausführung des „Simca Présidence“ zum Einsatz. Die Sonderwerkstatt von Simca in Nanterre wurde beauftragt, zwei viertürige und um 18cm verlängerte Cabriolets zu bauen, mit elektrisch betriebenem Dach und Seitenfenstern, einem Handlauf zur Abnahme der Paraden. Die Radabdeckungen stammten von Facel Vega. Die Innenausstattung wurde durch Henri Chapron gefertigt, der 84PS V8-Motor stammte aus dem Présidence-Modell, mit verstärkter Kühlung, und die Motorhaube zierte eine innenbeleuchtete Kokarde („cocarde“) in den Staatsfarben.

Mit diesem Wagen repräsentierten nicht nur de Gaulle, sondern auch beispielsweise Konrad Adenauer, Nikita Chruschtschow, John F. Kennedy, die Queen Elizabeth II. oder der Schah von Persien bei Staatsempfängen. Georges Pompidou nutzte ebenso diesen Wagentyp. Eines der Modelle („4 PR 75“) wurde auf der Pariser Retromobile im Jahr 2011 durch Artcurial für 117.940 Euro versteigert – die Kosten des Wagens waren bei seiner Produktion mit rund 5.7 Millionen alten Francs beziffert.

Doch eigentlich ist mit Général de Gaulle ein anderes Automobil assoziiert: der Citroën DS19. Das berühmte Attentat von Petit-Clamart, bei dem De Gaulle am 22. August 1962 auf seinem Weg vom Elyseepalast zum Flughafen Villacoublay nur knapp einem Mordversuch der paramilitärischen OAS-Gruppe entkam, bestätigte erneut den legendären Ruf der Göttin. Die aus dem Hinterhalt abgefeuerten Maschinengewehrsalven durchlöcherten an 14 Stellen die Präsidentenlimousine und durchlöcherten 2 Reifen, jedoch wurde keiner der Insassen verletzt und es gelang dem Chauffeur, den Attentätern zu entkommen. Maßgeblich zur Spurstabilität trug die Hydropneumatik des DS bei, die den legendären Ruf der Göttin weiter festigen half.

Später wurde das Attentat von Frederick Forsyth unter dem Titel „The Day of the Jackal“ (deutscher Titel: „Der Schakal“) als Thriller veröffentlicht und mehrfach verfilmt (u.a. 1973 von Fred Zinnemann, gelegentlich auf ARTE und den Dritten Programmen zu sehen).

Der Bericht der Wochenschau:

und eine daraus abgeleitete Werbung von Citroën in Frankreich:

Bis zum Ende seiner Präsidentschaft blieb De Gaulle der DS treu und nahm auch öffentlich dazu Stellung – schließlich verdankte er der innovativen Technologie sein Leben. Im Jahr 1968 entstand eine weitere Präsidentenlimousine, ein DS21, erneut von Chapron karosseriert, inspiriert durch den „DS Majesty“. Madame Yvonne De Gaulle stand die Wahl der Farben zu: die Karosserie wurde in „gris alizé“, das Dach in „gris argenté“ lackiert, während die Lederausstattung des Intérieurs im „cuir fauve“ gefertigt wurde. Die mit 6,53m endlos lang wirkende Karosserie übertraf die des amerikanischen Präsidentenwagens noch um 13cm! Der Wagen war mit allem erdenklichen Komfort ausgestattet. Beispielsweise gab es direkte und indirekte Beleuchtung, eine ausfaltbare Büro-Garnitur, elektrische Fensterheber, einen Klappsitz für den Dolmetscher, Gegensprechanlage, eine kleine Bar mit Kühlschrank, Klimaanlage, beleuchtete Zigarettenanzünder usw.

Der DS21 Présidentielle, Kennzeichen „1 PR 75“, wurde mit einer verstärkten Kühlung ausgestattet, um auch bei Schrittgeschwindigkeit die 2.660kg schwere Sonderlimousine aussen wie innen nicht zum Überhitzen zu bringen. Im November 1968 fertiggestellt, kam die „Staats-Göttin“ dann im Februar 1969 erstmals zum Einsatz. De Gaulle nutzte allerdings die elektrisch verstellbare Trennscheibe zum Fahrer nicht – er pflegte stets den direkten Kontakt zu seinem Chauffeur ohne Nutzung der Gegensprechanlage. 2007 wurde das nach seiner Ausserdienststellung in Privatbesitz übergegangene Prachtstück zum ersten Mal der Öffentlichkeit wieder auf der Pariser Retromobile präsentiert.

Georges Pompidou, leidenschaftlicher Autofahrer und Nachfolger De Gaulles, hielt der Marke Citroën die Treue. Noch zwei Jahre blieb der DS „im Amt“, bis er von einem anderen Wagen abgelöst wurde. Der „SM Présidentielle“, ein von Henri Chapron durchgeführter verlängerter Umbau des Citroën SM Opéra, wurde 1971 gebaut – in zwei Exemplaren, „2 PR 75“ und „3 PR 75“ und löste formal den Simca ab: schließlich gab es kein prestigeträchtigeres Oberklassemodell auf dem französischen Automobilmarkt. Die vorderen Sitze wurden jeweils nach aussen versetzt, mit ihnen dann auch die Lenksäule um 6cm nach links, um für einen mittig platzierten Dolmetscher-Sitz Platz zu schaffen. Das rund 1780kg schwere Cabriolet wurde von dem serienmäßig unverändert übernommenen 2,7L Maserati-Motor auf eine maximale Geschwindigkeit von 170 km/h gebracht. Auch hier kam ein besonderes Getriebe und Kühlung für Paraden bei Schrittgeschwindigkeit zum Einsatz. Es kostete damals umgerechnet rund 700.000 Euro pro Fahrzeug. Bemerkenswert auch die einzigartige Cabriodach-Konstruktion, die nicht nur eine große Dachfläche abdecken musste und bei geöffnetem Zustand nicht die Fahrzeugsilhouette dominieren sollte, sondern zugleich auch im geschlossenen Zustand dem Wagen eine repräsentable Optik gab.

Pompidous Nachfolger, Valéry Giscard D’Estaing setzte die Verbundenheit mit der Marke Citroën aus – ab seinem Amtsantritt 1974 bis zum Ende seiner Präsidentschaft im Jahr 1981 begleitete ihn ein Peugeot 604, den er noch aus der Zeit vor dem Amtsantritt kannte und zu schätzen gelernt hatte. Citroën offerierte ihm damals ein Vorserienmodell des Citroën CX. D’Estaing, der selbst 1,89m Körperlänge besaß, jedoch meinte, die Beinfreiheit für die Fondpassagiere sei ein wenig begrenzt und nutzte den CX nur für längere Dienstreisen. Im Alltagsbetrieb blieb er dem 604 treu.

NB: Ein von Chapron als Landaulet umgebauter Peugeot 604 wurde an den Präsidenten der Republik Niger im Jahr 1978 verkauft, kam aber in Frankreich nie zum Einsatz. Das zweite Landaulet-Exemplar wurde privat an Freddy Heineken nach Holland verkauft und ging nach dessen Tod in den Privatbesitz eines unbekannten Sammlers über.

Teil 2 folgt…

Hier eine schöne Bildergalerie der Präsidenten-Limousinen, (C) AFP / Getty Images / Citroën Communication:

Mai 172012
 

(English below, Francais au-dessous)

Neue historische Dossiers zu Citroën-Modellen

Die vom Conservatoire Citroën, dem historischen Archiv des Unternehmens, veröffentlichten Dossiers sind um weitere historische Modelle ergänzt worden, als letztes steht nun eine umfangreiche C3 5HP-Dokumentation zur Verfügung.

Hier die aktuelle Liste der lieferbaren Dossiers:

* Type A 40,00 € /
* B2, B10 et B12 45,00 € /
* C3 5 HP 30,00 € /
* La Croisière jaune 40,00 € /
* Les autochenilles 45,00 € /
* Les Croisières 55,00 €
* C4 40,00 € /
* C6 45,00 € /
* Utilitaires et Poids lourds C4 C6 45,00 € /
* Rosalie 8 cv 45,00 € /
* Rosalie 10 cv 45,00 € /
* Rosalie 15 cv 45,00 € /
* Les Traction avant 40,00 € /
* La 7 Traction avant 40,00 € /
* La 11 Traction avant 45,00 € /
* La 15 SIX Traction avant 40,00 € /
* De la TPV à la 2 CV 45,00 € /
* 2 CV 4×4 Sahara 30,00 € /
* Ami 6 45,00 € /
* Plant of Javel 45,00 € /
* Plant of Levallois 40,00 € /
* Book about technical evolutions of 2 CV 20,00 €

Sie erhalten eine sehr attraktive Dokumentation über mehr als einhundert Seiten mit Informationen zum jeweiligen Fahrzeugtyp, basierend auf Unterlagen der historischen Sammlung, und u.a. mit folgenden Inhalten:

* Scans von Verkaufsbroschüren, Preislisten und zeitgenössischer Werbung
* Zulassungs-Informationen der frz. „departement des mines“
* Artikel interner Citroën-Publikationen
* etc.

Detailliertere Infos zu verfügbaren Produkten und Bestellformular hier zum Download (PDF)

Die Artikel können mit diesem Bestellformular bei folgender Adresse geordert werden:

PSA PEUGEOT CITROËN
Conservatoire Citroën – CC AN81
Bd André Citroën – BP 13
93601 AULNAY SOUS BOIS CEDEX – FRANCE

Weitere Informationen (in englisch oder französisch):

tel : + 33 1 56 50 80 22
fax : + 33 1 56 50 80 23
email : conservatoire@citroen.com

Unser Dank geht an Mme. Catherine Jeannin vom Conservatoire für die Überlassung dieser Informationen.

—–

Latest Publications from the CITROËN Conservatoire

The number of dossiers and documentation made available by the Archive department of the CITROËN Conservatoire has been enlarged and a quite big number of documents is now available.

As one of the main goals of the organisation is to preserve, classify, organise and make available the historic records of Citroën, the company and its products, especially for the collectors and enthusiasts some often unseen publications and documents are being shared along the dossiers.

The list of available products has been enriched recently, the lastest ones now being:

* Type A 40,00 € /
* B2, B10 et B12 45,00 € /
* C3 5 HP 30,00 € /
* La Croisière jaune 40,00 € /
* Les autochenilles 45,00 € /
* Les Croisières 55,00 €
* C4 40,00 € /
* C6 45,00 € /
* Utilitaires et Poids lourds C4 C6 45,00 € /
* Rosalie 8 cv 45,00 € /
* Rosalie 10 cv 45,00 € /
* Rosalie 15 cv 45,00 € /
* Les Traction avant 40,00 € /
* La 7 Traction avant 40,00 € /
* La 11 Traction avant 45,00 € /
* La 15 SIX Traction avant 40,00 € /
* De la TPV à la 2 CV 45,00 € /
* 2 CV 4×4 Sahara 30,00 € /
* Ami 6 45,00 € /
* Plant of Javel 45,00 € /
* Plant of Levallois 40,00 € /
* Book about technical evolutions of 2 CV 20,00 €

(prices plus shipment, see attached info sheet and order form)

Additional services related to the identification of CITROËN vehicles are being offered. Next to the homologation, a very nice collectors item and prestige product, the „Coffret Légende“ also can be ordered.

Detailed info on products and services by the Conservatoire, order form etc.: Download (PDF)

The products and services can be ordered here:

PSA PEUGEOT CITROËN
Conservatoire Citroën – CC AN81
Bd André Citroën – BP 13
93601 AULNAY SOUS BOIS CEDEX – FRANCE

More info also via phone (english/french):

tel : + 33 1 56 50 80 22
fax : + 33 1 56 50 80 23
email : conservatoire@citroen.com

Thanks to Mme. Catherine Jeannin from the Conservatoire for sharing the info with us – and the collectors.

—–

Dernières publications du Conservatoire CITROËN

Le nombre de dossiers et de documentation mis à disposition par le département des Archives du CITROËN, Le Conservatoire, a été agrandi et un nombre assez grand nombre de documents est maintenant disponible.

Comme l’un des principaux objectifs de l’organisation est de préserver, classifier, organiser et rendre accessibles les documents historiques de Citroën, la société et ses produits, en particulier pour les collectionneurs et les passionnés des publications souvent invisibles et les documents sont partagés sur les dossiers.

La liste des produits disponibles s’est enrichie récemment, les dernières étant celles aujourd’hui:

* Type A 40,00 € /
* B2, B10 et B12 45,00 € /
* C3 5 HP 30,00 € /
* La Croisière jaune 40,00 € /
* Les autochenilles 45,00 € /
* Les Croisières 55,00 €
* C4 40,00 € /
* C6 45,00 € /
* Utilitaires et Poids lourds C4 C6 45,00 € /
* Rosalie 8 cv 45,00 € /
* Rosalie 10 cv 45,00 € /
* Rosalie 15 cv 45,00 € /
* Les Traction avant 40,00 € /
* La 7 Traction avant 40,00 € /
* La 11 Traction avant 45,00 € /
* La 15 SIX Traction avant 40,00 € /
* De la TPV à la 2 CV 45,00 € /
* 2 CV 4×4 Sahara 30,00 € /
* Ami 6 45,00 € /
* Plant of Javel 45,00 € /
* Plant of Levallois 40,00 € /
* Book about technical evolutions of 2 CV 20,00 €

(prix ainsi que l’expédition, voir la feuille d’info ci-jointe et formulaire de commande)

Des services supplémentaires liés à l’identification des véhicules CITROËN sont offerts. A côté de l’homologation, un très bel objet collectionneurs et des produits de prestige, la „Légende Coffret“ peut également être commandé.

Informations détaillées sur les produits et services par le Conservatoire, etc formulaire de commande: Télécharger (PDF)

Les produits et services peuvent être commandés ici:

PSA PEUGEOT CITROËN
Conservatoire Citroën – CC AN81
Bd André Citroën – BP 13
93601 AULNAY SOUS BOIS CEDEX – FRANCE

plus d’info par telephone (en anglais/francais):

tel : + 33 1 56 50 80 22
fax : + 33 1 56 50 80 23
email : conservatoire@citroen.com

Merci à Mme. Catherine Jeannin du Conservatoire pour le partage de l’information avec nous – et les collectionneurs!